Square Enix @E3: Shadow of the Tomb Raider, Just Cause 4 und noch ein paar Trailer

      Square Enix @E3: Shadow of the Tomb Raider, Just Cause 4 und noch ein paar Trailer

      Weiter gehts auf der E3 2018, nun ist Square Enix an der Reihe, uns die Neuheiten vorzustellen. Die PK war allerdings etwas… unterwältigend.

      Shadow of the Tomb Raider

      Das Prequel zu Rise of the Tomb Raider zeigt uns, wie Lara Croft zum Tomb Raider wurde, während sie eine Maya Apokalypse verhindern muss. Square Enix hat am Kampfsystem geschraubt, Bewegungen sind natürlicher und auch unter Wasser kann sich Lara nun deutlich freier bewegen. Das gezeigte Material sah jedenfalls sehr beeindruckend aus mit einem äußerst umfangreichen Kampfsystem und, wie auch schon beim Vorgänger, einer sehr beeindruckenden Grafik. Viel mehr gaben der Story Trailer und das Gameplay Footage nicht her.

      Das Kampfsystem mit seinen unzähligen Möglichkeiten sah jedenfalls sehr spannend aus. Lara kann nahezu alles, was sie so im Dschungel findet nutzen, um ihre Gegner abzulenken, auszuschalten, oder sich vor ihnen zu verstecken. Mehr war der Präsentation allerdings nicht zu entnehmen.

      Der Release ist für den 14. September 2018 angesetzt und es erscheint auf PC, PS4 und Xbox One.

      Kingdom Hearts III

      Das Crossover aus Disney und Square Enix Charakteren bekommt Zuwachs. Die Frozen Charaktere stoßen hinzu und dürfen nun gemeinsam mit Sora wieder einmal die Welt retten.

      Sehr viel mehr gab der kurze Trailer, den wir auch schon bei Microsoft gesehen haben, nicht her. Release-Termin ist der 29. Januar 2019.

      Just Cause 4

      Hier gab es wieder ein paar mehr Informationen. In Just Cause 4 verschlägt es Rico Rodriquez in das fiktive Südamerikanische Land Solice, wo ihm eine ganze Armee AI-gesteuerter Gegner entgegensteht. Die Gegner, angeführt von Alicia, sollen durch die neue KI weit cleverer und tödlicher agieren als bisher.

      Eine neue Physik-Engine ermöglicht eine komplett zerstörbare Spielwelt, die außerdem noch von extremen Wetterlagen heimgesucht werden kann. Tornados, Sandstürme und vieles mehr bedrohen die Protagonisten nun neben den üblichen Bösewichten zusätzlich. Die neue Apex Engine soll außerdem eine weit höhere Sichtweite ermöglichen als bislang.

      Just Cause 4 ist natürlich wieder Open World und wie Square Enix es nennt „Go Anywhere, do anything“ – also in Kurz: Macht was immer ihr wollt. Dafür wurde auch Ricos Grapple überarbeitet und bietet nun noch weitere Möglichkeiten zur Nutzung und ist besser auf die persönliche Spielweise anpassbar.

      Release-Termin ist der 04. Dezember 2018.

      The Quiet Man

      Ein neues Franchise wurde auch angeteasert. „The Quiet Man“ dreht sich um einen tauben Protagonisten ohne Namen, der im Trailer einfach irgendwelche bösen Typen vermöbelt. Viel mehr wurde noch nicht verraten. Release soll irgendwann 2019 sein.

      Auch der offizielle Twitter Account des Spiels ist eher uninformativ am Start. Insgesamt war die Square Enix PK recht ernüchternd und jetzt eher wenig spannend. Aber immerhin gab es ein wenig neues Material zu Shadow of the Tomb Raider.

      Gaming-Notebooks bei notebooksbilliger.der

      News E3 2018

      Das könnte dich auch interessieren

      Hinterlasse einen Kommentar

        Abonnieren  
      Benachrichtige mich bei