Steht das Google-Tablet vor der Tür?

Seit letztem Jahr lesen wir immer etwas über das geheimnisvolle Google-Tablet. Googles  Eric Schmidt kündigte das Gerät bereits Ende 2011 an. Bislang konnte man nicht viel in Erfahrung bringen.

Es soll einen Tegra 3 unter der Haube haben und eine Auflösung von 1280 x 768 bieten. Nicht von Motorola Mobility, sondern von ASUStek soll das Gerät gefertigt worden-  und dies, obwohl Motorola zu Google gehört. So soll das Tablet 7″ groß sein, im Juni ausgeliefert werden um dann im Juli endgültig im Handel aufzuschlagen. 

Realistisches Datum? Durchaus! Vorgestellt werden könnte das Google-Tablet unter Umständen zur Entwicklerkonferenz Google I/O, die vom 27. bis 29. Juni im Moscone Center, San Francisco stattfindet. Im ersten Akt sollen 600.000 Gerät zu uns gebracht werden, insgesamt plant man 2012, 2 bis 2,5 Millionen Exemplare zu verkaufen.  199 Dollar? Ein durchaus machbarer Preis. Befeuert wurden die Spekulationen nun auch durch aufgetauchte Benchmark-Ergebnisse auf Seiten von Rightmark. Diese zeigen zwar nicht viel, aber lassen den ersten Codenamen des Gerätes, den Chipsatz und die verwendete Version von Android (4.1) vermuten. Ob was dran ist an den Benchmarks? Ich sage mal, dass wir Ende nächsten Monats Bescheid wissen. Die Wahrscheinlichkeit des Erscheinens ist hoch – fast so hoch, wie ich mir eines der Geräte zulegen werde.

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Steht das Google-Tablet vor der Tür?"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Ich freu mich drauf! 🙂

wpDiscuz