Surface-Konkurrenz: Lenovo Yoga Duet 7i vorgestellt

Surface-Konkurrenz: Lenovo Yoga Duet 7i vorgestellt

Das neue 2-in-1 von Lenovo sieht aus wie ein Surface Pro 7. Dazu hat es LTE und die Bluetooth-Tastatur gehört zum Lieferumfang.

Das 2-in-1-Gerät verfügt über einen 13-Zoll-IPS-2K-Touchscreen und soll bis zu 10,8 Stunden Akkulaufzeit bieten. Das Yoga Duet 7i hat aber auch starke innere Werte. Käufer können zwischen einem Intel Core i3, i5 oder i7 der 10. Generation wählen.

Je nach Prozessor gibt es dann 4, 8 oder 16 GB Arbeitsspeicher. Der interne Speicher wird zwischen 128 GB und 1 TB groß sein. Für die Grafik sorgt eine Intel Iris Plus-GPU und mit einer Infrarotkamera soll der Login via Windows Hello blitzschnell gehen. Das Alles bei einem Gewicht von 1,16 kg.

Die Ähnlichkeit zum Microsoft Surface Pro 7 ist nicht von der Hand zu weisen. So hat das neue Tablet von Lenovo einen Ständer auf der Rückseite, der sich in verschiedenen Winkeln positionieren lässt. Allerdings kommt die abnehmbare Tastatur des Lenovo Yoga Duet 7i mit Bluetooth. Damit kann sie auch verwendet werden, wenn sie nicht am Tablet angesteckt ist. Das kann das Surface Pro 7 nicht von sich behaupten. Außerdem gehört die Tastatur zum Lieferumfang des Lenovo Yoga Duet 7i.

Statt einen Surface Pen separat dazu kaufen zu müssen, legt Lenovo auch noch einen passenden Stift bei – den Lenovo E-Color Pen. Damit funktionieren Programme wie Adobe Illustrator noch besser.


Bei den Anschlüssen setzt das Lenovo Yoga Duet 7i auf 3x USB 3.1 Gen 1, einen SD-Kartenleser und eine Klinkenbuchse. Zur Datenübertragung gibt es noch WiFi-6 und optional LTE.

Das komplette Paket des Lenovo Yoga Duet 7i – inklusive Tastatur und E-Color Pen – fängt preislich bei 1.199 Euro an. Zur Einordnung: ein Microsoft Surface Pro 7 fängt inklusive Tastatur bei etwa 1000€* an. Lenovo gibt Juni 2020 als Lieferdatum an.

Lenovo Convertibles bei uns im Shop

Quelle & Bilder: Lenovo

*Stand Mai 2020

Veröffentlicht von

Gamer, Filmliebhaber & Hobby-Fotograf – also alles was eine gute Geschichte erzählt. Großer Fan von durchdachten Produkten und Privatsphäre. Nach zehn Jahren im Google-System derzeit im Apple-Kosmos unterwegs und soweit zufrieden.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.