Surface Pro 3 und Surface 3 – Ein Vergleich

Surface Pro 3 und Surface 3 – Ein Vergleich

de-MSDE-L-Surface-256GB-i5-PS2-00004-mnco

Vor kurzem erst hat Microsoft mit dem Surface 3 einen neuen Tablet-Ultrabook Hybriden vorgestellt. Namentlich orientiert es sich dabei direkt an dem bereits seit einiger Zeit erhältlichen Surface Pro 3. Doch wo liegen eigentlich die Unterschiede zwischen den beiden Geräten? Wir haben den Vergleich für euch.

Alle technischen Unterschiede haben wir hier für euch zusammengefasst:

Surface 3 Surface Pro 3
Prozessor Intel Atom x7-Z8700 Intel Core i3,5 oder 7
Arbeitsspeicher 2-4 GB 4-8 GB
Display 10,8″ 1920x1280px LED-Multitouch-Display 12″ 2160x1440px LED-Multitouch-Display
Interner Speicher 64 oder 128 GB 64 – 512 GB SSD
Anschlüsse USB 3.0, Mini-DP, Micro-SD-Cardreader (SDXC), Micro-USB, 3,5mm Klinke (4-Pol.) USB 3.0, Mini-DP, Micro-SD-Cardreader (SDXC), 3,5mm Klinke (4-Pol.)
Kameras 8 MP Rückseitig, 3,5 MP Front 5 MP Front- und Rückseitig
Kickstand 3-Stufig verstellbar Stufenlos verstellbar
Akkulaufzeit bis zu 10 Stunden bis zu 9 Stunden
Abmessungen (BxHxT) 267x187x8,7mm, 662g (BxHxT) 292x201x9,1mm, 800g
Lieferumfang Surface 3, Netzteil, 12 Monate Office 365 Personal Surface Pro 3, Surface-Stift, Netzteil

Bei den technischen Daten gibt es also schon mal einige Unterschiede. Und was bedeutet das in der Praxis?

MS_Surface_2_Power_Cover_1

Leistung

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass sich das Surface 3 eher an diejenigen Nutzer richtet, die viel Wert auf Mobilität legen, dabei aber keine Höchstleistungen benötigen. Zusammen mit Surface-Stift und Typecover ergibt sich das perfekte mobile Arbeitsgerät zum schreiben oder präsentieren.

Das Surface Pro 3 hingegen setzt auf volle Leistung, sodass selbst anspruchsvolle Aufgaben wie Videoschnitt, Fotobearbeitung oder ähnliches möglich sind.

Display

Das Display des Surface 3 bietet zwar eine etwas geringere Auflösung, durch die kleinere Diagonale bieten aber Surface 3 und Surface Pro 3 die gleiche „Schärfe“: Beide Displays weisen eine Pixeldichte von 216,33 PPI auf. Qualitativ sind die Displays also mehr oder weniger identisch.

Anschlüsse

Hier gibt es bis auf den Stromanschluss keinen Unterschied. Während das Surface 3 per Micro-USB geladen wird, kommt beim Surface Pro 3 ein proprietärer magnetischer Anschluss zum Einsatz.

en-INTL-L-Surface-Pro3-Docking-Station-3Q9-00001-mnco

Erweitern lassen sich beide Modelle per Docking-Station. Das Surface Pro 3 kann damit um 5 USB-Anschlüsse (3x USB 3.0, 2x USB 2.0), Ethernet und einen Mini-DisplayPort erweitert werden. Zudem wird das Tablet über die Dock geladen. Beim Surface 3 stehen 4 USB Anschlüsse, jeweils zwei USB 3.0 und USB 2.0, nebst Ethernet und Mini-DisplayPort zur Verfügung und es wird per Dock direkt mit Strom versorgt.

Zubehör

Das Zubehör passt bis auf wenige Ausnahmen bei beiden Modellen, auch wenn es nicht immer empfehlenswert ist.

Surface Pro 3 Kompatibilität:

Surface Pro 3 Kompatibilität

Surface 3 Kompatibilität:

Surface 3 kompatibilität

 

Hinweis: Der Surface-Stift des Surface Pro 3 passt natürlich auch zum Surface 3. Hier hat sich in der Übersicht ein Fehler eingeschlichen.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar