Telefonieren aus der Klötzchenwelt: Verizon baut Smartphones in Minecraft

Minecraft_Smartphone_1200px

Heilig’s Klötzle! Dass man im Open-World-Spiel Minecraft so ziemlich alles bauen kann, weiß man spätestens seit einer digitalen 1:1-Umsetzung der Enterprise D und der Konstruktion einer funktionierenden CPU. Der Telekommunikationsdienstleister Verizon setzt noch einen drauf und präsentiert ein In-Game-Smartphone, mit dem Videotelefonie und Surfen möglich ist.

Smartphone aus Minecraft-Blöcken

Verizon hat das digitale Smartphone zusammen mit Minecraft-Bloggern wie CaptainSparklez und SethBling entwickelt, die das Produkt in Videos vorstellen. Zugrunde liegt die Web Application Boxel, die Websiten und Videos in Minecraft-Blocks konvertieren kann, was eine Live-Darstellung der Inhalte im Spiel ermöglicht.

Das Smartphone fertigt man aus acht Teilen Eisen und einem Teil Glas. Machen sie in Shenzhen bestimmt auch nicht anders. Zugegeben, das betongraue Gehäuse und das Display mit einer Auflösung von etwa 30 x 40 Pixeln kann nicht mit aktuellen Smartphones mithalten. Aber die grundlegende Funktionalität ist da: Mit dem In-Game-Telefon kann man Videotelefonate absetzen und empfangen. Man sieht das Gesicht des Gesprächspartners in Klötzchengrafik und kann mit etwas Glück einen Gesichtsausdruck entziffern. Das Bild verändert sich in Echtzeit. Der Gesprächspartner sieht umgekehrt den Minecraft-Avatar im Spiel, der vor dem virtuellen Smartphone steht. Die Audioübertragung klappt problemlos.

verizon_minecraft_internet

Grobes Vergnügen: Selfies, Videotelefonie und Webbrowsen

Außerdem lässt sich mit dem Verizon-Smartphone im Internet surfen. Aufgrund der äußerst groben Auflösung erkennt man zwar Webseiten wieder, die man zuvor schon mal gesehen hat. Aber Lesen oder Bilder erkennen ist nur bei sehr großen Schriftgrößen und Darstellungen möglich.

Es ist dem Minecraft-Spieler auch möglich, einen Selfie-Stick zu erschaffen. Verwendet man ihn zusammen mit dem Smartphone, kann man Selfies von seinem Avatar knipsen und per MMS an ein Telefon in der realen Welt schicken.

verizon_minecraft_videocall

Minecraft lädt dazu ein, viel Zeit im Spiel zu verbringen und seiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Da ist Umsetzung einer spaßigen und stilvollen Kommunikationsmöglichkeit nur konsequent. Und endlich kann man auf die beliebte Frage „Wo bist du?“ beim Anruf über Smartphone antworten: „Minecraft.“

 

Im Shop: Echte Smartphones

 

Bilder: Verizon

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Anton Weste

Ich bin Redakteur, Autor und Game Designer und habe an Fantasy-Rollenspielen wie "Das Schwarze Auge: Drakensang" mitgewirkt. Wenn ich nicht gerade tippe, philosophiere ich über Hollywood-Filme, zocke am PC oder ertüchtige mich beim Hockey, Fußball und Wandern.
Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt, News, Smartphone abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.