Test: 17,3″ Notebook mit FullHD-Display und UHD-Support – Toshiba Satellite P70-A-104

Toshiba Satellite P70-A-104 Aufmacher

Toshiba Satellite P70-A-104

Mit dem Satellite P70-A-104 bietet Toshiba ein leistungsstarkes und schickes 17,3-Zoll-Notebook an. Der aus gebürstetem Aluminium gefertigte Laptop ist durch seine großen Abmessungen und seinem Gewicht mehr für den Arbeitsplatz gedacht, als für unterwegs. Außer, Ihr hab eine Mitgliedschaft im Fitness Klub und die 3 kg vom Satellite P70-A-104 sind für Euch eine Kleinigkeit.

Das neue Notebook von Toshiba basiert auf neuster Hardware und das große Display löst mit Full-HD auf. Über die HDMI-Buchse könnt Ihr das Grafik-Signal auch in 4k (Ultra HD) ausgeben. Dazu braucht Ihr jedoch auch den passenden Fernseher 🙂

Was das Toshiba Satellite P70-A-104 sonst noch zu bieten hat, könnt Ihr hier nachlesen.

Toshiba Satellite P70-A-104 HW-2

Toshiba Satellite P70-A-104 HW-2

Display

Dem Satellite P70-A-104 hat Toshiba ein 43,9 cm (17,3 Zoll) großes TruBrite TFT Hochhelligkeits-Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung spendiert. Die Auflösung beträgt hierauf 1920 x 1080 Bildpunkte, also Full-HD. Der 16:9-Bildschirm unterstützt jedoch keine Touch-Eingaben.

Am Notebook befindet sich eine HDMI-Buchse, über die Ihr auch einen weiteren Monitor anschließen könnt. Auf dem externen Bildschirm oder Ultra-HD-Fernseher könnt Ihr das Signal der Grafikkarte auch in Ultra HD (3840 × 2160) ausgeben. Ultra HD wird auch gerne als 4K-Auflösung bezeichnet. Die Ausgabe über die Geforce-Grafik kann auch in 3D erfolgen. Auch hierfür braucht Ihr einen passenden Bildschirm und eine 3D-Brille. Am besten gleich einen UHD-Bildschirm mit 3D-Unterstützung.

Hardware

Die innere Hardware vom Satellite P70-A-104 basiert auf einem Gespann von Intel QuadCore-CPU und dedizierter Nvidia Grafik mit 2 GB Videospeicher. Der Intel Core i7-4700MQ Prozessor der 4. Generation (Haswell) arbeitet bei einem Grundtakt von 4x 2,4 GHz. Im Turbomodus wird der Grundtakt automatisch und bei ausreichender Kühlung bis auf 3,4 GHz angehoben. Auf der DIE des Intel Prozessors befindet sich auch die Intel HD Grafik 4600. Als dedizierte Grafik setzt Toshiba auf eine Nvidia Geforce GT 745M.

Über die Optimus-Technologie der Nvidia Grafikkarte könnt Ihr jederzeit zwischen der Intel- und der Nvidia-Grafik umschalten. So könnt Ihr unterwegs mit der Intel Grafik und zu Hause oder im Büro mit der schnelleren Nvidia Grafik arbeiten oder spielen.

Toshiba Satellite P70-A-104 HW-11

Zwei Dimm-Sockel sind noch frei bestückbar

Den Arbeitsspeicher hat Toshiba mit zwei Modulen mit je 4 GB ausgestattet. Das heißt, es sind in diesem Notebook 8 GB DDR-3 mit 1600 MHz verbaut. Zwei weitere DIMM-Sockel sind noch frei bestückbar. Diese findet Ihr unter der rückseitigen Serviceklappe

Laufwerke

Als Festplatte ist eine 2,5-Zoll-Platte der Travelstar 5K1000-Serie von HGST (Western Digital) verbaut. Diese hat ein Fassungsvermögen von 1000 GB, wobei 37 GB vom vorinstallierten System belegt sind. Auf einer versteckten Partition mit rund 12 GB befinden sich die Wiederherstellungsdateien. CD- oder DVD-Medien liegen keine bei. Das Satellite P70-A-104 von Toshiba könnt Ihr auch mit einer weiteren Festplatte oder einem SSD-Modul bestücken. Hierzu besitzt das Notebook einen zweiten freizugänglichen Einbauplatz.

Toshiba Satellite P70-A-104 HW-13

Als optisches Laufwerk kommt ein Blu-ray-Brenner von Pioneer zum Einsatz.

Anschlüsse

Am 17,3″-Notebook findet Ihr verschiedene Anschlüsse für Monitore, externe USB-Hardware oder Speicherkarten. Auf der linken Seite befinden sich zwei USB-3.0-Buchsen und die RJ-45-Buchse (GBit-LAN). Auf der gegenüberliegenden Seite findet Ihr zwei weitere USB-3.0-Buchsen mit USB Sleep-and-Charge-Funktion und je einen VGA- und HDMI-Anschluss. Der HDMI-Ausgang unterstützt die Ausgabe in Ultra HD und in 3D. Den Kartenleser für SD- und MMC-Karten hat Toshiba vorne unter der Handballenauflage platziert.

Tastatur und Touchpad

Toshiba Satellite P70-A-104 Tastatur

Die große Tastatur mit zusätzlichem Ziffernblock besitzt eine zuschaltbare Hintergrundbeleuchtung. Das in der Handballen eingelassene Clickpad unterstützt Multi-Touch-Eingaben und Gestensteuerung. Über eine Funktionstaste könnt Ihr das Touchpad deaktivieren. Ist dieses deaktiviert, signalisiert eine LED im Touchpad, das dieses derzeit nicht auf Eingaben reagiert.

Benchmarks

Wie gut die Hardware arbeitet haben wir mit verschiedenen Benchmark-Programmen ermittel. Der Windows 8 eigene Leistungsindex zeigt eine Gesamtbewertung von 5.9, wobei das schwächste Glied die Festplatte ist. Die Werte vom 3D Mark Benchmark-Programm haben wir in der nachfolgenen Tabelle zusammen gefasst und mit dem Gaming-Notebook MSI GS70-65M21621 und Toshiba Satellite L50-A-10Q verglichen:

Benchmark-Vergleich – 3D Mark
Hersteller MSI Toshiba  Toshiba 
Modell GS70-65M21621 Satellite
L50-A-10Q
Satellite
P70-A-104
Icestorm 87.654 60.444 64.288
Cloudgate 12.079 6.720 7.347
Firestrike 2.162 1.008 1.330

 

weitere Benchmark-Vergleich
Hersteller Toshiba  Toshiba 
Modell Satellite L50-A-10Q Satellite P70-A-104
PC Mark 7  3.237 3.410
3D Mark 11 E 3.203 3.605
3D Mark 11 P 1.991 2.359
3D Mark 11 X 557 724

Benchmarks der internen Festplatte

Die maxiale Transferrate der eingebauten Festplatte wurde mit von HD Tune Pro mit von 110,1 MB/s gemessen, was recht flott ist. Auch Crystal Disk Mark ermittelte ähnlich gute Werte.

Hitzeentwicklung und Lautstärke

Die silberfarbenen Gehäuseschalen (Displaydeckel und bei der Tastatur), die Toshiba beim Satellite P70-A-104 aus gebürstetem Aluminium gefertigt hat, leiten die entstehene Wärme der Hardware gut ab. Im Belastungs- und Spieletest bliebt die linke Seite der Handballenauflage von der Hitzeentwicklung verschont. Das ist auch gut so, denn hier befinden sich die wichtigen Gamertasten (WASD) . Anders sieht es auf der gegenüberliegenden Seite aus. Hier konnten wir bis zu 42 Grad messen, was sich jedoch deutlich wärmer anfühlte.

Das Belüftungssystem arbeite sehr leise. Nur direkt an den seitlichen Belüftungsschlitzen (nur rechts am Notebook) konnten wir den Lüfter hören. Bei einem normalen Sitzabstand von 50 – 75 cm war das Belüftungssystem nicht hörbar.

Toshiba Satellite P70-A-104 Hitzeentwicklung

Hitzeentwicklung bei CPU / GPU-Belastung

Akku-Laufzeiten

Die Akku-Laufzeiten mussten wir diesmal mit Battery Mon ermitteln, denn Battery Eater wollte nicht laufen. Wir haben dennoch drei Zeiten zum Akku ermitteln können. Der wechselbare Lithium-Ionen-Akku mit 48 Wh hält unter Belastung der Nvidia Grafikkarte rund 38 Minuten durch. Wird nur die integrierte HD Grafik der CPU benutzt, erhöht sich die Akku-Laufzeit auf rund 200 Minuten.

Toshiba Satellite P70-A-104 Akku

Der Ladezyklus dauert rund 107 Minuten um eine 100 % Ladung zu erreichen.

Fazit

Toshiba Satellite P70-A-104 HW-3

Das Toshiba Satellite P70-A-104 Notebook konnte in fast jeder Hinsicht überzeugen. Die schnelle Hardware und der Blu-ray-Brenner machen aus dem Toshiba eine solide Multimedia-Plattform. Auch spielen ist mit der Kombination aus QuadCore-CPU von Intel und Nvidia Grafik auf dem 43,9 cm großen Full-HD-Display gut möglich. Bei Crysis 3 schaffte das Hardware-Gespann in der Full-HD-Auflösung rund 50 Frames/s.

Auf dem großen Display lässt sich übersichtlich arbeiten, Filme betrachten oder spielen. Jedoch verleitet die Kacheloberfläche vom Windows 8 dazu, dass man dieses auch zur Toucheingabe nutzen will, jedoch ist dieses nicht berührungsempfindlich. Außer Fingerabdrücke zeigt sich das Full-HD-Display von den Berührungen unbeeindruckt.

Das Chassis, welches Toshiba hauptsächlich aus gebürstetem Aluminium gefertigt hat, fühlt sich nicht nur gut an, sondern verleiht dem Notebook eine gute Stabilität. Außerdem leitet das Aluminium die entstehende Wärme der inneren Hardware sehr gut ab. Nur auf der rechten Seite der Handballenauflage wird es mit 42 Grad sehr warm.

Das Toshiba Satellite P70-A-104 Notebook könnt Ihr bei uns im Shop für 1143 € bestellen.

Technische Daten (Herstellerangaben)

Toshiba Satellite P70-A-104
Prozessor
  • Intel Core i7-4700MQ Prozessor der 4ten Generation mit Intel Turbo Boost Technologie 2.0
  • Taktfrequenz : 2,4 / 3,4 Turbo GHz
  • 3rd level cache : 6 MB
Betriebssystem
  • Windows 8 64-Bit (vorinstalliert)
Arbeitsspeicher (RAM)
  • 8.192 (4.096 + 4.096) MB
  • max 32 GB
  • Technologie : DDR3L RAM (1.600 MHz)
  • 4 S0-Dimm-Steckplätze (2 Frei)
Festplatte
  • Kapazität (formatiert) : 1 TB
  • U/Min : 5.400 U/min
optisches Laufwerk
  • Blu-ray Brenner
Bildschirm
  • 43,9 cm (17,3-Zoll) Bildschirmdiagonale
  • Toshiba TruBrite FHD TFT Hochhelligkeits-Display
  • LED-Hintergrundbeleuchtung
  • 16:9 Seitenverhältnis
  • Auflösung : 1.920 x 1.080
Grafikadapter
  • NVIDIA GeForce GT 745M
  • CUDA Technology
  • NVIDIA Optimus Technology
  • 2048 MB DDR3 Videospeicher
Schnittstellen
  • 1 × externer Monitor
  • 1 × RJ-45
  • 1 × Kopfhörer (Stereo)
  • 1 × Mikrofon
  • 1 × Multi-Kartenleser (SD / MMC)
  • 2 × USB 3.0
  • 2 × USB 3.0 unterstützt USB Sleep-and-Charge
  • 1 × HDMI-Ausgang unterstützt Ultra HD-Format und 3D-Funktion
  • 1 × integrierte 2.0MP FHD Web-Kamera (1.980 x 1.080) mit eingebautem Mikrofon
Drahtlose Kommunikation
  • WLAN 802.11b/g/n
Drahtgebundene Kommunikation
  • Gigabit Ethernet LAN
Sound System
  • 24-bit stereo
  • 4x Harman Kardon Lautsprecher mit 6 Watt
  • DTS Studio Sound
Tastatur
  • 87 Tasten
  • mit Hintergrundbeleuchtung
  • 10-stelliger Ziffernblock
Maus/Touchpad
  • Clickpad mit Multi-Touch
  • Gestensteuerung
Akku
  • Lithium-Ionen
  • max. Akkulaufzeit : bis zu 3 Std. 30 Min.
Abmessungen
  • 418,4 x 272,5 x 28 mm
  • 33,7 mm(Rückseite)
Gewicht
  • 3 kg
Bundled Software
  • DTS Studio Sound
  • McAfee Internet Security
  • Microsoft Office 2013
  • TOSHIBA Desktop Assist
  • TOSHIBA Display Utility
  • TOSHIBA Eco Utility
  • TOSHIBA Function Key
  • TOSHIBA Media Player by sMedio TrueLink+
  • TOSHIBA PC Health Monitor
  • TOSHIBA System Settings
Sicherungseinrichtungen
  • Benutzer Passwort
  • Festplatten-Passwort
  • Supervisor Passwort
  • Kensington-Lock
avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Test: 17,3″ Notebook mit FullHD-Display und UHD-Support – Toshiba Satellite P70-A-104"

Benachrichtige mich zu:
avatar
trackback

[…] test-173-notebook-mit-fullhd-display-und-uhd-support-toshiba … […]

trackback

[…] test-173-notebook-mit-fullhd-display-und-uhd-support-toshiba … […]

trackback

sarenza

Many thanks for providing this kind of a fantastic report, it was outstanding and very insightful. as a initial time visitor to your site I am extremely impressed. I found a good deal of informative stuff in your report. Hold it up. Thank you.

avatar
Gast

Frage ist im Laptop eine extra Stromsicherung verbaut…
ich bekomme keinen Strom über das Akku und über das Netzteil
das gesamte Laptop bleibt dunkel
der Fehler trat auf nachdem das Laptop gestartet werden sollte
was für ein Fehler kann es sein
Gruß Michael Henk

wpDiscuz