Test: ASUS ROG Zephyrus GX501VI-GZ020T – kraftvolles und dünnes Gaming-Notebook

Mit dem Zephyrus GX501VI-GZ020T der Republic of Gamers hat ASUS ein sehr ungewöhnliches Gaming-Notebook der Extraklasse geschaffen. Das 16,9 mm flache Gaming-Notebook von ASUS steckt in einem 2.240 g leichten Gehäuse aus einer Magnesium-Aluminium-Legierung, das einige Highlights in sich birgt. Klappt man das Notebook auf, fällt einem sofort das ungewöhnliche Design auf. ASUS hat die Tastatur komplett nach vorne gezogen und auf eine Handballenauflage mit integriertem Touchpad verzichtet. Außerdem hebt sich das Notebook beim Aufklappen hinten an, so dass die Abwärme besser nach außen geleitet wird. Im Inneren hat der taiwanesische Hersteller das Beste verbaut, was der Markt derzeit hergibt.

➦ Asus ROG Gaming-Notebooks bei uns im Shop

Ansichten

Display

Beim Gaming-Notebook der ROG-Serie verwendet ASUS ein 15,6 Zoll großes Display. Die native Auflösung liegt bei 1.920 x 1.080 Pixel, was Full HD entspricht. ASUS hat hier ein entspiegeltes Display mit 120 Hz und G-SYNC Support verbaut. Die hohe Bildwiederholrate ermöglicht bei schnellen FPS-Shootern eine ungebremste Reaktion. Der Betrachtungswinkel ist sehr gut und der Bildschirminhalt lässt sich aus fast jedem Winkel verlustfrei einsehen. Die durchschnittliche Ausleuchtung liegt bei 269 cd/m2 und die Pixeldichte beträgt 127,3 ppi.

Hardware

Im Inneren sorgt ein Intel® Core™ i7-7700HQ Prozessor für die Rechenpower. Hierbei handelt es sich um eine Quad Core CPU der 7. Generation, der Kaby Lake H-Architektur. Die Core™ i7 besitzt einen Grundtakt von 2,8 GHz. Im Turbomodus erreichen einzelne Prozessorkerne bis zu 3,5 GHz. Der Prozessor unterstützt auch Hyper-Threading, so dass dieser 8 Aufgaben gleichzeitig abarbeiten kann.

Für die Grafikberechnungen verwendet das System eine Nvidia GeForce GTX 1080 mit Max-Q Technologie. Die Grafikeinheit besitzt einen eigenen Speicher mit 8 GB VRAM. Die GTX 1080 basiert auf der Nvidia Pascal-Architektur und bietet außerdem optimale Voraussetzungen für virtuelle Realität. Die integrierte HD Grafik der Intel CPU wird nicht benutzt.

Der Arbeitsspeicher umfasst gleich 24 GB vom Typ DDR4 mit 2.133 MHz. AIDA64, ein Tool zum Auslesen der Spezifikationen, zeigt an, dass ein Modul mit 8 GB und ein weiteres mit 16 GB verbaut sind. Das Betriebssystem, in diesem Fall Windows 10, ist auf einem SSD-Modul mit 512 GB Speicherkapazität installiert. Im Auslieferzustand stehen euch noch 424 GB zur Verfügung. Dieses M.2-Modul erreichte sehr gute Transferraten von über 3.300 MB/s (gemessen mit Crystal Diskmark 5.2.2). Beim Schreiben ist das SSD-Modul langsamer. Auf eine zusätzliche Festplatte hat ASUS verzichtet.

Ein optisches Laufwerk besitzt das Gaming-Notebook nicht. Die Netzanbindung kann entweder kabellos per WLAN (ac-Standard) oder kabelgebunden über den beiliegenden RJ-45-Adapter erfolgen. Der integrierte Akku des Gaming-Notebooks reicht für rund 2 Stunden (Office / Surfen) aus.

➦ Asus ROG Gaming-Notebooks bei uns im Shop

Das Asus ROG Zephyrus GX501VI-GZ020T zeichnet sich durch folgende spezifische Produkteigenschaften aus:

  • Display: 39 cm (15,6″), entspiegeltes 120Hz Display mit G-SYNC Support
  • Auflösung: 1.920 x 1.080 Pixel (Full HD), 16:9-Format
  • Prozessor: Intel® Core™ i7 (7. Generation) 7700HQ Prozessor 4x 2,80 GHz
  • Grafik: Nvidia GeForce GTX 1080 (8 GB)
  • Arbeitsspeicher: 24 GB DDR4-PC4 17000 (2.133 MHz)
  • Festplatte: 512 GB SSD PCI Express 3.0
  • Netzwerk:
    • WLAN 802.11 ac
    • Bluetooth 4.1
  • Anschlüsse:
    • 1 x HDMI
    • 4 x USB 3.0
    • 1 x USB 3.1 Typ C Gen.2 (mit Thunderbolt-Support)
    • 1 x Mikrofon-in
    • 1 x Kopfhörer-out
  • Akku: Lithium-Ionen, 4 Zellen, 230 Watt
  • Eingabegeräte:
    • Aura-RGB Anti-Ghosting Keyboard
    • Multitouchpad
  • Sicherheit:
    • Kensington-Schloss-Buchse
  • Sound: Audio by ICEpower, ASUS Sonic Master Technologie
  • Kamera: HD-Webcam
  • Betriebssystem: Microsoft Windows 10 Home (64 Bit)
  • Abmessungen (B x T x H): 379 x 262 x 16,9 mm
  • Gewicht: ca. 2,24 kg
➦ Asus ROG Gaming-Notebooks bei uns im Shop

Anschlüsse


Am 16,9 mm dünnen Gaming-Notebook hat ASUS alle wichtigen Anschlüsse unterbringen können. Auf der linken Seite tummeln sich gleich zwei USB-Buchsen vom Typ A, die Headsetbuchse und der Anschluss fürs Netzteil. Rechts hat ASUS zwei weitere USB-Buchsen vom Typ A und einen USB Typ C mit Thunderbolt-Unterstützung inkludiert. Externe Monitore lassen sich über HDMI oder die schon erwähnte USB-Typ-C-Buchse ansteuern.

Tastatur und Touchpad

Als wir das Gaming-Notebook von ASUS das erste Mal aufklappten, fanden wir eine ungewöhnliche Anordnung vor. Die Handballenauflage, die sich normalerweise vor der Tastatur befindet, ist nicht vorhanden. ASUS hat die komplette Tastatur nach vorne gezogen, so dass im hinteren Teil freier Raum entstand. Wer eine Handballenauflage benötigt, kann diese vorne anlegen. Eine alternative Gummiablage liegt bei. Schaut man sich das Layout der Tastatur genauer an, sucht man beim ROG Zephyrus GX501VI-GZ020T den rechten Ziffernblock vergebens. Stattdessen hat ASUS hier scheinbar ein Touchpad inkludiert. Scheinbar deshalb, weil dieses Feld zwei Aufgaben übernehmen kann. Entweder nutzt ihr dieses Feld als Touchpad oder als Ziffernblock. Per Tastendruck wird das Touchpad zum Ziffernblock. Die virtuellen Tasten werden jetzt per Beleuchtung angezeigt und lassen sich wie gewohnt bedienen. Wir finden, das ist eine nette Idee.

Die QWERTZ-Tastatur besitzt auch eine zuschaltbare Hintergrundbeleuchtung, wobei sich die WASD-Tasten farblich absetzen. Zum ROG Zephyrus GX501VI-GZ020T bekommt ihr auch gleich eine kabelgebundene Maus mitgeliefert.

Hitzeentwicklung / Lautstärke

Unter Last, wobei CPU und Grafik durch mehrere Programme belastet werden, erwärmt sich das Gehäuse des Gaming-Notebooks von ASUS auf allen Seiten. Durch die ungewöhnliche Anordnung bleibt die Tastatur bei Zimmertemperatur. Der hintere Teil erwärmt sich deutlich und die Wärmebildkamera vom CAT S60 zeigte hier einen Hotspot mit 50,4 Grad. Auf der Rückseite erwärmte sich das Notebook auf über 47 Grad.

Die Verlustleistung der Intel CPU und der Nvidia-Grafik wird bei diesem Modell hinten abgeführt. ASUS hat hier eine sehr interessante Vorrichtung  geschaffen. Wird das Display geöffnet, wird die Unterseite im hinteren Bereich leicht angehoben. Dadurch wird das Gaming-Notebook um 6 mm angehoben, die beiden Lüftungsschlitze können so besser die Abwärme nach außen verteilen. Die Messung mit der Wärmebildkamera zeigte hier maximal 47,4 Grad an. Seitlich wurde vom Belüftungssystem mit knapp 50 Grad heiße Luft nach außen befördern. Der Geräuschpegel geht für ein Gaming-Notebook in Ordnung. Er ist zwar hörbar, ist aber nicht störend.

Diese Werte wurden auch nach einer Gaming-Session von über 1 Stunde erreicht.  Auch das 688 g schwere Netzteil erwärmte sich unter Belastung. Hier konnten wir über 54 Grad messen.

Erweitern

Beim Asus ROG Zephyrus GX501VI-GZ020T lässt sich das Gehäuse nicht öffnen. Lediglich die bewegliche Bodenplatte könnt ihr entfernen. Ans Innere kommt ihr aber nicht.

Benchmarks (System / CPU / SSD / Akku)

Benchmarks (Grafik)

Benchmarks (Spiele)

Mit der Kombination aus Intel Core i7 und Nvidia GeForce GTX 1080 mit Max-Q Technologie könnt ihr in der Full HD-Auflösung bei aktuellen Spielen sehr gute Frameraten erzielen.

  • Battlefield 1 ~ 196 fps
  • for Honor ~ 156 fps
  • Crysis 3 ~ 92 fps
  • World of Tanks HD ~ 118 fps
  • Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands ~ 82 fps

Benchmarks (Grafik / Spiele) auf Monitor mit 2.560 x 1.080

Vergleichswerte

Pro & Contra

+ kraftvolle CPU / Grafik
+ schnelles M.2-SSD-Modul
+ dünnes Gehäuse / leichtes Gaming-Notebook
– nicht erweiterbar
– kurze Akkulaufzeit

➦ Asus ROG Gaming-Notebooks bei uns im Shop

Fazit

Mit dem ROG Zephyrus GX501VI-GZ020T hat ASUS ein sehr leistungsstarkes und flaches Gaming-Notebook geschaffen, bei dem der Hersteller beim Design neue Wege einschlägt. Das aus einer Magnesium-Aluminium-Legierung gefertigte Gehäuse ist mit 16,9 mm für ein Gaming-Notebook sehr dünn und wiegt gerademal 2.240g. Sobald ihr das Display des Zephyrus GX501VI-GZ020T öffnet, hebt sich das Gehäuse im hinteren Bereich durch das ROG Active Aerodynamic Systems leicht an. Dies dient der besseren Kühlung. Auch bei der Tastatur schlägt ASUS einen neuen Weg ein. Die Tastatur, die sich normalerweise hinter der Handballenauflage befindet, hat ASUS komplett nach vorne gezogen. Die hierdurch entstandene Fläche dient ebenfalls der Kühlung der inneren Hardware. Im dünnen Notebook hat ASUS eine Intel Core i7 und eine Nvidia Geforce GTX 1080 untergebracht. Diese Hardware verspricht viele Frames pro Sekunde und das auch bei anspruchsvollen Spielen. ASUS hat im Gaming-Notebook der ROG-Serie ein schnelles M.2-Modul mit 512 GB Fassungsvermögen und 24 GB Arbeitsspeicher verbaut. Das sollte für die nächsten Jahre ausreichen, denn erweitern lässt sich das Notebook nicht. Gespielt wird beim Zephyrus GX501VI-GZ020T auf einem 15,6 Zoll großem Full HD-Display mit 120 Hz, das eine durchschnittliche Ausleuchtung von 269 cd/m2 besitzt.

Ein weiteres Highlight ist ebenfalls in der beleuchteten Tastatur zu finden. Dort wo sich normalerweise der Ziffernblock befindet, hat ASUS ein Touchpad platziert. Auf Tastendruck verwandelt sich dieses in einem Ziffernblock, wobei die eigentlichen Tasten jetzt per LEDs simuliert werden.

➦ Asus ROG Gaming-Notebooks bei uns im Shop
avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Ausgepackt, Gaming, Kurztest, Test abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz