Test: Bluetooth-Kopfhörer AEG KH 4230 BT für schmales Geld

DSC07331Der AEG KH 4230 BT ist einer der günstigsten Bluetooth-Kopfhörer auf dem Markt. Neben der kabellosen Musikwiedergabe in Stereo eignet er sich auch als Headset zum Freihandtelefonieren. Wir prüfen, ob der AEG KH 4230 BT mit den teureren Modellen mithalten kann und was man für sein Geld bekommt.

Das Wichtigste zuerst: Der Bügelkopfhörer AEG KH 4230 BT überzeugt mit einem guten Sound. Der Kopfhörer gibt keinen übertriebenen Bass aus, wie es in dieser Preisklasse, aber auch bei teureren Modellen, häufig der Fall ist. Die Höhen dagegen fallen zu sehr in den Hintergrund und wirken dadurch indifferent. Wären sie etwas lauter, würde das Klangbild etwas spritziger ausfallen. So ist der Sound des AEG KH 4230 BT eher matt und verwaschen, aber trotzdem mehr als akzeptabel für den niedrigen Preis. Doch ein dauerhaftes Rauschen lenkt vor allem bei leisen Musikpassagen vom Wesentlichen ab. Beschränkt man seine Musikauswahl auf Songs mit geringem Dynamikumfang und hört diese stets bei hoher Lautstärke, wird man vom Rauschen des Kopfhörers nichts mitbekommen.

In der rechten Hörmuschel sind Steuerungstasten integriert, über die man die Wiedergabe sowie die Lautstärke beeinflussen kann. Nach etwas Übung lassen sie sich blind bedienen. Das ist auch notwendig, denn der Kopfhörer vergisst die eingestellte Lautstärke und startet die Musikwiedergabe bei jedem neuen Einschalten auf fast maximaler Stufe. Man sollte also die Lautstärke reduzieren, bevor man den AEG KH 4230 BT aufsetzt, erst dann kann man den gewünschten Lautstärkepegel justieren.

DSC07328

Der Kopfhörer AEG KH 4230 BT ist mit einem schwarzen Glanzlack überzogen. Dadurch wirkt er edel und schick, solange man ihn regelmäßig von Fingerabdrücken befreit. Außerdem sollte man nicht zu genau hinschauen, da der Lack sehr empfindlich ist und schnell zerkratzt. Mit über 200 Gramm gehört er zu den schwereren Bluetooth-Kopfhörern. Beim Tragen macht sich das hohe Gewicht durch den relativ starken Druck des Bügels auf den Kopf bemerkbar. Die Polsterung am Bügel scheint generell zu weich zu sein. Die ohraufliegenden Hörmuscheln des AEG KH 4230 BT lassen sich kippen. Dadurch passen sie sich den Ohren von oben nach unten an. Allerdings kann man die Hörmuscheln nicht drehen, wodurch sie sich kaum für einen guten und bequemen Sitz einstellen lassen. Der starke Druck des Bügels auf den Kopf und die nur marginal verstellbaren Muscheln beeinträchtigen den Tragekomfort und es dauert nicht lange, bis es unbequem wird. Gut ist die Akkulaufzeit mit knapp zehn Stunden bei mäßiger Lautstärke.

DSC07329

Generell sitzt der Kopfhörer AEG KH 4230 BT sehr locker auf dem Kopf. Bei sportlicher Betätigung verbleibt er nicht lange dort. Die leichtgängige Bügelverstellung ist offensichtlich für große Köpfe oder ausladene Frisuren konzipiert. Schon in der kleinsten Einstellung beträgt der Abstand von einer Muschelmitte zur anderen rund 40 Zentimeter, in der größten Justage satte 45 cm. Für Kinder ist der Kopfhörer AEG KH 4230 BT damit deutlich zu groß.

Fazit

Der Bluetooth-Kopfhörer AEG KH 4230 BT überzeugt durch einen ordentlichen Sound, der allerdings bei ruhigen Musikstücken von einem Rauschen beeinträchtigt wird. Durch seinen großen Bügel eignet er sich weniger für Kinder. Der Tragekomfort leidet unter den nur eindimensional verstellbaren Muscheln sowie dem zu lockeren Sitz. Wer über ein eingeschränktes Budget verfügt und unbedingt einen Bluetooth-Kopfhörer mit Headset-Funktion verwenden möchte, muss mit den Nachteilen des AEG KH 4230 BT auskommen.

Ein AEG KH 4230 BT ist zum Testzeitpunkt für nur 25 Euro bei notebooksbiliger.de zu haben.

DSC07330

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Robert Tischer

Aufgewachsen mit Lego und Nintendo Game Boy eroberte schon bald ein Laptop mit MS-DOS und Windows 3.1 mein Herz und meinen Schreibtisch im Jugendzimmer. Nach einer kurzen Technikrezession sind Schreibtisch und Spielplatz 20 Jahre später auf die Größe eines Wohnzimmers gewachsen, das inzwischen einen Anbau vertragen könnte.
Dieser Beitrag wurde unter Audio, Test abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Test: Bluetooth-Kopfhörer AEG KH 4230 BT für schmales Geld

  1. avatar Dieter sagt:

    Für 25 Euro da kann man eigentlich bei den, ich nenne es mal Mängeln nicht meckern. Mein Problem wäre nur das es anscheinend beim Bügel komplett aus Plastik ist und keine, ich nenne es mal Stahl seele hat, den bei mir gehen Headsets oft dort kaputt und darüber ärgert man sich dann doch sehr. Da ich mir einmal für 120 Euro ein teures Funkheadset gekauft hatte und es war nach 6 Monaten oben beim Bügel gebrochen. Daher achte ich gerne bei Headsets darauf das sie bestimmte Kriterien erfüllen bzw schaue berichte zu diesen.

    Unbequeme Ohrmuscheln das hat man ja leider bei vielen Headsets/Kopfhörern da sind sogar welche für 70 Euro nach 4 Stunden tragen irgendwann schmerzhaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *