Test Danfoss LC-13 Living Connect Heizkörperthermostat: Etwas Warmes braucht der Mensch

Test Danfoss LC-13 Living Connect Heizkoerperthermostat

Tipp: Das Danfoss LC-13 Living Connect Heizkörperthermostat findest du zusammen mit einem Fibaro FGK-101 Fensterkontakt (Z-Wave) bis zum 14.02.2016 für 77,00 Euro (statt bisher 92,85 Euro) in unseren Angeboten der Woche.

Durch intelligentes Heizen kann man viel Energie und damit Geld sparen. Aber was tun, wenn sich Heizkörperthermostate nicht (mehr) genau genug regeln lassen und die Heizung ständig auf Volldampf läuft? Eine Möglichkeit ist die Umrüstung auf digitale Heizkörperthermostate. Die Danfoss LC-13 Living Connect Heizkörperthermostate regeln die Raumtemperatur auf ein vorgegebenes Niveau. In ein bestehendes Heimautomatisations-System bindet man sie über Z-Wave-Funk ein und lässt sie automatisch über Heizprofile ansteuern.

Analoge Thermostate vs. digitale Thermostate

Analoge Heizkörperthermostate arbeiten nach einem einfachen Prinzip: Das Thermostat besitzt einen Temperaturfühler aus Wachs, einer Flüssigkeit oder Gas, der sich je nach Temperatur ausdehnt oder zusammenzieht. Die Dehnung wird auf den Stößel des Heizkörperventils übertragen, das mehr oder weniger heißes Wasser durch den Heizkörper laufen lässt. Über einen analogen Drehregler wird die gewünschte Maximaltemperatur manuell eingestellt. Mit zunehmenden Alter verlieren die Dehnstoffelemente an Funktionalität und die Wärmeregelung funktioniert nur noch eingeschränkt, sodass es in den Räumen entweder zu warm oder zu kalt ist. Eine exakte Regelung auf die gewünschte Zimmertemperatur über den analogen Drehregler ist ohnehin nicht möglich, hier muss man sich erst an die Temperatur nach dem Trial-and-error-Verfahren herantasten. Digitale Thermostate weisen diese Nachteile nicht auf. Sie messen die Raumtemperatur und steuern Heizungsventile präzise über Stellmotoren an. Die Wohlfühltemperatur lässt sich so sehr genau regulieren und konstant halten.

Test Danfoss LC-13 Living Connect Heizkoerperthermostat Vollansicht

Das Danfoss LC-13 Living Connect Heizkörperthermostat ersetzt ein analoges Thermostat.

Manuelle Benutzung des Danfoss LC-13 Living Connect

Das alte Thermostat wird einfach gegen das Danfoss LC-13 Thermostat ausgetauscht und auf das Heizkörperventil geschraubt. Passende Adapter für Danfoss RA-Ventile und Ventile mit M30 x 1,5 (K) Gewinde sind im Lieferumfang enthalten. Auf Tastendruck zieht der Stellmotor das Thermostat an.

http://www.notebooksbilliger.de/danfoss+lc+13+living+connect+heizkoerperthermostat?nbb=bl.TestDanfossLC1311012016

Adapter zum Anschrauben auf gängige Heizkörperventile liegen dem Danfoss LC-13 Living Connect Heizkörperthermostat bei.

Über einen Temperaturfühler misst das Danfoss LC-13 die Temperatur. Die gewünschte Zimmertemperatur stellt man über zwei Tasten in 0,5 Grad-Schritten ein. Ein hintergrundbeleuchtetes LC-Display zeigt die gewählte Temperatur und weitere Statusinformationen wie etwa den Batteriezustand an. Schaut man etwas seitlich auf die Anzeige, kann man sie schlecht ablesen. Außerdem schaltet das Display nach wenigen Sekunden automatisch komplett ab. Um zu sehen, welche Temperatur man eingestellt hat, muss man erst eine Taste betätigen. Die Bedienung der Tasten ist schwergängig, einen spürbaren Druckpunkt haben sie nicht, was das Einstellen der Temperatur erschwert. Möchte man größere Temperaturänderungen einstellen, hält man eine Taste länger gedrückt, die Temperatur zählt dann schneller hoch oder runter. Mitunter schießt man dabei über das Ziel hinaus, sodass die Temperatureinstellung durch einzelnes Drücken der Taste korrigiert werden muss.

Test Danfoss LC-13 Living Connect Heizkoerperthermostat Bedienung

Die Einstellung der Soll-Temperatur erfolgt beim Danfoss LC-13 Living Connect Heizkörperthermostat über zwei Tasten.

Der Stellmotor des Danfoss LC-13 Living Connect regelt das Heizkörperventil je nach gewählter Temperatur und steuert damit den Wärmefluss und die Heizleistung des Heizkörpers. Im Test lag die Abweichung zwischen der angezeigten Temperatur am Thermostat und der gemessenen Raumtemperatur bei gut isolierten Räumen bei weniger als 0,5 °C, in einigen Fällen kann die Abweichung auch höher ausfallen. Gut gefällt, dass der Stellmotor sehr leise arbeitet. Außer einem kurzen Summen ist nichts zu hören. Man kann das Thermostat also beruhigt an der Schlafzimmerheizung benutzen, ohne dass man von den Stellvorgängen aufgeweckt wird.

Test Danfoss LC-13 Living Connect Heizkoerperthermostat Anschluss

Der Stellmotor im Danfoss LC-13 Living Connect Heizkörperthermostat steuert präzise einen Stift (siehe Mitte), der den Stößel des Heizkörperventils betätigt.

Zwei AA-Batterien sorgen für die notwendige Energie. Wie lange die Batterien durchhalten, hängt von der Anzahl der täglichen Stellvorgänge sowie von der Schwergängigkeit des Heizkörperventils ab. Zum Energieverbrauch kann man daher keine verbindlichen Aussagen treffen.

Einbindung des Danfoss LC-13 Living Connect in ein Z-Wave-Heimautomatisations-System

Das Danfoss Thermostat ist kompatibel zum Heimautomatisierungs-Standard Z-Wave. Die Kommunikation zwischen zentralem Steuergerät und dem LC-13 erfolgt über Z-Wave-Funk und standardisierten Befehlsklassen. Die folgende Tabelle gibt eine Übersicht der unterstützten Befehlsklassen:

Z-Wave-Befehlsklasse Funktion
COMMAND_CLASS_BATTERY Status der Batterie auslesen
COMMAND_CLASS_CLIMATE_CONTROL_SCHEDULE Temperatur-Offset einstellen
COMMAND_CLASS_CLOCK Uhrzeit einstellen
COMMAND_CLASS_MANUFACTURER_SPECIFIC Hersteller auslesen
COMMAND_CLASS_MULTI_CMD mehrere Befehle kombinieren
COMMAND_CLASS_PROTECTION Schutzmodus einstellen
COMMAND_CLASS_THERMOSTAT_SETPOINT Sollwert einstellen
COMMAND_CLASS_VERSION Geräte- und Befehlsklasse ermitteln
COMMAND_CLASS_WAKE_UP Kommunikationssynchronisation

Wir haben den Danfoss Heizkörperthermostat mit dem Z-Wave-kompatiblen Heimautomatisations-System Home Control von Devolo verbunden, das separat erhältlich ist. Die Verbindung klappte im Test auf Anhieb.

Test Danfoss LC-13 Living Connect Heizkoerperthermostat in Hand

Je nach verwendetem Heimautomatisierungs-System, lässt sich der LC-13 damit automatisch zu festgelegten Zeiten über Heizprofile auf vorgegebene Temperaturen einstellen. Die Thermostate regeln die Raumtemperatur nachts oder wenn man nicht zu Hause ist herunter, was Energie spart. Außerdem lassen sich die Thermostate über das Internet von einem Windows PC oder Mac, einem Android Smartphone oder Apple iPhone aus der Ferne steuern. Wer will, kann die automatische Steuerung jederzeit manuell direkt an den LC-13-Heizkörperthermostaten übersteuern, etwa dann, wenn man früher nach Hause kommt und das vorgegebene Heizprofil den Heizkörper noch nicht aufgeheizt hat.

Fazit

Das Danfoss LC-13 Living Connect Heizkörperthermostat ersetzt alte analoge Heizthermostate und sorgt für eine konstante Raumtemperatur. Dabei kann es manuell geregelt oder über ein Z-Wave-kompatibles Heimautomatisations-System angesteuert werden. Innerhalb eines Heimautomatisierungs-Systems gelingt die Heizungssteuerung noch komfortabler und ermöglicht das Heizen zu bestimmten Zeitpunkten. Das Danfoss Thermostat arbeitet leise und zuverlässig, die Bedienung fällt aber aufgrund der schwergängigen Tasten nicht besonders präzise aus.

Das Danfoss LC-13 Living Connect Heizkörperthermostat ist im Shop von notebooksbilliger.de erhältlich.

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Oliver Bünte

Als Journalist, Historiker und bekennender Technikfreund beschäftige ich mich seit über 30 Jahren mit Computern und habe die Entwicklung mobiler Technik von Handys und PDAs bis hin zu Smartphones und Tablets von Anfang an kritisch begleitet. Ich vermittele tagtäglich als Journalist und aktiver Blogger auf notebooksbilliger.de, notebookjournal.de, applebrain.de und vivacities.de alles, was den Anwender wirklich interessiert. Du findest mich auf Facebook, Twitter, Google+, LinkedIn und XING.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Test abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *