Test & Gewinnspiel: WLAN-Router Asus RT-AC87U

Asus RT-AC87U
Mit moderner und leistungsstarker Hardware will der WLAN-Router Asus RT-AC87U die Performance im Heimnetzwerk auf ein hohes Niveau heben. Mit Dual-Band-WLAN und Dual-Core-Prozessor soll der Router sehr hohe Übertragungsraten erreichen sowie eine große Funkabdeckung durch vier externe und verstellbare Antennen bieten. Zudem will er mit einer einfachen und intuitiven Bedienung überzeugen.

Gehäuse

Der Koloss von Asus: Das Gehäuse des WLAN-Routers Asus RT-AC87U fällt mit seinem 29 cm breiten, 17 cm tiefen und 5 cm hohen Gehäuse sehr groß aus. Schraubt man noch die vier 17 cm langen, drehbaren und knickbaren Antennen an den feuerroten Router, nimmt er in der Tiefe zusätzlich um vier Zentimeter zu. Wer keine so große Stellfläche übrig hat, kann den Router an eine Wand montieren. Dafür befinden sich zwei Aufnahmen für Schrauben an der Unterseite des Gehäuses. Schrauben liegen dem Paket nicht bei. Zum Lieferumfang gehören neben dem Router lediglich ein kurzes Patchkabel und Anleitungen auf Papier und CD-ROM.

Das gut verarbeitete Gehäuse beherbergt die meisten Anschlüsse an der Rückseite. Neben vier Ethernet-Ports, von denen zwei Link-Aggregation für höhere Geschwindigkeiten unterstützen, befindet sich noch ein WAN-Port für den Anschluss des Routers an das Modem. Ein USB-2.0-Port an der Rückseite und ein USB-3.0-Anschluss an der Vorderseite ermöglichen den Anschluss von Datenträger und Drucker, um sie von mehreren Clients über das Netzwerk nutzen zu können. Der USB-Port an der Vorderseite ist von einer schwarzen Gummiabdeckung geschützt, die etwas unmotiviert herunterbaumelt, sobald man den Port belegt hat.

Asus RT-AC87U

Über LEDs an der Vorderseite informiert der WLAN-Router Asus RT-AC87U über den aktuellen Betriebszustand. Praktischerweise lassen sich die Status-LEDs per Knopfdruck abschalten, wenn man sich vom Geblinke gestört fühlt. Außerdem lässt sich auch das WLAN auf Knopfdruck deaktivieren. Eine kleine Besonderheit stellt der Power-Schalter des Asus RT-AC87U dar, mit dem man den Router ein- und ausschalten kann. Das bieten nur die wenigsten Router, die man nur über eine Trennung vom Stromnetz ausschalten kann. Außerdem steht ein Reset-Knopf zur Wiederherstellung der Werkseinstellungen zur Verfügung.

Einrichtung

Nach dem ersten Start des Routers sendet er zwei WLAN-Netze aus, die beide unverschlüsselt sind. Wem das zu unsicher ist, der kann das WLAN nach dem ersten Einschalten über einen Hardware-Knopf deaktivieren und den Router via Patchkabel an Notebook, PC oder Mac anschließen, um ihn einzurichten. Als einer der ersten Schritte kann man das WLAN für das 2,4-GHz-Netz (b/g/n) und das 5-GHz-Band (ac/a/n) konfigurieren und verschlüsseln. Über WLAN lässt sich der Router auch mit der App Asus Router konfigurieren, die für Google Android und Apple iOS kostenfrei zur Verfügung steht. Jedoch zeigt die Android-App die Einstellungen nur in englischer Sprache an und bietet wie die App für iOS aufgrund der kleinen Darstellung keine so gute Übersicht wie das Browser-Interface. Für einzelne nachträgliche Einstellungen oder zur Überprüfung der Internetverbindung kann die App aber sehr dienlich sein.

Asus RT-AC87U

Der Asus-Router RT-AC87U lässt sich als Access Point zum Beispiel an einem Kabelmodem verwenden. Mit einem zweiten Asus RT-AC87U kann man eine WLAN-Bridge erstellen, um beispielsweise das Netzwerk in Räume zu erweitern, die man nicht mit Patchkabeln versorgen kann oder möchte. Außerdem unterstützt der Asus-Router Dual-WAN, womit sich die Anbindung zum Internet über zwei parallel betriebene Internetanschlüsse beschleunigen lässt. Alternativ wechselt der Asus-Router bei Ausfall eines Anschlusses automatisch auf den zweiten Internetzugang, wodurch eine Ausfallsicherheit gewährleistet ist. Denkbar ist, dass ein DSL-Anschluss den primären Internetzugang ermöglicht, während ein USB-LTE-Dongle als Standby-Redundanz zur Verfügung steht.

Funktionen und Einstellungen

Das Router-Interface bietet eine gute Übersicht. Die Funktionen und Systemeinstellungen sind schnell und intuitiv zu erreichen, auch dank der kurzen Ladezeiten mit Desktop-Browser und Mobil-App. Gefallen hat uns die Anordnung der Einstellungen: Die Funktionen sind dort, wo man sie erwartet.

Der Asus-Router RT-AC87U bietet sehr viele Einstellungsmöglichkeiten, von denen einige bei den meisten Privatanwendern wohl keine Anwendung finden werden. Wer benötigt schon sechs Gäste-WLANs? Für Unternehmen dagegen kann sich die Einstellungsvielfalt als praktisch erweisen. So unterstützt der Asus-Router beispielsweise die personifizierte WLAN-RADIUS-Verschlüsselung. Auch das oben genannte Dual-WAN wird wohl bei den wenigsten Privatnutzern zum Einsatz kommen.

Aber auch für Privatanwender wichtige Funktionen wie FTP-Server, DLNA-Server, Netzwerkdrucker-Server und Backup-Funktion, die alle über die USB-Ports realisiert werden können, sind vorhanden. Im Test haben wir eine Samsung SSD T3 über den USB-3.0-Port des Asus AC-RT87U in das Netzwerk eingebunden. Über WLAN erreichten wir eine Übertragungsrate von knapp 13 MB/s, kabelgebunden über Ethernet sogar knapp 60 MB/s, was mit der Performance eines NAS-Systems vergleichbar ist.

Asus RT-AC87U

Über WLAN bietet der Asus RT-AC87U gute, aber keine überragenden Transferraten.

Ebenfalls vorhanden ist eine Download-Station, die Dateien aus dem Internet lädt und auf einem USB-Datenträger speichert, ohne dass dafür ein PC eingeschaltet sein muss. Im Test haben wir mehrere Dateien über HTTP, FTP und BitTorrent gleichzeitig geladen. Obwohl die Downloads ohne Geschwindigkeitsbegrenzung fast die gesamte Bandbreite unseres VDSL-Anschlusses ausgenutzt haben, waren beim Surfen mit Smartphone, Notebook und Tablet keine spürbaren Einbußen beim Surfen und Videostreaming festzustellen. Lediglich der Ping sank um durchschnittlich rund sechs Millisekunden, was beim Zocken von Online-Games störend sein kann. Zum manuellen Justieren der Priorisierung bietet der Asus RT-AC87U umfangreiche Einstellungen. So lassen sich nicht nur einzelne Anwendungen über Adaptive QoS priorisieren, man kann auch Clients zu Gruppen zusammenfassen und jeweils individuelle Bandbreitenlimits zuweisen. Eine ausführliche Auswertung ermöglicht der Asus-Router über den Traffic Analyzer, der die Top 5 des Datenverbrauchs bei Clients und sogar Apps auf den Tag, die Woche oder den Monat genau anzeigt. Praktisch, wenn man beispielsweise in einer WG die Internetbandbreite gerecht aufteilen will oder Eltern sich einen Überblick über das Surfverhalten des Nachwuchses verschaffen wollen.

Sicherheit

Sind Einstellungen für den Internetzugang, das lokale Netzwerk und gewünschte Funktionen wie VPN, FTP oder MAC-Adressenfilter gesetzt, gibt der Asus-Router durch die Sicherheitsbewertung Hinweise auf unsichere Konfigurationen. Beispielsweise sollten die Login-Anforderungen bei WLAN und Interface sicher genug sein und nicht den Standardeinstellungen entsprechen. Die Sicherheitsüberprüfung weist zudem auf aktive Port-Weiterleitungen, WPS und UPnP hin und empfiehlt bestimmte Firewall-Einstellungen. Mit wenigen Klicks kann man aus der Sicherheitsbewertung heraus die Einstellungen überprüfen und gegebenenfalls anpassen.

Asus RT-AC87U

Zusätzlich kann man schädliche Webseiten blockieren sowie eine Kindersicherung einrichten, die Client- und zeitgebunden nicht jugendfreie Inhalte, Instant-Messenger, P2P- und Streaming-Dienste blockt. Der Dienst baut auf Filtern auf, die vom japanischen Unternehmen Trend Micro zur Verfügung gestellt werden. Das erspart dem Administrator das händische Eintragen der einzelnen Firewall-Filter. Allerdings sollte man davon ausgehen, dass dadurch der private Internetverkehr von Trend Micro gescannt wird, um im Bedarfsfall den Zugriff auf bestimmte Webseiten und Internettransferprotokolle unterbinden zu können. Wer hierbei seine Privatsphäre in Gefahr sieht, sollte die Dienste nicht aktivieren. Alternativ kann man über die Firewall des Asus-Routers eigenhändig URLs und Schlüsselwörter eintragen, die dann von der Router-Firmware gefiltert werden.

Fazit

Der Asus-Router RT-AC87U überzeugt in vielen Punkten. Vor allem bietet die Firmware eine gute Übersicht über die Einstellungen, hilft beim Stopfen von versehentlich konfigurierten Sicherheitslecks und sorgt durch kurze Ladezeiten für eine schnelle Bedienung. Praktisch sind auch die Apps für Google Android und Apple iOS. Außergewöhnlich umfangreich sind die Diagnose-Tools für den Datenverkehr, die Clients und sogar Anwendungen diagnostiziert. Ebenfalls praktisch ist der hohe Datendurchsatz, mit dem man angebundene USB-Datenträger im Netzwerk erreicht.

nbb_blog_cta2-lang-rechts2

Asus RT-AC87U

Gewinne einen Asus RT-AC87U

Wir verlosen einen Asus RT-AC87U. Um am Gewinnspiel teilzunehmen, poste bis zum 19.05.2016 einen Kommentar.

Veranstalter des Gewinnspiels ist die notebooksbilliger.de AG. Teilnehmen kann jeder aus Deutschland und Österreich ab 18 Jahren, ausgenommen sind Mitarbeiter der notebooksbilliger.de AG und deren Angehörige. Teilnahmeschluss ist der 19.05.2016, 23.59 Uhr. Jeder Teilnehmer kann nur einmal teilnehmen. Zu gewinnen gibt es einen Asus RT-AC87U. Der Gewinn verfällt, wenn der Gewinner sich nicht binnen 14 Tagen nach Zugang der Gewinnermittlung per E-Mail meldet. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mit der Teilnahme an dieser Aktion werden die Teilnahmebedingungen akzeptiert. Die notebooksbilliger.de AG behält sich vor, jederzeit die Teilnahmebedingungen zu ändern oder jederzeit das Gewinnspiel aus wichtigem Grund ohne Vorankündigung zu beenden oder zu unterbrechen. Dies gilt insbesondere für solche Gründe die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspiels stören oder verhindern würden. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Robert Tischer

Aufgewachsen mit Lego und Nintendo Game Boy eroberte schon bald ein Laptop mit MS-DOS und Windows 3.1 mein Herz und meinen Schreibtisch im Jugendzimmer. Nach einer kurzen Technikrezession sind Schreibtisch und Spielplatz 20 Jahre später auf die Größe eines Wohnzimmers gewachsen, das inzwischen einen Anbau vertragen könnte.
Dieser Beitrag wurde unter Netzwerk, Test abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

382 Antworten auf Test & Gewinnspiel: WLAN-Router Asus RT-AC87U

  1. avatar Dennis Hummels sagt:

    Ich würde gerne gewinnen. Mein Router ist so unfassbar lahm und macht keinen Spass mehr.

  2. avatar Kevin sagt:

    Schönes Teil, damit würde sich lohnen meinen TPLink 1043 abzulösen 🙂

  3. avatar Ralf Schmidt sagt:

    Sehr spacy. Würde bei mir nicht mehr versteckt werden, wie der alte Router sondern als Blickfang präsentiert.

  4. avatar Fabian sagt:

    Sieht cool aus!

  5. avatar michel sagt:

    Das Teil sieht nicht nur unverschämt gut aus in Rot sondern hat auch noch richtig Feuer unter der Haube….Richtig geil….Ja ich will 🙂

  6. avatar Aykut sagt:

    Scheint ein guter Router zu sein.
    Gerne nehme ich teil 🙂

  7. avatar Lukas sagt:

    Das würde mir in meiner Wohnung noch fehlen…

  8. avatar Andreas sagt:

    Schönes Teil. Da mein Router in die Jahre gekommen sind, könnte ich einen neuen brauchen.

  9. avatar Manas sagt:

    Danke für den Test und das Gewinnspiel.
    Ihr macht super Arbeit.

  10. avatar Corinna sagt:

    würde ich sehr gerne ausprobieren

  11. avatar Philippe Lengwenus sagt:

    Sieht klasse aus das Teil, aber ob es auch besser funktioniert als andere?

  12. avatar Tamer T. sagt:

    Ich würde mich wirklich darüber freuen, da unsere teure Box langsam den Geist aufgibt. Störungsfreies Surfen wäre echt wieder schön!

  13. avatar Kevin sagt:

    Wäre ein toller Ersatz für meinen 08/15 Router 😉

  14. avatar Jürgen B sagt:

    meiner ist Alt und hässlich und möchte entsorgt werden

  15. avatar Stefan sagt:

    Den würde ich auch gerne gewinnen! Mein alter Router ist übel lahm

  16. avatar Tobias sagt:

    Wäre ein super Nachfolger für meinen Asus Router 🙂

  17. avatar Jens sagt:

    Wer will so einen Router nicht?

  18. avatar Pascal Koehl sagt:

    Scheint ein seht guter Alleskönner zu sein. Der wär perfekt um meine neue 200mbit Leitung optimal zu nutzen..

  19. avatar Artur K sagt:

    Hammer Teil!
    Den hätte ich gern bei mir zu Haus stehen.

  20. avatar Nicolás Cuan sagt:

    genau dieses Teil brauchen wir!!

  21. avatar Timeuhr sagt:

    Nettes Teil

  22. avatar Harald sagt:

    Asus Router sich die Besten. Mir kommt nichts anderes mehr ins Haus!

  23. avatar Lukas sagt:

    Den Router könnte ich gut gebrauchen, da meiner so extrem langsam ist, dass YouTube Videos manchmal sogar ruckeln.

  24. avatar Peasy sagt:

    Mit dem läuft bestimmt nicht nur, sondern rennt :O

  25. avatar Stefanie sagt:

    Das wäre ein toller Nachfolger für unseren alten Router 🙂

  26. avatar Benny sagt:

    Das wär der geeignete Nachfolger für meinen Speedport. Und ein echter Blickfang!

  27. avatar Marcel W. sagt:

    ich könnte gut einen neuen Router gebrauchen..

  28. avatar Nico sagt:

    Den würde ich gerne mein Eigen nennen dürften :b

  29. avatar Sebastian sagt:

    Ich danke Euch.

  30. avatar Daniel Krämer sagt:

    Ich würde den Router auch gerne mal auf Herz und Nieren testen. Er würde gut in meinen vernetzten Haushalt passen.

  31. avatar Alexander sagt:

    Ich würde mich freuen einen zu Nutzen Ich liebe Asus 🙂

  32. avatar Marc sagt:

    Na dann schauen wir mal, ob ich meine FritzBox daheim sinnvoll ergänzen kann.
    Ich berichte dann 😀

  33. avatar Felix sagt:

    Cooles Teil!!!

  34. avatar Florian Arbatowski sagt:

    Ich würde gerne den Router gewinnnen, der WLAN Empfang in unserem neuen Domizil ist noch stark ausbaufähig. Der Router währe eine Bereicherung für unsere Wohnung

  35. avatar Joe sagt:

    Passt gut ins Wohnzimmer

  36. avatar Heiko sagt:

    ASUS ist und bleibt immer noch das Maß aller Dinge, im Bereich der Elektronik.
    Ich selber nutze, wo es geht ASUS-Produkte. Besitze noch einen „älteren“ Router von ASUS, den RT-N65U. Und was soll man sagen: es läuft und läuft und läuft.
    Im laufe der Zeit sind die Anforderungen gewachsen (mehr WLAN Endgeräte, FTP-Server, Samba-USB3.0, 200MBits Cable).
    Gerade jetzt wäre der perfekter Zeitpunkt, um zu wechseln.
    Bin dabei! 🙂

  37. avatar Viktor sagt:

    Meins?

  38. avatar Marvin Chhen sagt:

    Über einen neuen Router würde ich mich sehr freuen, momentan besitzen wir die Easybox 904xDSL, die bei mehreren angebundenen Geräten stark nachlässt.

  39. avatar Jürgen sagt:

    Der würde meine Fritzbox 3050 gut ersetzen

  40. avatar Hartmut sagt:

    Einen Kommentar.

  41. avatar Anna sagt:

    Könnte ich gut gebrauchen 🙂

  42. avatar Marcel sagt:

    Würde sich bei mir klasse machen das Teil 🙂

  43. avatar Hartmut sen. sagt:

    Schönes Gerät!

  44. avatar Jörg sagt:

    Ein neuer Router wäre mal endlich etwas Feines!!!

  45. avatar Thomas sagt:

    Ich würde gerne gewinnen, endlich mal ein edles Design.

    Danke für das Gewinnspiel

    Liebe grüße Thomas

  46. avatar Valentin Hergert sagt:

    8 Personen Haushalt. Der Telekom Router muss ersetzt werden! 🙂

  47. avatar Keinohrhase sagt:

    Super Beitrag. Schmeißt mich in die lostrommel, vllt habe ich ja m Glück. Schönes Pfingstwochenende noch. LG keinohrhase

  48. avatar Keinstein sagt:

    Das Gerät könnte meine derzeitige lahme Kiste ersetzen.

  49. avatar Florian sagt:

    Würd ich nehmen 🙂

  50. avatar Mario sagt:

    Fazit:
    krass / must have 😀

    und möge das Glück stets mit euch sein (gogo gewinnspiel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *