Test: HP ProBook 640 – Business-Notebook mit vielen Sicherheitsfunktionen

Ein Business-Anwender braucht bei seinem Notebook bestimmte Sicherheitsfunktionen, wie Passwortschutz oder einen Fingerabdruckscanner. Hierdurch soll gewährleistet werden, dass die Daten auf dem Rechner nicht durch Dritte ausgelesen werden können. Das HP ProBook 640 erfüllt all dies und besitzt noch weitere Features wie ein TPM-Modul und eine spritzwassergeschützte Tastatur.

Das ProBook 640 G2 Y3B44ES von HP besitzt ein 14 Zoll großes Full-HD-Display, auf dem sich auch unterwegs gut arbeiten lässt. Dank starkem Akku sogar bis zu 6 Stunden. Die innere Hardware basiert auf einem Intel Core i7-Prozessor, 8 GB schnellem Arbeitsspeicher und einem M.2-Modul mit 512 GB Fassungsvermögen. Als Betriebssystem kommt Windows 10 Pro zum Einsatz, das speziell für den Business-Anwender konzipiert ist.

➦ HP ProBook 640 G2 bei uns im Shop

Display

Displayhelligkeit

Beim HP ProBook 640 G2 Y3B44ES kommt ein 14 Zoll großes Display zum Einsatz, das mit 1.920 x 1.080 Pixeln auflöst. Durch die matte Oberfläche lässt sich der Bildschirminhalt seitlich gut einsehen. Wird das Display stark nach vorne oder hinten gekippt, treten Farb- und Kontrastverluste auf. Die durchschnittliche Ausleuchtung liegt bei sehr guten 300 cd/m2.

Hardware

Im ProBook 640 von HP kommt ein stromsparender Intel Core i-Prozessor der 6. Generation zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um einen Core i7-6600U, der eine maximale Taktrate von 3,4 GHz erreichen kann. Der Arbeitsspeicher besteht aus einem 8-GB-Modul, der sich durch ein weiteres S0-DIMM-Modul erweitern lässt. Für die Grafikberechnungen sind im ProBook zwei Grafik-Lösungen verbaut. Zum einen die integrierte HD Graphics der Intel CPU und zum anderen eine dedizierte AMD Radeon R7 M365X Grafik, die auf 2-GB-VRAM zugreifen kann.

Für Office-Anwendungen sind beide Grafik-Lösungen gut geeignet und über das AMD Catalyst Control Center lässt sich jederzeit zwischen den Grafikkarten umschalten.

AMD Catalyst Control Center

Die AMD-Grafik bringt jedoch nicht genügend Power mit, um auch Spiele mit hoher Auflösung auf dem ProBook 640 zu spielen. Erst in der 1280 x 720er Auflösung lassen sich brauchbare Frameraten erzielen. Aktuelle Spiele wie zum Beispiel Battlefied 1 bringen es in dieser Auflösung immerhin auf 30 FPS. Da es sich beim ProBook 640 um ein Business-Notebook handelt, ist dieses Manko zu verschmerzen.

Das Betriebssystem, in diesem Fall Windows 10 Pro, ist auf einem M.2-SSD-Modul installiert. Diese besitzt eine Speicherkapazität von 512 GB, davon sind im Auslieferungszustand noch 419 GB frei. Das M.2-Modul besitzt gute Schreib- und Lesezugriffe und erreicht Transferraten von über 523 MB/s (lesen). Beim Schreiben ist es nur gering langsamer und erreicht Transferraten von 454 MB/s (gemessen mit CrystalDiskMark).

Die Netzanbindung erfolgt bei diesem ProBook entweder über ein schnelles WLAN (ac-Standard) oder kabelgebunden über die seitliche RJ-45-Buchse.

Der integrierte Akku, der im Gerät nur verschraubt ist, besitzt eine sehr gute Akkulaufzeit, der im PC Mark 8 – Benchmark gute 6 Stunden durchhielt.

Das HP ProBook 640 G2 Y3B44ES zeichnet sich durch folgende spezifische Produkteigenschaften aus:

  • Display: 35,56 cm (14-Zoll) Blendfreier FHD-SVA-Flachbildschirm, LED-Hintergrundbeleuchtung
  • Auflösung: 1.920 x 1.080 Pixel (Full HD)
  • Prozessor: Intel® Core™ i7-6600U (2x 2,60 GHz; 4 MB Cache)
  • Grafik:
    • AMD Radeon™ R7 M365X , 2 GB VRAM
    • Intel® HD Graphics 520
  • Arbeitsspeicher: 8 GB DDR4 RAM (2.133 MHz, SODIMM)
  • Festplatte: 512 GB M.2 SSD-SATA
  • Laufwerk: DVD-Brenner
  • Netzwerk:
    • Gigabit Ethernet LAN (10/100/1000 Mbit/s)
    • Wireless LAN 802.11 ac+a/b/g/n
    • Bluetooth® 4.0
  • Anschlüsse:
    • 1x USB 3.0
    • 1x USB 3.0 (mit Ladefunktion)
    • 1x USB Typ-C
    • 1x DisplayPort
    • 1x VGA
    • 1x LAN (RJ-45)
    • 1x Dockinganschluss
    • 1x Kensington Lock Vorrichtung
    • 1x Wechselstromanschluss
    • Audio: Kopfhörer/Mikrofon Kombi Buchse
  • Eingabegeräte: Spritzwassergeschützte HP Premium Tastatur
  • Sonstiges: 720p HD-Webcam, Dual-Array-Mikrofone, Fingerabdruckscanner
  • Sound: Zwei integrierte Stereolautsprecher, HD-Audio mit DTS Studio Sound™
  • Akku: HP Long-Life-Li-Ion-Akku, 3 Zellen, 48 Wh, prismatisch
  • Abmessungen (B x T x H): 34 x 23,7 x 2,7 cm
  • Gewicht: ca. 1,95 kg
  • Gehäuse: Silber / Grau
  • Betriebssystem: Windows 10 Pro (64-Bit, vorinstalliert)
➦ HP ProBook 640 G2 bei uns im Shop

Anschlüsse

Die verschiedenen Anschlüsse befinden sich fast alle rechts am Gehäuse. Links findet man nur den DVD-Brenner und den Smartcard-Reader. Insgesamt besitzt das ProBook 640 drei USB-Buchsen, wobei eine vom Typ C ist. Externe Monitore lassen sich über die rückseitige VGA-Buchse oder den seitlichen Displayport ansteuern. Die beiden Grafiklösungen können über den Displayport extern bis 4k-Auflösung ausgeben. Das ProBook besitzt auch einen proprietären Dockinganschluss sowie einen SIM-Kartenslot. Letzterer lässt sich nur dann nutzen, wenn man ein entsprechendes UMTS- beziehungsweise LTE-Modul nachrüstet.

Tastatur

Zum Schreiben könnt ihr beim ProBook 640 eine große spritzwassergeschützte Tastatur mit separatem Ziffernblock nutzen. Die Tasten im Chiclet-Stil haben alle eine angenehme Größe, nur zwei Richtungstasten wurden verkleinert und müssen sich einen Platz teilen. Vor der Tastatur befindet sich das etwas nach links versetzte Touchpad mit zwei großen Mausersatztasten. Das Touchpad erkennt Gesten und lässt sich auf Wunsch des Anwenders abschalten.

Sicherheit

Zum Schutz der Daten und des Notebooks besitzt das HP ProBook einen Fingerabdrucksensor. Das heißt, der Zugang lässt sich auf bestimmte Anwender beschränken. Außerdem lässt sich im BIOS ein Passwort hinterlegen. Ein weiteres Sicherheitsfeature ist die spritzwassergeschützte Tastatur. Regentropfen oder ein umgekipptes Glas Wasser bereitet dem ProBook von HP keine Probleme. Über eine spezielle Ablaufvorrichtung durchläuft die Flüssigkeit das Gehäuse, ohne dass diese mit der Hardware in Verbindung kommt. Gut zu sehen im nachfolgenden Video.

Innenansichten

Das ProBook lässt sich recht einfach öffnen. Hierzu müssen acht Schrauben entfernt werden, danach lässt sich die Rückseite ohne viel Kraftaufwand lösen. Im Inneren fällt zunächst der große Akku auf, der nur verschraubt ist. Der Arbeitsspeicher besteht in diesem Modell aus einem RAM-Modul mit 8 GB. Ein weiterer Slot ist noch frei, sodass sich der Arbeitsspeicher über ein weiteres Modul problemlos aufrüsten lässt.

Dort wo sich normalerweise die Festplatte befindet, hat HP das M.2-Modul untergebracht. Das heißt, eine Festplatte lässt sich nicht nachrüsten. Das M.2-Modul hat mit 512 GB eine gute Kapazität, sodass dieses so schnell nicht ausgetauscht werden muss. Neben dem WLAN-Modul, welches vorinstalliert ist, lässt sich noch ein UMTS / LTE-Modul einsetzten. Die Antennenkabel sind vorhanden, ebenso ein freier Steckplatz.

Hitzemessungen

Im Stresstest, wobei CPU, Grafik und Arbeitsspeicher besonders stark beansprucht wurden, erwärmt sich die Gehäuseoberseite nur im hinteren Bereich. An einem Hotspot wurden über 35 Grad Celsius gemessen. Die Tastatur und die Handballenauflage blieben angenehm kühl. Auf der Rückseite gab es auch nur einen wärmeren Messpunkt mit über 31 Grad. Auch auf der linken Seite, dort wo der Lüfter die Abwärme nach außen befördert, wurden über 45 Grad gemessen. Das Belüftungssystem musste unter Last deutlich mehr arbeiten. Den Lüfter konnte man jedoch nur in unmittelbarer Nähe hören.

Der kleine Ladeadapter, der lediglich 164 g wiegt, erwärmt sich unter Last deutlicher. Hier wurden bis zu 46,4 Grad Celsius gemessen.

➦ HP ProBook 640 G2 bei uns im Shop

Benchmarks (CPU / System / Akku)

Benchmarks (Grafik / Spiele)

Vergleichswerte

Pro & Contra

+ gute Akku-Laufzeit
+ viele Sicherheitsfunktionen
+ sehr viele Anschlüsse
+ viel Speicherplatz
– kein IPS-Panel

Fazit

 

360

 

Mit dem ProBook 640 G2 hat HP ein zuverlässiges Business-Notebook geschaffen, das viele Sicherheitsfunktionen wie Fingerabdruckscanner oder spritzwassergeschützte Premium Tastatur mitbringt. Das Notebook besitzt ein 14 Zoll großes Display, welches mit Full-HD auflöst. Die durchschnittliche Displayausleuchtung beträgt 300 cd/m2, sodass man auch im Außenbereich den Bildschirminhalt gut erkennen kann. HP verwendet in diesem Modell kein IPS-Panel, was bei ungünstigen Betrachtungswinkeln zu Kontrast- und Farbverfälschungen führt.

Die verbaute Hardware ist für alle Officeanwendungen sowie Bürotätigkeiten bestens geeignet. Dank der dedizierten AMD-Grafik laufen auch Spiele auf den Business-Notebook. Nur hier sollte man grafikintensive Spiele meiden.

Damit man auch lange unterwegs mit seinem ProBook 640 arbeiten kann, hat HP einen starken Akku verbaut, der es auf rund 6 Stunden bringt. Das rund 2 kg leichte Business-Notebook lässt sich leicht öffnen und mit weiterem Arbeitsspeicher erweitern. Selbst ein UMTS-/LTE-Modul würde sich einbauen lassen. Die passenden Antennenkabel und den passenden SIM-Karten-Slot hat HP bereits vorinstalliert.

Das HP ProBook 640 kostet derzeit bei uns im Shop 1.199 €.

➦ HP ProBook 640 G2 bei uns im Shop
avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Ausgepackt, Bestenliste, Kurztest, Notebook, Test abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz