Test: HP ZBook 17 G3-T7V64ET – Kraftvolle mobile Workstation für den 24/7 – Einsatz

HP-ZBOOK-Aufmacher

Mit der ZBook-Serie hat HP auch mobile Workstations im Programm, die selbst auf der ISS eingesetzt werden. Neben kraftvoller Hardware stehen bei diesen Modellen Zuverlässigkeit und Sicherheit im Vordergrund. Die Workstations der ZBook-Serie sind für den 24/7-Einsatz gedacht, das heißt 24 Stunden am Tag und das bei 7 Tage die Woche. Dieses bedarf nicht nur zuverlässige Hardware, sondern auch ein gutes Kühlkonzept. Auch an Sicherheit wurde gedacht. Hierzu zählen integrierter Smart-Card-Leser, Fingerabdrucksensor mit Windows 10 Hello Unterstützung und integrierter TPM 1.2/2.0-Sicherheitschip mit Common Criteria-Zertifizierung nach Prüfstufe EAL4+.

Das ZBook 17 G3, das ein 17,3 Zoll großes und mattes Full-HD-Display besitzt, ist dank des starken Akkus auch für den mobilen Einsatz gedacht. Eine Akku-Ladung reicht für über 7 Stunden.

➦ HP ZBook 17 G3-T7V64ET bei uns im Shop

Display

zbook_17_g3-Display

Bei der Workstation von HP dürft Ihr Euch auf ein großes 17,3-Zoll-Display freuen, das mit Full-HD (1920 x 1080 Px) auflöst. Außerdem hat HP hier ein mattes Panel eingebaut, sodass keine Spiegelungen beim Arbeiten auftreten. Externe Monitore lassen sich entweder über HDMI, VGA oder über Thunderbolt (USB Typ C Gen.2) anschließen.

Hardware

Die Hardware vom ZBook basiert auf einem Intel Core i7 Prozessor der 6. Generation. Dieser arbeitet bei einer Taktfrequenz von 2,7 GHz. Im Turbomodus erreichen einige Prozessorkerne bis zu 3,3 GHz. Neben der integrierten Intel Grafik hat HP eine Nvidia Quadro M3000M mit 4 GB VRAM verbaut. Der Arbeitsspeicher umfasst 16 GB vom Typ DDR4, der sich gut erweitern lässt. Das Betriebssystem – im Auslieferzustand ist es Windows 7 Professional – ist auf einem M.2-SSD-Modul mit 256-GB-Fassungsvermögen vorinstalliert.

Die Netzanbindung erfolgt entweder kabellos per W-LAN oder kabelgebunden über die RJ-45-Buchse. Das ZBook unterstützt auch Bluetooth.

Das HP ZBook 17 G3-T7V64ET zeichnet sich durch folgende spezifische Produkteigenschaften aus:

  • Display: 43,9 cm (17,3), matt
  • Auflösung: 1920 x 1080 Px (Full-HD)
  • Prozessor: Intel® Core™ i7 (6. Generation) 6700HQ 4x 2.70 GHz (6 MB Cache)
  • Grafik: Nvidia Quadro M3000M, 4 GB VRAM GDDR5
  • Arbeitsspeicher: 16 GB PC4 17000 (2133 MHz)
  • Festspeicher: 256 GB M.2 SATA
  • Netzwerk:
    • RJ-45 GBit-LAN
    • Intel Dual Band Wireless-AC 8260 802.11 a/b/g/n/ac (2×2)
    • Bluetooth 4.0 Combo
  • Anschlüsse:
    • USB 3.0, VGA, HDMI, USB 3.0 Typ C Gen 2 mit Thunderbolt, Kopfhörer/Mikrofon (kombiniert)
  • Sicherheit:
    • Trusted Platform Module (TPM 2.0) Security Chip
    • Lesegerät für Fingerabdruck
    • Smart Card-Leser
  • Eingabegeräte:
    • wasserabweisende Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung
    • Touchpad mit Bildsensor und Taste zum Ein-/Ausschalten, Zwei-Wege-Scroll-Funktion, Gesten, drei Auswahltasten
    • Pointstick mit drei zusätzlichen Auswahltasten
  • Abmessungen / Gewicht: (B x H x T): 420 x 280 x 30 (mm) / 3 kg
  • Akku: HP Long-Life-Li-Ion-Akku, 6 Zellen, 96 Wh
  • Betriebssystem: Windows 7 Pro / Windows 10 Pro 64 Bit

Im ZBook ist kein CD/DVD-laufwekr beziehungsweise Brenner verbaut. Dieses müsst Ihr extern anschließen. Ein passendes Laufwerk bietet HP auch an. Dieses findet Ihr hier im Shop.

HP-ZBOOK-DVD-Brenner

optinales Zubehör: externer USB-DVD-Brenner

➦ HP ZBook 17 G3-T7V64ET bei uns im Shop

Anschlüsse

zbook_17_g3-Links

Anschlüsse links am ZBook

Die Workstation der ZBook-Serie besitzt sehr viele Anschlüsse, die sich auf beiden Seiten gut verteilen:

  • Linke Seite
    • 3x USB 3.0
    • 1x RJ-45 (kabelgebundenes Netzwerk)
    • 1x Kartenleser für SD-Karten
  • Rechte Seite
    • SmartCard-Reader
    • Kopfhörer/Mikrofon (kombiniert)
    • 1x USB 3.0
    • 1x HDMI
    • 1x VGA
    • 2 x USB 3.1 Typ C Gen. 2 mit Thunderbolt Unterstützung
    • Buchse fürs Netzteil
zbook_17_g3-rechts

Anschlüsse auf der rechten Seite

Sicherheit

Für den Schutz gegen Dritte besitzt die Workstation von HP gleich mehrere Schutzmechanismen. Das fängt schon beim Starten an. Im BIOS lässt sich ein Passwort hinterlegen, dass schon beim Starten abgefragt wird. Hardwaremäßig ist ein Security Chip (TPM 2.0) verbaut, der unter anderem die Daten auf dem Festspeicher (SSD / Festplatte) verschlüsselt. Seitlich gibt es auch einen Smartcard-Reader und auf der Handballenauflage hat HP den Fingerprint-Sensor platziert. Hiermit lässt sich das System vom ZBook gegen Dritte schützen.

Wenn Ihr Windows 10 installiert, kann der Fingerprintsensor auch mit Windows 10 Hello zusammenarbeiten. Das heißt, eine Anmeldung per Passwort kann hiermit entfallen. Einfach den im System hinterlegten Finger auf den Fingerprintsensor legen und das System wird freigegeben.

Stresstest / Hitzeentwicklung

Im mehrstündigen Stresstest, wobei CPU und Grafik mit verschiedenen Programmen gefordert wurden, behielt die Workstation einen kühlen Kopf, oder besser gesagt, die Temperaturen am Gehäuse blieben in akzeptablen Bereichen. Lediglich auf der Unterseite zeigten die Messungen einen Anstieg bis 42 Grad an. Das innere Belüftungssystem musste deutlich kräftiger arbeiten, was sich auf den Geräuschpegel auswirkte. Jedoch waren die beiden Lüfter nur in unmittelbarer Nähe zum Notebook hörbar.

➦ HP ZBook 17 G3-T7V64ET bei uns im Shop

HP Remote Graphics Software

RGS

Mit der Remote Graphics Software, die beim ZBook mitgeliefert wird, könnt Ihr die Workstation auch von anderen Windows-Geräten (Notebooks / Tablets / PCs) aus nutzen. Mit Remote Graphics könnt Ihr die Leistung der Workstation von einem beliebigen Windows-Rechner aus nutzen, ohne dass zum Beispiel die CAD- oder Rendersoftware auf diesem installiert werden muss. Die RGS arbeitet wie eine Remote-Desktop-Verbindung und Ihr könnt alle Programme, die auf dem ZBook installiert sind per „Fernzugriff“ nutzen. Die HP Remote Graphics Software basiert auf der von HP patentierten Komprimierungs- und Dekomprimierungs-Technologie für eine standortübergreifende Zusammenarbeit.

Die Remote Graphics Software ist eine einfache kostenlose Lösung für HP Workstations, die die volle Leistung der Workstation auf einem Tablet oder Notebook mit Windows überträgt. Arbeitskollegen können ebenfalls auf gemeinsame auf Daten zugreifen.

Benchmark

Vergleichswerte

Akkulaufzeit

HP-ZBook---benchmark-Akku

Akkulaufzeit im Energiesparmodus gemessen

Gut Erweiterbar

Zum Erweitern lässt sich das ZBook von HP leicht öffnen. Hierzu müsst Ihr auf der Unterseite rund ein Dutzend Schrauben lösen. Hier könnt Ihr jetzt den Arbeitsspeicher erweitern oder bis zu zwei 2,5-Zoll-Laufwerke nachrüsten. Die passenden Einbaurahmen für diese Laufwerke liegen bei.

Fazit

HP-zbook_17_g3-Fazit

Das ZBook 17 G3-T7V64ET von HP ist eine leistungsstarke Workstation, die mit kraftvoller Hardware und vielen Sicherheitsfunktionen ausgestattet ist. Mit nur 3 kg ist die Workstation auch verhältnismäßig leicht und somit auch für den mobilen Einsatz gedacht. Die Workstation hat HP mit einem 17,3 Zoll großen Full-HD-Display ausgestattet, das sehr gute Betrachtungswinkel bietet. Die innere Hardware basiert auf einem Intel Core i7-Prozessor der 6. Generation, dem 16-GB-Arbeitsspeicher vom Typ DDR4 zur Verfügung stehen. Über zwei weitere RAM-Module könnt Ihr diesen auch noch erweitern. Das Betriebssystem, in diesem Fall Windows 7 Professional, ist auf einem sehr schnellem M.2-SSD-Modul vorinstalliert. Im Inneren lassen sich noch zwei 2,5-Zoll-Laufwerke mit SATA-Interface zusätzlich einbauen.

Für die Grafikberechnungen ist eine Nvidia Quadro M3000M mit 4 GB dedizierten VRAM verantwortlich. Der Grafikprozessor arbeitet mit 1024 Rechenkernen, die in Verbindung mit CUDA auch zur parallelen Berechnung bei Videobearbeitung / CAD / Simulationsprogrammen herangezogen werden können.

Ausgestattet ist das ZBook mit einer Vielzahl von Sicherheitsfeatures. Hierzu zählt zum Beispiel der Fingerprintsensor, der mit Windows 10 auch mit Hello funktioniert.

Mit der kostenlosen Remote Graphics Software von HP könnt Ihr die Hardware der Workstation auch von anderen Windows-Geräten nutzen. Hierzu ist nur eine Internet-Verbindung notwendig.

Das ZBook 17 G3-T7V64ET von HP ist für einen Dauerbetrieb ausgelegt und wird auf Grund seiner Zuverlässigkeit und Sicherheitsfunktionen sogar auf der Internationalen Raumstation ISS eingesetzt.

Zum Schluss noch ein Wort zur Akku-Laufzeit, denn diese hat mich sehr überrascht. Im PC Mark 8 Benchmark reichte eine Akku-Ladung für über 7 Stunden. Hierbei läuft das Notebook nicht etwa im Idle-Modus, sondern hier werden verschiedene Programme gestartet und ein „normales“ Arbeiten mit der Workstation simuliert.

➦ HP ZBook 17 G3-T7V64ET bei uns im Shop

 

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Ausgepackt, Notebook, Test abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Test: HP ZBook 17 G3-T7V64ET – Kraftvolle mobile Workstation für den 24/7 – Einsatz

  1. avatar Potrimpo sagt:

    Schade, dass das nicht in mein Budget passt, ansonsten top

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *