Test: Logitech MX Keys und MX Master 3 für Mac

      Test: Logitech MX Keys und MX Master 3 für Mac

      Mit der MX-Serie für Mac kommt das beste Desk Set von Logitech mit kleinen Anpassungen für Apple-Computer. Was die Unterschiede zur normalen Version sind, zeigen wir euch hier.

      Das gefällt uns

      • Verarbeitung
      • Beschriftung
      • Handling

      Das gefällt uns nicht

      • Preis

      Die Logitech MX Serie gehört zum besten Zubehör auf dem Markt. Das lässt sich Logitech auch entsprechend gut bezahlen. Die Kombi aus MX Keys und MX Master 3 für Mac kann es preislich mit der Magic Mouse und dem Magic Keyboard von Apple aufnehmen. Welches Set sich für welchen Einsatzzweck lohnt, klären wir im Fazit.

      Ich empfehle unseren originalen Test zur Logitech MX Keys und MX Master 3 zu lesen, da ich mich hier auf die Unterschiede und Besonderheiten beschränken werden. Auf Dinge wie die exzellente Verarbeitung und gleichmäßige Hintergrundbeleuchtung der Tasten werde ich hier nicht eingehen.

      Logitech MX Keys – so gut wie Rubberdome sein kann

      Das Schreiben auf der Logitech MX Keys macht viel Spaß. Viele lange Texte sind durch diese Tastatur auf meinem Mac entstanden und viele weitere werden mit der Mac-Version nun entstehen. Der Unterschied zwischen der Mac-Version und der bisherigen Version liegt größtenteils in der Beschriftung der Tasten und der Farbe – die Mac-Version setzt auf das markante Space-Grau von Apple als Akzentfarbe.

      Tastaturen, die für Mac und PC designed wurden, haben häufig das Problem, dass Nutzer sich nicht ganz sicher sind, welche Tasten links und rechts neben der Leertaste mit welcher Funktion belegt wurden.

      Mit der Mac-Version gehört das der Vergangenheit an. Die Tastaturbeschriftung ist identisch zur Beschriftung auf dem MacBook. Der Tastenblock über den Pfeiltasten wurde dazu ebenfalls für die Mac-Version angepasst. Die restlichen Tasten sind fast identisch zur ursprünglichen Ausführung. Oberhalb der Funktionstasten kann auch wieder zwischen drei verschiedenen Geräten gewechselt werden. So kann die Logitech MX Keys für Mac für ein MacBook, ein iPad und für ein anderes Bluetooth-Gerät verwendet werden.

      Ansonsten handelt es sich bei der MX Keys um eine Rubberdome-Tastatur. Entsprechend fehlt der präzise Anschlag einer mechanischen Tastatur, aber mit dem geringen Tastenhub und den Mulden auf den Key-Caps fühlt sich das Schreiben auf der Logitech MX Keys so gut an, wie es auf dieser Art von Tastaturen nur möglich ist.

      Wer gerne richtig in die Tasten haut, darf sich darüber freuen, dass die Gummifüße am Boden der Logitech MX Keys für einen sehr guten Halt auf dem Tisch sorgen. Solche Details, genauso wie das Laden über USB-Typ-C, machen oft den Unterschied zwischen einer guten und einer ausgezeichneten Tastatur aus.

      Leider hat Logitech es nicht geschafft, die FileVault-Problematik irgendwie in den Griff zu bekommen. Ist die Tastatur via Bluetooth verbunden, kann es nach dem Aufwecken des Macs passieren, dass Bluetooth von der Echtzeitverschlüsselung der SSD geblockt wird, bis das Passwort für den Sperrbildschirm eingegeben wird. VileFault zu deaktivieren um die Logitech MX Keys zu nutzen, wäre theoretisch möglich, aber absichtlich die Sicherheit seines Macs zu senken, um ein anderes Keyboard zu verwenden, kann ich absolut nicht empfehlen. Mit dem Logitech-Empfänger umgeht man dieses Problem recht einfach – hier trat dieses Problem nicht auf.

      Logitech MX Serie für Mac bei uns im Shop

      Logitech MX Master 3 – Der Standard

      Die Logitech MX Master 3 ist in unserer Redaktion und auch bei vielen anderen Medienschaffenden sehr beliebt. Die ergonomische Form, die sehr gute Verarbeitung, der befriedigende Klick der Tasten und die zwei Scroll-Räder passen perfekt in einen professionellen Alltag. Dazu kann auch die MX Master 3 mit drei Geräten verbunden werden.

      Gerade nach mehreren Stunden Bildbearbeitung oder Videoschnitt ist die Form der Logitech MX Master 3 wesentlich angenehmer für die Hand als beispielsweise die Apple Magic Mouse mit ihrer sehr flachen Bauform.

      Der Sensor der Logitech MX Master 3 arbeitet auf Glas nicht gut, aber wer nicht gerade an einem opulentem Glasschreibtisch sitzt, wird hier keine Probleme haben.

      Wer bereits eine Logitech MX Master 3 auf seinem Schreibtisch hat, braucht natürlich nicht die Mac-Version zu kaufen, aber wer sowieso gerade sein Desk Set erneuern möchte, kann so eine farbliche passende Version zur MX Keys für Mac erwerben.

      Fazit zur Logitech MX Keys und MX Master 3 für Mac

      Der große Unterschied zwischen dem Logitech MX Set und dem Magic Set für Apple ist der Einsatzzweck. Das Desk Set von Apple ist etwas schlichter und eleganter und fügt sich gut in einen Schreibtisch ohne Chaos ein.

      Das Logitech MX Set ist für die produktive Arbeit geschaffen. Hier wurde Ergonomie und Funktion nicht dem Design untergeordnet. Präzises seitliches scrollen, schneller Wechsel zwischen Geräten, sehr guter Tastenanschlag und viele weitere Details machen das Logitech Set zur besten Wahl auf jedem Office-Schreibtisch. Zumindest dort, wo man auf seine Kollegen Rücksicht nimmt und keine mechanische Tastatur nutzen möchte.

      Mit der Version für MacOS können Nutzer nun eine passgenauere Version der beliebten Logitech Kombi kaufen, die sich nicht nach einer universellen Lösung anfühlt, sondern nach einem speziell zugeschnittenen Produkt.

      Wer entsprechend gerade auf der Suche nach einer neuen Maus und Tastatur-Kombi für seinen Mac ist, sollte das Set von Logitech in die engere Wahl nehmen – zumindest, wenn das neue Desk Set mehr können soll als gut auszusehen.

      Logitech MX Serie für Mac bei uns im Shop

      Veröffentlicht von

      Gamer, Filmliebhaber & Hobby-Fotograf – also alles was eine gute Geschichte erzählt. Großer Fan von durchdachten Produkten und Privatsphäre. Nach zehn Jahren im Google-System derzeit im Apple-Kosmos unterwegs und soweit zufrieden.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.