Test mit Gewinnspiel Medion X5020: Smartphone der unteren Mittelklasse mit Chic und Leistung

Test Medion X5020Im September stellte Medion das X5020 auf der IFA 2015 vor. Schon damals fielen die designtechnischen Anleihen zu Apples ehemaligem Top-Seller iPhone 4(s) auf. Jetzt ist Medions Android Smartphone mit 5 Zoll großem Display und viel Glas vorne und hinten erhältlich. Wir haben uns angesehen, ob es noch mehr kann, als nur schick auszusehen.

Vollverglasung

Der erste Eindruck entscheidet häufig und der fällt beim Medion X5020 außerordentlich gut aus. Das Mobiltelefon ist mit 143 x 72 x 6,9 mm kompakt und einem Gewicht von 130 g für ein 5-Zoll-Smartphone vergleichsweise leicht. Es macht mit seiner Glasabdeckung auf der Vorder- und Rückseite einen wertigen Eindruck, ungeachtet der sichtbaren Fingerabdrücke, die sich darauf sammeln können.

Medion X5020 Rueckansicht beide Farben

Die großen Glasflächen verleihen dem Medion X5020 einen wertigen Eindruck.

Wer Angst hat, das Glas könnte bei einem kleinen Sturz zerbröseln, muss sich nicht mehr Sorgen machen, als bei herkömmlichen Kunststoffgehäusen, denn Medion verwendet auf der Vorder- und Rückseite Corning Gorilla Glass 3, das eine Menge aushält und nur bei ungünstig auftretenden Querkräften zersplittert.

Der Rahmen aus Aluminium ist robust, die Verarbeitung gut. Nur an wenigen Stellen erkennt man, dass das X5020 nicht in den Bereich der Top-Smartphones fällt, sondern in der unteren Mittelklasse angesiedelt ist. So sind die Kunststoff-Inlets zur Trennung des Rahmens in einzelne Antennensegmente nicht so nahtlos eingearbeitet wie bei kostspieligeren Mittelklassemodellen und auch die SIM-Lade wackelte bei unserem Testmodell, obwohl sie fest im Gehäuse eingeschoben war.

Medion X5020 Frontansicht beide Farben

Das Medion X5020 ist in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich.

Die Tasten für Power und Lautstärke liegen alle auf der linken Geräteseite. Das ist für aktuelle Smartphones etwas untypisch. Normalerweise ist der Power-Button auf der rechten Seite positioniert, damit man ihm beim Einstellen der Lautstärke nicht versehentlich erwischt. Mit etwas Gewöhnung lässt sich das aber vermeiden. Die Tasten selbst wackeln kaum merklich und weisen einen festen Druckpunkt auf.

Medion X5020 Seitenansicht uebereinander

Hochaufgelöst

Das 5 Zoll große IPS-Display verfügt über eine Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten und einer Pixeldichte von 441 ppi. Die Darstellung ist bei einer solch hohen Pixeldichte knackscharf. Einzelne Bildpunkte erkennt man selbst dann nicht, wenn man aus weniger als den üblichen 40 cm Betrachtungsabstand auf die Anzeige schaut. Das Display gefällt mit einer guten Farbdarstellung. Messbar ist ein leichter Blaustich, der aber äußerst gering ausfällt. Ansonsten wirkt die Farbwiedergabe bei einem Kontrast von 1:1013 und einem mäßigen Schwarzwert von 0,38 cd/m2 natürlich. Die Blickwinkel fallen vertikal und horizontal hoch aus, der Helligkeitseindruck verändert sich bei spitzen seitlichen Betrachtungswinkeln sichtbar. In der Praxis wird man das Display aber ohnehin nicht aus solch extremen Blickwinkeln betrachten. Insgesamt gefällt die Anzeige des Medion X5020, denn auch die maximale Helligkeit ist mit 385 cd/m2 so hoch, dass sie in heller Umgebung gut ablesbar ist. Bei sehr hellem Umgebungslicht oder spotartigem Lichteinfall kann der Bildschirm die starken Spiegelungen auf dem Displayglas allerdings nicht genug überstrahlen. Die adaptive Helligkeitsanpassung funktionierte im Test zuverlässig, wie bei den meisten Android Smartphones regelt sie die Hintergrundbeleuchtung ein kleines bisschen zu dunkel.

Medion X5020 Display

Starkes Arbeitstier

Wer sich ein Smartphone der unteren Mittelklasse anschafft, wird weniger auf Benchmark-Ergebnisse schauen, sondern möchte ein Smartphone haben, das schnell reagiert und für Standard-Anwendungen und gelegentliches Spielen geeignet ist. Diese Anforderungen erfüllt das Medion X5020 mit seinem 64 Bit Qualcomm Snapdragon 615 SoC anstandslos. Der Octa-Core-Prozessor arbeitet mit 2 x 4 Prozessorkernen. Vier leistungsfähige Kerne takten mit maximal 1,5 GHz, vier stromsparende Prozessorkerne mit maximal 1 GHz nach dem Big-Little-Prinzip. Entsprechend wird nur so viel Leistung zur Verfügung gestellt, wie gerade benötigt wird, um ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Leistung und Energieverbrauch zu erzielen. Gut gefällt, dass der Prozessor zusammen mit 3 GB Arbeitsspeicher und der Adreno 405 Grafik noch ein wenig Luft nach oben hat. So starten nicht nur Anwendungen zügig, sondern auch aufwendige Webseiten werden schnell aufgebaut und lassen sich nahezu ruckelfrei scrollen, einem Test, bei dem so manch andere Smartphones der Mittelklasse scheitern.

Die Adreno 405 Grafik des Medion X5020 ist auch für 3D-Spiele geeignet. Nicht alles läuft bei Spielen wie dem Autorennspiel Real Racing 3 flüssig, aber für die eine oder die andere unterhaltsame Minute reicht die Darstellung allemal. Der Snapdragon SoC erzeugt dabei einiges an Wärme, die über die Glasfläche der Rückseite weitgehend gleichmäßig mit einer Temperatur von um die 41 °C abgegeben wird. Mit punktuell bis zu 52,8 °C ist das Medion X5020 dann zwar mehr als ein Handwärmer, fällt aber im Vergleich zu anderen Smartphones nicht aus dem Rahmen.

Das gilt auch für den Energieverbrauch, denn bei einer Standardnutzung mit Surfen, Mailen, Chatten, Musikhören, Videos anschauen und gelegentliches Telefonieren kommt das Medion X5020 problemlos über den Tag. Unser Testvideo spielte es ordentliche 08:22 Stunden in Dauerschleife ab. Muss das Smartphone dann an das Ladegerät, dann ist der 2600 mAh starke Akku in rund zwei Stunden wieder aufgeladen.

Android Lollipop 5 mit Zusatz-Apps

Die flüssige Bedienbarkeit des Medion X5020 dürfte sich auch daraus ergeben, dass Medion keine großen Veränderungen am verwendeten Android 5.0.2 Lollipop Betriebssystem vorgenommen und eine leistungsfressende Bedienoberfläche übergestülpt hat. Ein Update auf die aktuellste Lollipop-Version stand zum Testzeitpunkt nicht zur Verfügung.

Medion X5020 Frontansicht schraeg

Medion hat beim X5020 auf eine leistungsfressende Bedienoberfläche verzichtet.

Ob man es als Bloatware bezeichnen möchte oder nicht, ist Ansichtssache. Auf einige der vorinstallierten Apps wird man jedoch verzichten können. Google Apps wie Chrome, Google Drive und Maps ergeben noch einigen Sinn, allerdings ist es nicht unbedingt nötig, einen dritten Musik-Player, eine zweite Radio-App oder eine kostenpflichtige zusätzliche Navi-Software vorzuinstallieren. Die zusätzlichen Medion Apps lassen sich aber allesamt löschen. Ansonsten nehmen sie dem Anwender einigen Speicherplatz von den 32 GB weg, von denen zum Start knapp 25 GB für den Anwender zur Verfügung stehen. Gut, dass sich das X5020 per microSD-Karte um bis zu 128 GB erweitern lässt.

Angeknipst

Positiv fällt auf, dass die Hauptkamera auf der Rückseite des X5020 nicht aus dem Gehäuse herausragt wie bei vielen anderen Smartphones. Möchte man das Smartphone auf dem Tisch liegend bedienen, kippelt nichts. Die Kamera löst mit 13 Megapixeln auf, sodass Fotos mit 4160 x 3120 Bildpunkten aufgenommen werden können.

Medion X5020 Hauptkamera

Die Hauptkamera auf der Rückseite löst mit 13 Megapixeln auf.

Der Autofokus arbeitet etwas langsam. Mitunter zeigt er nicht an, ob die Fokussierung abgeschlossen ist. Für Schnappschüsse ist die Kamera daher nur bedingt geeignet. Bei Tageslicht macht die Kamera ordentliche Aufnahmen. Details in hellen und dunklen Flächen saufen allerdings ab, außerdem tritt Bildrauschen auf. In Innenräumen mit und ohne Blitz oder unter Kunstlicht rauschen die Aufnahmen dann deutlich sichtbar. Nachtaufnahmen sollte man besser meiden, denn das Kameramodul ist nicht besonders lichtstark. Wer gerne mit dem Smartphone fotografiert, muss beim X5020 Einschränkungen hinnehmen. Da helfen auch die vielfältigen manuellen Einstellungsoptionen der Kamera nicht, die beispielsweise eine Anpassung des ISO-Wertes, der Belichtung oder des Weißabgleichs erlauben.

Die Frontkamera bietet 5 Megapixel. Auch sie ist lichtschwach, Details gehen in dunklen und hellen Flächen verloren. Das reicht zwar für Videochats aus, für ansehnliche Selfies erwartet man aber eine bessere Abbildungsqualität.

Weitere Ausstattung

Schnelles LTE Cat. 4 verspricht einen rasanten Webseitenaufbau im mobilen Internet. Tatsächlich geht es mit maximal 150 Mbit/s im Download und 50 Mbit/s im Upload mobil recht flott beim Surfen zu. Als Dual-SIM Smartphone nimmt der SIM-Einschub eine Micro-SIM und eine Nano-SIM gleichzeitig auf. Wird eine Nano-SIM eingesteckt, dann ist die gleichzeitige Benutzung einer microSD-Speicherkarte aber nicht möglich, da für beide nur ein Kombi-Slot zur Verfügung steht. Das Medion X5020 unterstützt WLAN-ac im 2,4- und 5-GHz-Band, was eine flexible Nutzung in drahtlosen Netzen ermöglicht. Außerdem ist Bluetooth 4.0 an Bord, auf NFC muss man jedoch verzichten.

Medion X5020 Slot

Der Kombi-Slot des Medion X5020 nimmt entweder eine Micro-SIM und einen microSD-Karte oder eine Micro-SIM und eine Nano-SIM auf.

Der Einsatz als Navigationssystem ist zusammen mit Google Maps oder einer Navi-App möglich. Das Medion X5020 unterstützt A-GPS, GLONASS und das im Aufbau befindliche Galileo.

Medion legt dem Smartphone ein Headset bei. Der Sound darüber klingt dünn: Bässe sind nicht vorhanden, Mitten lassen sich nur erahnen. Für gelegentliches Musikhören in der Bahn reicht es aber aus. Über die Lautsprecher sollte man auf Musikwiedergabe verzichten und dafür lieber einen Bluetooth-Lautsprecher verwenden.

Technische Daten Medion X5020 (MD 99367)

Betriebssystem Android 5.0.1 Lollipop
Display IPS-LCD, 5 Zoll (12,7 cm), 1920 x 1080, 441 ppi
Prozessor Qualcomm Snapdragon 615 (4 x 1,5 GHz, 4 x 1 GHz)
Grafik Adreno 405
Arbeitsspeicher/
Flash-Speicher /
Speichererweiterung
3 GB / 32 GB (24,98 GB frei) / microSD (max. 128 GB)
WLAN IEEE 802.11 a/b/g/n/ac
Datenfunk LTE (150 Mbit/s), HSPA (42,2 Mbit/s)
Nahbereichsfunk Bluetooth 4.0
Frontkamera 5 Megapixel (2592 x 1944)
Hauptkamera 13 Megapixel (4160 x 3120), Full HD (30 fps)
Akku Lithium-Polymer (2600 mAh)
Abmessungen / Gewicht 143 x 72 x 6,9 mm / 130 g

Fazit

Das Medion X5020 sieht gut aus, die Verarbeitung ist prima und das Full-HD-Display hinterlässt einen guten Eindruck. Auch die Anwendungsleistung überzeugt. Wer ein leistungsfähiges Smartphone für den alltäglichen Gebrauch möchte, das dazu auch noch schick aussieht und ein wenig von dem derzeit modernen Alu-Einheits-Look abweicht, erhält ein gut ausgestattetes Arbeitstier zu einem attraktiven Preis.

Medion X5020 Fronansicht beide Farben uebereinander

Die Kameras überzeugen dagegen nicht. Der Autofokus arbeitet langsam und nicht immer zuverlässig, Schnappschüsse werden zur Glückssache. Außerdem sind beide Kameras lichtschwach, was sich auf Fotos in sichtbarem Bildrauschen äußert.

Gewinnspiel: Gewinne ein Medion X5020 Smartphone

Update vom 11.12.2015: Das Gewinnspiel ist beendet. Die Gewinner wurden ermittelt. Vielen Dank an alle, die teilgenommen haben.

Schickes Smartphone gefällig? Ihr könnt eins von zwei Medion X5020 gewinnen. Dazu schreibt einfach einen Kommentar bis zum 08.12.2015, 23:59 Uhr, was euch an dem Smartphone am besten gefällt und ob ihr es lieber in Schwarz oder Weiß haben möchtet.

Das Medion X5020 ist in den Farben Schwarz und Weiß im Shop von notebooksbilliger.de erhältlich.

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Oliver Bünte

Als Journalist, Historiker und bekennender Technikfreund beschäftige ich mich seit über 30 Jahren mit Computern und habe die Entwicklung mobiler Technik von Handys und PDAs bis hin zu Smartphones und Tablets von Anfang an kritisch begleitet. Ich vermittele tagtäglich als Journalist und aktiver Blogger auf notebooksbilliger.de, notebookjournal.de, applebrain.de und vivacities.de alles, was den Anwender wirklich interessiert. Du findest mich auf Facebook, Twitter, Google+, LinkedIn und XING.
Dieser Beitrag wurde unter Aktion/Gewinnspiel, Allgemein, Smartphone, Test abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

246 Antworten auf Test mit Gewinnspiel Medion X5020: Smartphone der unteren Mittelklasse mit Chic und Leistung

  1. avatar Sandra Hechtel sagt:

    Ich finde das Design sehr schön und finde, es kann hier und auch mit dem Betriebssystem mit anderen Smartphones mithalten. In weiss würde es mir super gefallen!

  2. avatar Rüdiger Haungs sagt:

    Am besten gefällt mir der erweiterbare Speicher und das Gorillaglas 🙂 und gefallen würde es mir in schwarz 🙂

  3. avatar Max sagt:

    die Aufwertung der SD Karte auf 128 GB und die Akku Ladezeit von 2 Stunden
    (Schwarz)

  4. avatar Ole sagt:

    Am besten gefällt mir an dem Smartphone, dass es das alte Handy meiner Freundin ersetzen könnte. Das hat schon so viele Macken, dass ich mich mehr mit Ihrem als mit meinem beschäftige…
    Als Farbe wäre weiß ganz schön

  5. avatar Jimmy sagt:

    Sowohl dass Handling,der ausreichende Akku,sowie dass Design(Alu) und der 3 gab Arbeitsspeicher überzeugen mich. Das weiße würde mich optisch mehr ansprechen .

  6. avatar udo krause sagt:

    das so ein Mittelklasse gerät doch sehr fortschrittlich ist und ich finde es klasse und will gern es weiter geben wenn ich es auch getestet habe an einen behinderten menschen damit der am sozialen leben teilnehmen kann und auch immer erreichbar ist und auch das er sich melden kann wenn er mal in not ist .. und das man ihn orten kann wenn er in not sich nicht mehr melden kann .. weil sie können sie das nicht leisten und ich kenne sehr viele menschen mit Behinderung die keins haben ..

  7. avatar Tobias sagt:

    Das beste ist der iPhone 5-Look. Hätte gerne weiß 🙂

  8. avatar Macros sagt:

    Ein gutes Rundumpaket für die Mittelklasse.
    Am besten gefällt mir der doch recht leistungsfähige Prozessor
    (schwarz)

  9. avatar Isabel sagt:

    Da sind einige Sachen, die am Medion X5020 sehr ansprechend sind und mir somit gefallen, zumindest vom Klang (und Aussehen) her 😉
    Das Design mit Alurahmen und Glas ist schon mal klasse, auf jeden Fall ein toller Hingucker, finde ich zumindest! Und dann ein schneller Prozessor und 3GB Arbeitsspeicher (wovon ich mit meinem 4-Kern-Prozessor und 1GB Arbeitsspeicher momentan nur träumen kann, sehr zum Bedauern meines…meiner…nun, also ich bedaure mich da wohl ein wenig selbst). Und dann hat mich noch der interne Speicher sehr angelockt (auch hier Bedauern meinerseits, denn ich habe nur 8GB), verbunden mit der Dual-Sim-Funktionalität, die mich nun grad echt beinahe vom Hocker gehauen hat, denn die gibt es ja leider immer noch viel zu selten auf dem deutschen Markt (hier bedaure ich mich mal nicht selbst, denn meines hat die Dual-Sim-Möglichkeit, yeah!).
    Farben sind beide schön und klassisch, von daher spielt das eigentlich eher eine untergeordnete Rolle 🙂 (Bei sowas habe ich grundsätzlich Entscheidungsschwierigkeiten und wünsche mir immer inständig, es gäbe nur eine einzige Farbe zur Auswahl, das würde mir einiges an Lebenszeit [zurück]geben.)

  10. avatar Kathrin sagt:

    Das Preis-Leistungsverhältnis gefällt mir persönlich am besten.

  11. avatar Thomas sagt:

    Am besten finde ich ja den SIM-Einschub. Denn nicht jeder benötigt immer eine zweite SIM und somit kann dieser Platz gut für eine Speicherkarte genutzt werden.
    Das Handy gefällt mir in schwarz sehr gut 🙂

  12. avatar KChristoph sagt:

    Chic.
    Bitte in weiß.
    Danke.

  13. Hey!
    Bitte bitte 1 mal für mich, mein Samsung ist schon fast am sterben..:(
    Danke!!!!!

  14. avatar Max Döring sagt:

    Mir sagt die schnelle Akkuladedauer sehr zu. Da würde ich mein altes iPhone 4 doch direkt eintauschen!
    Ich hätte es gerne in schwarz.

  15. avatar Wolfgang sagt:

    Tolles und sehr schickes Smartphone!
    Der Preis ist ja wirklich gut, vor allem mit der Leistung.
    Am Besten finde ich aber, dass Android optisch nicht groß verändert wurde. Sieht toll aus und arbeitet daher bestimmt auch viel verlässlicher.
    Weiß würde ich sofort nehmen und nie wieder hergeben 😀

  16. avatar Jürgen B sagt:

    Das Preis-Leistungsverhältnis in Weiß bitte

  17. avatar Katharina Westphal sagt:

    Das edle Design dank der Verglasung, Flexibilität ob Nano oder nicht sowie der erweiterbare Speicher = Top!!
    Und das am besten in schwarz 🙂

  18. avatar Claudia Mundine sagt:

    Ich will!

  19. avatar Andreas Billmann sagt:

    Dual-Sim und Full-HD AUflösung sind in dem Preissegment spitze!
    Würde ich in weiß nehmen!

  20. avatar Feldvoß sagt:

    Es sieht schick aus..hat einen leistungsstarken Prozessor und eine gute Akkuleistung,außerdem stimmt der Preis.Was will man mehr? IN schwarz finde ich es schöner

  21. avatar Anja S. sagt:

    Mir gefällt das schnelle LTE Cat. 4 am besten sowie die Kameras. Ich hätte es gerne in weiß.

  22. avatar Randolf sagt:

    Mir gefällt das schnelle Internet mit LTE Cat. 4. – Und ich hätte es gern in schwarz 🙂

  23. avatar Yunus sagt:

    Sowohl das schlichte Design, als auch die technische Ausstattung gefallen mir an diesem Gerät. Auch würde ich dieses in der schwarzen Farbe bevorzugen.

  24. avatar Lars sagt:

    Die technischen Daten sind in Ordung und mir gefällt die Speichererweiterung am meisten. Ich persönliche brauche kein Smartphone wo der Name im Vordergrund steht.

    Bei der Farbe lasse ich mich gerne überraschen, falls ich Glück haben sollte.

    Beste Grüße Lars

  25. avatar Daniel M. sagt:

    Ich finde das Medion sehr edel. Es wirkt sehr Hochwertig. Die inneren Daten in Verbindung mit Android 5.0 sind für den Preis echt bemerkenswert. 3GB Ram sind für die Preisklasse eine Seltenheit. Vorallem in Schwarz gefällt es mir sehr gut.

  26. avatar Uta sagt:

    Das Handy besticht durch sein super Preis-Leistungsverhältnis, sieht chic aus und hat eine angenehme Größe. Und am liebsten hätte ich es in weiß 🙂

  27. avatar Sascha m sagt:

    Mir gefällt das design und die Leichtigkeit, dazu das ein fast pures Android drauf ist. Das nervt mich derzeit am meisten bei meinem Samsung. Auch finde ich es super das es im 5ghz WLAN funkt, das nutze ich nämlich zuhause! Am liebsten hätte ich das Medion in schwarz, sieht einfach eleganter aus!

    Lg

  28. avatar Bernd Schmidt sagt:

    Besonders gefällt mir der große Arbeitsspeicher und die restliche solide Ausstattung. Vor allem auch die Möglichkeit GPS Globas und Galileio zu empfangen.

  29. avatar Matthias Bienert sagt:

    Hallo,

    mir gefällt sehr an dem Medion das Design, die Top Hardware, Lte mit an Board, sowie in Full HD und IPS Panel. Vor allem der geile Metallrahmen verpasst dem Phone sein kick. Falls ich Gewinnen sollte, hätte ich es gerne in Schwarz.

    Gruß: Matthias

  30. avatar Harald sagt:

    Mir gefällt, dass es für ein Mittelklasse-Handy recht gute Ausstattung hat. In schwarz gefällt es mir am besten.

  31. avatar Michael sagt:

    Mir gefällt der günstige Preis und die dafür gute Ausstattung. Mein Favorit ist schwarz.

  32. avatar SunDancer sagt:

    Ich würde das Ding in schwarz gerne testen, denn mein Alcatel 997D macht langsam die Grätsche und ein anständiges Dual Sim Handy ist nicht so leicht zu bekommen. (Das Commodore PET glänzt ja noch durch abwesenheit) NFC brauche ich nicht, schnelles Laden ist mir wichtig, da ich ständig unterwegs bin. (Dual Sim für private und dienstliche Nummer)

    Also bitte, bitte einmal als „Nikolaus“ zu mir ins Haus. 8) Danke.

  33. avatar Matthias Schmidtke sagt:

    Ich fand das Apple Design damals schon sehr gelungen. Daran knüpft das Medion nun konsequent an. Die verwendeten Materialien machen einen wertigen Eindruck und zeigen, dass endlich bei fast allen Herstellern das Umdenken weg vom Plastiklook eingetreten ist. Mir würde es in schwarz gefallen.

  34. avatar Jan sagt:

    Das beste an dem Handy ist, dass es nicht so kaputt und überhaupt in die Tage gekommen wie das iPhone 4 meiner Freundin ist. Wäre also das perfekte Weihnachtsgeschenk für sie =)

  35. avatar André C.d.C. sagt:

    Also wenn ich den Medion X5020 gewinnen könnte, dann in weiß :D.
    Besonders attraktiv finde ich an dem Smartphone den Arbeitsspeicher und den Prozessor. Beide sind meinem Samsung S3 deutlich(!) überlegen und es wäre nicht schlecht meine Apps, die wir im Rahmen des Studiums implementieren, auch Mal auf einer neueren Android Version zu testen ^^.

  36. avatar Lukas sagt:

    Mir gefällt das Design sehr gut. In Schwarz natürlich.

  37. avatar Julian sagt:

    Ich mag am dem Smartphone, dass es optisch einem IPhone in nichts nachsteht und trotzdem für jedermann erschwinglich ist. (schwarz)

  38. avatar Georg sagt:

    Besonders gefällt mir der starke Prozessor und die Hohe Akkukapazität.

  39. Hallo,

    ein schönes (schwarzes) Teil, besonders interessiert mich die DUAL-SIM Funktion.

    Danke & Grüsse

    Andreas

  40. avatar Toschmobil sagt:

    Das es kein IPhone ist und in weiß super aussieht.

  41. avatar Remminem sagt:

    In weiß sieht es edel aus. Das preis-leistungsverhältnis ist stimmig laut der Bewertung. Ein großes Display und ein starker Prozessor sind das a und o bei einem Smartphone.

  42. avatar Wolfgang sagt:

    Das Smartphone sieht edel aus.
    Die Kamera reicht für meine Zwecke.
    Die Materialien sind hochwertig und der Preis ist gut.
    Meine Wunschfarbe: schwarz

  43. avatar Martin sagt:

    Mir gefällt vor allem das : Display: 5 Zoll Full HD IPS-LCD (1920 x 1080), und besonders der Arbeitsspeicher: mit 3 GByte, hier sollten die Webseiten wohl flüssig laufen. Zur Farbe am liebsten Weiß , aber auch schwarz könnte ich mir gut vorstellen.

  44. avatar J.S. aus Hamburg sagt:

    Wow, klasse Gerät , klingt sehr vielversprechend,
    vor allem die Möglichkeit mit 2 Sim Karten — einfach klasse
    Priv. und Geschäft in einem Gerät.
    Würde mich riesig freuen wenn es evtl. (wenn das Glück mal zuschlagen sollte )
    am Nikolaustag in meinem Schuh stecken würde. ((*_-))
    meines hat leider bereits seine „Macken „und vor allem nicht das größte Display! wäre
    mal etwas entspannter .( meine Freunde schmunzeln schon ein wenig drüber )
    Drücke allen die Daumen hier!

  45. avatar John Lange sagt:

    Mir gefällt das grundsolide Design, reduziert auf das Wesentliche (kein Fingerabdruckscanner). Richtig und gut finde ich auch die Dual Slot Variante, so kann ich selber entscheiden was gerade wichtiger ist.

    Ich würde es in schwarz nehmen 🙂

  46. avatar Manuel Polster sagt:

    Am neuen MEDION X5020 finde ich vor allem die gut ausgestattete Hardware bemerkenswert. Der 64 Bit Octacore Snapdragon Prozessor, verbunden mit 3GB Arbeitsspeicher sind sicher eine Perfekte Grundlage für ein flüssig laufendes Android Lollipop bzw. hoffentlich bald dafür verfügbares Marshmallow.
    Wünschen würde ich es mir in der schwarzen Ausführung.

  47. avatar H. Paulus sagt:

    Mir gefällt der recht leistungsstarke Prozessor, die gute Akkuleistung und das gute Preis-Leistungsverhältnis. Ich nehme es in schwarz.

  48. avatar Corinna sagt:

    der erweiterbare Speicher und das Gorillaglas

    gerne in schwarz

  49. avatar Joachim Wölfel sagt:

    Ich finde die Optik und das eigentlich alles Wichtige verbaut ist, soweit gut funktioniert toll, natürlich alles zu einem aktzeptablen Preis was die Sache noch abrundet. Denn, was macht man denn üblicherweise mit einem Smartphone, ein paar Bilder, bisschen spielen und ab und an Musik, Navi klar auch und ein wenig surfen…aber das war es doch letztlich schon, für alle größeren Anwendungen benutzt man doch in der Regel die Geräte Zuhause. Also rundum ein tolles Gerät zum fairen Preis, das noch gut aussieht. In Schwarz sieht es richtig wertig aus…

  50. avatar Gerhard Burmester sagt:

    Für das Preissegment gefällt mir an diesem Gerät alles!! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.