Test: Motorola Moto X mit Touchless Control

Test: Motorola Moto X mit Touchless Control

X_WHT_FRONT_BLK_BACK_WOVEN_DE_RGB_klein

Erst vor kurzem konnte ich mir das Moto X von Motorola in München im Rahmen einer Presseveranstaltung ansehen. Jetzt ist auch das Testsample bei mir im Büro gelandet oder besser gesagt zwei Smartphones. Vom Moto X habe ich beide Farbvarianten bekommen, das Smartphone wird es in Deutschland in Weiß und in Schwarz geben.

Das neue Spitzenmodell von Motorola basiert auf den neusten Android-OS (KitKat 4.4.2) und besitzt einzigartige Features, die ich sonst nur andeutungsweise von teureren Smartphones her kenne. Was das Moto X alles zu bieten hat, könnt Ihr hier im Beitrag nachlesen.

Android 4.4.2 KitKat

Die technischen Daten vom Moto X lesen sich sehr gut: Das große AMOLED-Display besitzt eine Bilddiagonale von 4,7 Zoll, welches mit 720 x 1280 Pixeln auflöst. Geschützt wird es durch ein Corning Gorilla Glass mit Wasser abweisender Nano-Beschichtung. Im Moto X hat Motorola ist ein X8 Mobile Computing System verbaut, welches aus einer Dual-Core Krait-CPU der Qualcomm Snapdragon S4Pro Familie plus Adreno 320 Grafik besteht. Als Arbeitsspeicher sind 2 GB verbaut und der Flashspeicher umfasst 16 GB. Hiervon stehen rund 12 GB zur Verfügung. Erweitern könnt Ihr den internen Speicher bei diesem Smartphone nicht, aber Ihr bekommt 50 GB Cloud Speicher von Motorola, den Ihr in den ersten zwei Jahren kostenlos benutzen könnt.

Neben WLAN mit 801.11-ac-Unterstützung hat Motorola im Moto X auch Bluetooth 4.0 verbaut. Die Mobilfunk-Anbindung erfolgt über LTE (4G) beziehungsweise über UMTS/HSPA+ bis 42 Mbps. Beim Moto X benötigt Ihr eine nano-SIM-Karte.

Eines der Highlights beim Moto X ist sicherlich die einzigartige Touchless Control Funktion, eine Sprachsteuerung. Nach einer kurzen Übung, wobei „Ok! Google NOW“ mehrmals ins Smartphone gesprochen werden muss, könnt Ihr die Sprachsteuerung nutzen. Nach dem Sprechen der magischen Worte „Ok! Google NOW“ könnt Ihr eine Frage stellen oder eine Notiz anlegen.

Ich habe folgende Sätze ausprobiert: Die Antworten hierzu findet Ihr in der nachfolgenden Bildergalerie.

  • Wie hoch ist der Eiffelturm?
  • Wer ist Edward Snowden?
  • Wie heißt die Hauptstadt von Deutschland?
  • Wie weit ist es bis Berlin? (ohne Angabe meiner Position)
  • Wie ist das Wetter am Wochenende? (ohne Angabe meiner Position)
  • Notiz an mich: Kaffee kaufen

Motorola-Moto-X-Kamera

Ein weiteres Highlight ist die rückseitige Kamera. Diese arbeitet mit einem 10-Megapixel-Sensor. Hiermit lassen sich nicht nur Schnappschüsse erstellen, sondern auch kontrastreiche HDR-Aufnahmen. Videos werden in Full-HD mit 30 Bildern pro Sekunde aufgenommen, wo bei Ihr auch Zeitlupenaufnahmen tätigen könnt. Die Frontkamera besitzt einen 2-Megapixel-Sensor, die ebenfalls HDR-Aufnahmen unterstützt.

Um die Kamera-App zu Starten müsst Ihr das Smartphone zweimal kurz schütteln. Hierzu muss das Moto X nicht erst entsperrt werden.

Die Benchmark-Ergebnisse sind recht ordentlich. An die Werte der Sony Smartphones kommt das Moto X jedoch nicht heran. Das liegt an der verbauten Hardware, die auf einem Dual-Core-Prozessor basiert. Hier die Vergleichswerte für Euch.

Benchmark Vergleich
AnTuTu Quadrant
Motorola Moto X 22.516 8291
Sony Xperia Z1 Compact 35.037 22.677
Sony Xperia Z Ultra 30.607 19.008
Sony Xperial Z1 31.218 18.691
Mobistel Cynus T7  13.277 4637
Acer Liquid S1 15.646 5967
Mobistel Cynus F4 11.003 3481
Mobistel Cynus F5 7874 2865
Mobistel Cynus T5 13.350 4079
Prestigio MultiPhone 4505 DUO 8820 3162

Motorola hat auf dem Moto X auch ein nettes Gimmick vorinstalliert. Windy Day, so der Name, ist ein interaktiver Film, der verschiedene Sensoren des Smartphones nutzt. Ziel ist es, einen kleinen roten Hut zu folgen. Hört sich banal an, macht aber Riesenspaß. Kurz zum Inhalt: Ihr müsst mit dem Display des Handys einen roten Hut verfolgen, der von einer kleinen Maus gefunden wird. Durch Drehen und Neigen des Handys könnt Ihr Euch innerhalb der virtuellen Welt komplett umsehen und das Geschehen mitverfolgen. Es tauchen auch andere Figuren wie Bären, Hühner oder Schildkröten auf, mit denen die Maus interagiert.

Das Moto X von Motorola hat mich überzeugt. Das 4,7 Zoll große OLED-Display liefert gestochen scharfe Bilder und die Betrachtungswinkel sind vorbildlich. Die eingebaute Hardware erzielt zwar keine Rekordwerte in den Benchmarks, jedoch konnte ich bei keiner Anwendung irgendwas Störendes feststellen. Mit seinem geringen Gewicht von 130 g und seinen kompakten Abmessungen von 65,3 x 129,4 mm liegt das Moto X perfekt in meiner Hand. Durch die rückseitige Wölbung verdickt sich das sonst sehr schlanke Smartphone von 5,7 auf 10,4 mm.

http://www.youtube-nocookie.com/ktSXUSVzFZs

Die Sprachsteuerung finde ich genial. Endlich hört jemand (oder etwas) auf mich und gibt sogar richtige Antworten. Selbst wenn ich das Smartphone in der Jackentasche habe, reagiert es auf „OK! Google Now“.

Das Motorola Moto X könnt Ihr bei uns im Shop in Weiß oder in Schwarz bestellen.

Technischen Daten (Herstellerangaben)

Motorola Moto X™
OS
  • Android 4.4.2 (KitKat)
Display
  • 11,9 cm (4,7”) AMOLED (RGB)
  • HD 720p (720×1280)
  • mit Active Display, 316 ppi
  • Corning Gorilla Glass mit wasserabweisender Nano-Beschichtung
Hardware
  • Motorola X8 Mobile Computing System:
  • Qualcomm Snapdragon S4Pro Prozessor
  • 1,7 GHz Dual-Core Krait CPU
  • Quad-Core Adreno 320 GPU
Speicher
  • RAM: 2048 MB
  • Flash-Speicher: 16 GB
  • 2 Jahre 50 GB kostenloser Speicherplatz auf Google Drive
Kamera
  • Frontkamera: 2 Megapixel – 1080p-HD-Video
  • Rückseite: 10 Megapixel CLEAR PIXEL mit LED-Blitz
Funk
  • 802.11a/g/b/n und ac Modi mit Dual-Band
    Antennen-System
  • Bluetooth-Version 4.0 LE+EDR
  • aGPS / GPS
  • eCompass
  • GLONASS
Mobilfunk
  • GSM/GPRS/EDGE
  • UMTS/HSPA+ mit bis zu 42 Mbps
  • LTE (800/1800/2600)
Konnektivität
  • 3,5 mm Audio
  • microUSB
Abmessungen
  • Breite: 65,3 mm
  • Höhe: 129,4 mm
  • Wölbung: 5,7 – 10,4 mm
Gewicht
  • ~130g
Akku
  • 2200 mAh
  • bis zu 13 Stunden Sprechzeit

Zum Schluss erfahrt ihr wie ihr das Motorola Moto X selber testen könnt und anschließend behalten dürft: Bewerbt euch einfach in den Kommentaren um eines der insgesamt fünf Geräte und nennt uns wie ihr das Gerät testen würdet. Wir suchen dann unter allen Bewerbern die aus unserer Sicht geeignetsten Kandidaten aus. Die Tester müssen nach spätestens 10 Tagen eine Bewertung mit mindestens 100 Wörter in unserem Shop abgeben und dürfen im Gegenzug das Gerät behalten. Bewerbungsschluss ist der 19.03.2014 23:59. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Edit: Es hat etwas gedauert alle Kommentare zu lesen. Es waren leider viel mehr tolle Kommentare dabei, als wir Geräte hatten und die Entscheidung fiel uns äußerst schwer. Die Tester wurde von uns per E-Mail benachrichtigt.

Veröffentlicht von

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.

Das könnte dich auch interessieren

444
Hinterlasse einen Kommentar

444 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
431 Kommentatoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Ich würde das Moto X sehr gern testen! Ich bin großer Freund des cleanen Androids, kenne dies bisher allerdings nur von Nexus Geräten, habe allerdings auch schon hardwaremäßig vergleichbare Android-Smartphones in der Hand gehabt. Ich bin ein absoluter Android-FREAK und würde mich saumäßig freuen, hier einen Vergleich ziehen zu dürfen!

Ich würde das Gerät vor allem in Alltagssituationen testen. Das bedeutet: Multimedia, Internet(-Geschwindigkeit), Netzempfang (, da ich oft den Standort wechsel) und auch die Kamera, die für ordentliche Schnappschüsse gut sein sollte.
Zudem würde ich es gerne mit meinem aktuellen Smartphone vom Marktführer Samsung vergleichen, um die möglchen Chancen eines solchen „Underdogs“ gegen die Konkurrenz zu erproben.
LG Markus

… 

Ok Google „Teste Moto X“

Ich würde damit einfach alles probieren was ich jetzt mit meinem alten Handy nicht kann. ich würde mir Whatsapp holen und mit Freunden schreiben, Ich würde tolle Fotos machen. Ich würde damit mal auf Facebook gehen. Ich würde alles testen was es bietet und schauen ob es wirklich alles kann was es können soll.

Have a break, have a KitKat

… 

Hi!
Mein Hauptaugenmerk würde, neben Alltagstauglichkeiten, im Outdoor-Bereich liegen. Auf dem Motorrad, dem Mountainbike und beim Gassi gehen würde ich versuchen Unzulänglichkeiten aufzudecken und Glanzmomente festhalten. Ich bin lange Zeit ein Fanboy von Motorola gewesen, wurde aber mit dem Milestone und zuletzt dem Atrix hinsichtlich der Update-Politik bitter enttäuscht. Daher würde es mich riesig freuen mit dem Moto X wieder ein Motorola Fanboy zu werden!

Hallo,

ich würde es zum einen natürlich im alltäglichen Gebrauch testen, Surfen, Mails, Facebook, dann kann ich durch die langen Zugfahrten den Wechsel von 3G zu WLAN (per Telekom-Hotspot) testen und auch die „ablenkenden“ Fähigkeiten wie Spiele, Lesen, etc. Dann natürlich die GPS-Fähigkeiten über Navigation mit Sygic.

VG
Thomas

… 

… 

Ich würde das Smartphone auf seine alltägliche Funktionen Testen. Wie z.B. telefonieren, Surfen, Kamera, Videos, Skype, Musik etc was ein Smartphone so im Alltag bewältigen muss.

Ich teste GPS-Aufzeichnung beim Joggen und gleichzeitig Hörbuch per Bluetoothkopfhörer hören, GPS-Aufzeichnung beim Radfahren, GPS-Genauigkeit beim Geocachen, Geschwindigkeit bei WordPress, Twitter, Facebook. Ich mache also fast immer etwas mit dem Handy. 🙂

Mit interessiert natürlich auch die Touchless Control Funktion,
…wie lange muss ich auf eine Antwort warten?
…verteht mich die Sprachsteuerung sofort?
…wie umfangreich ist die Befehlsdatenbank?
Gerne würde ich auch den multimedialen Bereich in das Rampenlicht ziehen. Wie gut sind die Bilder/Videos/Tonaufnahmen/Games im Vergleich mit anderen Smartphones? Wie lange hält der 2200mAh Akku in den verschiedenen Zuständen? (Standby, Volllast und Alltag)
Den zusätzlichen Motorola Cloudspeicherplatz würde ich mir auch gerne anschauen, den Fokus würde ich auf die Einrichtung/Handhabung ziehen.
Den Rundumcheck Moto X würde ich dann gerne mit Bild, Text und Video festhalten und zusätzlich auch auf meinem Technik-Blog publizieren.
marioeggers.de

Hi,
ich bin ab dem 31.3. für fünf Wochen in Namibia und würde das Handy gerne unter den dortigen Bedingungen testen:
– große Temperaturen und Temperaturschwankungen
– extreme Lichtverhältnisse für die Kamera
– Akkulaufzeit/Mobilität
– Einsatz in ausländischen Handynetzen

Mir ist bewusst, dass ich nicht innerhalb von 10 Tagen meine Erfahrungen zum Besten geben kann, aber vielleicht macht ihr ja in dem Fall eine Ausnahme, um das Smartphone in einer außergewöhnlichen Umgebung auszusetzen 🙂

LG David

Unser Haushalt könnte das Gerät gleich im Doppelpack testen!

Ich als der Hardcore User mit Fokus auf Benchmarks, Display- und Kamerafeinheiten, sowie natürlich die Akkulebensdauer im Dauereinsatz, Modding-Möglichkeiten, etc.

Meine bessere Hälfte hingegen, würde perfekt den Otto-Normal-Verbraucher darstellen. Grundlegende Dinge wie Emails checken, Surfen (u.a. in sozialen Netzwerken), Instant Messaging und ein paar Schnappschüsse würden ihr Nutzungsverhalten (und das eines Großteils der Bevölkerung) widerspiegeln. Außerdem wäre es natürlich interessant zu sehen, wie bei jemandem wie ihr – die bisher wenig oder keine Berührungspunkte mit einer Sprachsteuerung hatte – die Sprachsteuerung ankommt und im Alltag behilflich ist.

Beste Grüße,

Matthias

Ich bin wohl das typische Beispiel eines Powerusers der sein Handy für alle Bereiche nutzt.
Tägliche Aktionen (Mail, Whatsapp, Fotos, Spiele , Office Dokumente öffnen und bearbeiten, Notizbuch, Einkaufszettel, Spiele, Einheiten umrechenen, Musik hören, Fittness Kalender, Ernährungs Beratung)
Regelmäßig Navigation, auch mal von unterwegs eine Fernwartung bei einem Kunden, und einiges sonstiges.
Würde mich gerne freuen das Motorola auf herz und Nieren zu testen.

Grüße Andreas

Ich würde mir dir ganzen Bewertungsansätze hier durchlesen und mir dann was komplett anderes überlegen – wer braucht schon den X. 0815 Test 😉

… 

Ich würde das Gerät im Alltag testen. Insbesondere mit den Google-Apps wie Gmail, Maps, PlayMusic, etc., aber auch anderer relevanter Apps wie Facebook. Wichtigster Bewertungsfaktor sollte hierbei die Nutzung im Freien (Display), Empfang und Akkulaufzeit sein.

Ich bin kurz davor, ein Kind zu bekommen und suche noch immer das geeignete Gerät, um Planung, Kommunikation und Erinnerungen unter einen Hut zu bekommen. Nebenbei schreibe ich gerne Testberichte, auf großen Communities oder auch auf meiner eigenen Seite http://www.zauberbluetchen.wordpress.com. Lasst euch von dem Beauty-Schnickschnack nicht erschrecken, ich bin technisch trotzdem aversiert genug, um herauszufinden, ob das wirklich ein tolles Gerät ist 🙂

… 

Hallo,

Ich möchte die folgenden Punkte genauer angucken:

-Akku
-Google Now
-Kamera
-Handhabung

Moto X soll einer der besten handys bezüglich Handling sein. ich wrde es sehr gerne mal testen und anderen dann davon berichten.

… 

… 

Ich würde das Motorola im Bereich Fotos testen, da ich selber gerne Fotografiere und auch vom technischen Aspekt, wie gut es sich dort schlägt, besonders wichtig ist mir hier der Akku und die Benutzerfreundlichkeit

Hallo 🙂
Ich würde sehr gerne das Motorola Moto X testen.
Ich hab noch keinerlei Erfahrung was Smartphones angeht und würde es gerne ändern.
Testen würde ich es in den verschiedensten Alltagssituationen.. Fotos, Videos, Apps ausprobieren.. wie lange hält der Akku bei welchen Aktionen usw..
Ich würde mich riesig freuen es testen zu dürfen.
Viele liebe Grüße
Kerstin 🙂

Ich würde das Gerät in den Urlaub mitnehmen und dort auf jeden Fall mit der Kamera ganz viele Fotos machen. 10 Megapixel hören sich richtig gut an, momentan besitze ich das Iphone 4S und bin mit der Kameraleistung überhaupt nicht zufrieden. Außerdem finde ich in dem Bericht die beschriebene Sprachstörung super, da ich Siri nicht wirklich hilfreich finde. Ich würde sehr gerne für euch testen und mein Iphone mit der Konkurrenz konfrontieren 😉

… 

Hallo, ich würde auf jeden Fall viele Fotos und Videos machen, weil ich für meinen Blog immer gute Fotos und Videos brauche. Leider funktioniert das zur Zeit mit meinem Motorola nicht so super. Ich würde es zum Sport Laufen und Rad fahren mitnehmen. Musik hören und Videos ansehen sind auch Features die ich fast täglich brauche. Weckfunktion, Erinnerungen, Kalender, Notizbuch, Sport App und so weiter sind Dinge die ich tagtäglich nutze und mir auch sehr wichtig sind. Diese Dinge würde ich auf jeden Fall auf Herz und Nieren testen und auch gern auf meinem Blog darüber berichten. Viele Grüße Sonja

… 

Zuerst ein HALLO von Gleidingen nach Sarstedt! Ich bewerbe mich als Testerin, weil Ich mein iPhone mittlerweile in und auswendig kenne. Es muss dringend eine neue Herausforderung her. Das Handy hört sich danach an. Ich würde es auf Herz und Nieren testen. Dabei hilft mir auch gerne meine 16 jährige Tochter, die schon ganz aufgeregt neben mir steht;-) nach der Testphase besuche ich Euch dann gerne in Sarstedt und bringe meinen Testbericht vorbei!

Hier kann ich endlich beweisen, daß es noch andere gute Produkte gibt. Gerne möchte ich hier als Hobbyelektroniker dieses Produkt kennenlernen und meinen Bekanntendarüber berichten

… 

… 

Wichtig ist für mich ganz klar die Kamera, wenn ich unterwegs bin mache ich auch mal gerne Fotos, die ich später in meinem Blog zeigen kann. Der Mobile Empfang ist auch wichtig und wie ist es damit online einen Beitrag zu schreiben, E-Mails zu Lesen, den Kalender zu Verwalten usw. . Bei meinem jetzigen Handy klappt das alles ohne Probleme, ich bin da ein wenig festgefahren bei der Marke.

Aber offen für NEUES!!

Es muss bei mir einiges können und davon möchte ich mich doch ganz gerne selber ÜBERZEUGEN 🙂

oh jeder kennt das problem mit der Schrift gerade wenn man nicht gut schauen kann! Ich wrde das Handy gern auf die alltagstauglichkeit testen wollen verarbeitung qualtität funkrionalietät speicher radio nicht das einzelne macht es sondern das ganze konzept gerade als gehändicapter!!!!

Ich würde in erster Linie auf die Kamera achten, da diese bei meinem Samsung Galaxy eher schwach ist – außerdem natürlich auch darauf, wie stabil und leistungsstark das Betriebssystem ist…wie lamgsam wird’s wenn mehre Apps in Benutzung sind…etc^^ mir fällt schon was ein xD

Hallo!

Ich bin sozusagen „Ottonormalverbraucher“, der sein Handy irgendwie für alles nutzt: (Dauer-)SMS, telefonieren, Kalender, Memo, MP3 Player, Fotoaparat, Bloutooth, Wetter… alles muss ran und das manchmal auch nicht zu zimperlich… Also letztendlich einfach Alltagssituationen, weshalb ich wohl eben für den Alltagstauglichkeitstest (wo mein aktuelles leider recht schnell durchgefallen ist und zum Doc musste -.-) gut zu gebrauchen wäre 🙂

Liebe Grüße

Jasmin

Für mich sind die Handhabung und die Akku Laufzeit sowie die Camera sehr wichtig, aber auch die Sprachqualität und Speicherkapazität und Schnelligkeiten wenn ich Unterwegs Online bin.
Da ich viel Unterwegs bin und bis jetzt noch nicht für ein Touch – Handy entscheiden konnte, ist es eine Gute Möglichkeit mich davon überzeugen zu lassen . Würde mich freuen !. Drücke nat. auch allen anderen hier die Daumen.

Mein erstes Handy war ein Motorola Flip. Großer Fan von Smartphones. Leider habe ich nicht zulassen, dass zu viele. Ich würde mich freuen, erste Kamera (ich war dezamagaita meisten Kameras) zu testen. Zweitens möchte ich die Lebensdauer der Batterie, die oft mich verlassen, als ich am meisten gebraucht testen. Und drittens kann es immer in Kontakt mit E-Mail, Facebook und neue Anwendungen und Spiele

Würde gerne mal andere alternativen zu meinem Galaxy S4 testen. Bin gespannt was das Moto X so alles drauf hat. 🙂

war einmal in einer Qualitätskontrolle für Mobiltelefone tätig, würde daher intensive Test durchführen in allen Bereichen durchführen.

Für mich ist insbesondere die Akkulaufzeit interessant. Gerade im Uni-Alltag ist nicht überall eine Steckdose vorhanden. So muss das Handy einen super Akku haben (in Bezug zur Displaygröße), um den Tag zu überstehen.
Ich und meine Kommilitonen empfinden das als das Todes-Feature eines jeden Mobiltelefons.
Weiterhin interessiert mich besonders die Haptik eines Mobiltelefons (evtl da iPhone verwöhnt).

… 

Hallo, würde das Handy hauptsächlich im Auto testen, da ich jeden Tag mehrere Std. darin als Schulbusfahrer unterwegs bin. Dabei interessiert mich hauptsächlich die Conectivitaet im Zusammenspiel mit Navigation, Sprachsteuerung und Freisprecheinritung. Privat ist für mich die Kamera wichtig, die ich auch ausführlich testen würde. Guss Andreas

würde gern testen. habe bereits erfahrung mit produkttest und weiß wie man einen bericht schreibt. im moment habe ich das htc one x und somit auch eine vergleichsmöglichkeit. kenne motorola nur von meinem damaligen v3 und war eigentlich immer zufrieden.

Ich würde gern die Sprachsteuerung testen und die Kamera

Hallo, ich würde das Handy gerne testen. Das Gerät gefällt mir sehr gut und wird meinen Bedürfnissen, wenn ich mir die technischen Daten ansehe, gerecht. Ich denke, daß ich der geeignete Tester bin, da ich mich mit Technik sehr gut auskenne. Ferner hatte ich schon einige Geräte von Motorola und war stets zufrieden.

Grüsse aus Trier
Sascha

…