Test: MSI GE62-6QF16H21 Apache Notebook – Gaming am Notebook war noch nie so schön

MSI_NB_GE62_Aufmacher

Mit dem MSI GE62-6QF16H21 Apache habe ich für Euch ein weiteres Gaming-Notebook getestet. Dieses ist mit extra starker Hardware und einem 15,6 Zoll großen Full HD-Display (Anti-Glare) ausgestattet. Als besonderes Highlight besitzt dieses Notebook eine Gaming-Tastatur von SteelSeries. Dieses hat eine spezielle Hintergrundbeleuchtung, die Ihr farblich programmieren könnt.

Was das MSI GE62-6QF16H21 Apache sonst noch zu bieten hat, könnt Ihr hier nachlesen.

Display

Beim GE62-6QF16H21 Apache verwendet MSI ein Anti-Reflection Wide-View-Display mit Full-HD-Auflösung. Wide-View bedeutet, dass Ihr den Bildschirminhalt aus fast jedem Winkel gut einsehen könnt, ohne dass sich Farben oder Kontraste verfälschen. Das ist vor allem auf LAN-Partys wichtig, wenn Euch Eure Mitstreiter über die Schulter kucken wollen. Sie sollen ja sehen, wie gut Ihr seid. Auf Touch-Funktionalität hat MSI bei diesem Display verzichtet. Die Bilddiagonale entspricht 39,6 cm (15,6″).

Mit dem Aluminiumgehäuse besitzt das MSI GE62-6QF16H21 Apache ein Gewicht von rund 2,4 kg. Bei der Unterseite – die man ja nicht so oft anschaut – verwendet MSI „nur“ Kunststoff.

Hardware

MSI_GE62_GE62_Innen

Das Gaming-Notebook von MSI basiert auf einem Quad-Core-Prozessor von Intel. Hierbei handelt es sich um einen Prozessor der Skylake-Serie (6. Generation). Der Core i7-6700HQ besitzt einen Grundtakt von 2,6 GHz und im Turbomodus lassen sich einige CPU-Kerne bis auf 3,5 GHz automatisch hochtakten. Außerdem wird Hyper-Threading unterstützt, sodass neben den vier Rechenkernen auch noch 4 „Virtuelle“ zur Verfügung stehen. Das heißt, der Prozessor kann gleichzeitig 8 Rechenaufgaben erledigen.

Im Notebook der GE62-Apache-Serie sind 16-GB-Arbeitsspeicher vom Typ DDR4 verbaut. Als Massenspeicher steckt neben einer Festplatte mit 1000-GB-Speicherkapazität auch ein SSD-Modul mit 256 GB. Die Anbindung der SSD erfolgt über ein M.2-Interface. Mehr Informationen zum M.2-Interface findet Ihr hier. Das Betriebssystem, in diesem Fall Windows 10 Home, ist auf dem schnelleren M.2-SSD.Modul installiert, das heißt, der Bootvorgang dauert nur wenige Sekunden. Im MSI Gaming-Notebook findet Ihr auch einen DVD-Brenner.

Für die Grafik ist eine dedizierte Grafiklösung von Nvidia verbaut. Der GeForce GTX 970M stehen 3-GB-VRAM mit GDDR5-Speicher zur Verfügung. Die kabellose Netzanbindung erfolgt über ein schnelles WLAN, das zum ac-Standard kompatibel ist. Außerdem ist eine RJ-45-Buchse vorhanden, die zu GBit kompatibel ist. Hinter dieser Buchse steckt eine Killer E2400 Gaming-Netzwerkkarte, die besonders kurze Latenzzeiten besitzt. Das ist beim Zocken auf LAN-Partys oder im Netz besonders wichtig, denn man will ja nicht durch einen „LAN-Aussetzer“ das Level verlieren.

Dieses MSI GE62 Gaming Notebook hat folgende Ausstattung:

  • Prozessor: Intel Core i7-6700HQ (6MB Cache, 4x 2,60 – 3,50GHz, Hyper-Threading und Turbo Boost)
  • Arbeitsspeicher: 16 GB (2x 8GB DDR4-2133)
  • Festplatte: 1.000 GB  SATA III 7.200 U/Min
  • SSD: 256 GB M.2
  • Grafik: Nvidia GeForce GTX 970M,  3 GB GDDR5 VRAM
  • Netzwerk: WLAN 802.11ac/a/b/g/n (Intel Wireless-AC 3165), GBit-LAN mit Killer Chip
  • Display: 39,6cm (15,6″) Full HD Anti-Glare Wide View (1920×1080)
  • Anschlüsse: 2x USB 3.0, 1x USB 3.1 Typ C, 1x USB 2.0
  • Eingabegeräte: Gaming-Tastatur von SteelSeries mit mehrfarbig programmierbarer 3-Zonen-Beleuchtung
  • Sound: Zwei-Wege Stereo-Lautsprecher und Subwoofer (Sound by Dynaudio) + Nahimic Audio Enhancer
  • Sicherheit: Kensington Lock, BIOS-Passwort
  • Akku: 6 Zellen Li-Ionen mit 4730 mAh/51 Wh

Anschlüsse

Bei den Anschlüssen hat MSI an nichts gespart. Insgesamt findet Ihr 4 USB-Buchsen, wobei zwei zum USB-3.0-Standard kompatibel sind. MSI hat auch schon ein Stück Zukunft mit angebracht. Ein Anschluss entspricht USB 3.1 vom Typ C, die sich langsam bei allen Geräten durchsetzt. Und sei dies noch nicht genug: links am Notebook befindet sich noch eine „alte“ Buchse, die Daten noch nach dem USB-2.0-Standard überträgt. Externe Monitore oder Beamer lassen sich über die HDMI 1.4- Buchse und / oder Mini DisplayPort 1.2 mit 4K-Unterstützung anschließen.

Tastatur und Touchpad

MSI_GE62_GE62_08

Das Besondere bei der Tastatur ist die zuschaltbare Hintergrundbeleuchtung. Aber hierbei handelt es sich nicht um ein einfarbiges Licht, sondern um eine „Lightshow“, die ihres Gleichen sucht. Die Helligkeit könnt Ihr in mehreren Stufen dimmen. Über die vorinstallierte Software „SteelSeries Engine 3“ könnt Ihr die Farben individuell anpassen. Dazu ist die Beleuchtung in drei Zonen unterteilt, die Ihr unterschiedlich einstellen könnt. Auch Farbspiele sind möglich. Die Farben sind programmierbar und Ihr könnt dies für jedes Spiel individuell einstellen. Außerhalb der Spiele lässt sich die Hintergrundbeleuchtung per Sondertaste umschalten. Und so sieht die „Lightshow“ aus:

Erweiterbar? ja, aber

Das MSI Notebook lässt sich leicht öffnen. Ihr müsst lediglich ein Dutzend Schrauben lösen. Aber Vorsicht, eine befindet sich hinter einem Aufkleber. Hierdurch erlischt der Garantieanspruch. Nach dem Entfernen der Unterseite kommt viel Technik zum Vorschein. Alle Schnittstellen sind belegt, lediglich das SATA-Interface vom Brenner – den hab ich vor dem Öffnen herausgenommen – ist frei. Das heißt, wenn Ihr Speicher, Festplatte oder das M.2-Modul erweitern wollt, müsst Ihr diese austauschen.

 Performanztest

Benchmarks zum MSI GE62-6QF16H21 Apache
HDD/SSD/eMMC-Performance
HD-Tune-Icon

HD Tune Pro

Crystal-Icon

Crystal Disk Mark

AS-SSD-Icon

AS SSD

PC MARK 8
PC8-Home

Home Accelerated

PC8-Work

Work Accelerated

PC8-Application

Application (MS Office)

Klicken zum Vergrößern
3D Mark Grafik-Benchmark

3D Mark – Ice Storm

3D Mark – Ice Storm Unlimited

3D Mark – Ice Storm Extreme

3D Mark – Cloud Gate

3D Mark – Sky Diver

3D Mark – Fire Strike / Extreme / Ultra

Akku-Laufzeit
https://blog.notebooksbilliger.de/wp-content/uploads/2015/12/MSI_NB_GE62_Skylake-PC-Mark-8-akku.jpg
Klicken zum Vergrößern

Die eingebaute Hardware ist nicht nur sehr aktuell, sondern auch sehr schnell. Mit dem dynamischen Duo aus Intel Core i7-6700HQ und Nvidia GeForce GTX 970M erzielt das MSI GE62-6QF16H21 Apache Spitzenwerte und setzt sich somit an die Spitze der von uns bisher getesteten Gaming-Notebooks.

Wichtig ist auch bei diesem Notebook: immer die neusten Nvidia-Treiber installieren. Das heißt, nach dem Kauf nicht nur die Update-Routine von Windows durchführen. Auch checken, ob Nvidia neue Treiber bereitstellt. Mit den neusten Nvidia Grafik-Treibern könnt Ihr Frameraten von über 100 fps erreichen. Hier müsst Ihr nicht auf die Full-HD-Auflösung verzichten. Gut zu sehen in den folgenden Videos. Einfach auf die „Filmstreifen“ klicken.

3D-Benchmark UNIGINE
UNIGINE-Heaven-Gaming-Benchmark

UNIGINE Heaven / Full HD / Default Settings

UNIGINE-Valley-Gaming-Benchmark

UNIGINE Valley / Full HD / Default Settings

Lost Planet 2 – Benchmark
Lost-Planet-2-Icon-Benchmark-Typ-A

Benchmark Typ A / Full HD / Default Settings / Intel Grafik

Lost-Planet-2-Icon-Benchmark-Typ-A

Benchmark Typ A / Full HD / Default Settings / Nvidia Grafik

Lost-Planet-2-Icon-Benchmark-Typ-B

Benchmark Typ B / Full HD / Default Settings / Nvidia Grafik

Vergleichswerte

Mit der Geforce GTX 970M ordnet sich das Gaming-Notebook gleich auf den Spitzenplatz ein. Kein Wunder, denn die anderen Gaming-Notebooks haben eine schwächere Grafik / CPU.

MSI GE62 Apache Schenker XMG A506-7uf HP Pavilion 15-ak003ng Schenker XMG P505-2OG PRO
PC Mark 8 Home 3.833 3.720 3.580 3.420
3D Mark Ice Storm 79.281 73.427 79.521 72.555
3D Mark Cloud Gate 20.625 17.825 14.293 21.880
3D Mark Sky Diver 18.815 17.825 10.411 18.349
Crystal Disk Mark 550 MB/s 550 MB/s 498 MB/s 146 MB/s*
PC Mark 8 Akku 1:55 h 3:53 h 3:10 h 3:10 h
* nur HDD

Fazit

MSI_GE62_GE62_Fazit

Mit dem Kauf des MSI GE62-6QF16H21 Apache Notebooks könnt Ihr nichts falsch machen. Es bietet alles, was man von einem Gaming-Notebook erwarten sollte. Die eingebaute Hardware ist für die kommenden Jahre mehr als ausreichend. Verbaut wurde ein Core i7-Prozessor der Skylake-Architektur, die von Intel erst im September 2015 vorgestellt wurde. Bei der Grafikkarte setzt MSI auf eine Geforce GTX 970M, die in der High-End-Klasse angesiedelt ist. Beim Arbeitsspeicher verwendet MSI einen schnellen DDR4-Speicher, der in diesem Notebook aus zwei 8-GB-Modulen besteht. Als Boot-Laufwerk kommt ein M.2-SSD-Modul zum Einsatz, sodass Windows 10 binnen weniger Sekunden geladen ist. Zum Speichern von Daten besitzt das MSI GE62-6QF16H21 Apache noch eine Festplatte mit 1000-GByte-Speicherkapazität.

Das Anti-Reflection Wide-View-Display, besitzt eine Bilddiagonale von 15,6 Zoll und löst bei 1920 x 1080 Pixeln auf. Ein Highlight ist die Hintergrundbeleuchtung der Tastatur. Diese ist nicht nur einfarbig, sondern diese lässt sich individuell anpassen. -> Video

Das MSI GE62-6QF16H21 Apache kostet in der getesteten Ausstattung 1685 €.

Weitere Modelle / Ausstattungen bei uns im Shop:

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ausgepackt, Gaming, Notebook, Test abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Test: MSI GE62-6QF16H21 Apache Notebook – Gaming am Notebook war noch nie so schön

  1. avatar Skylake sagt:

    Mit der Hardware ist das Notebook von MSI bei 2,4 kg doch recht leicht. Leider ist der Akku nicht zu stark, denn selbst ohne eine hohe Auslastung sind nur 2-3 Stunden bringt. Will man mehr mit dem Rechner anfangen, dann wird die Laufzeit des Akkus noch geringer.

  2. avatar Muldi sagt:

    Ich möchte mir ein MSI GE62 zulegen, aber die Bootreihenfolge im Bios ändern können. Zum Beispiel geht das bei einem Asus-ROG-Laptop nicht. Da muss ein neuer Pfad eingegeben werden. Also nur was für Profis. Es sollte doch eine vordefinierte Auswahl geben. Ist das beim MSI GE62-6QD16H11 der Fall?
    Gruß Muldi

  3. avatar Florian sagt:

    So von Techblogger zu Techblogger 🙂

    Beim Öffnen des Notebooks erlischt NICHT die Garantie. Ein Notebook ist ein Wartungsgerät und darf jederzeit auch vom Benutzer geöffnet (gereinigt) werden. Ebenfalls dürfen Komponenten fachgerecht installiert werden (RAM,SSD,HDD). Sollte durch die unsachgemäße Handhabung jedoch die Hardware beschädigt werden (Statische Entladung, mechanische Beschädigung) und sollte dies nach der Garantiezeit geschehen, so könnte sich der Gewährleistungsanspruch eventuell als schwierig erweisen. Nach der gegebenen Garantiezeit (meist 6-12 Monate) gilt nämlich die Beweislastumkehr. Dann wäre ein Austausch der Teile durch einen Fachmann inklusive Rechnung ratsam. Nichts desto trotz: DIE GARANTIE/GEWÄHRLEISTUNG ERLISCHT NICHT, WENN DAS SCHRAUBENSIEGEL GEBROCHEN WIRD 😉 !!!

    Beste Grüße,
    Florian
    (www.chinamobilemag.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.