Test: OMEN by HP Photon & Outpost – Qi-Maus & Pad für Gamer

      Test: OMEN by HP Photon & Outpost – Qi-Maus & Pad für Gamer

      Die OMEN by HP Photon (Gaming-Maus) und das dazu passende OMEN by HP Outpost (Mauspad) stehen in direkter Konkurrenz zu Logitech. Ob sich die Investition ins OMEN-System lohnt und wie sich die Maus schlägt, zeigt der Test. Vorab: Die Maus hat es auf mehreren Ebenen schwer.

      Das gefällt uns

      • Maus: gute Verarbeitung & griffige Form
      • Maus: präziser Tastenanschlag
      • Pad: Saubere Verarbeitung
      • Pad: Sehr angenehm für die Handballen

      Das gefällt uns nicht

      • Maus: Gewicht nicht anpassbar
      • Maus: Ist ein Staubmagnet
      • Maus: Micro-USB & kein Bluetooth

      OMEN by HP Outpost

      Fangen wir beim Mauspad an, da dieses als Basis für unsere Maus dient. Das OMEN by HP Outpost Mousepad – auch kurz OMEN Outpost genannt – ist der aktuelle Versuch, Logitechs Powerplay-Mauspad den Rang abzulaufen.

      Aber erstmal das Offensichtliche: Das OMEN Outpost ist ein etwa 35 Quadratzentimeter großes schwarzes Mauspad, mit einigen RGB-Elementen. Der obere Bereich besteht aus mattem Plastik, mit einem leuchtenden OMEN -Logo und einer Qi-Aufladefläche, die mit einem kleinen Viereck gekennzeichnet ist.

      Zusätzlich hat das Mauspad noch drei RGB-Leisten rund um die Auflagefläche. Der Haken ist aber, dass diese nur dann funktionieren, wenn das OMEN Outpost per USB-C Strom bekommt. Es gibt zwar einen Adapter von USB-C zu zweimal USB-A, aber dann leuchtet nur das Logo. Grund dafür ist, dass die Rahmenbeleuchtung stolze 15 Watt benötigt und ein USB-A-Anschluss einfach zu wenig Strom überträgt.

      Beim Oberflächenmaterial habt ihr die Wahl zwischen Mikrofaser und Hartplastik. Ist die Oberfläche verschlissen, lässt sie sich problemlos austauschen.

      OMEN Outpost Gaming Mauspad bei uns im Shop
      Technische Daten OMEN by HP Outpost
      Lieferumfang OMEN by HP Outpost Mauspad
      USB-A Adapter
      Produktinformationen
      Kurzanleitung
      OMEN Sticker
      Software OMEN Command Center Software
      Beleuchtung 2 Zonen mit 16,8 Millionen RGB LED-Farben (Logo & Umrandung)
      Abmessungen (BxTxH) 34,6 x 34,4 x 1,05 cm
      Oberer Teil aus mattem Plastik
      Auflagefläche wahlweise aus Mikrofaser oder Hartplastik
      Gewicht: 690 Gramm (ohne Kabel)
      Anschluss 2x USB-A Kabel, 1,2 m, umwickelt
      USB 2.0 Anschluss
      Laden: Kabel & Induktion (QI)
      Preis ab etwa 102 Euro*

      HP bewirbt die OMEN Outpost mit folgenden Merkmalen:

      • Kabelloses Laden mit Qi & Volle 5W-Ladebereich
        Die Einbindung einer Ladefläche am heimischen PC ist eigentlich eine coole Sache. Viele moderne Smartphones bieten inzwischen Wireless Charging und können so bequem nebenbei geladen werden, ohne ewiges Kabelgefummel. Jedoch ist die Qi-Ladefläche recht klein und lädt mit nur mit 5 Watt. Damit kann ein Ladevorgang schon mehrere Stunden dauern. Die Maus kann zum Laden ebenfalls auf die Fläche gelegt und in 2,5 Stunden vollständig geladen werden.
      • Beidseitig nutzbares Mauspad mit einer harten und einer weichen Seite
        HP liefert hier zwei verschiedene Unterlagen mit, wobei die Mikrofaser-Oberfläche sich hier wie ein typisches Mauspad anfühlt. Sie ist angenehm weich und gut verarbeitet, jedoch etwas schwer zu reinigen. Die harte Plastikoberfläche ist ebenfalls sauber verarbeitet, fühlt sich jedoch nicht so gut an wie das weiche Mikrofaser.
      • RGB LED-Anzeige
        Der RGB-Rahmen um das eigentliche Mauspad wird gleichmäßig ausgeleuchtet und ist dezent gehalten. Blickt man von oben auf das HP OMEN, ist er gar nicht zu erkennen. In der HP-eigenen Software (OMEN Command Center) bietet es bis zu 16,8 Millionen RGB LED-Farbkombinationen.
      • Ideale Edge-to-Edge-Oberfläche
        Im Grunde bedeutetet dieses Werbeversprechen ein gerades Mauspad, dass aufgrund des Plastikbodens und des Rahmens immer eine solide Oberfläche bietet.

      Fazit: OMEN by HP Outpost

      Das Gaming-Mauspad von HP ist ein absolut hochwertiges Stück Technik. Es ist ausgezeichnet verarbeitet, bietet eine große Auflagefläche und eine ansprechende RGB-Beleuchtung. Grundsätzlich macht man mit dem OMEN Outpost nichts falsch, es ist ein gutes Mauspad mit vielen Extras. Ob es den aufgerufenen Preis von derzeit 102 Euro Wert ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.

      OMEN Outpost Gaming Mauspad bei uns im Shop

      OMEN by HP Photon Wireless Mouse

      HP bietet mit der OMEN Photon gleich die passende Maus zu seinem Mauspad. Beide haben ein zusammenpassendes Design und sind gut aufeinander abgestimmt. Diese Kombination konkurriert direkt mit dem Klassenprimus Logitech G Pro Wireless in Bund mit dem Logitech Powerplay-Mauspad, die in Gamer-Kreisen ziemlich beliebt sind.

      Dabei sind sich die beiden Setups sogar recht ähnlich: Beide bieten ein vollständig symmetrisches Design der Maus (wunderbar für Linkshänder) und lassen sich optional drahtlos aufladen. Hier gibt es aber schon den ersten Unterschied: Während Logitech auf eine proprietäre Technik zurückgreift, verwendet HP hier den Qi-Standard für induktives Laden. Damit können hier alle Qi-fähigen Geräte geladen werden. Rein theoretisch kann man die Maus auch auf einem Qi-Ladegerät für Smartphones laden.

      Das Design der Photon nimmt natürlich jeder Kunde anders wahr, jedoch sticht es durch seine harten Kanten und Modularität heraus. Auf beiden Seiten der Maus können über ein Magnetsystem jeweils zwei Zusatztasten und ein Mausflügel angebracht werden. Das macht sie sehr gut für Links- und Rechtshänder. Die optionalen Mausflügel sorgen für ein besseres Gleiten und erlauben, den Daumen abzulegen. Jedoch muss auch das ungewöhnlich hohe Gewicht von rund 142 Gramm hervorgehoben werden. Durch den großen Akku und Qi-Lademechanismus gewinnt die Maus deutlich an Gewicht. Das mag Nutzern wie mir gefallen, kann aber auch als sehr störend und belastend empfunden werden, vor allem bei langen Sessions.

      HPs OMEN Photon besteht aus einem harten und matten Plastik, mit einem gummierten Mausrad und einigen geriffelten Plastikelementen, die etwas an poliertes Metall erinnern. Die matten Oberflächen sind jedoch wahre Staub und Fingerabdruck-Magneten. Egal wie sehr ich sie geputzt habe, eine Minute später waren sie wieder da.

      Eine letzte Sache noch: Einer modernen Gaming-Maus im Jahre 2019 bzw. 2020 noch einen Micro-USB-Stecker zu geben, das ist ein Patzer. Hier hätte sich HP mit einem schlanken und eleganten USB-C-Anschluss einen großen Gefallen getan. Zwar muss man ihn theoretisch nicht verwenden und die Maus kann kabellos geladen werden aber dennoch: USB-C all the things!

      OMEN by HP Photon bei uns im Shop
      Technische Daten: OMEN by HP Photon
      Lieferumfang OMEN by HP Photon Wireless-Maus
      Proaktiver Wireless USB-Receiver
      USB-Lade-/Datenkabel
      Empfänger-Erweiterungsadapter
      Seitliche Tasten (2 links, 2 rechts)
      Seitliche Tastenabdeckung
      Fingerauflage (1 links, 1 rechts)
      Kurzanleitung
      Garantiekarte
      Produktinformationen
      OMEN Sticker
      Unterstützte Betriebssysteme XBox
      Play Station
      Windows 10 und höher
      MacOS 10.11 oder höher
      Ergonomie Symmetrisch (Beidhändig)
      Sensor PixArt PAW-3335 – Optisch
      Auflösung 100 – 16.000 cpi in 5 Stufen
      USB-Abfragerate 1.000 Hz
      Anzahl Tasten Oben: 7 – Links: 2 – Rechts: 2
      Sondertasten 4-Wege-Mausrad
      cpi-Umschalter
      Software OMEN Command Center Software
      vollständig programmierbar & Makros
      Speicher: 1 Profil
      Beleuchtung 2 Zonen mit RGB (Logo & Mausrad) mit bis zu 16,8 Millionen RGB-Farben
      Gehäuse 129 × 58 × 44 mm
      Mattes Hartplastik mit einer Beschichtung
      Gummiertes Mausrad
      Gewicht 142 Gramm (ohne Kabel)
      Anschluss USB-A auf Micro-USB-Kabel, 1,75 m, umwickelt
      2,4 GHz Funk
      proprietärer Akku, 50 Stunden Laufzeit
      Laden: Kabel & Induktion (QI)
      Preis 69 Euro*

      HP bewirbt die OMEN Photon mit folgenden Merkmalen:

      • Die gleiche Leistung wie mit Kabel
        HP wirbt hier mit einer proaktiven Wireless-Technologie, welche sich positiv auf die Reaktion auswirken soll. Die Maus reagiert in der Tat zügig und sehr präzise. In diversen Runden CS:GO, LOL und Fortnite ist mir kein bemerkenswerter Lag aufgefallen. Über die Tasten unter dem Mausrad kann die DPI angepasst werden. Wer jedoch jede Chance auf Lag aus dem Weg gehen will, kann die Maus auch über ein Micro-USB-Kabel an den PC anschließen.
      • Kabelloses Laden mit Qi & Akkulaufzeit für den ganzen Tag
        Da die Maus auch über eine Qi-Ladefunktion geladen werden kann, kann man sie nach getaner Arbeit einfach oben links auf das Outpost Mauspad gelegt und in etwa 2,5 Stunden vollständig aufgeladen werden. Die OMEN Photon soll – laut Hersteller – bis zu 50 Stunden mit einer Akkuladung auskommen. Das hängt natürlich stark von der Nutzung ab. Während meiner Test-Zeit hielt die Maus mit exzessiven Zocken und an Artikeln schreiben rund 46 Stunden mit einer Ladung aus. Schön ist: Wird die Maus eine Weile nicht verwendet, schaltet sie sich von selbst in den Ruhemodus. Im OMEN Command Center kann man sich den Ladezustand der Maus ansehen, an der Maus selber gibt es keinen Indikator.
      • Ultraschnelle Reaktionszeiten. Extreme Belastbarkeit.
        Hier geht HP aufs Ganze und wirbt mit einer Klickreaktionszeit von 0,2 ms und optisch-mechanischer Schaltertechnologie bei den primären Maustasten. Das bedeutet, dass kleine Lichtschranken die Metallkontakte bei den Switches ersetzen und damit leichtgängiger sein sollen. Zudem sollen sie die Lebensdauer der Tasten erhöhen, da es damit zu weniger mechanischer Abnutzung kommt.
      • Be fast. Be accurate.
        Der DPI-Bereich ist zwischen 100 und 16.000 frei wählbar und damit auch sehr großzügig gewählt. HP wirbt damit für eine eSport-tauglichkeit und hebt den optischen PixArt PAW3335-Sensor besonders hervor. Tatsächlich hat er während meiner Gaming-Sessions stehts akkurat und präzise funktioniert.
      • Komfortables ergonomisches Design & Saubere, gleichmäßige Klicks
        Die Gehäuseform der Maus ist absolut positiv hervorzuheben: Sie liegt bei Menschen – mit mittelgroßen bis großen Händen – gut in der Hand, ist für Rechts- und Linkshänder geeigneten und die beiden Seitenflügel sowie die Zusatztasten können ganz leicht abgenommen werden. Das Gewicht der Maus ist jedoch Geschmackssache: Mit 142 Gramm zählt sie zu einer der schwersten Mäuse. Manche Nutzer mögen das, manche bevorzugen eher leichte Mäuse.
      • 11 programmierbare Tasten
        Wie bei anderen Gaming-Mäusen bietet die OMEN Photon zwei kleine Tasten unterhalb des Mausrads, mit denen die Sensitivität angepasst werden kann. Dazu bietet es mit einem 4-Wege-Mausrad, zwei extra Tasten auf der linken und rechten Seite genügend programmierbare Tasten für die meisten Spieler. Solche Mäuse sind übrigens auch sehr beliebt bei Video-Editoren, da sie einen schnellen Zugriff auf Shortcuts ermöglichen.
      • Bekenne Farbe
        Natürlich hat die Maus auch zwei RGB-Zonen, die sowohl individuell als auch im Zusammenspiel mit anderen OMEN -Produkten mit bis zu 16,8 Millionen RGB-Farben erstrahlen kann. Das ist für Gaming-Mäuse nichts Besonderes, aber HP macht hier auch keinen Fehler und die Farben scheinen gleichmäßig und stark. Zudem sind sie – wie alle RGB-Funktionen – frei über das OMEN Command Center einstellbar.

      Ordentliche Software & alles mit einer guten Portion RGB, bitte!

      So ziemlich alle Geräte der OMEN by HP-Serie können mit dem OMEN Command Center angepasst werden. Seien es nun Makros, Treiber, Tastenfunktionen oder eben auch die RGB-Beleuchtung. Das Command Center gibt es exklusiv im Microsoft Store für Windows 10 als Download. Das Programm ist sehr übersichtlich und dank der vielen Tutorials auf der Website auch sehr zugänglich. Hier könnnt ihr die RGB-Beleuchtung des Mausrads und des Logos separat einstellen. Sie können entweder statisch leuchten oder auch mit drei Animationen: Zyklus, pulsierend oder blinkend. Auch diese können noch weiter angepasst werden und in unterschiedlichen Farbschemata und Geschwindigkeiten illuminiert werden.

      Fazit: OMEN by HP Photon

      Diese mächtige Gaming-Maus von OMEN by HP leistet sich keine nennenswerten Ausrutscher, kann aber dennoch nicht jedem empfohlen werden. Es ist eine große und schwere Maus mit vielen Extras und Anpassungsmögilchkeiten (physisch und in der Software). Wen diese Eigenschaften ansprechen, kann hier ohne Bedenken zugreifen. Für die meisten Gamer lohnt sich aber eine Razer-Maus oder etwas von Logitech deutlich mehr. Und für Power-User bleibt die Logitech MX Master 3 der King-Of-The-Hill, hier kann HP noch nicht mithalten.

      OMEN by HP Photon bei uns im Shop

      Stand: 07/2020

      Veröffentlicht von

      (Junior) Online-Editor, NBB.de. Kommentare über Technik. Rechtschreibfehler und verwirrende Grammatik sind bewusste Witze - ganz offensichtlich.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.