Test: Point of View Tablet 7″ PROTAB 25

Ich habe mir mal das Point of View Tablet 7″ PROTAB 25 für euch angesehen. Ein 7″ Einsteigertablet.

Vorab ein paar technische Daten:

  • Prozessor: Cortex A8 1.0GHz
  • Bildschirm: LCD module 17,8cm (7″) kapazitiver Touchscreen
  • WiFi: 802.11 b/g
  • Speicher: 512MB DDR3 (System memory) / 4GB NAND (Storage memory)
  • Betriebssystem: Android 4.0 Ice Cream Sandwich
  • Anschlüsse: 1x Kopfhörer, 1x miniUSB
  • G-Sensor


Das Point of View Tablet 7″ PROTAB 25 ist wie erwähnt ein Einsteigertablet, welches allerdings schon mit Android 4.0 ausgeliefert wird. Definitiv ein Pluspunkt. Ansonsten liefert es eigentlich alles, was man von einem Tablet der Preisklasse erwarten sollte.

Schon beim auspacken war ich überrascht. Für den geringen Preis fühlt sich das PROTAB 25 sehr stabil an. Es besteht natürlich aus Kunststoff. Die Rückseite ist geriffelt, was dazu beiträgt, dass man das Tablet besser halten kann. Was den  den Kollegen allerdings nicht davon abhalten konnte, dass PROTAB 25 aus Hüfthöhe fallen zu lassen und es funktioniert noch. 🙂 Auch wenn man das Tablet versucht leicht zu biegen gibt es kaum nach. Einzig an der Rückseite mittig kann man durch Druck eine merkliche Veränderung feststellen. Aber darüber kann ich hinweg sehen. Die drei vorhandenen Buttons sowie SD-Cardslot, Kopfhörer-und Mikro USB Anschluss findet man alle am unteren Rand. Dort befindet sich auch an der Rückseite ein Resetbutton um das Tablet zurückzusetzen falls es mal abstürzt. Und das macht es leider gelegentlich

Die Hardware des Point of View Tablet 7″ PROTAB 25 reicht vollkommen aus um zu surfen, E-Mails checken und auch sicher für das ein oder andere Spiel. Allerdings sollen hier zwei sehr starke Minuspunkte nicht unerwähnt bleiben. Die Akkulaufzeit ist gering. Bei normaler Nutzung hält es schon so 2-3 Stunden. Je nach Spiel, ist der Akku aber binnen Minuten leer und man stellt fest, dass die Rückseite des Tablets sehr warm wird. Getestet haben wir das hier mit Bad Piggies. Und leider ist uns beim Testen das Tablet häufiger mal abgestürzt und konnte nur durch einen Reset zurückgeholt werden. Das geschieht hauptsächlich bei der Verwendung von Chrome. Davon würde ich generell abraten. Der Stockbrowser läuft dagegen sehr viel stabiler.

Das PROTAB 25 hat eine Frontkamera, welche sich zum Beispiel für den Videochat per Skype eignet. Da ich das eigentlich nicht nutze, habe ich das nur mal kurz an geschmissen und kann sagen-es läuft, aber mit Verzögerungen. Weitere Apps wie Facebook, G+, VLC, natürlich die notebooksbilliger.de App usw. liefen alle leicht stockend bis flüssig.

Schön finde ich, dass im Lieferumfang ein Mini USB auf USB Adapter vorhanden ist, mit dem man z.B. eine USB Stick anschließen kann, welcher auch sofort erkannt wird.

Für derzeit um die 88,99 EUR bei uns, muss ich sagen bekommt man schon ein kleines, feines Einsteigertablet zum gelegentlichen surfen usw. Zudem sollte man immer eine Steckdose griffbereit haben. Wer aufs Gaming steht, oder das Tablet massiv nutzen möchte, sollte sich allerdings eher in einer höheren Preisklasse umsehen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz