Test: Samsung Galaxy Core 2 als Angebot der Woche

Samsung Galaxy Core 2  - Samsung-Core-2---AufmacherSamsung hat mit dem Galaxy Core 2 ein weiteres Einsteiger-Modell auf den Markt gebracht, dass Ihr diese Woche bei uns als Angebot der Woche für rund 150 € erwerben könnt. Das Smartphone besitzt ein 4,5 Zoll großes Display und basiert auf einem 1,2 GHz schnellem Quad-Core-Prozessor. Als Betriebssystem kommt Android 4.4 also Kitkat zum Einsatz.

Das Angebot gilt nur in der Woche vom 29.09. – 5.10.2014 (23:59). Das EU-Modell vom Galaxy Core 2 könnt Ihr in den Farben Weiß und Schwarz für 149,99 € bestellen.

Was das Samsung Galaxy Core 2 alles zu bieten hat könnt ihr hier bei uns im Blog nachlesen.

Samsung-Galaxy-Core-2-Farbe

Optik

Vom Äußeren ist das Samsung Galaxy Core 2 ein typischer Vertreter aus dem Hause Samsung. Über dem Display glänzt der Firmenname und unten der Home-Botton, flankiert von der Zurück-Taste und dem Taskmanager. Dass es sich beim Core 2 um ein Einsteiger-Smartphone handelt sieht man auch an die eingesetzten Materialien. Viel Kunststoff, teilweise im Alu-Look kommt bei diesem Smartphone zum Einsatz. Die abnehmbare Rückseite im Kunstlederlook zieht Fingerabdrücke magisch an.

Display

Das Display vom Samsung Galaxy Core 2 besitzt eine Bilddiagonale von 11,43 cm, das sind 4,5 Zoll. Die Auflösung hierauf beträgt 800 x 480 Pixeln. Der berührungsempfindliche Bildschirm erkennt gleichzeitig bis zu 5 Fingerberührungen.

Samsung-Galaxy-Core-2----Di

Das Touchdisplay erkennt gleichzeitig bis zu fünf Berührungen

Anschlüsse und Bedienelemente

Die Anschlüsse und Bedienelemente verteilen sich rund ums Gerät. Rechts findet Ihr den Ein-/Aus-Taster, links die Soundwippe zur Lautstärkeregelung. Die Buchse fürs Headset ist auf der Oberkante, die microUSB-Buchse ist auf der Unterkante des Smartphones zu finden.

Hardware

Die Hardware vom Samsung Galaxy Core 2 basiert auf einem QuadCore-Prozessor der ARM-Cortex 7 Familie. Die Grafikberechnungen übernimmt eine Mali 400 MP-Grafik. Diesem Gespann stehen 4-GB-Flash und 768-MB-Arbeitsspeicher zur Verfügung. Über den Kartenleser für microSD-Karten lässt sich der Speicher um weiter 32 GB erweitern.

Gefunkt wird beim Galaxy Core 2 im W-Lan-N-Standard. Unterwegs könnt Ihr HSPA+ und UMTS nutzen. Neben Bluetooth wird auch NFC unterstützt, was in diesem Preissegment sonst nicht üblich ist.

Lieferumfang

Zum Samsung Galaxy Core 2 bekommt Ihr auch ein wenig Zubehör. Dieses besteht aus einem Ladeadapter mit microUSB-Anschluss, ein USB-Daten- und Ladekabel und ein weißes Headset. Im Karton befindet sich auch eine Kurzanleitung. Ein deutsches Handbuch im PDF-Format findet Ihr hier.

Benchmark-Ergebnisse

Mit seinem Quad-Core-Prozessor sortiert sich das Samsung Galaxy Core 2 Smartphone in der nachfolgenden Tablette auf den zweiten Platz ein. Im zweiten zweiten Benchmark verliert das Samsung Handy jedoch einige Plätze. Im täglichen Einsatz spürt man hier keinen Unterschied zu anderen Smartphones in diesem Preissegment.

Benchmark Vergleich – Einsteiger-Smartphones bis 190 €
AnTuTu Quadrant
Mobistel Cynus T6 17.503 8.664
Samsung Galaxy Core 2 17.029 3.747
Mobistel Cynus T5 13.350 4.079
Phicomm i803wa 11.216 4.684
3Q S 11.016 3.483
Mobistel Cynus F4 11.003 3.481
Phicomm X100 9.411 4.518
Prestigio MultiPhone 4505 DUO 8.820 3.162
Mobistel Cynus F5 7.874 2.865

Kamera

Samsung Galaxy Core 2  - Kamera

Beim Galaxy Core 2 setzt Samsung bei der Hauptkamera ein 5-Megapixel-Sensor ein. Unterstützt wird diese Kamera durch einen zuschaltbaren LED-Blitz. Der Sensor der Front-Kamera bietet 0,3 MPixel.

Akku

Im Samsung Galaxy Core 2 ist ein wechselbarer Akku mit 2000 mAh zu finden. Dieser hält bei unserem Test (Videowiedergabe bei 100% Displayhelligkeit) knapp 210 Minuten durch. Ein Ladezyklus mit dem beiliegenden Ladeadapter dauert rund 4 Stunden.

Software

Auf dem Samsung Galaxy Core 2 ist Android 4.4 also Kitkat vorinstalliert. Wie bei Samsung üblich ist auch noch eine angepasste Touchwiz-Oberfläche drübergelegt. An Apps ist nicht viel vorinstalliert. Neben den üblichen Apps von Google ist auf dem Handy nicht vieles zu finden. Selbst beim hauseigenen App-Store von Samsung sieht es sehr mau aus.

Fazit

Samsung Galaxy Core 2  - Rückseite

Das Samsung Galaxy Core 2 hat einen sehr guten Gesamteindruck hinterlassen. Es kann alles, was man von einem Einsteiger-Smartphone erwarten kann. Das 4,5 Zoll große Display lässt sich auch einfach mit der haltenden Hand bedienen. Auflösung von 800 x 480 Pixeln ist ausreichend für diese Preisklasse und reagiert sehr gut auf Touch-Eingaben. Die eingesetzte Hardware arbeitet recht flott, jedoch beim Umschalten zwischen Apps treten stellenweise leichte Verzögerungen auf. Hier merkt man deutlich, dass im Samsung Galaxy Core 2 nur 768 MB RAM verbaut wurden.

Das Samsung Galaxy Core 2 gibt es diese Woche bei uns im Shop für 149,90 Euro und Ihr könnt Euch zwischen zwei Farben entscheiden.

Das Samsung Galaxy Core 2 Smartphone zeichnet sich durch folgende spezifische Produkteigenschaften aus:

  • Display: 11,43 cm (4,5 Zoll)
  • Auflösung: 800 x 480 Pixel
  • Prozessor: 1,2 GHz Quad Core
  • Speicher: 4 GB
  • Arbeitsspeicher: 768 MB RAM
  • Kommunikation: Wi-Fi IEEE 802.11 a/b/g/n, Bluetooth , NFC
  • Mobilfunk: HSPA+, UMTS, GSM
  • Anschlüsse: Micro-USB, 3.5 mm Klinkenanschluss, MicroSD Speicher-Slot
  • Akku: 2000 mAh, Li-Ion (Austauschbar)
  • Kamera: 5 Megapixel mit LED
  • Abmessungen / Gewicht: 130,3 x 68,5 x 9,8 mm / 134 g
  • Betriebssystem: Android 4.4 mit Samsung Touchwiz
avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ausgepackt, Smartphone abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Test: Samsung Galaxy Core 2 als Angebot der Woche"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Ich kann auf dem Samsung Galaxy Core 2 kein Whatsapp instalieren.

wpDiscuz