Test: WLAN-Kabelmodem AVM Fritz!Box 6490 Cable

Fritz!Box 6490 CablePünktlich zum Start der Endgerätefreiheit ist die Fritz!Box 6490 Cable als aktuell einziges Kabelmodem im freien Handel erhältlich. Wir haben sie an einem Kabelanschluss getestet und im Vergleich zu anderen Lösungen viele Vorteile gefunden. Aber auch mit wenigen Nachteilen muss man rechnen. Außerdem verlosen wir eine Fritz!Box 6490 Cable.

Mit Einzug der Endgerätefreiheit im August 2016 mussten für das Kabelnetz einheitliche Standards gesetzt werden, damit Nutzer ihr eigenes Kabelmodem verwenden können. Aktuell ist nur die Fritz!Box 6490 Cable als WLAN-Kabelmodem im freien Handel erhältlich. Der Hersteller TP-Link hat bereits das Archer CR700v angekündigt. Die Fritz!Box 6490 Cable wird von den meisten Kabel-Internetanbietern als Option angeboten. Bei Vodafone zahlen Kunden für die Bereitstellung einer Fritz!Box 6490 fünf Euro im Monat. Auch Unitymedia verlangt für das Kabelmodem fünf Euro im Monat, aber nur in Verbindung mit teureren Kombipaketen. Stellt man Miete und eventuell anfallende Bereitstellungsgebühren dem aktuellen Kaufpreis von knapp 200 Euro gegenüber, amortisiert sich die gekaufte Fritz!Box 6490 Cable schon im dritten Jahr. AVM bietet auf die Fritz!Box fünf Jahre Garantie. Im Vergleich zu einem vom Internetanbieter gestellten und nicht aufpreispflichtigen Modem, trumpft die Fritz!Box 6490 Cable mit ihrer umfangreichen Ausstattung auf. Aber der Reihe nach.

Gehäuse und Einrichtung

Die Fritz!Box 6490 Cable kommt mit dem unverkennbaren Gehäuse in Silber-Rot daher. Das flache Gehäuse benötigt mit 24 x 25 cm inklusive abstehender Kabel eine große Aufstellfläche. Alternativ hängt man die Fritz!Box 6490 an die Wand. An der Unterseite befinden sich dafür zwei Aussparungen für die Schraubenköpfe. Schrauben und Dübel gehören nicht zum Lieferumfang. Anschlüsse für Internet, LAN-Geräte, Telefone und ein USB-Gerät befinden sich an der Rückseite, ein USB-Port und zwei Telefonbuchsen sitzen an den Seiten. An der Vorderseite signalisieren fünf gelbe LEDs den aktuellen Betriebsstatus. Auf der Oberseite befinden sich zwei Tasten für Telefonie und WLAN (WPS).

Fritz!Box 6490 Cable

➦ Fritz!Box 6490 Cable bei notebooksbilliger.de

Zum Anschluss der Fritz!Box 6490 Cable am Data-Anschluss der Multimediadose des Kabelanbieters gehört ein etwa ein Meter langes Antennenkabel zum Lieferumfang. Wie man mit der Fritz!Box eine Internetverbindung aufbaut, ist vom Kabelanbieter abhängig. Wir haben es an einem Vodafone-Anschluss getestet und innerhalb von zwei Minuten waren wir online. Mit Unterstützung der EuroDOCSIS-Spezifikation in der Version 3.0 und Kanalbündelung meistert die 6490 Übertragungsraten von bis zu 1320 Mbit/s über den Kabelanschluss und wird damit auch in den nächsten Jahren up to date sein.

Fritz!OS

Um Einstellungen vorzunehmen, ruft man über einen angeschlossenen PC oder ein über das vorkonfigurierte WLAN eingebundenes Notebook mit einem Browser die URL http://fritz.box auf. Nach Eingabe des Fritz!Box-Kennworts stehen einem alle Einstellungen im übersichtlichen Interface Fritz!OS in der aktuellen Version 6.61 zur Verfügung. Auf der Startseite sind Informationen wie aktuelle Verbindungen, ausgehende Anrufe, Anrufbeantworter und aktive Netzwerkgeräte sichtbar. Direktlinks zu den jeweiligen Einstellungen beschleunigen die Navigation. Die Firmware mit Responsive Layout lässt sich nicht nur am PC oder Notebook gut bedienen, sondern auch über kleine Touch-Displays eines Tablets oder Smartphones. Mitunter dauert das Aufrufen der Unterseiten wenige Sekunden. Praktisch ist die Funktion Diagnose: Nach einem Selbsttest zeigt Fritz!OS die Einstellungen in einer Übersicht an und hebt schlecht oder gar nicht konfigurierte Funktionen hervor.

Fritz!Box 6490 Cable

Funktionen

Der Funktionsumfang der Fritz!Box 6490 Cable ist groß, wodurch das Kabelmodem vor allem für die private, in Teilen auch für die gewerbliche Nutzung prädestiniert ist. Administratoren können weitere Benutzer anlegen und ihnen Rechte für beispielsweise Einstellungen, Zugriff auf Netzwerkspeicher lokal oder über das Internet erteilen. Eine Firewall schirmt die angebundenen Netzwerkclients vor unberechtigten Zugriffen aus dem Internet.

Schnelles Dual-Band-WLAN und ein Gäste-WLAN unterstützt im modernen 802.3ac-Standard bis zu 1300 Mbit/s, mit WLAN-n bis zu 450 Mbit/s. Außerdem lässt sich das WLAN zeitgesteuert ein- und ausschalten und mit WPA und WPA2 verschlüsseln. Die für große Unternehmen wichtige Verschlüsselung über einen RADIUS-Server mit personifizierten Zugangsdaten bietet die Fritz!Box nicht.

Über die USB-Ports lassen sich Datenspeicher anschließen und als Netzlaufwerk für alle angebundenen Rechner zur Verfügung stellen. Wer von außen auf das Heimnetzwerk zugreifen möchte, kann dafür eine abhörsichere VPN-Verbindung aufbauen, einen DDNS-Service einrichten und individuelle Port-Weiterleitungen wie beispielsweise zum USB-Gerät konfigurieren.

Eine integrierte DECT-Basis erlaubt den Anschluss von bis zu sechs schnurlosen Telefonen, ein integrierter Anrufbeantworter lässt sich mit kompatiblen Telefone abrufen. Analoge Telefone oder ein analoges Faxgerät können ebenfalls an der Fritz!Box angeschlossen werden. Auf Wunsch leitet die Fritz!Box eingehende Faxe per E-Mail weiter. Wer noch mehr Telefone nutzen möchte, kann VoIP-Telefonie über SIP aktivieren.

Für Privatanwender interessant ist der integrierte DVB-C-Tuner, über den die Fritz!Box TV- und Radiosender über WLAN und Ethernet in das Netzwerk einspeist. Apps für Apple iOS und Google Android ermöglichen es, das TV-Programm auf dem mobilen Device abzuspielen. Bis auf wenige Aussetzer in Bild und Ton funktioniert Live-TV zuverlässig.

Performance

Durch die moderne Technik mit WLAN-ac und EuroDOCSIS 3.0 wird die Fritz!Box 6490 Cable auch in den nächsten Jahren auf dem aktuellen technischen Stand sein. Der Anschluss des Testgeräts erfolgte an einem Kabelanschluss, der mit 32 Mbit/s im Download und 2 Mbit/s im Upload verhältnismäßig langsam ist. Die Fritz!Box 6490 Cable musste sich mit der vorherigen Installation bestehend aus der Fritz!Box 3390 als Router und dem vorgeschalteten Kabelmodem Hitron CVE-30360 im Bridge Mode messen. Subjektiv konnten wir einen schnelleren Aufbau der Webseiten erkennen, objektiv erklärt das eine um rund drei Millisekunden geringere und sehr stabile Latenz mit der Fritz!Box 6490 Cable. Die maximalen Übertragungsraten sind mit beiden Installationen gleich hoch.

Wer kein dediziertes NAS-System installieren möchte, kann an beiden USB-2.0-Ports Datenträger anschließen und diese im Netzwerk freigeben. Mit einem Apple MacBook haben wir über WLAN Übertragungsraten von rund 20 MB/s erreicht. Für den privaten Einsatz zum Streamen von hochauflösenden Filmen an einen Smart-TV reicht die Performance aus.

Fritz!Box 6490 Cable

Eingeschränkte Funktionen

Möchte man eine selbst gekaufte Fritz!Box 6490 Cable an seinem Kabelanschluss betreiben, kann es zu Einschränkungen in der Funktionalität kommen. Beispielsweise sind bei Vodafone Kabel der Homespot-Service und bei Unitymedia der WiFi-Spot nur möglich, wenn das WLAN-Kabelmodem vom Anbieter gestellt wird. Ebenfalls denkbar ist, dass keine IPv6-Adressen verwendet werden können. Über die möglichen Funktionseinschränkungen sollte man sich vor dem Kauf einer Fritz!Box 6490 Cable bei seinem Kabelanbieter informieren. Sicher ist, dass Besitzer einer Fritz!Box 6490 Cable diese selber konfigurieren müssen, da der Kabelanbieter den Support auf die eigenen Kabelmodems beschränkt. Es kann auch vorkommen, dass man bei einer Störung das vom Anbieter gestellte Kabelmodem für kurze Zeit anschließen muss.

Fazit

Die Fritz!Box 6490 Cable ist pünktlich zum Start der Routerfreiheit im freien Handel erhältlich und aktuell das Top-Modell unter den Kabelmodems. Sie bietet moderne Technik wie WLAN-ac und viele Anschlussmöglichkeiten für Telefone, USB-Speicher und LAN-Geräte und überzeugt durch viele Funktionen, die man in einem IT-affinen Haushalt zu schätzen weiß. Praktisch ist auch, dass die Fritz!Box TV- und Radiosender über einen integrierten DVB-C-Tuner im Netzwerk für PC, Notebook, Tablet und Smartphone zu Verfügung stellt. Die Software ist einfach zu bedienen, die Einstellungen verständlich erklärt. Erwirbt man die Fritz!Box im freien Handel, muss man zwar bei einigen Kabelanbietern auf wenige unwesentliche Funktionen verzichten, spart dafür aber die Monatsmiete, was sich bereits ab dem dritten Jahr rechnen kann.

➦ Fritz!Box 6490 Cable bei notebooksbilliger.de

Gewinnspiel

Wir verlosen eine Fritz!Box 6490 Cable. Um teilzunehmen, poste bis zum 10.09.2016 einen Kommentar unter diesem Artikel.

Teilnahmebedingungen

Veranstalter des Gewinnspiels ist die notebooksbilliger.de AG. Teilnehmen kann jeder aus Deutschland und Österreich ab 18 Jahren, ausgenommen sind Mitarbeiter der notebooksbilliger.de AG und deren Angehörige. Teilnahmeschluss ist der 10.09.2016, 23.59 Uhr. Jeder Teilnehmer kann nur einmal teilnehmen. Zu gewinnen gibt es eine Fritz!Box 6490 Cable. Der Gewinn verfällt, wenn der Gewinner sich nicht binnen 14 Tagen nach Zugang der Gewinnermittlung per E-Mail meldet. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mit der Teilnahme an dieser Aktion werden die Teilnahmebedingungen akzeptiert. Die notebooksbilliger.de AG behält sich vor, jederzeit die Teilnahmebedingungen zu ändern oder jederzeit das Gewinnspiel aus wichtigem Grund ohne Vorankündigung zu beenden oder zu unterbrechen. Dies gilt insbesondere für solche Gründe die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspiels stören oder verhindern würden. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Bilder: AVM

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Robert Tischer

Aufgewachsen mit Lego und Nintendo Game Boy eroberte schon bald ein Laptop mit MS-DOS und Windows 3.1 mein Herz und meinen Schreibtisch im Jugendzimmer. Nach einer kurzen Technikrezession sind Schreibtisch und Spielplatz 20 Jahre später auf die Größe eines Wohnzimmers gewachsen, das inzwischen einen Anbau vertragen könnte.
Dieser Beitrag wurde unter Netzwerk, Test abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

241 Antworten auf Test: WLAN-Kabelmodem AVM Fritz!Box 6490 Cable

  1. avatar Tom Mist sagt:

    Guter Bericht.
    Wirklich toller Router mit massivem Funktionsumfang. Bin begeistert. Nutze diesen auch an einem Vodafone Anschluss.

  2. avatar Ole sagt:

    Ratatazong

  3. avatar Cletus sagt:

    Danke, für den Bericht.
    Interessant wäre noch, wie die Einrichtung des VoIP-Anschlusses von statten ging. Vor allem, wenn man vorher das Hitron-Gerät im Bridge-Modus betrieben hat.
    Hat VDF termingerecht alle Login-Daten geliefert und den neuen Anschluss zur Verfügung gestellt.

  4. avatar tierliebe sagt:

    Mein Router ist schon so alt, ich bräuchte dringend einen neuen.

  5. avatar Tom Mist sagt:

    @cletus
    die voip daten solltes du ja mittlerweile von vdf bekommen auf anfrage und wie das einzurichten ist gibts viele anleitungen im netz.

  6. avatar Jürgen sagt:

    Hi,
    auf einen Funktionsbericht wie diesen mit Vodafone habe ich gewartet! Super, dass es so problemlos klappt! Nun brauche ich nur noch den Router! 😉

  7. avatar jtoth sagt:

    Nachdem man nur bei Neuverträgen einen kostenlosen Router vom Anbieter zur Verfügung gestellt bekommt und wir seit vielen Jahren mit dem jetzigen Anbieter zwar zufrieden sind aber dazwischen keinen neuen Router erhalten haben, wäre dies die Gelegenheit, sich etwas Neues anzuschauen und zu nutzen.

  8. avatar Faim sagt:

    Wann kommt die 6590 raus ?

  9. avatar Maximilian Öttl sagt:

    Die DVB-C Funktion interessiert mich am meisten, weil die „Homebox“ von KD um diese Funktion beschnitten wurde.

  10. avatar Dominik Wagner sagt:

    ich brauch das Teil :)))

  11. avatar Roland Schuberth sagt:

    Ich nutze die Box schon einige Zeit und bin begeistert.

  12. avatar Martin Czyz sagt:

    Guter Bericht,
    Endlich kann alte Ding von Kabeldeutschland weg!

  13. avatar Christin R. sagt:

    super Bericht, die wollen wir haben! 🙂

  14. avatar ME sagt:

    Über so ne Box würde ich mich doch freuen

  15. avatar Guido K. sagt:

    Das wäre endlich mal eine Lösung ohne Business Tarif bei Unitymedia wieder ins eigene Netzwerk remote zu kommen. Interessant wird auch das Verhalten vom Provider bezüglich voip und DVB-C.

  16. avatar Bernd Brand sagt:

    Hoffentlich kommen hier zukünftig auch preiswertere Modelle auf den Markt. Ich würde meine bisherige Kabelmodem/Routerkombi gerne ersetzen, jedoch geht dies nur mit Neuvertrag, nicht während der Laufzeit über meinen Anbieter Vodafone.

  17. avatar Tilman sagt:

    Ich bin seit knapp zwei Monaten Kabel-Kunde. Allerdings habe ich nur ein einfaches Kabelmodem vom Anbieter. Da wäre die FritzBox 6490 ein ideales Upgrade 🙂

  18. avatar Sebastian Erlhof sagt:

    Nutze diesen Router aktuell im Monatsabo von Kabeldeutschland… Wäre toll da keine 5€ im Monat für bezahlen zu müssen…

  19. avatar Volker sagt:

    Euer Beitrag ist vielversprechend… Die Box würde gut zu Uns passen .

  20. avatar Daniel K. sagt:

    Die Box ist super!

  21. avatar Olaf sagt:

    Sehr informativer Bericht. Vor allem der Tuner wäre für mich interessant. Bin erst letzte Woche zu Unitymedia gewechselt.

  22. avatar DANIELsan sagt:

    Ist das die selbe Variante wie die Homebox 3, die akruell zB bei Kabel Deutschland / Vodafone mit vertrieben wird?

  23. avatar Marco sagt:

    Wenn ich gewinne, dann kann die MietBox weg 🙂

  24. avatar Eddy sagt:

    Endlich mal ein Router, der scheinbar viele Funktionen vereint und dabei auf ausreichende Sicherheit achtet 🙂

  25. avatar Christian Thormann sagt:

    Habe das Vorgängermodell und dieses war schon top! Die neuen Funtionen wie z.B. TV- und Radiosender im Haus zur Verfügung zu stellen überzeugen. Alles in Allem wie gewohnt eben eine Fritz!Box die Ihresgleichen sucht.

  26. avatar Frank Preuß sagt:

    cooles Teil, da ich jetzt den Kabelanbieter nutzen muss für TV, wäre die Box genau das richtige

  27. avatar Danijel sagt:

    Ich mach schon mal Platz für die Fritzbox

  28. avatar Potrimpo sagt:

    Sehr schönes Gerät, würde mich sehr darüber freuen

  29. avatar Belladonna67 sagt:

    Die Box wäre genau das Richtige für uns

  30. avatar Jens sagt:

    Hallo Robert,
    vielen Dank für das interessante Review und die gemachten Erfahrungen. Dies macht auf jeden Fall Lust das eigene grottige Modem von Kabeldeutschland mit der Fritz!Box zu ersetzen. Was ich mich aber noch Frage ist die Sache mit dem DVB-C Tuner. Vodafone ist ja ehemals Kabeldeutschland. Da frage ich mich wie gut hat das funktioniert? Waren alle frei Empfangbaren Sender im WLAN zu empfangen dabei nur SD oder auch HD und eventuell Radio? Wie gut kann die Fritz!Box die Sender im WLAN wiedergeben gerade unter Last, wenn noch ein NAS an der Fritz!Box ist und vielleicht telefoniert wird, ist das Bild dann immer noch ruckelfrei!
    Die anderen Fragen die ich soweit hatte wurden im Bericht, beantwortet -> sehr gut. Das macht wirklich Lust auch eine Fritz!Box Cable in den eigenen 4 Wänden zu nutzen. Der Firmware Support ist sicherlich deutlich besser als vom Netzanbieter und dann hat man wirklich ein Gerät an der Dose über das man die Hoheit hat, ist für mich auch wichtig wegen Konfiguration/Funktionen usw.

    Bevor ich mir eine Fritz!Box 6490 Cable kaufe würde ich mich auch über eine zum Testen freuen. 🙂

    Viele Grüße
    Jens

  31. avatar W. Utermöhlen sagt:

    Fritzbox ist der Platzhirsch, aber der Preis. Erst nach 40 Monaten armortisiert

  32. avatar Ralf sagt:

    Da ich schon ein Leihgerät habe(Kabel Deutschland), käme mir die Fritzbox sehr gelegen. Tolles Gerät und super Internetseite!!!!

    Ralf

  33. avatar Anton sagt:

    Hoffentlich ist das Modem der FritzBox besser als das der ConnectBox!

  34. avatar Holger Müller sagt:

    Wäre eine tolle Gelegenheit die alte Box aus zu tauschen!

  35. avatar Peter sagt:

    Die AVM Fritz!Box 6490 Cable ist klasse.
    Bleibt abzuwarten zu welchem Ergebnis die ersten Erfahrungs- und Testberichte bei der Einrichtung von „privaten“ Cable-Boxen kommen.
    Bin gespannt ob hier die Kabelanbieter einem Hindernisse in den Weg legen oder irgendwelche Funktionen einschränken.
    Falls das nicht der Fall sein sollte und der Preis sich nach 2 Jahren amortisiert, also noch fällt, werde ich mir eine zulegen.

  36. avatar Johannes sagt:

    Persönlich finde ich die Router mit DSL Modem von AVM am besten. Seit dem ich die 7170 hatte, bin ich bei der Marke geblieben, da ich einfach von den Funktionen und den Umfang überzeugt bin!

  37. avatar Markus Maurer sagt:

    Endlich keine 5 € mehr pro Monat zahlen, das wäre echt fein! Ansonsten kann ich die Box nur empfehlen.

  38. avatar Buggel sagt:

    Genau die richtige Box vom Fritz für mich! 😉

  39. avatar Benjmin Huschle sagt:

    Die Box hätte ich auch gerne 🙂

  40. avatar Sebastien sagt:

    Ich wäre sehr dankbar wenn ich so eine fritzbox besitzen könnte und somit wlan nutzen kann 😉

  41. avatar Philipp sagt:

    Jippie 🙂

  42. avatar David Wolf sagt:

    Die Routerfreiheit ist endlich raus. Doch die Anbieter tauschen ja nicht automatisch aus. Würde mich über den neuen 6460 freuen.

  43. avatar Walter Hochberger sagt:

    Genau RICHTIG!!!! Danke

  44. avatar Daniel Resimic sagt:

    Da ich die 6360 von unitymedia hab, wäre es natürlich perfekt mit der 6490 den providerzwang loszuwerden 🙂

  45. avatar Truong sagt:

    Könnte ich gut gebrauchen für den wechsel zu einem Kabelanbieter.

  46. avatar Marian Strebe sagt:

    Na endlich, wenn ich an meinen großen Kabel-Klumpen in der Ecke denke, der vorallem nur 1 RJ45 Ausgang hat. Also ein 2. Gerät dahinter.

  47. avatar Bernd Friedrich sagt:

    Die Box ist super!

  48. avatar Martin Hüsgen sagt:

    Ich muss endlich das Technikcolor dingen loswerden ! 🙁

  49. avatar Tobias Bucher sagt:

    Guter test. Ist ein gutes modem. Wäre toll wenn ich es gewinnen würde

  50. avatar Tobit sagt:

    Seit wir das „neue“ alte Thomson-Modem als Austausch von Kabeldeutschland bekommen haben, gibts immer wieder Probleme mit der Bandbreite. Der Motorola-Vorgänger war da besser, hatte aber irgendwann mal das zeitliche gesegnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *