Tester gesucht: QNAP TS-251B mit 2x14TB Seagate IronWolf HDD

      Tester gesucht: QNAP TS-251B mit 2x14TB Seagate IronWolf HDD

      Ende November habe ich euch beschrieben, wie man als totaler Anfänger ein NAS einrichtet und dann noch die wichtigsten Programme an den Start bringt. Hier ein kurzes Update, wie es inzwischen um meine Netzwerkfähigkeiten steht.

      Damals habe ich ein QNAP TS-251B verwendet und zwei 14 TB HDDS von Seagate darin verbaut. Es gab viele Hindernisse und Dinge die für viele geübte Nutzer bestimmt ein Kinderspiel gewesen wären, aber für mich was komplett Neues war. Zur Erinnerung hab ich hier nochmal die technischen Daten des QNAP TS-251B:

      • SoC: Intel® Celeron® J3355 Prozessor 2x 2,0 GHz
      • RAM: 4 GB DDR3L SDRAM (erweiterbar)
      • 1x GBit LAN
      • 2x SATA III HDD-Einschübe, 0/2 belegt, SSD-Cache möglich
      • 2x USB 3.0
        3x USB 2.0
      • 1x HDMI Ausgang
      • QTS Betriebssystem – stetige Aktualisierung und Feature-Erweiterung

      Gute technische Daten und die Möglichkeit das NAS noch zu erweitern, haben mich damals komplett überzeugt. Hier nochmal ein Teil meines Fazits:

      Das QNAP TS-251B ist ein cooles NAS. Die Einrichtung ist leicht und größtenteils verständlich. […] Mich hat das System jedenfalls überzeugt und die vielen Funktionen und Apps des NAS lassen auch neue Nutzer schnell die wichtigsten Funktionen nutzen. Ich muss es wissen — ich bin ein neuer Nutzer.

      Wie mit jedem guten Stück Hard- und Software steigert sich die Zuversicht mit der Nutzung. Wo ich anfangs noch Dinge suchen musste, finde ich jetzt zielsicher meine gewünschten Menüpunkte. Wenn sich mir nicht sofort etwas erschließt, finde ich immer Hilfe in der QNAP-Community. Das ist sehr beruhigend, wenn ich was komplett Neues versuche.

      Ich kann also alle Neulinge und Neugierigen beruhigen. Es macht Spaß und geht einfach. Der Komfortgewinn meine „Urlaubsvideos“ komfortabel auf meinem Fernseher zu schauen, ist es allein ja schon wert.

      Tester fürs NAP TS-251B inklusive 2×14 TB Seagate IronWolf HDDs gesucht

      Genug von mir, jetzt seid ihr an der Reihe. Wir suchen nämlich ein/e Tester/in, der/die das QNAP TS-251B inklusive 2×14 TB Seagate IronWolf HDDs ordentlich untersucht und testet. Das NAS inklusive Festplatten darf danach behalten werden.

      Im Anschluss an den Test (spätestens drei Wochen nach Zugang des Geräts) muss eine Produktbewertung von mindestens 300 Wörtern für beide Produkte bei uns im Shop abgegeben werden. Um Euch als Tester/in zu bewerben, schreibt uns einfach einen Kommentar bis Sonntag, den 16. Dezember 2018, 23:59 Uhr. Ich will wissen, was ihr mit 2×14 TB Speicher und einem NAS anfangen wollt.

      Viel Erfolg!

      Teilnahmebedingungen
      Veranstalter des Gewinnspiels ist die notebooksbilliger.de AG. Teilnehmen kann jeder ab 18 Jahren aus Deutschland und Österreich. Teilnahmeschluss ist der 16.12.2018, 23:59 Uhr. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Angestellte und Führungskräfte der notebooksbilliger.de AG und verbundene Unternehmen, Anzeigen-, Promotion-, Marketing- oder Produktions-Agenturen, Web-Dienstleister, sowie deren Familienangehörige [Ehepartner, Eltern, Kinder, Geschwister und deren Lebensgefährten] und in deren Haushalten lebende Einzelpersonen.

      Für die Teilnahme muss der Teilnehmer im Blog einen Kommentar hinterlassen und erklären, wofür er 2x14TB HDDs verwenden möchte. Jeder Teilnehmer kann nur einmal teilnehmen. Zu gewinnen gibt es das QNAP TS-251B inklusive 2×14 TB Seagate IronWold HDDs. Innerhalb von 3 Wochen nach Zugang des Geräts muss der Tester für beide Produkte eine Produktbewertung auf der zugehörigen Produktseite im Webshop abgeben.

      Jeder Empfänger des notebooksbilliger.de-Newsletter nimmt automatisch an allen Gewinnspielen von notebooksbilliger.de teil. Hierzu müssen die Empfänger keine weiteren Schritte unternehmen. Für die Durchführung der Gewinnspiele werden bestimmte Daten (E-Mail-Adresse, ggf. Name, Vorname) verarbeitet. Die für die Durchführung des Gewinnspiels erhobenen Daten werden nach Ablauf der Aktion gelöscht. Sollte ein Newsletter-Empfänger gewinnen, wird sein Name nur mit seiner ausdrücklichen Zustimmung veröffentlicht. Ein Widerruf bezüglich der automatischen Teilnahme an Gewinnspielen ist jederzeit möglich. Mit dem Abbestellen des notebooksbilliger.de-Newsletters entfällt auch die automatische Teilnahme an Gewinnspielen.

      Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Teilnahme verfällt, wenn der ermittelte Gewinner sich nicht binnen 14 Tagen nach Benachrichtigung meldet. Die notebooksbilliger.de AG behält sich vor, jederzeit die Teilnahmebedingungen zu ändern oder jederzeit die Aktion aus wichtigem Grund ohne Vorankündigung zu beenden oder zu unterbrechen. Dies gilt insbesondere für solche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspiels stören oder verhindern würden. Mit der Teilnahme an dieser Aktion werden die Teilnahmebedingungen akzeptiert. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

      Seagate HDDs bei uns im Shop

      Das könnte dich auch interessieren

      195
      Hinterlasse einen Kommentar

      195 Kommentar Themen
      0 Themen Antworten
      24 Follower
       
      Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
      Beliebtestes Kommentar Thema
      189 Kommentatoren
        Abonnieren  
      Benachrichtige mich bei

      Primär als Backup-Speicher für PC und Notebook. Aber auch die anderen Features werden sicher nach und nach genutzt werden.

      Na das würde mir ja reinlaufen.
      Ich bin hauptberuflich Foto- und Videograf und arbeite derzeit mit einem Synology DS416. Hier habe ich derzeit 4x8TB verbaut.
      Da ich dieses Jahr mit der Kapazität gerade so hingekommen bin, wollte ich für 2019 ein zweites NAS anschaffen und eines für Videoprojekte und das andere für Fotos verwenden.
      Wenn ihr also jemand sucht, der in der Woche mehrere hundert Gigabyte produktiv produziert und irgendwo hinspeichert, dann schickt her das Ding 🙂

      Das Qnap würde mein altes Zyxel in Rente schicken, da ist nur 2TB Platz drauf. Gut ist das mehr als genug Speicher vorhanden ist, dann kann man das auch als Raid5 laufen lassen, für mehr Sicherheit bei den Sicherungen. Dafür würde ich das Qnap NAS auch hauptsächlich brauchen denn es gilt immer noch: keine Sicherung, kein Mitleid. Für PC, Laptop und auch die Handys. Und auch für all die vielen Familienfotos und Videos.

      Ich könnte das NAS als iSCSI-Datenspeicher bzw. Datenspeicher für meinen Server XEON 1540D Hyper-V mit (WEB/SQL/DC/Terminalserver/Homeserver/Skype4Business/Edge/OfficeOnlineServer/Sophos Firewall VM) gebrauchen, da mein Server mit seinen 6 Festplatten sich stets am SATA-Durchsatzlimit bewegt. im Übrigen ist meine 12TB-Backupplatte auch fast voll.

      Ich würde das System nutzen um die Dokumente, Bilder von Ereignissen (Bildrrchronik) unsere Kirchengemeinde zu speichern, organisieren, archivieren.
      Zusätzlich würde ich die Begrüßungsbildschirme, über SignageStation (QnapApp), unsere Kirche mit Inhalt und Leben zu füllen.
      M. FLAIG

      … 

      Da ich schon seit Jahren mehrere NAS einsetze (Datenablage, Streaming, Survilance Station, Backups, …) und mein aktuelles QNAP für OCR zu schwach ist, würde ich mich sehr freuen, hier als Tester aktiv zu werden.

      Gerne würde ich das NAS auf Herz und NIeren prüfen. z.B. Ich könnte das NAS in meinem Lab als Backup-Gerät und als LUNs für meine VMs nutzen. Im Bereich Media soll es auch als Streaming-Gerät auf die Probe gesetzt werden. Es wäre schön mal die Performance der Festplatten in dem NAS zu testen. Oder die 4K-Fähigkeiten

      Der QNAP soll auf Herz und Nieren getestet werden, software- wie hardwareseitig:
      – HDMI:
      *Videowiedergabe / Dekodierung
      *Audiowiedergabe / 2.0 bis 7.1
      *HDMI CEC Fähigkeit
      *Usability/Playerauswahl (DLNA & Browser)
      – Benutzerverwaltung:
      *Domänennetzwerk
      *Verwaltung der Netzwerkuser (-gruppen), der Freigaben und lokale Verwaltung der $home Directories
      *WebRDP Server
      – Server:
      *Webserver
      *Datenbankserver
      *Mailserver -client (QmailAgent)
      – VM
      – Autom. Datensicherung nach externem RAID (USB 3.1?)
      – Sicherheit:
      *Fail2Ban Varianten
      *VPN

      … 

      Ich würde damit meine Video Projekte für PC und Laptop verbinden, dass ich auch von unterwegs weiter arbeiten kann.

      Moin, ich hab‘ zwar bis jetzt noch nie etwas testen dürfen – aber für manche Tests hinterlasse ich dann doch nochmal einen Kommentar. Für mich sind Benutzer (Freigaben), Sharing, Fernzugriff und Backup interessant. Auch würde ich gern ausprobieren wie QNAP externe Backups ermöglicht, da ja nur RAID 1 möglich ist. Gruß.

      … 

      Ich würde mich freuen wenn ich das NAS testen könnte. Ich bin schon seit lüngerem auf der Suche nach einem NAS sorüber meine Frau und ich auf unterschiedlichste Dateien zugreifen könnten und auch wichtige Dokumente zentral abspeichern können.

      Da bewerb ich mich doch auch einmal. Mal sehen, was dieses NAS so taugt.

      Aufgrund der Einschränkung mit zwei Festplatten Einschübe, würde ich es hauptsächlich als Backup Drive nutzen.
      Mit den 14TB Speicher im RAID 1 hat man genügend Speicher für Backups von Computer sowie ausreichend Speicher für die immer größer werdende Sammlung an RAW Bilddateien.
      Nebenbei läuft dann noch ein größerer Bruder des Systems, welche für Mediale Zwecke genutzt wird.
      Interessant wäre das System u.a. auch für Plex – wenn die Ressourcen passen.

      Ich würde das NAS gerne testen, als Backup Speicher für mein unraid System.

      Ich habe eine große Sammlung an Daten, aber leider sind die alle auf mehrere externen Festplatten verteilt.
      Ein NAS mit genug Speicher zu haben wäre mega! Endlich mal die Daten so zentral, dass ich von allen Geräten drauf zugreifen kann. Auch die Streaming-Eigenschaften von davon würde ich gerne testen, da ich zwar mehrere Fernseher habe, aber dort immer noch mit Sticks arbeiten muss, bzw. die Festplatten dort hin schleppe.

      … also den Speicher bekomme ich sicherlich mit den ganzen Kinderfotos und den Aufnahmen des Sat-Receivers voll. Zudem würde ich gerne mal ein System von QNAP testet, da ich derzeit Geräte von Synology in Betrieb habe.

      Mit der NAP TS-251B plus den beiden 14 TB Festplatten, könnte ich mein Speicher für Musik, Bilder, Videos und Dokumenten speichern. Damit könnten ich meinen jetzigen NAS Speicher von 2 TB um ein vielfaches vergrößern. Da hab ich dann genug Platz um aufgenomme Sendungen von meinem Videorecoder auf diesen NAP zu übertragen.

      Das System auf Herz und Nieren testen und meine Musiksammlung, meine Bildersammlung und auch meine Dateien in ein sicheres System zubringen

      Ich habe ein 6 Jahre Altes QNAP mit 2 x 4 TB und bin komplett an den Grenzen. Zudem kommt bei mir neben Fotobearbeitung mittlerweile auch immer mehr Videomaterial zusammen. Aktuell mit HD nicht wenig und künftig mit UHD noch einmal mehr. 2 x 14TB wären da ein wirklicher Lichtblick.

      Das NAS würde ich als Multimedia-Quelle im Haus verwenden wollen, was kann ich wo drauf abspielen und natürlich braucht man für seine Sammlungen viel Platz. So ein Raspberry PI kann eben auch nicht alles. Das NAS sollte mehr können.
      Aber sowohl Backup als auch einfach nur schneller Speicherplatz werden benötigt. Das klassische NAS als Datengrab. Wie lange wohl das synchen des Raids mit den Platten dauert? Was passiert, wenn 14 TB Daten verloren gehen und wie zum Henker soll ich 14 TB backupen? Seid Ihr Wahnsinnig?
      Sind aber mal interessante Themen und diese sollte man mal dringend prüfen..

      Viele Grüße

      Hallo zusammen,
      Gerne bewerbe ich mich als Tester für dieses Qnap System. Als Hobby Reisefotograf wäre es für mich mit dem großen Speicher ne schöne Sache.
      Auch Musik, Filme und Serien würden ihren Platz zum streamen finden um von Montagen im In- und Ausland immer was zu gucken zu haben.
      Würde mich freuen das System auf Benutzerfreundlichkeit, Funktionsumfang und Stabilität testen zu können.
      MfG Andi

      Ich bin viel unterwegs und nutze sowohl Festrechner als auch Laptop, Handy und Tablet. Mein Ziel ist es von überall bequem und sicher auf meine Daten zugreifen zu können. Zudem interessiere ich mich für kleine Spielereien wie kleine Server für zb. Minecraft wo ich gelesen habe das die ebenfalls mit NAS-Geräten möglich ist. Das Testgerät wäre damit mein erster NAS, ich bin somit ein Einsteiger.

      Hallo liebes Team,
      ich würde mit dem QNAP unsere gesamten Familienfotos und Videos sichern und auch die wichtigsten Dokumente. Zusätzlich würde ich gerne noch einen Medienserver aus dem Gerät machen. Ich schaue schon seit längerem nach einen NAS-System allerdings konnte ich mich bislang nicht entscheiden.
      Bitte nehmt mir doch mit diesem QNAP TS-251B die Entscheidungsfindung ab indem ich das Gerät für euch testen darf 🙂

      Gruß

      Hallo,
      Ich bin begeisterter Fotograf und würde die NAS als Backup für meine Bilder nutzen wollen. Leider habe ich schon den kompletten GAU erlebt und zigtausende Bilder auf einen Schlag durch Festplattenausfall verloren.

      Ich möchte gerne meine eigene Datensicherung organisieren und unabhängig von Google, Dropbox und Co. sein, da ich diesen schon lange nicht mehr traue. Ich würde hier private Daten wie Bilder oder wichtige Dokumente sichern, die mir nicht abhanden kommen sollen.

      Oha, was. Eigentlich „nur“ als Backup-Plattform und Medienfreigabe.
      Brav erst einmal ein einfaches Raid basteln, die Veeam Agents in ein bestimmtes Verzeichnis umlenken, und dann per Robocopy als Cronjob die Backupfiles in einem extra dafür abgesichertem Verzeichnis unterbringen. Und Medienfreigabe – für meine Musik (nicht wirklich viel, macht aber doch was wett..)
      Vielleicht kann ich dann ja auch anfangen zu fotografieren – den Speicherbedarf dafür hätte ich ja dann bereits für ein paar Jahre gedeckt – hoffentlich!

      … 

      Ich habe überhaupt noch kein NAS im Einsatz gehabt und würde mich daher für dieses Modell interessieren. Mal sehen, ob es sich wirklich so einfach einrichten lässt. Da bin ich ein extremer Dummie, der auch vermutlich jedes Fettnäpfchen trifft.

      Mit dem NAS würde ich das Folgende anstellen, alles nicht streng wissenschaftlich:
      – Vergleich der QNAP-Software mit der Synology-Software (DS118) hinsichtlich Umfang, Bedienerfreundlichkeit, Erweiterbarkeit
      – Messung der Datenrate beim Kopieren von Dateien; Vergleich mit interner WD-RED-10TB
      – Geräuschentwicklung (sicherlich subjektiv)
      – Verwendung als Medienserver, HDMI-Ausgang
      – Remote-Zugriff
      – Falls möglich: Installation einer VM.
      Nach dem Test würde ich das Gerät außerdem für ein zentrales Backup meiner 13+ TB an Daten verwenden.

      Vielen Dank vorab für diese tolle Aktion. Ich habe derzeit 2 NAS-Systeme in Betrieb, welche als Backup, medienspeicher und sync zwischen meinen mobilen Geräten laufen. Durch die Möglichkeiten der Replikation laufen die Systeme mit hoher Ausfallsicherheit. Leider fehlt es hier und da an Performance, bezüglich CPU-Leistung und Übertragungsrate. Dennoch mag ich qnap aufgrund der vielen Anwendungsmöglichkeiten und Reize diese auch gern aus. Daher wäre es mir eine große Freude, dieses System zu testen. Ich bin im IT-Bereich tätig, weiß aber auch, wie wichtig ein einfaches handling für nicht so versierte Nutzer ist.

      Hi! Mir würde das TS-251B das Überleben meiner Daten sichern. Nachdem sich vorgestern meine Linksration Duo von einem Tag auf den anderen verabschiedet hat, benötige ich jetzt dringend ein Ersatz. Zum Glück habe ich die meisten Filme und Fotos auch noch mal als Backup über mehrere externe Festplatten verteilt. Bei uns kommen für Fotos, Videos und Musik mit der ganzen Familie schon ein paar GBs zusammen. Mein Sohn und Ich könnte mit der Qnap wieder vernünftig Videos und Fotos bearbeiten, Filme und Musik speichern und streamen und für Backups mit Time Machine ist auch noch genügend Platz – erstmal!

      … 

      Was ist alles möglich mit einem QNAP NAS? Das ist doch die Frage, die es klären gilt. Ich möchte das gerne erfahren und dabei erklären wie einfach das gehen kann. Darum habe ich großes Interesse an diesem NAS von QNAP.

      … 

      … 

      Gern würde ich das NAS ausführlich testen. Würde es als BackUp, Streamen und privat Cloud nutzen und testen. 🙂

      Hallöchen!
      Ich würde mich auch gerne für den Test bewerben, da ich derzeit auf der Suche nach einem neuen NAS bin um mein Uraltes und furchtbar langsames DLINK von anno dazumal zu ersetzen. Doppelte Datensicherheit ist für mich inzwischen unerlässlich.

      Viele Grüße und Glück an alle Teilnehmer 😉

      Hallo zusammen,
      mein Vater filmt seit einigen Jahren so ziemlich alles, was er vor die Linse bekommt. Mit der Zeit haben sich etliche externe Festplatten voller Filme angehäuft. Mit diesem NAS könnte ich ihm das alles im Netzwerk bereit stellen, so dass er mit Laptop und TV Zugriff darauf hätte.
      Netter Nebeneffekt für mich wäre eine Nutzung als Speicher für Backups, Filme, Fotos, etc. Und meine Frau hätte dann endlich auch mal Zugriff auf unsere ganzen Medien.

      Gruß
      Daniel

      Als Netzwerkspeicher würde das System gut bei mir passen. Ich könnte testen wie einfach die Migration von externen Platten auf ein Zentrales system funktioniert (viele Fotos / Videos und Dokumente) weiter finde ich die Funktionen wie Photostation sehr interessant um die Fotos auch direkt auf den TV zu bringen. Weiter würde ich auch die Anbindung ans Internet testen können, da ich aktuell ständig eine externe Festplatte in die Hochschule mitnehme um Dokumente etc. zu verwalten die man eben nicht auf cloud services ala Dropbox speichern möchte sondern lieber in der „eigenen Cloud“ daheim speichert.

      Hallo zusammen,
      ich möchte schon länger eine Heimserver oder einen Netzwerkspeicher bei mir aufsetzen. Dieser Test ist genau das Richtige um das in Angriff zu nehmen und diverse Festplatten mal zu mergen.
      Hatte schon vor Jahren mit NAS zu tun; mich interessiert jetzt die (Weiter-)Entwicklung hin zu aktuellen Geräten.
      Wäre toll, wenn ich diesen Test mit meinem Linux-Rechner machen könnte.

      Hauptanwendungsgebiete für das Nas wären für mich ein zentraler Datenspeicher für alle Clients im Heim-Netzwerk mit Nutzerbereichszuweisung und entsprechender Benutzerrechtevergabe. Neben Videos, Fotos und Musik würden hier auch regelmäßige Backups drauf landen.

      Streaming Anwendung für Musik sowie Videostreaming auf diversen Endgeräten.
      Anbindung eines Druckers via NAS als Netzwerkdrucker. Einsatz als FTP und Mail Server

      Home-Cloud zum Bilderhosting und für Verlinkung von Bildern in diversen Foren.

      Eventuell später würde das Nas auch als Speicherort für die Videoüberwachung dienen, mit der Hauseigenen QVR Pro Überwachungslösung.

      Ich würde mich sehr freuen das NAS testen zu dürfen.

      Ich würde das NAS als Backup, Datengrab und zum Streamen verwenden.