Tiny Arcade: Funktionstüchtiger Mini-Spielautomat zum Taschengeldpreis

Tiny Arcade

Einen eigenen Spielautomaten möchte wohl jeder gerne zu Hause haben. Es scheitert aber meist am Aufstellplatz, an der Frau/Freundin oder am Preis. Mit dem Tiny Arcade bekommt man den vermutlich kleinsten Spielautomaten der Welt. Er findet überall ein Plätzchen, kostet wenig, beindruckt aber mit seinen Arcade-Spieleklassikern umso mehr.

Bisher ist Tiny Arcade nicht viel mehr als ein Kickstarter-Projekt, das vom US-Unternehmen TinyCircuits aus Ohio ins Leben gerufen wurde. Einige seriennahe Prototypen des etwa 75 x 40 x 32 mm kleinen Daddel-Automaten sind aber bereits funktionstüchtig und zeigen auf einem briefmarkengroßen 0,96-Zoll-OLED-Monitor mit einer Auflösung von 94 x 64 Bildpunkten einige coole Arcade-Klassikern nachempfundene Games wie Asteroids, Tiny Invaders, 3D Attack oder Flappy Birds. Wer will, kann auch Videos wiedergeben.

Das Herzstück des Tiny Arcade ist ein 32 Bit ARM-Prozessor Atmel ATSAMD21G18A. Als Basis dient die Arduino Zero kompatible Plattform TinyCircuits, die allerhand fertige Module zum Bau eigener Mini-Projekte zur Verfügung stellt. Eine microSD-Karte dient als Speicher für die Spiele. Gespeist wird Tiny Arcade über eine 140 mAh Lithium-Batterie, die per USB aufgeladen werden kann. Die Steuerung besteht aus einem sehr, sehr kleinen Joystick. Drei Gehäuse stehen zur Auswahl: eins aus Acrylglas, eins aus Holz und ein Kunststoffgehäuse aus dem 3D-Drucker, das mit passenden Aufklebern verschönt werden kann.

Zum Start sollen 20 verschiedene Spiele kostenfrei erhältlich sein. Man setzt dabei auf eine kleine Entwicklergemeinde, die weitere Spieleklassiker für Tiny Arcade entwickeln soll.

Das Finanzierungsziel von 25.000 Dollar ist auf Kickstarter bereits um mehr als das Doppelte überschritten. Für mindestens 60 Dollar soll man ab März 2016 weltweit einen Bausatz von Tiny Arcade erhalten, ab 75 Dollar gibt es die fertig aufgebaute Variante mit vorinstallierten Spielen.

Quellen: TinyCircuits, Kickstarter, YouTube

avatar

Über Oliver Bünte

Als Journalist, Historiker und bekennender Technikfreund beschäftige ich mich seit über 30 Jahren mit Computern und habe die Entwicklung mobiler Technik von Handys und PDAs bis hin zu Smartphones und Tablets von Anfang an kritisch begleitet. Ich vermittele tagtäglich als Journalist und aktiver Blogger auf notebooksbilliger.de, notebookjournal.de, applebrain.de und vivacities.de alles, was den Anwender wirklich interessiert. Du findest mich auf Facebook, Twitter, Google+, LinkedIn und XING.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gaming, Netzwelt abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Tiny Arcade: Funktionstüchtiger Mini-Spielautomat zum Taschengeldpreis"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Menge interessanter dinge hier http://gutespielautomaten.com/.....chaos.html

wpDiscuz