Tipp zum Wochenende: Evernote

Zum Wochenende mal ein kleiner Software-Tipp, der nicht nur für eine spezielle Plattform geeicht ist, sondern eigentlich für jedermann zu nutzen ist. Vor ein paar Jahren, als Evernote das Web betrat, meldete ich mich gleich an, um mal zu schauen, „was das so kann“. Evernote versprach damals das Erstellen von Notizen und deren Synchronisation auf verschiedene Plattformen. Der Dienst wird einmal kostenlos angeboten, wer mehr Notizen hochladen will, der zahlt entsprechend. Mittlerweile gibt es Evernote für Windows, Mac OS X, das Android-System und natürlich auch für iOS. Evernote selber bezeichnet sich als virtuelles Gedächtnis, doch es ist mittlerweile mehr.

Man kann ToDo-Listen erstellen und abarbeiten, verschiedene Notizbücher erstellen, diese teilen und mit anderen zusammen arbeiten. Abfotografierte Rezepte können direkt aus dem Buch zu Evernote geschickt werden – der Dienst wandelt Fotos sogar in durchsuchbaren Text um. Du kannst zum Beispiel am Rechner eine Einkaufsliste mit abhakbaren Dingen erstellen und diese Liste dann im Supermarkt abarbeiten. Wer weniger tippt, sondern lieber spricht, der kann Evernote auch für Sprachnotizen nutzen. Ich selber nutze Evernote mittlerweile für alle Papiere, auf die ich überall zugreifen möchte. Auch leite ich zum Beispiel digitale Reisetickets per E-Mail weiter, um auf diese überall Zugriff zu haben. Außerdem nützlich: Evernote bietet Erweiterungen für Firefox und Chrome an: so könnt ihr euch interessante Seiten direkt in euer Evernote-Notizbuch holen und die Texte lesen. Definitiv ein Tipp von mir, probiert es mal ruhig aus!

Dieser Beitrag wurde unter Software abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Tipp zum Wochenende: Evernote"

Benachrichtige mich zu:
avatar
trackback

[…] Tja, das ist doch mal ganz nett! Wie die Telekom und Evernote heute bekanntgegeben haben, bekommen alle Festnetz- & Mobilfunk-Kunden der Telekom ein Jahr lang Evernote Premium kostenlos. Wir hatten Evernote schon mal vor einiger Zeit hier im Blog vorgestellt. […]

wpDiscuz