Bestenliste: Convertible Notebooks

      Bestenliste: Convertible Notebooks

      Wir testen für euch immer wieder verschiedene Notebooks. Darunter auch eine Vielzahl von Convertible Notebooks. Wer den Begriff noch nicht kennt, hier eine kurze Erklärung: Das Display bei diesen Notebooks lässt sich komplett um die Basiseinheit klappen, so dass aus dem Notebook ein Tablet wird. Ergo: Ein Convertible-Notebook besitzt ein Touchdisplay.

      Hier unsere besten Convertible-Notebooks:

      Stand August 2018


      Asus Zenbook Flip S UX370

      Unser Test im Blog: Asus Zenbook Flip S UX370

      Unser Fazit: Das Asus Zenbook Flip S UX370 ist ein sehr leichtes Convertible-Notebook, das über ein 360 Grad klappbares Display verfügt. Das 13,3 Zoll große Touchdisplay besitzt eine gute Ausleuchtung von durchschnittlich 285,8 cd/m² und bietet eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel. Durch das klappbare Display lässt sich das 1,1 kg leichte Notebook auch als Tablet verwenden. Auch andere Aufstellmöglichkeiten sind mit diesem Convertible-Notebook möglich. Die verbaute Hardware, die auf einem Intel Core i5-Prozessor der 7. Generation plus 8 GB RAM basiert, arbeitet recht flott. Zum Speichern von Daten hat ASUS im Zenbook Flip ein SSD-Modul mit 256 GB Fassungsvermögen verbaut, das sich leicht austauschen lässt. Für die Grafikberechnungen kommt die integrierte HD Grafik 620 von Intel zum Einsatz, die für alle täglichen Aufgaben gut geeignet ist. Mit dem beiliegenden Stylus lässt sich der Bildschirm auch gut über Windows Ink nutzen.

      Beim Asus Zenbook Flip S UX370 gefällt uns das geringe Gewicht und das dünne Aluminiumgehäuse, das sich unter Last kaum erwärmt. Auch das Belüftungssystem arbeitet bei normalen Officeanwendungen recht leise. Die verbaute Hardware eignet sich für alle Office-Tätigkeiten. (Stand 12/2017)

      Produkteigenschaften des Asus Zenbook Flip S UX370
      Display 33,7cm (13,3“), Wideview
      360° Schwenkbar, Coring Gorilla Glass
      Auflösung 1.920 x 1.080 Pixel (Full HD)
      16:9-Format
      Prozessor  Intel® Core™ i5 (7. Generation) 7200U 4x 2,50 GHz
      Grafik Intel® HD Grafik 620
      Arbeitsspeicher 8 GB LPDDR3 (2.133 MHz)
      Festplatte 256 GB SSD SATA3
      Abmessungen 313 x 218 x 10,9 mm
      Gewicht ca. 1,10 kg
      Betriebssystem Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
      ASUS Zenbook Flip Modelle bei uns im Shop

      Dell Inspiron-17 7773

      Unser Test im Blog: Dell Inspiron 17 Modell 7773

      Unser Fazit: Mit dem Inspiron 17 Modell 7773 hat Dell ein sehr großes Convertible-Notebook geschaffen. Das Gehäuse besteht aus gebürsteten Aluminium, was dem Inspiron 17 eine hohe Stabilität verleiht. Es sieht dadurch zudem sehr edel aus. Das 2-in-1-Gerät besitzt mit 17,3 Zoll (43,9 cm) Bilddiagonale eine ungewöhnliche Größe. Die Oberfläche des Displays ist berührungsempfindlich und über die beiden Scharniere lässt sich der Bildschirm komplett um die Tastatureinheit klappen. So könnt ihr das Inspiron 17 nicht nur als Notebook, sondern auch als Tablet benutzen. Bei der inneren Hardware setzt Dell auf einen Intel Core i7-Prozessor der 8. Generation. Neben der integrierten HD-Grafik der CPU ist auch eine Nvidia Geforce GTX MX150 verbaut. Diese besitzt einen eigenen Speicher von 2 GB. Hiermit lässt sich auch spielen, wenn ihr die Displayauslösung und die Details entsprechend verringert.

      Damit ihr auch unterwegs lange arbeiten könnt, hat Dell einen starken Akku verbaut, der eine Laufzeit von bis zu 8,5 Stunden bietet. (Stand 1/2017)

      Produkteigenschaften des Dell Inspiron 17 7773
      Display 43,9 cm (17,3″)
      IPS Truelife LED-Backlit Touch Display mit Wide View
      Auflösung 1.920 x 1.080 Pixel (Full HD)
      16:9-Format
      Prozessor Intel® Core™ i7 (8. Generation) 8550U 4x 1.80 GHz
      Grafik NVIDIA GeForce MX150
      Arbeitsspeicher 16 GB DDR4 PC4-19200 (2.133 MHz)
      Festplatte 512 GB SSD S-ATA
      Abmessungen 412,5 x 277,5 x 22,6 mm
      Gewicht 2,77 kg
      Betriebssystem Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
      Dell Inspiron 17 Modelle bei uns im Shop

      Nach oben


      HP Spectre x360 13-ae040ng

      Unser Test im Blog: HP Spectre x360 13-ae040ng

      Unser Fazit: Die Convertible-Notebooks der Spectre x360 13-Serie haben von HP ein kleines Update bekommen. Nicht nur die innere Hardware wurde aufgepäppelt, auch am Aluminiumgehäuse haben die Entwickler einiges in Punkto Belüftungssystem verbessert. Am 13,6 mm flachen Gehäuse des Convertible-Notebooks hat HP die Belüftungsschlitze jetzt anders platziert. Diese sind von der linken Seite auf die Rückseite gewandert. Das hat den Vorteil, dass der Anwender von der Abwärme und dem Lüftergeräusch nichts mitbekommt. Dafür ist die Bauhöhe um 0,6 mm angewachsen. Außerdem hat HP jetzt auch seitlich einen Fingerabdruckscanner inkludieren können.

      Beim Display ist alles fast beim Alten geblieben. Auch das HP Spectre x360 13-ae040ng besitzt ein 13,3 Zoll großes Touch-Display, das mit 1.920×1.080 Pixel auflöst. Zum Schutz vor Kratzern hat HP vor dem Micro-Edge Touchscreen ein Corning Gorilla Glas angebracht. Über die beiden 360 Grad Scharniere lässt sich der Bildschirm komplett um die Basiseinheit klappen, sodass aus dem Notebook ganz schnell ein Tablet wird. Neben Touch-Eingaben lässt sich der Bildschirm auch mit einen HP Active Pen mit N-Trig Technologie nutzen. Neu ist die Thunderbolt-Unterstützung der beiden USB Typ C-Buchsen. Hiermit sind nicht nur schnellere Transferraten bei der Datenübertragung möglich, sondern ihr könnt jetzt auch externe Monitore am HP Spectre x360 13-ae040ng nutzen.

      Die verbaute Hardware basiert nun auf einem Intel Core i5-Prozessor der 8. Generation, dem 8 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung stehen. Das NVMe-Modul, das beim Lesen sehr gute Transferraten liefert, hat eine Speicherkapazität von 256 GB. Beim Schreiben ist es jedoch relativ langsam. Erweitern lässt sich das Convertible-Notebook nicht. Mit dem verbauten Akku könnt ihr das Spectre x360 13-ae040ng von HP knapp 5 Stunden unterwegs nutzen. Interessant ist die Schnellladefunktion, die HP bei fast allen neuen Notebooks verwendet. In nur 30 Minuten ist der Akku bis zu 50 % wieder aufgeladen. Also ein kleiner Boxenstopp an der Stromdose reicht schon aus, um den Akku des Convertible-Notebooks mit lebenswichtiger Energie aufzuladen. Als Betriebssystem ist Windows 10 Home vorinstalliert.

      Preislich bewegt sich das HP Spectre x360 13-ae040ng bei rund 1.300 Euro*. Also genau so viel, wie der Vorgänger. (Stand 4/2018)

      Produkteigenschaften des HP Spectre x360 13-ae040ng
      Display 33,8 cm (13,3 Zoll)
      Micro-Edge Touchscreen
      Corning Gorilla Glas NBT
      Auflösung 1.920×1.080 Pixel (Full HD)
      16:9-Format
      IPS-Panel
      Prozessor Intel Core i5-8250U (8. Generation) 4 x 1,6 GHz
      Grafik Intel UHD Graphics 620
      Arbeitsspeicher 8 GB DDR3 (2.133 MHz)
      Festplatte 256 GB PCIe NVMe M.2-SSD
      Abmessungen 306 x 218 x 13,6 mm (B x T x H)
      Gewicht 1,26 kg
      Betriebssystem Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
      HP Spectre x360 13 Modelle bei uns im Shop

      Nach oben


      Lenovo YOGA 720-13IKB

       

      Unser Test im Blog: Lenovo YOGA 720-13IKB

      Unser Fazit: Das YOGA 720-13IKB ist ein weiteres Convertible-Notebook mit Aluminium-Gehäuse von Lenovo, das sich unterwegs lange als Notebook oder Tablet verwenden lässt. Der integrierte Akku besitzt eine Akkulaufzeit von über 8 Stunden. Die verbaute Intel Core i5-CPU kann auf einen Arbeitsspeicher von 8 GB zurückgreifen, so dass auch mehrere Programme gleichzeitig laufen können. Windows 10 ist auf einem schnellen M.2-SSD-Modul vorinstalliert. Dieses besitzt ein Fassungsvermögen von 256 GB.

      Beim Lenovo YOGA 720-13IKB kommt ein Full HD-Display mit Touchunterstützung zum Einsatz, welches sich um 360 Grad um die Tastatur klappen lässt. Die Displayausleuchtung liegt durchschnittlich bei guten 280 cd/m². Wenn ihr auch einen Lenovo Active Pen besitzt (optional hier erhältlich), könnt ihr auch Windows Ink benutzen. (Stand 6/2017)

      Produkteigenschaften des Lenovo YOGA 720-13IKB
      Display 33 cm (13,3″), IPS-Touchdisplay
      Auflösung 1.920 x 1.080 Pixel (Full HD)
      16:9-Format
      Prozessor Intel® Core™ i5 (7. Generation) 7200U 2×2,50 GHz
      Grafik Intel® HD Grafik 620
      Arbeitsspeicher 8 GB DDR4
      Festplatte 256 GB M.2 NVMe
      Abmessungen 310 x 213 x 13,90 mm
      Gewicht 1,30 kg
      Betriebssystem Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
      Lenovo Yoga 700 Modelle bei uns im Shop

      Nach oben


      HP ENVY x360 15-aq101ng

      Unser Test im Blog: HP Envy x360 15-bq102ng

      Unser Fazit: HP hat schon öfters bewiesen, dass sie schöne Convertible-Notebooks im Einstiegsbereich auf den Markt bringen können. Mit dem Envy x360 15-bq102ng kommt erstmalig der neue AMD Ryzen-Prozessor zum Einsatz, der in vielen Benchmarks sein Intel Pedant hinter sich lässt. Im edlen Aluminium-Gehäuse hat HP ein 15,6 Zoll großes Touchdisplay untergebracht, das mit Full HD auflöst. Über die beiden Scharniere könnt ihr den Bildschirm komplett um die Basiseinheit klappen und so das Envy x360 15-bq102ng überall und in verschiedenen Aufstellpositionen verwenden. Auf dem Tisch als normales Notebook, unterwegs als Tablet oder auf der Couch zum Filme betrachten. Das berührungsempfindliche Display reagiert sehr schnell auf Fingereingaben und mit einem Stift (optionales Zubehör) könnt ihr auch Windows Ink verwenden.

      Die innere Hardware basiert auf einem AMD Ryzen 5 2500U Prozessor und der AMD/ATI Radeon Vega 8 Mobile Grafik, die deutlich schneller arbeitet als zum Beispiel ein vergleichbarer Intel Core i5-Prozessor mit integrierter HD-Grafik. Beim Arbeitsspeicher setzt HP auf zwei Speichermodule mit je 4 GB, die im Dual-Channel-Modus arbeiten. Das M.2-Modul erreicht gut Transferraten und besitzt eine Speicherkapazität von 256 GB. Bei der Verarbeitung konnten wir bis auf die scharfen Kanten auf der Unterseite nichts Negatives finden. (Stand 1/2018)

      Produkteigenschaften des HP Envy x360 15-bq102ng
      Display 39 cm (15,6″)
      IPS-Display, Micro-Edge, multitouchfähig, WLED
      Auflösung 1.920 x 1.080 Pixel (Full HD)
      16:9-Format
      Prozessor AMD Ryzen 5 2500U Prozessor 4x 2,0 GHz
      Grafik AMD/ATI Radeon Vega 8 Mobile
      Arbeitsspeicher 8 GB DDR4 PC4-19200 (2.400 MHz)
      Festplatte 256 GB SSD M.2 PCI Express 3.0 (x4)
      Abmessungen 359,7 x 248,8 x 19,6 mm
      Gewicht 2,06 kg
      Betriebssystem Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
      HP Spectre x360 15 Modelle bei uns im Shop

      Nach oben


      HP Spectre x360 13-ac002ng

      Spectre X360

      Unser Test im Blog: HP Spectre x360 13-ac002ng

      Unser Fazit: Optisch zählen alle Spectre-Modelle von HP zu den edelsten Ultrabooks beziehungsweise Convertible-Notebooks, die der Markt zurzeit hergibt. Gefertigt aus hochwertigem Aluminium und poliertem Edelstahl sind diese Geräte überall ein optischer Hingucker. Nebenbei sind die Modelle auch sehr robust und widerstehen vielen Umwelteinflüssen.

      Das getestete Modell Spectre x360 13-ac002ng macht da keine Ausnahmen. Wie der Name schon besagt, handelt es sich hierbei um ein Convertible-Notebook mit um 360 Grad klappbarem 13,3 Zoll Display. Das Touchdisplay löst mit 1.920 x 1.080 Pixel auf, also Full HD und besitzt seitlich einen sehr dünnen Rand. Über das 360 Grad-Scharnier lässt sich der Bildschirm komplett um die Basiseinheit klappen, so dass aus dem Notebook ganz schnell ein Tablet wird. Neben Touch-Eingaben wird auch der optional erhältliche Active Pen von HP unterstützt.

      Die verbaute Hardware basiert auf einem Intel Core i7-Prozessor der 7. Generation, dem 16 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung stehen. Das NVMe-Modul, das sehr gute Transferraten liefert, hat eine Speicherkapazität von sagenhaften 1.000 GB. (Stand 6/2017)

      Produkteigenschaften des HP Spectre x360 13-ac002ng
      Display 33 cm (13,3″), IPS BrightView-Display, multitouchfähig, WLED
      Auflösung 1.920 x 1.080 Pixel (Full HD)
      16:9-Format
      Prozessor Intel® Core™ i7 (7. Generation) 7500U 2x 2,70 GHz
      Grafik Intel® HD Grafik 620
      Arbeitsspeicher 16 GB DDR3
      Festplatte 1 TB SSD (M.2 / NVMe)
      Abmessungen 306 x 218 x 13 mm
      Gewicht 1,44 kg
      Betriebssystem Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
      HP Spectre x360 13 Modelle bei uns im Shop

      Nach oben


      Asus Zenbook Flip UX360UAK-BB284T

      Convertible

      Unser Test im Blog: Asus Zenbook Flip UX360UAK-BB284T

      Unser Fazit: Das ASUS Zenbook Flip UX360UAK-BB284T ist ein Convertible-Notebook, das über ein 360 Grad klappbares Display verfügt. Das 13,3 Zoll große Touchdisplay besitzt eine sehr gute Ausleuchtung von durchschnittlich 316,5 cd/m² und bietet eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixel. Das ASUS Zenbook Flip UX360UAK-BB284T lässt sich nicht nur als Notebook verwenden. Wird das Display um die Basiseinheit geklappt, wird aus dem 14 mm dünnen Notebook ein Tablet. Auch andere Aufstellmöglichkeiten sind mit diesem Convertible-Notebook möglich.

      Die verbaute Hardware, die auf einem Intel Core i7-Prozessor der 7. Generation plus 8-GB-RAM basiert, arbeitet recht flott. Zum Speichern von Daten hat ASUS im Zenbook Flip ein schnelles SSD-Modul mit 256-GB-Fassungsvermögen verbaut. Für die Grafikberechnungen kommt die integrierte HD Grafik 620 von Intel zum Einsatz, die für alle täglichen Aufgaben gut geeignet ist. Wer auch spielen will, sollte die Displayauflösung und die Detailstufen herabsetzten, sonst kommt es zu unschönen Rucklern.(Stand 1/2017)

      Produkteigenschaften des Asus Zenbook Flip UX360UAK-BB284T
      Display 33,7cm (13,3“), Wideview, 360° Schwenkbar
      Auflösung 1.920 x 1.080 Pixel (Full HD)
      16:9-Format
      Prozessor Intel Core i7-7500U ( 2,7 – 3,5 GHz, 15 W TDP)
      Grafik Intel® HD Grafik 620
      Arbeitsspeicher 8 GB LPDDR3 (1.600MHz)
      Festplatte 256 GB SSD
      Abmessungen 321 x 219 x 14 mm
      Gewicht 1,30 kg
      Betriebssystem Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
      ASUS Convertibles bei uns im Shop

      Nach oben


      Lenovo Yoga 730-15IKB 81CU002DGE

       

      Lenovo Yoga 730-15IKB: großes Convertible-Notebook mit UHD-Display und dedizierter Nvidia Grafik im Test
      Unser Test im Blog: Lenovo Yoga 730-15IKB 81CU002DGE

      Unser Fazit: Mit dem Yoga 730-15IKB 81CU002DGE zeigt Lenovo deutlich, dass man mit einem Convertible-Notebook auch arbeiten und spielen kann. Ausgestattet ist das Yoga 730 mit einem 15,6 Zoll großen Touchdisplay, das eine 4K-Auflösung besitzt. Dank der Geforce GTX 1050 von Nvidia laufen selbst Spiele ohne größere Kompromisse. Hier solltet ihr lediglich die UHD-Auflösung auf Full HD herabsetzen und gegebenenfalls bei den Details Hand anlegen. Interessant ist das Yoga 730-15IKB 81CU002DGE für alle, die auch Bild- und/oder Videobearbeitung machen wollen. Mit der CUDA-Unterstützung der Nvidia-Grafik ist das Neucodieren / Umrechnen wesentlich schneller erledigt, als mit der integrierten UHD-Grafik der Intel CPU.

      Im Yoga 730-15IKB hat Lenovo eine Intel Core i7-CPU der neusten Generation verbaut, der 16-GB-Arbeitsspeicher zur Seite steht. Das schnelle M.2-Modul, auf dem Windows 10 vorinstalliert ist, hat ein Fassungsvermögen von 512 GB. So ist es nicht ganz so tragisch, dass sich das Convertible-Notebook nicht erweitern lässt. Etwas enttäuschend ist die Akku-Laufzeit. In unserem Akku-Benchmark hielt der Lithium-Ionen-Akku gerademal rund 3 Stunden durch.

      Insgesamt hat das Yoga 730-15IKB 81CU002DGE von Lenovo einen guten Eindruck hinterlassen. Das Lenovo Yoga 730-15IKB 81CU002DGE kostet derzeit* bei uns im Shop knapp 1.700 Euro. (Stand 7/2018)

      (Stand 7/2018)

      Produkteigenschaften des Lenovo Yoga 730-15IKB 81CU002DGE
      Display 39 cm (15,6″)
      Touchscreen
      Windows Ink-fähig
      Auflösung 3.840 x 2.160 Pixel (UHD)
      16:9-Format
      Prozessor Intel® Core™ i7-8550
      (8. Generation)
      4x 1.80 GHz
      Grafik Nvidia Geforce GTX 1050
      4 GB VRAM
      Arbeitsspeicher 16 GB DDR4 PC4-19200 (2.400 MHz)
      Festplatte 512 GB SSD M.2
      Abmessungen 360 x 249 x 16,9 mm
      Gewicht 1,89 kg
      Betriebssystem Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
      Lenovo Yoga 700 Modelle bei uns im Shop

      Nach oben


      HP ENVY x360 15-bp104ng

       

      Unser Test im Blog: HP ENVY x360 15-bp104ng

      Unser Fazit: Das HP ENVY x360 15-bp104ng hat bei uns einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Das Convertible-Notebook mit 15,6 Zoll Display ist trotz seiner Größe relativ leicht und bringt nur 2,16 kg auf die Waage. Der Touchscreen lässt sich leicht mit den Fingern bedienen und ist sogar zu Windows Ink kompatibel. Der HP Active Pen mit N-Trig Technologie wird als optionales Zubehör angeboten und kostet rund 30 Euro. Über die beiden Displayscharniere könnt ihr das Display komplett um die Basiseinheit umklappen und so das HP Evy X360 auch als Tablet benutzen. Die Optik und die Verarbeitung ist beeindruckend, denn HP verwendet ein silbernes Aluminiumgehäuse und verzichtet komplett auf Kunststoff. Ein Intel Core i7 der 8. Generation sorgt für die Rechenpower, sodass alles schnell erledigt ist.

      Die Grafikberechnungen übernimmt eine Nvidia Geforce MX 150, die einen eigenen Videospeicher von 4 GB besitzt. Zum Speichern ist im Envy x360 15 ein schnelles M.2-Modul verbaut, das eine Speicherkapazität von 256 GB besitzt. Außerdem hat HP auch noch eine Festplatte mit 1 TB im 19,6 mm flachen Aluminium-Gehäuse unterbringen können. Die Akkulaufzeit liegt bei 4,5 Stunden und der integrierte Akku ist durch die HP Fast Charge Technologie auch schnell wieder geladen. Aufrüsten lässt sich das HP ENVY x360 15-bp104ng nur durch den Fachmann. Nur wenige Schrauben sind frei zugänglich und HP hat viele Schrauben unter den Gumminoppen auf der Rückseite versteckt, die nach dem Abziehen nicht mehr kleben bleiben. Derzeit* kostet das HP ENVY x360 15-bp104ng bei uns im Shop rund 1.200 Euro. (Stand 6/2018)

      Produkteigenschaften des HP ENVY x360 15-bp104ng
      Display 39 cm (15,6-Zoll)
      Touchscreen, multitouchfähig
      Randloses FHD-IPS-Display
      Micro-Edge
      WLED-Hintergrundbeleuchtung
      Windows Ink-fähig
      Auflösung 1.920 x 1.080 Pixel (Full HD)
      16:9-Format
      IPS-Panel
      Prozessor Intel® Core™ i7-8550U (8. Generation) 4 x 1,8 GHz
      Grafik Nvidia Geforce MX 150
      4 GB VRAM
      Arbeitsspeicher 8 GB DDR4
      Festplatte 256 GB SSD
      1.000 GB HDD
      Abmessungen 359,7 x 248,8 x 19,6 mm
      Gewicht 2,16 kg
      Betriebssystem Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
      HP ENVY x360 15 Modelle bei uns im Shop

      Nach oben


       

      HP EliteBook x360 1030 G2

      EliteBook X360

      Unser Test im Blog: HP EliteBook x360 1030 G2T

      Unser Fazit: Wer ein Convertible-Ultrabook mit vielen Sicherheitsfunktionen und LTE-Modul sucht, kommt am HP EliteBook x360 1030 G2 Z2X61EA fast nicht vorbei. Das EliteBook X360 besitzt ein sehr stabiles Aluminium-Gehäuse, das von HP nach dem MIL-STD810G getestet wurde. Es widersteht somit vielen Umwelteinflüssen.

      Über das LTE-Modul und die vorinstallierte SIM-Karte lässt sich das EliteBook x360 von überall mit dem Internet verbinden. Über HP Mobile Connect bekommt ihr in den ersten drei Jahren nach Aktivierung jeden Monat 200 MB Datenvolumen geschenkt. Ihr könnt natürlich auch eure eigene SIM-Karte benutzen.

      Das EliteBook x360 1030 G2 von HP besitzt ein 13,3 Zoll großes Full HD-Display mit Corning Gorilla Glass, das sich per Touch oder mit dem beiliegenden Active Pen bedienen lässt. Über das 360-Grad-Scharnier lässt sich das Display komplett um die Basiseinheit drehen. So entsteht aus dem Notebook in wenigen Handgriffen ein Tablet.

      Im Inneren arbeitet ein Intel Core i5-Prozessor der 7. Generation, der auf 8 GB Arbeitsspeicher zugreifen kann. Als Festspeicher ist ein M.2-Modul mit 256 GB Fassungsvermögen verbaut. Als Betriebssystem ist Windows 10 Pro vorinstalliert.

      Das HP EliteBook x360 1030 G2 Z2X61EA gefällt uns sehr. Das Alu-Gehäuse ist ein optischer Leckerbissen und die vielen Sicherheitsfunktionen sind ideal für alle Business-Anwender. Durch das LTE-Modul lässt sich das Convertible-Notebook von HP von überall aus mit dem Firmennetzwerk und dem Internet verbinden. Auch sehr lobenswert ist die Akkulaufzeit, die für fast einen Arbeitstag ausreicht. (Stand 6/2017)

      Produkteigenschaften des HP EliteBook x360 1030 G2T
      Display 33 cm (13,3″), UWVA-Bildschirm mit Corning® Gorilla® Glas-Touchscreen
      Auflösung 1.920 x 1.080 Pixel (Full HD)
      16:9-Format
      Prozessor Intel® Core™ i5 (7. Generation) 7300U 2x 2,60 GHz
      Grafik Intel® HD Grafik 620
      Arbeitsspeicher 8 GB DDR4
      Festplatte 256 GB M.2 PCIe SSD
      Abmessungen 316,9 x 218,5 x 14,9 mm
      Gewicht 1,12 kg
      Betriebssystem Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
      HP EliteBook x360 Modelle bei uns im Shop

      Nach oben


      Lenovo YOGA 710-14IKB

      Ansicht

      Unser Test im Blog: Lenovo YOGA 710-14IKB

      Unser Fazit: Das YOGA 710-14IKB ist ein Convertible-Notebook, das Lenovo mit einer dedizierten Nvidia-Grafik ausgestattet hat. Die Grafikperformance ist deutlich besser, als bei den meist anderen Convertible-Notebooks (mit integrierter HD Grafik). Die verbaute Intel Core i7-CPU kann auf einen Arbeitsspeicher von 8 GB zurückgreifen, so dass auch mehrere Programme gleichzeitig laufen können. Windows 10 ist auf einem 512 GB großen und schnellen M.2-SSD-Modul vorinstalliert.

      Erstaunlich ist die Akkulaufzeit. Das YOGA 710-14IKB erreichte bei uns im Test eine Akkulaufzeit von 8 Stunden und 20 Minuten. Bei dieser Messung lief im Hintergrund ein Benchmarkprogramm mit abgedunkeltem Display.

      Beim YOGA 710-14IKB kommt ein Full HD-Display mit Touch zum Einsatz, welches sich um 360 Grad um die Tastatur klappen lässt. Die Displayausleuchtung liegt durchschnittlich bei guten 279 cd/m².

      Kleiner Wermutstropfen: Das Aluminiumgehäuse ist mit 17 mm nicht ganz so dünn, wie vergleichbare Modelle. Außerdem besitzt das YOGA 710-14IKB einen Lüfter, der die Verlustleistung nach außen befördern muss. Daher arbeitet es nicht ganz lautlos. Außerdem erwärmt sich die Unterseite des Gehäuses bei intensiver Belastung.

      Das Lenovo YOGA 710-14IKB kostet derzeit bei uns im Shop 1199 €*. (Stand 1/2017)

      * Stand 04.01.2017
      Produkteigenschaften des Lenovo YOGA 920-13IKB Glass Vibes
      Display 35,6 cm (14″)
      Auflösung 1.920 x 1.080 Pixel (FullHD)
      16:9-Format
      Prozessor Intel® Core™ i7 (7. Generation) 7500U
      2x 2,7 GHz, maximal 3,5 GHz
      Grafik Nvidia Geforce 940MX
      Arbeitsspeicher 8 GB DDR4 (2.133 MHz)
      Festplatte 512 GB SSD
      Abmessungen 322 x 223 x 17.3 mm
      Gewicht 1,55 kg
      Betriebssystem Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
      Lenovo YOGA 700 Modelle bei uns im Shop

      Nach oben


      Lenovo YOGA 920-13IKB Glass Vibes

      Unser Test im Blog: Lenovo YOGA 920-13IKB Glass Vibes

      Unser Fazit: Mir haben die Convertible-Ultrabooks der Yoga-Serie von Lenovo immer schon gut gefallen. So auch das Lenovo YOGA 920-13IKB Glass Vibes. Die Glasoberfläche und das Design sind Geschmacksache und das sollte jeder selbst entscheiden, ob einem gefällt oder nicht. Mir gefällt, wie immer das edle Displayscharnier, das ein unverkennbares Highlight ist. Das Touchdisplay bietet mit 13,9 Zoll eine angenehme Größe und durch die Ultra HD-Auflösung werden alle Pixel gestochen scharf dargestellt. Das Display unterstützt Multitouch und Windows Ink. Den passenden Active Pen 2 liefert Lenovo gleich mit. Die Hardwareausstattung ist sehr aktuell und eignet sich gut für jede Office- oder Multimediatätigkeit.

      Beim Arbeitsspeicher hätte Lenovo ruhig etwas großzügiger sein können. Die verbauten 8 GB sind ausreichend, aber bei einem Preis von über 2.100 Euro* hätte ich schon 16 GB erwartet. Das verbaute M.2-Modul besitzt eine Speicherkapazität von 512 GB und liefert sehr gute Transferraten. Bei der Akkulaufzeit war ich etwas enttäuscht, diese ist nur durchschnittlich und man muss das edle Convertible-Notebook schon nach rund 4 Stunden wieder aufladen. (Stand 2/2018)

      Produkteigenschaften des Lenovo YOGA 920-13IKB Glass Vibes
      Display 35.3 cm (13,9″)
      Auflösung 3.840 x 2.160 Pixel (Ultra HD)
      16:9-Format
      Prozessor Intel® Core™ i7 (8. Generation) 8550U Prozessor
      4x 1.80 GHz, maximal 4 GHz
      Grafik UHD Graphics 620
      Arbeitsspeicher 8 GB DDR4 PC4-19200 (2.400 MHz)
      Festplatte 512 GB SSD M.2 PCI Express 3.0 (x4)
      Abmessungen 323 x 223.5 x 13.95 mm
      Gewicht 1,4 kg
      Betriebssystem Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
      Lenovo YOGA 900 Modelle bei uns im Shop

      Nach oben


      HP EliteBook x360 1030 G2 1EN97EA

      Unser Test im Blog: HP Elitebook x360 1030 G2 1EN97EA

      Unser Fazit: Die Convertible-Ultrabooks der Elitebook x360 1030 Serie haben uns schon vorher gefallen. Mit der elektronischen Blickschutztechnologie (Sure View) hebt HP das Elitebook auf ein neues Level. Durch Sure View wird aus dem IPS-Panel, das einen Betrachtungswinkel von 178 Grad besitzt, ein blicksicheres Display. Den Bildschirminhalt könnt ihr mit aktivem Sure View nur noch von vorne einsehen. Der Sitznachbar im Bus, Bahn oder im Flieger kann nichts mehr vom Bildschirminhalt mitlesen.

      Ansonsten ist bei dem Elitebook x360 1030 G2 1EN97EA alles beim Alten geblieben. Das Chassis besteht weiterhin aus Aluminium und im Inneren ist gute Hardware verbaut. Diese basiert auf einem Intel Core i7-Prozessor, dem 16 GB Arbeitsspeicher zur Seite steht. Auf dem schnellen M.2-SSD-Modul, das ein Fassungsvermögen von 512 GB besitzt, ist Windows 10 Pro vorinstalliert. Alle Sicherheitsfunktionen wie HP Sure Start Gen3, HP BIOSphere oder Fingerabdruckscanner sind auch in diesem Modell vorhanden. (Stand 9/2017)

      Produkteigenschaften des HP Elitebook x360 1030 G2 1EN97EA
      Display 33,8 cm (13,3“) Widescreen Touch-Display
      Auflösung 3.200 x 1.800 Pixel (QHD+)
      16:9-Format
      Prozessor Intel® Core™ i7-6500U (2x 2.50 GHz, 4MB Intel® Smart-Cache)
      Grafik Intel® HD Grafik 520
      Arbeitsspeicher 8 GB LPDDR3 1.600 MHz
      Festplatte 512 GB M.2-SSD
      Abmessungen 324 x 225 x 14,9 mm
      Gewicht 1,29 kg
      Betriebssystem Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
      HP EliteBook x360 Modelle bei uns im Shop

      Nach oben


      HP EliteBook x360 1030 G2 1EN97EA

      Unser Test im Blog: HP Elitebook x360 1030 G2 1EN97EA

      Unser Fazit: Die Convertible-Ultrabooks der Elitebook x360 1030 Serie haben uns schon vorher gefallen. Mit der elektronischen Blickschutztechnologie (Sure View) hebt HP das Elitebook auf ein neues Level. Durch Sure View wird aus dem IPS-Panel, das einen Betrachtungswinkel von 178 Grad besitzt, ein blicksicheres Display. Den Bildschirminhalt könnt ihr mit aktivem Sure View nur noch von vorne einsehen. Der Sitznachbar im Bus, Bahn oder im Flieger kann nichts mehr vom Bildschirminhalt mitlesen.

      Ansonsten ist bei dem Elitebook x360 1030 G2 1EN97EA alles beim Alten geblieben. Das Chassis besteht weiterhin aus Aluminium und im Inneren ist gute Hardware verbaut. Diese basiert auf einem Intel Core i7-Prozessor, dem 16 GB Arbeitsspeicher zur Seite steht. Auf dem schnellen M.2-SSD-Modul, das ein Fassungsvermögen von 512 GB besitzt, ist Windows 10 Pro vorinstalliert. Alle Sicherheitsfunktionen wie HP Sure Start Gen3, HP BIOSphere oder Fingerabdruckscanner sind auch in diesem Modell vorhanden. (Stand 9/2017)

      Produkteigenschaften des HP Elitebook x360 1030 G2 1EN97EA
      Display 33,8 cm (13,3“) Widescreen Touch-Display
      Auflösung 3.200 x 1.800 Pixel (QHD+)
      16:9-Format
      Prozessor Intel® Core™ i7-6500U (2x 2.50 GHz, 4MB Intel® Smart-Cache)
      Grafik Intel® HD Grafik 520
      Arbeitsspeicher 8 GB LPDDR3 1.600 MHz
      Festplatte 512 GB M.2-SSD
      Abmessungen 324 x 225 x 14,9 mm
      Gewicht 1,29 kg
      Betriebssystem Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
      HP EliteBook x360 Modelle bei uns im Shop

      Nach oben


      Lenovo YOGA 920-13IKB 80Y70033GE

      Unser Test im Blog: YOGA 920-13IKB 80Y70033GE

      Unser Fazit: Mir haben die Convertible-Ultrabooks der Yoga-920er Serie von Lenovo immer schon gut gefallen. So auch das Lenovo YOGA 920-13IKB 80Y70033GE. Das Touchdisplay bietet mit 13,9 Zoll eine angenehme Größe und durch die Ultra HD-Auflösung werden alle Pixel gestochen scharf dargestellt. Das Display unterstützt Multitouch und Windows Ink. Den passenden Active Pen 2 liefert Lenovo gleich mit. Die Hardwareausstattung kann ebenfalls überzeugen.

      Angetrieben wird das Convertible-Notebook durch eine Intel Core i7-CPU der neusten Generation. Der Arbeitsspeicher umfasst 16 GB und das M.2-Modul bietet 1.000 GB Speicherplatz. So ist es nicht tragisch, dass das YOGA 920-13IKB 80Y70033GE nicht erweiterbar ist. Ein integriertes LTE-Modul wäre vielleicht wünschenswert, aber die Anzahl von WLAN-Hotspots steigt ständig. An der Akkulaufzeit muss Lenovo unbedingt arbeiten, denn im Benchmarktest war schon nach 3:44 Stunden Feierabend.

      Für das Lenovo YOGA 920-13IKB 80Y70033GE müsst ihr derzeit* rund 2.100 Euro investieren. (Stand 7/2018)

      Produkteigenschaften des Lenovo YOGA 920-13IKB 80Y70033GE
      Display 35.3 cm (13,9″)
      multitouchfähig
      Auflösung 3.840 x 2.160 Pixel (Ultra HD)
      16:9-Format
      Prozessor Intel Core i7 (8. Generation) 8550U Prozessor
      4x 1.80 GHz, maximal 4 GHz
      Grafik UHD Graphics 620
      Arbeitsspeicher 16 GB DDR4 PC4-19200 (2.400 MHz)
      Festplatte 1.000 GB SSD M.2 PCI Express 3.0 (x4)
      Abmessungen 323 x 224.5 x 14.3 mm
      Gewicht 1,4 kg
      Betriebssystem Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
      Lenovo Yoga 900 Modelle bei uns im Shop

      Nach oben


      HP Spectre x360 OLED-13 4203ng

      Tastenbeleuchtung

      Unser Test im Blog: HP Spectre x360 OLED-13 4203ng

      Unser Fazit: Mit dem Spectre X360 13-4203ng hat HP ein Convertible-Notebook im Programm, das nicht nur gut aussieht, sondern auch mit technischen Highlights punkten kann. Beim Display hat HP ein 13,3 Zoll großes Touchdisplay mit OLED-Technik verbaut, das sich um 360 Grad um die Basiseinheit klappen lässt. Durch dieses Displaypanel, das mit 2.560 x 1.440 Pixel auflöst werden Farben und Kontraste deutlich besser dargestellt, als bei herkömmlichen Notebook-Displays.

      Die innere Hardware basiert auf einem schnellen Intel Core i7-Prozessor mit Iris-Grafik, die für alle Aufgaben bestens geeignet ist. Beim Festspeicher hat HP bei diesem Modell ein sehr schnelles M.2-Modul (PCIe NVMe) mit 512 GB verbaut, das traumhafte Transferraten von über 1.600 MB/s erreicht. Mit dem integrierten Akku lässt sich das 1,36 kg leichte Spectre X360 unterwegs über 4,5 Stunden nutzen.

      Produkteigenschaften des HP Spectre x360 OLED-13 4203ng
      Display 33,8 cm (13,3“), Blendfreies OLED IPS Display
      Auflösung 3.200 x 1.800 Pixel (QHD+)
      16:9-Format
      Prozessor Intel® Core™ i7-6560U, 6. Generation (2,2 GHz, 4MB Intel® Smart-Cache)
      Grafik Intel® HD Grafik 540
      Arbeitsspeicher 8 GB DDR3L (1 x 8 GB onboard)
      Festplatte 512 GB M.2-SSD
      Abmessungen 326,5 x 226 x 12,9 mm
      Gewicht 1,36 kg
      Betriebssystem Microsoft Windows 10 Home 64 Bit

      Mit dem Spectre X360 OLED 13-4203ng hat sich HP wieder einmal selbst übertroffen. Das Convertible-Notebook ist mit dem OLED-Display (fast) einzigartig. Durch die beiden Scharniere lässt sich das 13,3 Zoll große Touchdisplay komplett um das Aluminiumgehäuse drehen, sodass aus dem zierlichen Notebook schnell ein Tablet wird. Dank hoher Displayausleuchtung und BrightView-Display lassen sich Bilder und Videos in brillanter Farbqualität betrachten. Bei der inneren Hardware ist HP keine Kompromisse eingegangen. Hier sind ein schneller Intel Prozessor samt Iris Grafik 540, 8-GB-Arbeitsspeicher und ein schnelles M.2-SSD-Modul anzutreffen. Ein Convertible-Notebook, das seines gleichen sucht.

      (Stand 1/2017)

      HP Spectre x360 13 Modelle bei uns im Shop

      Nach oben


      Toshiba Portégé X20W-D-111

      D111

      Unser Test im Blog: Toshiba Portégé X20W-D-111

      Unser Fazit: Die neuen Serien-Modelle der Portégé X20W-D-111 von Toshiba sind jetzt so wie sie sein sollten. Toshiba hat auf Wunsch von notebooksbilliger.de die europäischen Geräte mit einem schnelleren M.2-SSD-Modul bestückt. Ansonsten ist alles beim Alten geblieben. Was auch gut ist, denn das Vorserien-Modell, das flachste und leichteste 2-in-1 Business-Notebook, war schon ein Highlight bei uns im Testlabor.

      Dank des robusten Magnesiumgehäuses wiegt das Convertible-Notebook nur 1,1 kg. Das in onyx-blue gehaltene Design wirkt eher schwarz und nur unter bestimmten Lichtverhältnissen schimmert der Blauton durch.

      Die verbaute Hardware arbeitet sehr flott und die Transferraten des M.2-Modules sind sehr gut. Beim Portégé X20W-D-111 könnt ihr auf einem 12,5 Zoll großen Touchdisplay arbeiten, welches sich um 360 Grad um die Basiseinheit klappen lässt. So könnt ihr das flache Business-Notebook auch als Tablet nutzen. An der inneren Hardware hat sich – bis auf das schnellere M.2-Modul – nichts geändert. Diese basiert weiterhin auf einem Intel Core i7 Prozessor, der auf 16 GB Arbeitsspeicher zugreifen kann. Das Full HD-Display besitzt eine Bilddiagonale, die Touch- und Stifteingaben erkennt. Die durchschnittliche Ausleuchtung liegt bei sehr guten 319 cd/m².

      Im Portégé X20W-D-111 hat Toshiba auch einen sehr starken Akku verbaut. Dieser reicht für über 14 Stunden.

      Für das Portégé X20W-D-111 bekommt Toshiba die verdiente Empfehlung der Redaktion. Das Convertible-Ultrabook für Businessanwender ist durch das Magnesiumgehäuse nicht nur sehr robust, sondern wiegt dabei auch nur 1100 g. Auf dem leuchtstarken Full-HD-Display mit 12,5-Zoll-Bilddiagonale lässt sich gut im Außenbereich arbeiten. Und dies sogar recht lange. Eine Akkuladung reicht für über 14 Stunden. Die verbaute Hardware, die auf einem Intel Core i7-Prozessor basiert, ist für alle Officeanwendungen bestens geeignet. Nicht nur das Gerät als solches gefällt uns sehr. Auch die vielen BIOS-Einstellungen sind sehr vorbildlich und suchen seinesgleichen. (Stand 5/2017)

      Produkteigenschaften des Toshiba Portégé X20W-D-111
      Display 31,75 cm (12,5″), entspiegeltes Toshiba IPS Hochhelligkeits-Touch-Display
      Auflösung 1.920 x 1.080 Pixel (Full HD)
      16:9-Format
      Prozessor  Intel® Core™ i7 (7. Generation) 7600U 2x 2,80 GHz
      Grafik Intel® HD Grafik 620
      Arbeitsspeicher 16 GB DDR3L
      Festplatte 512 GB SSD (M.2), PCI Express 3.0 (x4)
      Abmessungen 299 x 219 x 15,4 mm
      Gewicht 1,1 kg
      Betriebssystem Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
      Toshiba Portégé X20W-Modelle bei uns im Shop

      Nach oben


      HP Spectre x360 15-ch002ng

      Unser Test im Blog: HP Spectre x360 15-ch002ng

      Bewertung HP Spectre x360 15-ch002ngUnser Fazit: Was für ein Convertible-Notebook! Mit dem HP Spectre x360 15-ch002ng hat HP alles richtig gemacht. Die Liste der Besonderheiten ist sehr lang und ich weiß nicht, wo ich anfangen soll. Das 15,6 Zoll große Display unterstützt Touch- und Stifteingaben und besitzt über 8.2 Millionen Bildpunkte, was Ultra HD entspricht. Mit durchschnittlich 329 cd/m² ist die Ausleuchtung sehr hoch und durch das IPS-Panel könnt ihr den Bildschirminhalt von allen Seiten gut einsehen. Über die beiden Scharniere lässt sich der Bildschirm komplett um die Basiseinheit klappen, sodass ihr das Notebook auch im Tablet- oder Zeltmodus verwenden könnt. Bei der inneren Hardware hat HP an nichts gespart.

      Ein Intel Core i7 der 8. Generation sorgt für die Rechenpower, sodass alles schnell erledigt ist. Die Grafikberechnungen übernimmt eine Nvidia Geforce MX 150, die einen eigenen Videospeicher von 2 GB besitzt. Zum Speichern ist im Spectre x360 15 ein schnelles M.2-Modul verbaut, das eine Speicherkapazität von 1.000 GB besitzt. Außerdem ist der Lieferumfang sehr lobenswert. Auch bei den Anschlüssen hat HP an nichts gespart. Am 19,4 mm flachen Convertible-Notebook findet ihr insgesamt drei USB-Buchsen, wobei eine auch Thunderbolt unterstützt.

      Auch eine vollwertige HDMI-Buchse hat HP inkludieren können. Neben Notebook und Netzteil liefert HP ein Sleeve im Lederlook und einen Eingabestift mit.

      Leichte Abzüge musste das HP Spectre x360 15-ch002ng auch hinnehmen, die jedoch den Gesamteindruck nicht schmälerten. Preislich liegt das Convertible-Notebook bei rund 2.000 Euro. (Stand 4/2018)

       

      Produkteigenschaften des HP Spectre x360 15-ch002ng
      Display 39 cm (15,6-Zoll)
      BrightView-Display
      kratzfestes Corning® Gorilla® Glass 4
      Touchscreen
      Auflösung 3.840 x 2.160 Pixel (Ultra HD)
      16:9-Format
      IPS-Panel
      Prozessor Intel® Core™ i7-8550U (8. Generation) 4 x 1,8 GHz
      Grafik Nvidia Geforce MX 150
      2 GB VRAM
      Arbeitsspeicher 16 GB DDR4
      Festplatte 1.000 GB SSD (M.2), PCI Express 3.0 (x4)
      Abmessungen 359 x 19,4 x 250 mm (B x H x T)
      Gewicht 2,09 kg
      Betriebssystem Microsoft Windows 10
      HP Spectre x360 15-Modelle bei uns im Shop

      Nach oben


      Übersichtstabelle

      Stand: August 2018

       

      Veröffentlicht von

      Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.

      Das könnte dich auch interessieren

      1
      Hinterlasse einen Kommentar

      1 Kommentar Themen
      0 Themen Antworten
      0 Follower
       
      Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
      Beliebtestes Kommentar Thema
      1 Kommentatoren
        Abonnieren  
      Benachrichtige mich bei

      Als Business-Notebook für Geschäftskunden ist das Toshiba Portégé X20W-D-111 ideal. Es ist leicht, hat einen starken Akku und bietet gleichzeitig sehr gute Leistungswert. Dazu kommt noch der Sicherheitsaspekt, der durch den Fingerabdrucksensor und der Infrarot-Webcam für ein sicheres Login über Gesichtserkennung völlig abgedeckt ist.
      Alternativen gibt es noch im Bereich der 12 Zoll 2-in-1 Notebook oder auch bei den 14 Zollern.