Toshiba Mini 3D Sound Bar im Kurztest

Toshiba Mini 3D Soundbar Box

In diesem Kurztest haben wir für Euch die neue Mini 3D Sound Bar von Toshiba einmal ausgepackt und getestet. Das Soundsystem besteht aus einer Soundbar und einem externen Subwoofer. Zur einfachen Bedienung liegt auch eine kleine Fernbedienung bei.

Wie das Soundsystem klingt, könnt Ihr im Hands-On-Video nicht nur sehen, sondern auch hören. Viel Spaß.

Toshiba Mini 3D Soundbar Soundbar-Subwoofer2

Das Mini 3D Sound Bar System von Toshiba besteht aus zwei Komponenten. Zum einen die Soundbar mit 4 x 5,1 cm Treiber und einen recht fetten und schweren Subwoofer mit 1 x 10,2 cm Treiber. Wundert Euch nicht über den irreführenden Begriff (Treiber), aber so werden Lautsprecher im Hi-Fi-Bereich genannt.

Einen Software-Treiber benötigt Ihr keinen.

Angeschlossen wird die Mini 3D Sound Bar mittels beiliegendem Audiokabel. Der Audio-Klinkenstecker (Jack Stereo Male 3.5mm) kommt ins Abspielgerät zum Beispiel MP3-Player oder Notebook. Am anderen Ende des Kabels befinden sich zwei Cinch-Stecker, die farblich codiert sind. Die Cinch-Stecker kommen in die rückseitigen Buchsen an der Sound Bar.

Toshiba Mini 3D Soundbar Soundbar2

Rückseite Anschlüsse an der Sound Bar.

Das Mini 3D Sound Bar System von Toshiba unterstützt auch eine Funkverbindung via Bluetooth. Hierüber könnt Ihr zum Beispiel auch Euer Smartphone mit der Sound Bar verbinden. NFC, also Near Field Communication, wird nicht unterstützt. Das heißt, wenn Ihr Euer Smartphone mit dem Soundsystem nutzen wollt, müsst Ihr am Handy die entsprechenden Bluetooth-Einstellungen vornehmen.

Subwoofer

Der Subwoofer ist mit seinen Abmessungen von 220 x 246 x 220 mm ziemlich groß. Dagegen sieht die Soundbar mit 290 x 72 x 100 mm recht zierlich aus.

Soundtest

Für den Soundtest haben wir das Mini 3D Sound Bar System von Toshiba mit dem beiliegenden Audiokabel mit einem Acer Notebook verbunden. Als Quellen dienten uns eine GEMA-freie Audio-Datei, der Elysium-Trailer bei Youtube und eine GEMA-freie MP3-Datei. Diese MP3-Datei wurde auf einem Acer Smartphone kopiert.

Wie die unterschiedlichen Quellen mit und ohne dem Mini 3D Sound Bar System klingen, könnt Ihr im Video gut hören. Toshiba Mini 3D Soundbar Zubehoer

Zubehör zur Toshiba Min 3D Sound Bar

Mit dem Mini 3D Sound Bar System von Toshiba klingen Eure Videos und Musik-Dateien vom Notebook, Handy oder Player (DVD/Blu ray) natürlich besser, als über die internen Lautsprecher des Ausgabegerätes. Die Höhen und Mitten kommen gut zur Geltung. Der zusätzliche Subwoofer rundet mit seinen satten Bässen das Klangbild der Mini 3D Sound Bar ab. Nur wenn Ihr den Soundpegel zu stark aufdreht, neigt das System zur Übersteuerung und der Soundgenuss wird zur Qual. Für den durchschnittlichen Musikerkonsumenten ist die Anlage mehr als Ausreichend. Für anspruchsvolle Musikkonsumenten hingegen kann das System unter Umständen nicht genug sein. Der UVP des Herstellers liegt bei 199 €.

Technischen Daten (Herstellerangaben)

Mini 3D Soundbar mit Subwoofer
Soundtechnologie Sonic Emotion Absolute 3D Sound
Ausgangsleistung
  • Soundbar: 60 W gesamt: 4 x 10 W (pro Kanal bei 4 Ohm, 1 kHz, THD 10 %)
  • Subwoofer: 20 W, 8 Ohm, 100 Hz, THD 10 %)
Treiber 4 x 5,1 cm + 1 x 10,2-cm-Subwoofer
Ein-/Ausgänge
  • Line-In 3,5 mm
  • Audio-In (L/R Cinch)
  • Koax-Eingang (Cinch)
  • optischer Eingang
Funk Bluetooth
Equalizer 3 Preset-Modi:

  • Filme
  • Musik
  • Games
Weitere Merkmale Soundeffekt-Auswahl links/Mitte/rechts, LED-Anzeigen
Leistungsaufnahme
Standby <0,5 W
Stromversorgung 19 V DC, 3,42 A
Impedanz
  • Soundbar: 4 Ohm
  • Subwoofer: 8 Ohm
Frequenzgang 95 Hz – 19 kHz (Mini 3D Soundbar und Subwoofer)
Signal-Rausch-Verhältnis 65 dB
Klirrfaktor < 10 %
Abmessungen
  • Soundbar: 290 x 72 x 100 mm
  • Subwoofer: 220 x 246 x 220 mm
Gewicht
  • Soundbar: ca. 0,85 kg
  • Subwoofer: ca. 2,83 kg
UVP 199 €
Lieferumfang Mini 3D Soundbar mit Subwoofer – SBM1W, Audiokabel 3,5 mm/Cinch, Fernbedienung mit Batterie, Netzteil (EU und UK), Bedienungsanleitung, Garantiekarte

 

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ausgepackt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Toshiba Mini 3D Sound Bar im Kurztest

  1. avatar Werner sagt:

    es ist ein schönes kleines Gerät mit großem Klang und einfacher Montage – wenn, ja wenn man nicht den Glasfaseranschluss über TOSLINK nutzt…denn bei TosLink haben die privaten HD+ Sender, wie RTL HD, PRO7 HD…etc. keinen TON mehr, nur noch das Bild. Wogegen alle öffentlichen HD Sender einen absolut excellenten Ton mit SPDIF abgeben…Ist der Grund dafür wohl das CI+ Modul mit der HD+ Karte, weil hier ein anderer Stream als PCM übertragen wird ???
    Gruß aus dem Norden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.