Toshiba stellt Notebook der Serie Satellite P50t-B mit UHD-Display vor

Toshiba_Satellite_P50tB_1

Neben dem hochwertig verarbeiteten Ultrabook Kira-101 hat Toshiba kürzlich auch neue Multimedia-Notebooks der Serien Satellite P50-B sowie P50t-B (mit Touchscreen) angekündigt. Das Topmodell unter den 15,6-Zoll-Geräten kommt mit einem Multitouch-fähigen Display, das mit Ultra-HD (UHD, 3840 x 2160 Pixel) auflöst. Alle anderen neuen Satellite-Notebooks bieten ein Full-HD-IPS-Display (1920 x 1080 Pixel).

Das UHD-Touchscreen der Satellite-P50t-B-Reihe bietet laut Toshiba eine realitätsnahe Bildwiedergabe und besonders naturgetreue Farben. Falls bei der Wiedergabe von Medieninhalten oder dem Betrachten von Fotos die Farbdarstellung doch einmal nicht ganz den Erwartungen des Anwenders entsprechen sollte, lassen sich einzelne Farbräume des Displays sogar via mitgelieferter Software manuell anpassen.

Sämtliche neuen Modelle der Serien Satellite P50- und P50t-B verfügen über ein 2,2 Kilogramm schweres Gehäuse im gebürsteten Aluminium-Look, in das Toshiba einen Intel-Quad-Core-Prozessor vom Typ Core i7-4700MQ sowie die AMD-Mobil-Grafikkarte Radeon R9 M265X mit 2 GByte GDDR5-VRAM packt. Je nach Modellvariante verfügen die Geräte außerdem über Hybrid-Festplatten mit bis zu 1 Terabyte Speicherkapazität, bis zu 16 Gigabyte RAM, ein DVD- oder Blu-ray-Laufwerk, Unterstützung für Intels Wireless-Display-Technologie und eine Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung. An externen Schnittstellen stehen unter anderem vier USB-3.0-Ports und ein HDMI-Anschluss zur Verfügung.

Link: Toshiba Performance P-Serie im Shop

Toshiba will die neuen Notebooks der Serien Satellite P50-B und P50t-B ab April im deutschen Handel anbieten. Die Preise sollen dann bei rund 1100 Euro beginnen. Was das Satellite-P50t-B-Modell mit Ultra-HD-Display kosten wird, hat der Hersteller aber noch nicht verraten.

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.