Toshiba stellt Tablet AT300 vor

Von Toshiba kommt ein neues Tablet, welches dem dahin darbenden Android-Tabletmarkt einmal Schub verpassen soll. Das 10.1 Zoll große Gerät ist mit Android Ice Cream Sandwich und Tegra 3-Chipsatz mit vier Kernen ausgerüstet und deklariert sich selber als Media-Tablet. Das Toshiba AT300 ist 8,95 Millimeter dick und verfügt über diverse Schnittstellen, wie Bluetooth, WLAN, microUSB, microHDMI und auch über microSD. Weiterhin hat man dem Gerät satten Sound mitgegeben, Wide-Surround-Effekt durch SRS WOW HDxTM-Audioverbesserung von SRS Labs ist mit an Bord.

Das AT300 von Toshiba kommt in 2 Ausführungen, einmal mit 16 GB (AT300-101) und einmal mit 32 GB (AT300-100) Kapazität. Das Tablet verfügt über eine 5 Megapixel Kamera mit LED-Blitz auf der Rückseite sowie über eine 2 Megapixel Kamera für Fotos, Videoerfassung und Chats auf der Vorderseite. Das Display ist aus stabilem, besonders kratzfestem Corning Gorilla Glass und kann daher schon „etwas ab“. Mit nur 590 Gramm Gewicht, 8,95 mm Dicke und einer Videowiedergabe für bis zu 10 Stunden ist der Toshiba AT300 für den mobilen und medialen Einsatz bestens gerüstet. Ich habe das Datenblatt mal hier in den Beitrag eingeführt, muss aber sagen, dass ich jetzt nichts Außergewöhnliches entdecke…

Dieser Beitrag wurde unter Ausgepackt abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Toshiba stellt Tablet AT300 vor"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Na ja, Außergewöhnlich wäre es, dass Toshiba einen Termin für den Verkausfstart nannte und dieses auch einhielt. Huawei schläft ja noch und Acer will, anscheinend, nichts mehr.

wpDiscuz