Trendfrage: günstige oder exklusive Notebooktaschen, Rucksäcke oder Sleeves?

Mal eben locker in die Runde gefragt: welche Notebooktaschen oder Notebookrucksäcke bevorzugt ihr? Eher die schlichten und günstigen, oder eher die etwas besser ausgestatteten? Die Preise gehen ja, je nach Größe, von unter fünf Euro bis in den lockeren dreistelligen Bereich.

Kleines Beispiel: heute haben wir in unserer Dealmachine eine Notebooktasche, die Notebooks bis zu 19 Zoll aufnimmt. Preis: glatt 10 Euro – natürlich nur für die Dealmachine. Alternative: ein Notebookrucksack für Notebooks bis zu 15,6 Zoll für gerade einmal 4,99 Euro (nein, ihr habt euch nicht verlesen).

Ich selber habe eine Notebooktasche von booq, dazu verschwindet mein iPad in einem iPad Case, welches zusätzlich noch in einem Sleeve von Belkin landet.

Wie schaut es also bei euch aus? Stofftasche? Rucksack? Ledertasche? Exklusiv? Unauffällig? Lasst mal hören!

Das könnte dich auch interessieren

19
Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
18 Kommentatoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Ich persönlich habe beides und nutze es je nachdem wie ich es brauche. Zum Geschäftstermin dann eher ein dezentes Sleeve, für den Alltag dann doch den Rucksack oder eine Tasche.

Ich habe einen Notebook-Rucksack von Deuter. Vorher hatte ich immer Umhängetaschen, aber das geht mit der Zeit auf den Rücken, wenn man Gewicht der Tasche immer nur auf einer Schulter trägt.

Öh, meine Notebooktasche ist schlicht und war teuer – d’oh 😉

Ich habe jetzt seit 3 Monaten meinen HP Laptop Rucksack bekommen gab es vor längere Zeit mal recht günstig für ~15€ statt 50€.

Mit so Taschen oder Sleeve kann ich nicht wirklich was anfangen.

Ich nutze privat Notebookrucksäcke. Zur Zeit einen Deuter Cross City, den ich auch jederzeit empfehlen würde. Preislich mit ca. 50-60 Euro auch sehr im Rahmen für einen wirklich guten Rucksack.

Also ich habe den hier: http://i.ebayimg.com/13/!B3h15O!!Wk~$(KGrHqJ,!hoE)7)lRZvYBMmj+KkMb!~~_35.JPG

Im Nachhinein würde ich mir den nicht mehr kaufen, er ist einfach zu klein… ich überlege, mir etwas größeres anzuschaffen, weiß aber leider auch nicht, was es da so gibt, dass ein bisschen gut aussieht, aber auch funktional ist.

Grüße,
Katharina

… 

Ich kaufe auch gern günstig ein, musste allerdings feststellen, das die supergünstigen Notebook-Rucksäcke zumindenst meinen Alltagsanforderungen nicht gewachsen sind. Nutze daher seit über drei Jahren einen 15,6-er Rucksack von Targus und bin absolut zufrieden.

Für meinen neuen 13-Zöller hab ich mir ein Sleeve von CoolBananas gegönnt und werde mir, weil in den Sleeve halt doch nicht alles reinpasst, wieder nen Targus-Rucksack gönnen, diesmal den XS Backpack.

Schlicht heißt nicht zwangsläufig unexklusiv.

Ich hab mehrere, sowohl für Notebook, iPad und iPhone, je nach Anlass, und Laune. Mir gehts hauptsächlich um Design, nicht um Aussehen. Also um die Kombination aus Aussehen und Funktion. Und da findet man Gutes in jedem Preissegment. Man muss nur ein bisschen schauen.

Benutze einen Rucksack mit Notebook-Fach und extra-Tasche für’s Netzteil von Belkin (ca. 25€). Hatte früher ne Vollleder-Vertreter-Aktentasche, aber da wurde ich immer fürn Oberlehrer gehalten und so richtig mobil war man damit auch nicht 🙂

Notebooktasche, nicht schlicht, sondern mit zusätzlichen Staufächern für Maus, Netzteil, Konferenzmappe und diversen Kleinkrams.
Exklusiv: Jein. Soll orderntlich aussehen, und für Qualität und Funktion gebe ich bereitwillig Geld aus. Aber eben nicht für Ramsch, der dann dreistellig kostet, weil Mandarina Duck, Crumpler, LV oder ähnliches draufsteht.
Leder muss nicht sein. Kann aber.

Ich nutze einen Notebook-Rucksack von Jack Wolfskin, der ca. 60€ gekostet hat.

nutze einfach nur nen sleeve für meinen 9 zöller, war günstig (10 EUR) von Aquip, is 2 teilig, das innensleeve für Netbook kann man rausnehmen, wenn man nur das Book ohne zubehör mitnehmen will. Ansonsten hat man genug platz für alles und das ding passt wunderbar in jeden rücksack 😉 Mehr musses nich sein..

Ich hab für meinen 14-Zöller so eine dünne Hülle (Zeroshock). Das ganze kommt dann in den Rucksack, wenn ich noch was außer dem Laptop brauche. Ansonsten wird halt nur die Hülle mitgenommen.

Habe auch einen Brainstorm von Jack Wolfskin, ist mein Büro, der war schon auf der ganzen Welt. Wenn ich privat mit dem Netbook unterwegs bin kommt einfach der Firmenlaptop raus und das Netbook rein. Ohne Sleeve oder sonstwas, ist ja gepolstert.
Rucksack weils einfach angenehmer ist den ganzen Kram auf dem Rücken zu haben, ist oft schwer weil ja noch Ladegeräte usw. auch dabei sind. Am Flughafen hat man ausserdem die Hände frei.

Ich hab eine einfache Notebooktasche nix dolles von Belkin 😉

Der Rucksack ist schon attraktiv nur mit den Versandkosten von knapp 8€ ist es leider nicht mehr lohnenswert.

Mein 12″ MacBook hat sein Seleeve, welchesw dann zusammen mit allem anderen in einem riesigen Rucksack landet.

… 

@ Georg: guck dir mal die Belkin taschen/Sleeves an.. die sind nich teuer und gut verarbeitet.. is schön dickes Neopren zur Polsterung etc.. ud die gibts auch bis 17″ 😉