Trust Bundles: Streaming-Webcams und -Mikrofone für Einsteiger und Fortgeschrittene

      Trust Bundles: Streaming-Webcams und -Mikrofone für Einsteiger und Fortgeschrittene

      Mit dem Aufschwung von Online-Gaming und Tutorials in Kombination mit Videoplattformen wie Youtube und Co. wird Streaming immer beliebter. Wir haben drei Streaming-Bundles von Trust jeweils bestehend aus Mikrofon und Webcam in der Redaktion, die wir euch in diesem Beitrag näher vorstellen.

      Um erfolgreicher Streamer zu werden, benötigt ihr neben einem leistungsstarken Gaming-Rechner, Monitor, Maus und Tastatur auch die richtige Streaming-Peripherie in Form von Webcam und Mikrofon. Bei der Webcam kommt es besonders auf eine hohe Auflösung an, damit eure Zuschauer nicht an Augenkrebs erkranken, wenn sie eurem Stream zuschauen. Für das Mikrofon ist selbstverständlich die Aufnahmequalität entscheidend, zudem können diverse Hilfsmittel wie Pop-Schutz und Stativ hilfreich für diverse Aufnahmen sein.

      Beim Streaming gilt natürlich die Prämisse: Je besser die Video- und Audioqualität, desto lieber schauen eure Follower euch dabei zu, wie ihr bei CS oder DOTA von 14-jährigen auf die Mütze bekommt. Das Ganze hängt natürlich auch davon ab, was ihr sonst optisch oder stimmtechnisch zu bieten habt. Was nützt das beste Make-Up und der tiefste Ausschnitt, wenn man euch aufgrund der schlechten Auflösung sowieso nicht erkennt?

      Trust bietet preisgünstiges Zubehör rund ums Streaming an. Wir haben uns die drei Webcams TRINO, MACUL und XPER sowie die Mikrofone MICO, LANCE und EMITA genauer angesehen. Sie eignen sich neben Game-Streaming auch für Tutorials und alles, was man sonst so streamen kann. Wer die Geräte als Bundle kauft, kommt gegenüber dem Einzelkauf günstiger weg.

      Spoiler: Wir suchen am Ende wieder Tester für Reviews auf den Artikelseiten im Shop. Die Bundles bestehen aus:

      • Expert Streaming Set: XPER und EMITA
      • Advanced Streaming Set: MACUL und LANCE
      • Beginner Streaming Set: TRINO und MICO

      Als erstes gibt es wie immer eine Übersicht über die technischen Details.

      Produkteigenschaften der Webcams
      Name TRINO MACUL XPER
      max. Auflösung Video 1366 x 720 1920 x 1080 1920 x 1080@30 FPS
      max. Auflösung Foto 8 MP 8 MP k.A.
      Anschluss USB USB USB
      Mikrofon ja ja ja
      Auto. Weißabgleich ja ja ja
      Aufstellung Klemme Klemme Dreibeinstativ und Klemme
      Preis 34,99* 59,99* 89,99*
      Produkteigenschaften der Mikrofone
      Name MICO LANCE EMITA
      Anschluss USB und Klinke USB USB
      Kabellänge 1,8 m 1,8 m 1,8 m
      Rauschunterdrückung ja ja ja
      Windschutz/Pop-Filter nein/nein ja/nein ja/ja
      Aufstellung Dreibeinstativ Dreibeinstativ Rundstativ aus Metall
      Preis 27,99* 69,99* 99,99*
      Bundles
      Name Beginner Advanced Expert
      Inhalt TRINO & MICO MACUL & LANCE XPER & EMITA
      Preis 49,99* 99,99* 169,99*

      Lieferumfang & Verarbeitung

      Da es sich bei den Webcams und Mikrofonen um Einsteiger-Geräte zu moderaten Preisen handelt, dürft ihr beim Lieferumfang natürlich keine Wunder erwarten. Die Webcams verfügen alle über einen angebauten flexiblen Standfuß, der sich gleichzeitig auch als Halterung am Bildschirm eignet. Ihr könnt die Webcams damit sowohl am Monitor als auch am Tisch platzieren. Bei der XPER befindet sich zudem noch ein Dreibeinstativ mit ausziehbaren Beinen im Lieferumfang. Etwas Papierkram ist bei allen dabei.

      Die TRINO und XPER verfügen über ein Kugelgelenk, ihr könnt sie also etwas nach eurer Sitzposition ausrichten. Die MACUL lässt sich nach oben und unten neigen. Jede Kamera könnt ihr mit dem fest auf der Rückseite angeschlossenen USB-Kabel an einen PC anschließen. Die TRINO hat eine Taste zum Auslösen von Fotos auf der Oberseite und die XPER einen Power-Schalter auf der Rückseite.

      Die Verarbeitung der Kameras geht in Ordnung, allerdings steht die TRINO auf dem U-förmigen Standfuß etwas wackelig. Über das Dreibeinstativ der XPER reden wir lieber nicht ausführlich. Leichter Kunststoff ist das Material der Stunde, deshalb solltet ihr keine allzu schweren Kameras auf dem Stativ montieren. Es wirkt einfach sehr gebrechlich.

      Der Lieferumfang der Mikrofone fällt üppiger aus. Bei dem MICO bekommt ihr neben dem Mikrofon ein Klinke zu USB-Adapter und ein Dreibeinstativ dazu. Das Kabel ist fest mit dem Mikrofon verbunden. Einen Pop-Schutz müsst ihr separat erwerben. Die Verarbeitung ist okay und auch das Stativ macht einen besseren Eindruck als das vom TRINO.

      Das LANCE und EMITA verfügen über eine Mikrofonspinne, damit das Mikrofon frei schwingen kann und nicht in direktem Kontakt mit dem Stativ steht. Dadurch werden Erschütterungen im Raum nicht direkt an das Mikrofon weitergeleitet, was letztendlich für sauberere Aufnahmen sorgt. Bei beiden Mikrofonen ist zudem ein Windschutz im Lieferumfang inklusive. Praktisch: Die USB-Kabel sind nicht fest am Mikrofon verbaut und können deshalb auch ausgetauscht werden. Beim LANCE könnte die Justierschraube bei der Neigung allerdings etwas besser greifen, zudem springt der Drückmechanismus ab und an aus der Halterung.

      Das LANCE steht rutschsicher auf einem Dreibeinstativ mit Gummifüßen, beim EMITA kommt sogar ein massives Rundstativ aus Eisen zum Einsatz. Am Sockel des EMITA könnt ihr zudem den Pop-Filter mit Schwanenhals anbringen. Alles in allem ist die Verarbeitung der beiden Mikrofone gut, das EMITA steht bedingt durch den Einsatz von Metall besonders stabil auf dem Tisch.

      Aufnahmequalität

      Natürlich habe ich bei den Webcams und Mikrofonen auch die Aufnahmequalität getestet. Die Webcams durften allesamt gegen die wundervolle und bisher glücklicherweise noch nie benötigte interne Webcam meines HP-Notebooks antreten. Die Ergebnisse könnt ihr euch anhand der Bilder ableiten. Im Vergleich zum matschigen, kontrastarmen und unscharfen Bild der interne Webcam sind die Bilder der Trust Webcams deutlich satter und schärfer.

      Man merkt den Unterschied von den 720p der TRINO zu den 1080p der MACUL und XPER deutlich. Zudem nimmt die XPER mit 30 FPS auch flüssiger auf, bei den anderen beiden dürften es 24 FPS-Aufnahmen sein. Die XPER zeigt Farben noch einmal intensiver und natürlicher als die übrigens Webcams. Einen Test der internen Mikrofone der Webcams habe ich uns erspart, da ihr hier euren Zuschauern zuliebe auf richtige Standmikrofone wie das MICO, LANCE oder EMITA setzen solltet.

      Bei den Mikrofonen ist die Aufnahmequalität nur schwierig zu beurteilen. Generell ist ein fester Stand für ein Mikrofon – gerade wenn es bspw. beim Streamen von Ego-Shootern auch mal emotionaler wird – sehr empfehlenswert. Hier zeigt sich er Vorteil von den gummierten Füßen des LANCE und dem hohen Gewicht des EMITA. Zudem macht der Popkiller beim EMITA die Aufnahmen ruhiger und verhindert nervige tiefe Frequenzen am Wortanfang.

      Im Test waren die Aufnahmen von allen Mikrofonen okay. Am besten hört sich das EMITA an. Es überzeugt durch glasklaren Klang, bei dem sich die verschiedenen Geräusche sehr gut zuordnen lassen. Hier ist es wahrscheinlich auch davon abhängig, welche Software am Ende genutzt wird.

      Fazit

      Gerade für Streaming-Einsteiger sind die Webcam- und Mikrofon-Lösungen von Trust sehr empfehlenswert. Für einen schmalen Taler bekommen Käufer viel Technik fürs Geld.

      Die drei Bundles bestehend aus TRINO und MICO, MACUL und LANCE sowie XPER und EMITA (links nach rechts)

      Im Vergleich zu integrierten Notebook-Webcams bieten die Trust-Kameras ein deutlich kontrastreicheres und flüssigeres Bild mit höherer Auflösung und satteren Farben. Zudem lassen sie sich sehr einfach an einem Monitor aufhängen oder via Stativ aufstellen. Das Dreibeinstativ der XPER könnte allerdings besser verarbeitet sein.

      Inbesondere das Mikrofon EMITA überzeugt mit umfangreichem Lieferumfang, einem sehr stabilen Stativ und guter Aufnahmequalität. Im Vergleich zu Notebook- oder Webcam-Mikrofonen sind aber auch die anderen beiden Mikrofone die wesentlich bessere Partie. Dem MICO mangelt es allerdings an Gewicht und gummierten Füßen, weshalb es nicht sehr stabil auf dem Untergrund steht und leicht umfallen kann.

      Stand: 09.07.2018

      Tester für die Trust Bundles gesucht

      Wir haben Bundles getestet, jetzt habt ihr die Gelegenheit, sie zu testen. Um an der Aktion teilzunehmen, kommentiert einfach bis zum 12. August 2018 um 23:59 Uhr unter diesem Artikel und erzählt uns, weshalb ihr eines der Bundles erhalten solltet. Empfänger des Newsletters nehmen übrigens automatisch an der Aktion teil.

      Update 14.08.2018: Die Aktion ist vorbei und die ermittelten Tester angeschrieben. Herzlichen Dank an alle, die mitgemacht haben. Wer keine Nachricht von uns bekommen hat, dem drücken wir die Daumen für das nächste Mal.

      Zu gewinnen gibt es folgende Bundles:

      Gewinner der Bundles TRINO und MICO müssen binnen 2 Wochen nach Erhalt des Bundles eine Bewertung auf der jeweiligen Shopseite mit jeweils 150 Wörtern hinterlassen. Gewinner der Bundles MACUL und LANCE müssen binnen 2 Wochen eine Bewertung mit 200 Wörtern bzw. der XPER und EMITA eine Bewertung mit 300 Wörtern auf den Artikelseiten hinterlassen. Wir freuen uns über zahlreiche Kommentare und wünschen euch viel Erfolg!

      Teilnahmebedingungen
      Veranstalter des Gewinnspiels ist die notebooksbilliger.de AG. Teilnehmen kann jeder ab 18 Jahren aus Deutschland und Österreich. Teilnahmeschluss ist der 12.08.2018, 23:59 Uhr. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Angestellte und Führungskräfte der notebooksbilliger.de AG und verbundene Unternehmen, Anzeigen-, Promotion-, Marketing- oder Produktions-Agenturen, Web-Dienstleister, sowie deren Familienangehörige [Ehepartner, Eltern, Kinder, Geschwister und deren Lebensgefährten] und in deren Haushalten lebende Einzelpersonen.

      Für die Teilnahme muss der Teilnehmer im Blog einen Kommentar hinterlassen und erklären, warum er gewinnen sollte und wofür er die Bundles nutzen möchte. Jeder Teilnehmer kann nur einmal teilnehmen. Zu gewinnen gibt es die Trust Bundles 1x XPER und EMITA, 2x MACUL und LANCE und 3x TRINO und MICO.

      Jeder Empfänger des notebooksbilliger.de-Newsletter nimmt automatisch an allen Gewinnspielen von notebooksbilliger.de teil. Hierzu müssen die Empfänger keine weiteren Schritte unternehmen. Für die Durchführung der Gewinnspiele werden bestimmte Daten (E-Mail-Adresse, ggf. Name, Vorname) verarbeitet. Die für die Durchführung des Gewinnspiels erhobenen Daten werden nach Ablauf der Aktion gelöscht. Sollte ein Newsletter-Empfänger gewinnen, wird sein Name nur mit seiner ausdrücklichen Zustimmung veröffentlicht. Ein Widerruf bezüglich der automatischen Teilnahme an Gewinnspielen ist jederzeit möglich. Mit dem Abbestellen des notebooksbilliger.de-Newsletters entfällt auch die automatische Teilnahme an Gewinnspielen.

      Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Teilnahme verfällt, wenn der ermittelte Gewinner sich nicht binnen 14 Tagen nach Benachrichtigung meldet. Die notebooksbilliger.de AG behält sich vor, jederzeit die Teilnahmebedingungen zu ändern oder jederzeit die Aktion aus wichtigem Grund ohne Vorankündigung zu beenden oder zu unterbrechen. Dies gilt insbesondere für solche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspiels stören oder verhindern würden. Mit der Teilnahme an dieser Aktion werden die Teilnahmebedingungen akzeptiert. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

      Veröffentlicht von

      Die Leidenschaft fürs Zocken wurde bereits in den frühen 90ern mit Bubble Bobble am Sega Master System II geweckt. Spielt mittlerweile hauptsächlich am PC und hätte gerne viel mehr Zeit, um sich seinem ständig wachsenden Pile of Shame zu widmen.

      Das könnte dich auch interessieren

      74 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.