Überraschung: Crucial stellt „Ballistix“ Gaming-RAM ein

      Überraschung: Crucial stellt „Ballistix“ Gaming-RAM ein

      Crucial kennt ihr sicher, hatten wir ja schon ein Paar mal hier im Blog erwähnt und auch getestet. Jetzt hat man ziemlich plötzlich eine Bombe platzen lassen: Künftig wird es keinen neuen RAM der Ballistix-Serie mehr geben.

      Man wolle sich künftig auf Server- und Clientlösungen sowie die Weiterentwicklung von SSD-Modulen und anderem Speicher konzentrieren. Auch will man Arbeitsspeicher nicht generell aufgeben, sondern wird auch weiterhin JEDEC DDR5-Module entwickeln und produzieren. Wer also nicht speziell nach werksübertakteten Gaming-RAM sucht, wird auch weiter bei Crucial fündig.

      Warum man sich dazu entschieden hat, die beliebte Gaming Marke Ballistix samt aller Untermarken wie Ballistix Sport und Ballistix Max aufzugeben, hat man in der kurzen Pressemitteilung nicht genannt.

      Crucial, bzw. Micron, beteuerte aber dass man der Gaming-Community mit schnellem Speicher wie der P-Serie für NVMe-Speicher erhalten bleiben wird.

      Etwas schade ist der Schritt schon – selten gab es Grund zur Kritik und die Ballistix-Reihe existiert seit den ersten DDR-Modulen, es verschwindet also ein echtes Urgestein der übertakteten Gaming-Speicher vom Markt.

      Und das, wo Crucial gerade erst großes Jubiläum gefeiert hat.

      Crucial Ballistix RAM bei NBB

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.