Ultrabook ASUS Zenbook UX31: Anschlüsse, Display und Tastatur

Vor knapp einer Woche habe ich euch das Zenbook von ASUS, genauer gesagt das UX31 vorgestellt. Nach ein paar Tagen der Nutzung ist es Zeit, weitere Worte zum Gerät im Blog niederzuschreiben. Wie bei der neuen Geräteklasse üblich, wird man nicht von Dutzenden Anschlüssen begrüßt. Kein großes Wunder – die Geräte sollen möglichst klein, flach und leicht sein.

So findet man auf der rechten Seite des ASUS UX31 einen miniVGA-Anschluss, microHDMI, USB3.0 und den Anschluss für das Netzteil. Links hingegen wartet ein kombinierter MMC- / SD-Kartenleser, ein Kopfhöreranschluss und USB 2.0 auf. Rückseitig findet man keinerlei Anschlüsse, allerdings ist es meine bescheidene Meinung, dass mit den genannten Anschlüssen die gängigen Einsatzbereiche abgedeckt sind. Ausserdem muss man beachten, dass im Lieferumfang sowohl ein Adapter von USB auf LAN vorhanden ist – des Weiteren findet man auch den Adapter von miniVGA auf VGA vor. Innerhalb des Gerätes stehen natürlich noch die Schnittstellen WLAN und Bluetooth zur Verfügung.

Das Display ist trotz seiner mobilen Abmessung von 13,3″ mit einer wunderbar hohen Auflösung von 1600 x 900 Pixeln gesegnet. Die Ausleuchtung ist regelmäßig, das Display besitzt eine regelbare Helligkeit via Funktionstaste, nicht über einen Sensor. Es handelt sich um ein Glare-Display, allerdings lassen sich die Inhalte auch erkennen, wenn man mit dem Rücken zum Fenster sitzt. Trotz allem dürfte klar sein: es spiegelt.  Wenn in ein paar Jahren das reflektionslose Glas da ist, wird es sicherlich noch interessanter. Wie erwähnt: auch bei hellem Licht ist alles sichtbar. Direkte Sonneneinstrahlung konnte mangels Sonne nicht getestet werden. Hauptpluspunkt ist die erwähnte Auflösung natürlich. Allerdings muss ich gestehen, dass mir die Farben etwas zu unknackig sind.  Ich habe mir einige Bilder mit frischen Farben angesehen und fand diese leider etwas kühl.

Das Touchpad und die Tastatur. Nach vielem Geschreibe auf der Tastatur habe ich mich an sie gewöhnt und kann sagen: gute Chicklet-Tastatur, auch wenn die Navigationstasten wie auch beim Acer Aspire S3 kleiner als gewöhnlich ausfallen. Wobei – beim ASUS UX31 sind sie noch um einiges größer als beim S3. Wer das Gerät bedient, der wird sich definitiv daran gewöhnen. Der Anschlag ist präzise, die Tastatur biegt sich nicht durch. Für Vieltipper: sie ist wunderbar leise.

Das Touchpad ist wie beim Acer S3 aus einem Guss, die linke und die rechte Maustaste sind lediglich optisch getrennt worden. Allerdings hat man zum unteren Rand hin das Gefühl, dass das Touchpad „flattert“, da es nicht zu 100% in das Gehäuse eingelassen wurde. Die Erkennung auf Druck ist wirklich erschreckend gut, schon kleinste Berührungen führen die jeweilige Aktion aus. Dies führt in der Praxis leider auch ab und an dazu, dass man versehentlich Aktionen auslöst, die man gar nicht auslösen wollte. Auch steht der abgetrennte Bereich (Maustasten) nicht für vertikales und horizontales Scrollen zur Verfügung. Schade eigentlich.

Dieser Beitrag wurde unter Ausgepackt abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

16 Kommentare auf "Ultrabook ASUS Zenbook UX31: Anschlüsse, Display und Tastatur"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Danke für den Bericht! Dann will ich an dieser Stelle doch gleich mal den kurzen Dienstweg nutzen: Wird notebooksbilliger denn auch den 13-Zöller mit ins Angebot nehmen?

Gruß
Thomas

avatar
Gast

Und v.a. viel interessanter: Ab wann ist das Ding verfügbar? Ich will ein 13″ mit i7 und 256GB SSD, ist auch Geizhals.at verschwunden, Amazon führt es nicht mehr und bei euch auf nbb.de gibt es auch noch keine Ankündigung, wann es lieferbar ist 🙁

avatar
Gast

Hoffentlich kommt das 13″ mit i7 und 256GB SSD bald, weil das will ich…Wie oben schon gesagt ist das Ding aus allen Shops entfernt worden, ich steh kurz davor mir das Ding aus der Schweiz mitbringen zu lassen.

avatar
Gast

Diese „Auf-den-Markt-bring-Politik“ von ASUS in D ist so Sch…, daß es einem die ganze Freude auf das Teil vermießen kann. Ich warte auch schon auf das 13″ mit 256 und nix passiert. Wer sich die ZENBOOK-Show vom Herrn Ober-ASUS am 11. Oktober in den USA angeschaut hat, hätte zumindest für den D-Markt auch eine vernünftige Ankündigung erwartet. Aber …. nix. Und wenn ich meine Vorredner anschau gehts denen genauso. ASUS – DAS geht 1000x kundenfreundlicher!!!

avatar
Gast

Ich werde mir jetzt glaube ich mal das 11-Zoll bestellen und es, sofern es mir überhaupt nicht zusagt, innerhalb der 2 Wochen Frist zurückschicken. Hoffentlich kommt dann das größere. 😉

avatar
Gast

keine Antwort???

avatar
Gast

Das UX31 wird wieder auf Seiten gelistet, die meisten können aber kein genaues Release-Datum nennen.

avatar
Gast

So geht es uns leider auch. Wir können euch leider auch kein Release-Datum nennen! 🙁

avatar
Gast

Dann verkauft mir das Testmodell! 😛

avatar
Gast

Bei Saturn in Salzburg steht das UX31 bereits in der Ausstellung.

avatar
Gast

Haben die auch das i7 mit 256 GB im Angebot?

avatar
Gast

Was ich so höre, kann man das 13.3 Zoll Ultrabook von ASUS (UX-31) ab nächste, spätestens übernächste Woche bei den einschlägigen Händlern (stationär und online) kaufen. *freu*

avatar
Gast

Hab gerade gehört das das EMEA release Datum der 14 November sein soll. Bei der distri sind die i5 Variante schon lagernd in DE. Amazon US hat seite heute auch das i7 modell. Hab aufjedenfall schon meine Bestellung bei der distribution rausgehauen für das i7.

avatar
Gast

Also ich find bei Amazon nur das 11,6 Zoll…

trackback

[…] gibt es bis dato erst wenige Geräte, ich selber hatte das Acer Aspire S3 und das ASUS Zenbook UX31 unter den Händen. Ja, das Zenbook gefiel mir richtig, richtig gut – nur frage ich mich […]

avatar
Gast

Hallo, hab mir das Asus Zenbook heute im Media-Markt angeschaut und dabei festgestellt, daß der Akku im Gehäuse integriert ist. D. h. wenn ich das Gerät am Netz habe, wird ständig der Akku geladen. Er ist ja nicht abnehmbar, vielleicht sogar eingelötet. Die ständige Aufladung macht ihn schnell kaputt. (Und Akkus sind meist sauteuer!) Gibt es eine Möglichkeit. den Ladevorgang zu unterbinden, wenn das Gerät am Netz hängt? Die Herren im MM habe lange erfolglos gesucht.

wpDiscuz