Ultrabooks: Preisverfall und neue Designs

In den kommenden Monaten wird uns eine wahre Flut an neuen Ultrabooks erreichen, dies ist nicht nur der Fall, weil Intels Ivy Bridge uns bevorsteht – der Trend geht halt immer mehr zum mobilen Alleskönner. Ganze 75 neue Designs stehen uns bevor und nach US-Preisen werden die Geräte zum Glück immer günstiger, Kampfpreise von um 700 Dollar sind so machbar im Laufe diesen Jahres. Nun dürfte allerdings bekannt sein, dass man für diesen Preis kein Unibody aus Aluminium bekommt, wohl aber einen flachen Begleiter.

Schuld daran soll der Druck sein, der auf Intel lastet und in Gestalt von Chip-Mitbewerber ARM daher kommt. Gerade in Bezug auf Windows 8 und kommende Tablets wird die Entwicklung sicherlich ganz spannend. Übrigens: unter den 75 neuen Modellen wird man auch Hybriden finden – dies sind Geräte, die ich euch hier schon gezeigt habe. Ultrabooks mit Touchscreen oder solche, die zum Tablet mutieren. Dann sind wir wohl mal alle auf neue Modelle und Preise gespannt. (via, via, via)

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz