Unbändige Power: Yeti XL Monster Buggy fährt bis zu 80 km/h schnell

      Unbändige Power: Yeti XL Monster Buggy fährt bis zu 80 km/h schnell

      Wer hat nicht schon als Kind davon geträumt? Ein funkferngesteuertes Auto, das für alle Outdoor-Aktivitäten geeignet ist. Manchmal werden Wünsche wahr. Der Axial Yeti XL, ein Monster Buggy im Maßstab 1:8 besitzt einen großen Funfaktor und lässt jedes andere RC-Car alt aussehen. Mit 2 x 3S-Akkus sind mit dem Yeti XL Höchstgeschwindigkeiten von 80 km/h und mehr möglich. Der knapp 60 cm lange Buggy mit Allradantrieb wird über Funk gesteuert, wobei man aufpassen muss, dass dieser immer im Blickfeld bleibt.

      ➦ Axial Yeti XL – Rock Racer RTR bei uns im Shop

      Mit dem Yeti XL hat Axial eine ganz neue Fahrzeugkategorie im RC Car-Bereich geschaffen. Der Monster Buggy besitzt vorne eine Einzelradaufhängung mit Dual-Shear-Lenkung, eine sehr stabile Karosserie mit Überrollkäfig und einen leistungsstarken Brushless-Elektromotor. Die vier Monster-Reifen haben je einen Durchmesser von 3,8 Zoll (9,6 cm) und bringen die enorme Leistung des Motors gut auf den Untergrund. Im Inneren lassen sich zwei Akkus einsetzen, die den kraftvollen Vanguard XL 2200 kV BL-Motor in Bewegung setzen.

      Monsterreifen des Yeti XL Monster Buggys (Größenvergleich mit 2 Euro Münze)

      Ansichten

      Den Yeti XL Monster Buggy bekommt Ihr fertig montiert nach Hause geliefert. Das heißt, auspacken und los fahren. Jedoch müsst Ihr noch zwei Akkus (optionales Zubehör) einsetzten.

      Yeti-Akkufach

      In den beiden seitlichen Boxen lassen sich die Akkus verstauen

      Zum Einsetzen der Akkus und für Servicetätigkeiten lässt sich die Karosserie des Buggys nach hinten klappen. Seitlich befinden sich die beiden Boxen für die Energiezellen. Sind die Akkus eingebaut und verkabelt piepst der Monster Buggy und signalisiert hiermit, dass er fahrbereit ist. Das Piepsen verstummt erst, wenn Ihr die Fernbedienung einschaltet. Jetzt Vorsicht walten lassen, denn schon die kleinste Berührung am Gashebel der Fernbedienung lässt das Gefährt losfahren. Und hier meine ich nicht anrollen, sondern losfahren. Die Power des Vanguard XL 2200 kV BL-Motors ist gewaltig und wird unmittelbar umgesetzt.

      Yeti-Reifen-Motor-Aufhaengung_10

      Die Karosserie lässt sich nach hinten klappen

      Ausstattung:

      • Farbige Karosserie mit Käfig und Interieur mit Fahrerfiguren
      • Zwei Sets mit drei verschiedenen Helmen und Dekorbogen
      • Karosserie kann für Service/Akkuwechsel nach hinten geklappt werden
      • 3.8″ BFGoodrich Krawler T/A KX Reifen
      • 3.8″ Raceline Monster-Felgen
      • Vanguard XL 2200 kV BL-Motor (5mm Welle)
      • Wasserdichter Vanguard AE-4 ESC 4-6S (mit opt. Castle Link programmierbar)
      • 16 mm Aluminium Big Bore Gewinde-Öldruckdämpfer
      • Gekapseltes Getriebe mit Doppel-Rutschkupplung & Alu-Motorhalter
      • Getriebe mit Metallzahnrädern – vorbereitet für 2-Gang Betrieb
      • 32dp Stahl Hauptzahnrad
      • WB8 XL Wild Boar Mittelkardanwelle, hinten
      • WB8 XL Stahl CVD-Mittelkardanwelle, vorne
      • Kugelgelagerter Allradantrieb mit Stahl Antriebswellen & Radachsen
      • Einzelradaufhängung und Dual Shear Lenkung, vorne
      • Stahl CVD-Kardane, vorne
      • Kegeldifferentiale mit gefrästen Metallzahnrädern, vorne & hinten
      • AR60 XL Starrachse mit Kegeldifferential, hinten
      • Einstellbare 4-Link Aufhängung mit LT-Stabilisator, hinten
      • Kunststoff Wannenchassis mit verschließbaren Akkuhalterungen
      • Wasserdichte Empfängerbox
      • Aluminium Chassis Abstützung
      • Servo mit Metallgetriebe
      • 2.4 GHz Fernsteuerungssystem
      ➦ Axial Yeti XL – Rock Racer RTR bei uns im Shop

      Fernbedienung

      Gesteuert wird der Monster Buggy mit der beiliegenden Fernbedienung, die im 2.4 GHz-Bereich sendet. Diese benötigt vier AA-Batterien, die nicht zum Lieferumfang gehören. Die 3-Kanal-Pistolenfernbedienung haltet Ihr mit einer Hand und mit einem Finger könnt Ihr den Gas/Brems-Hebel bedienen. Mit der anderen Hand lenkt Ihr den Buggy. An der Fernbedienung findet Ihr noch ein paar Drehknöpfe und Schieberegler, mit denen Ihr das Fahrverhalten des Monster Buggys verändern könnt. Hier könnt Ihr zum Beispiel einstellen, ob sich beim Ziehen des Hebels das Fahrzeug nach vorne oder nach hinten bewegen soll. Auch die Einstellmöglichkeiten des Lenkausschlags sind über Drehregler an der Fernbedienung einstellbar.

      Monster-Felgen, Monster-Reifen und Einzelradaufhängung

      Zubehör und Ersatzteile

      Zum Yeti XL Monster Buggy bekommt Ihr auch gleich ein paar Ersatzteile mitgeliefert. Außerdem noch zwei Sets mit verschiedenen Helmen und Köpfen. Weitere Ersatzteile sowie Tuningteile könnt Ihr beim Hersteller kaufen.

      Akku / Ladegerät

      Zum Yeti XL Monster Buggy benötigt Ihr noch etwas Zubehör, bevor Ihr damit loslegen könnt. Für die Energieversorgung des Vanguard XL 2200 kV BL-Motors braucht Ihr noch zwei 2S- oder 3S-LiPo-Fahrakkus mit T-Stecker. Dann noch ein passendes Ladegerät und gegebenenfalls zwei Ladekabeladapter (T-Stecker auf Bananen-Stecker).

      Dieses Zubehör solltet Ihr unbedingt gleich mitbestellen, sonst könnt Ihr mit dem Yeti XL nach der Lieferung nicht gleich losfahren. Die Funkfernbedienung benötigt noch vier Batterien vom Typ AA.

      Wir empfehlen folgendes Zubehör:

      Hobbico-PulseTec-2006---Ladegerät

      Wir empfehlen Euch das Ladegerät PulseTec 2006 von Hobbico. Das intelligente Ladegerät von Hobbico eignet sich für NiCd-/NiMH-, LiPo-/LiFe-/LiIo- & Blei-Akkus und kann auch unterschiedliche Akkus (rechter und linker Anschluss) gleichzeitig laden oder entladen.

      Am Ladegerät solltet Ihr unbedingt die richtigen Einstellungen (Amper/Zellen/Volt…) für die beiden Akkus eingeben und diese dann im Balance-Modus laden. Mit diesem Ladegerät lassen sich die beiden Akkus für den Monster Buggy in knapp einer Stunde laden.

      Yeti-Akku_7

      Wenn Ihr den Balance-Modus nutzt, müsst Ihr den Akku auch zusätzlich mit dem beiliegenden Adapter verbinden. Nur über diesen Adapter kann das Ladegerät von Hobbico die Akkus während des Ladens überwachen und die Zellen gleichmäßiger mit Energie befüllen. Nach dem erfolgreichen Ladevorgang gibt das Ladegerät ein akustisches Signal aus und schaltet den Ladevorgang für den geladenen Akku ab. Das Laden der beiden Onyx DTXC 1960 Akkus (2S) dauerte rund 70 Minuten.


      Durch die Wiedergabe des Inhalts werden eine Verbindung zum Anbieter hergestellt und personenbezogene Daten übertragen. Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

      Fazit

      Pampa

      Es macht einen riesigen Spaß mit dem Yeti XL Monster Buggy durch das Gelände zu fahren. Die unbändige Power des Elektromotors muss man zuerst in den Griff bekommen, denn sonst fährt der Yeti viel zu oft unkontrolliert von der Piste. Ihr benötigt viel Platz, um den Monster Buggy durch die Pampa fahren zu lassen. Ein kleiner Parkplatz reicht nicht aus, denn schon nach wenigen Sekunden erreicht das Fahrzeug seine Höchstgeschwindigkeit und ist schnell am Ende des Parkplatzes angekommen.

      Yeti-Offroad

      Mit 2 x 3S-Akkus sind mit dem Yeti XL Höchstgeschwindigkeiten von 80 km/h und mehr möglich. Richtig Spaß macht es, den Yeti auf einer großen Wiese fahren zu lassen. Der vorgefertigte Buggy lässt sich sofort nach dem Auspacken und Aufladen der Akkus einsetzen. Mein Tipp: Zieht die Felgenschrauben mit dem beiliegenden Werkzeug zuerst gut an. Bei unserem Feldversuch löste sich nach knapp einer Stunde die linke Felgenschraube und der Reifen machte sich selbstständig. Den Reifen findet man relativ schnell, jedoch die Felgenschraube muss man suchen. Ersatzschrauben liegen keine bei.

      Mit einer Akkuladung (zwei Onyx DTXC 1960 Akkus) fuhr der Yeti XL Monster Buggy in der ersten Season knapp 30 Minuten. Nach einem Boxenstopp von 70 Minuten waren die Akkus auch schon wieder geladen. In der zweiten Season mit Fullspeed durch die Wiese hielt die Akkuladung nur für 20 Minuten. Ich empfehle Euch, kauft Euch besser gleich vier Akkus, denn sonst ist der Spaß viel zu schnell zu Ende. Im Notfall lässt sich das Hobbico PulseTec 2006 Ladegerät auch an einer Autobatterie anschließen. Hierbei solltet Ihr aber das Auto laufen lassen, denn sonst müsst Ihr nach dem Laden des Akkus den Pannenservice rufen 🙁

      Obwohl der Yeti XL Monster Buggy sich mehrmals im „Feldversuch“ überschlug und mehrmals den Schotterweg unsanft verließ, nahm das „Geschoss“ keinen Schaden. Mal abgesehen von der sich selbstlösenden Radmutter und dem verlorenen Reifen. Dieses war jedoch nur ein temporärer Schaden, der sich leicht reparieren ließ. Alle anderen Teile wie Karosserie, Räder oder Aufhängung blieben ohne Folgeschäden. Das spricht für gute Qualität. Wie viel Power der Yeti XL Monster Buggy hat, könnt Ihr in diesem Video sehen.

      Für Euren Ausflug mit dem Yeti XL solltet Ihr auch eine Schere oder einen Seitenschneider mit einpacken. Mit diesem lassen sich Gräser oder Gestrüpp einfacher von den Rädern entfernen, wenn sich der Monster Buggy mal im Gebüsch verirrt oder im Gras festgefressen hat.

      Wir hatten viel Spaß mit dem Yeti XL Monster Buggy 🙂

      ➦ Axial Yeti XL – Rock Racer RTR bei uns im Shop


      Durch die Wiedergabe des Inhalts werden eine Verbindung zum Anbieter hergestellt und personenbezogene Daten übertragen. Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

      Teilnahmebedingungen

      Veranstalter des Gewinnspiels ist die notebooksbilliger.de AG. Teilnehmen kann jeder ab 18 Jahren aus Deutschland und Österreich. Teilnahmeschluss ist der 4. Juli 2016. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Angestellte und Führungskräfte der notebooksbilliger.de AG, deren Tochtergesellschaften und verbundene Unternehmen, Anzeigen-, Promotion-, Marketing- oder Produktions-Agenturen und Web-Dienstleister, sowie deren Familienangehörige [Ehepartner, Eltern, Kinder, Geschwister und deren Lebensgefährten] und in deren Haushalten lebende Einzelpersonen.

      Für die Teilnahme muss der User hier im Blog oder auf Facebook einen ausführlichen Kommentar abgeben. Jeder Teilnehmer kann nur einmal teilnehmen. Zu gewinnen gibt es diesmal den Monster Buggy Yeti XL mit Akkus und Ladegerät.

      Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Teilnahme verfällt, wenn der ermittelte Gewinner sich nicht binnen 14 Tagen nach Benachrichtigung meldet. Die notebooksbilliger.de AG behält sich vor, jederzeit die Teilnahmebedingungen zu ändern oder jederzeit die Aktion aus wichtigem Grund ohne Vorankündigung zu beenden oder zu unterbrechen. Dies gilt insbesondere für solche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspiels stören oder verhindern würden. Mit der Teilnahme an dieser Aktion werden die Teilnahmebedingungen akzeptiert. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

      Update: Der Gewinner wurde ermittelt und per eMail angeschrieben. Der Monster Buggy Yeti XL mit Akkus und Ladegerät geht an Jürgen W.  Glückwunsch und viel Spaß mit dem Monster Buggy.

      ➦ Axial Yeti XL – Rock Racer RTR bei uns im Shop

      Das könnte dich auch interessieren

      322 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

      1. An das Team von notebooksbilliger.de:
        Während ich Ihren ausführlichen Bericht gelesen habe, stieg meine Begeisterung für den Yeti XL Monster Buggy immer mehr!
        Da mein Sohn und ich begeisterte Motorsport-Fans sind, wäre der Buggy das ultimative Spaßgerät für uns. In unserem Garten gibt es genügend Platz, um die Grenzen des Buggys auszutesten. Gestrüpp ist auch vorhanden, laut dem Bericht sollte der Buggy damit ja kein Problem haben 😉
        Auch unser Hund dürfte sich, angesichts einer neuen Herausforderung, auf den Buggy freuen. Ich bin gespannt, wer besser beschleunigt, Hund oder Buggy 😀
        Ein Video davon könnte ich Ihnen bei einem Gewinn gerne zusenden 😉

        Ihr Gewinnspiel kommt außerdem sehr gelegen, da sich unser ferngesteuertes Fahrzeug erst kürzlich verabschiedet hat. Auf jeden Fall sieht man dem Buggy seine hohe Qualität an, diese wird natürlich ausgiebeig getestet.

        Ein Danke geht an das Team für den notbooksbiller.de Blog und den ausführlichen Testbericht. Wie immer top!
        Ich freue mich auf eine Antwort!

        Mit freundlichen Grüßen

      2. Boa wie cool, das Gefährt schaut nach riesen Spaß für mich und meinen Sohn aus! Würden uns wahnsinnig freuen.
        *ganzfestdiedaumendruck*

      3. Mein ausführlicher Kommentar besteht aus 36 Worten und 4 Satzzeichen. Des Weiteren würde ich mich sehr über den Monster Buggy freuen. Da kann man bestimmt auch mal eine Actionkamera anbringen, einen Versuch wäre es zumindest wert.

      4. Das ist mal ein richtig guter Beitrag der eine eingeschlafene Leidenschaft wieder weckt. Ich hatte früher zusammen mit meinen Bruder einen Sandbuggy, den wir auch immer gut ran genommen hatten. Irgendwann stürtzte er leider in die Tiefe und das wars dann leider auch für ihn.

      5. Das ist ein toller Beitrag! Der Buggy würde gut zu meinen restlichen Modellen passen, denn ich fahre bisher keine Offroad RC Autos.

      6. das wäre was für meinen sohn und mich!
        unser garten ist so verwildert, das wird eine herausvorderung für das hammer teil!

      7. Hatte damals ein 911er der 55 Sachen fuhr. Allerdings natürlich nur auf Straße. Aufgrund mechanischer Fehlkonstruktion war nach 1 Jahr Schluss:).
        Mit diesem Buggy könnte ich meine Kindheit wieder aufleben lassen, und das mit ordentlich mehr Speed:) Würde mich freuen wie ein Kleinkind 🙂

      8. Ich finde den Yeti XL Monster Buggy sehr interessant. Mein Neffe (9 J) und ich würden uns riesig darüber freuen, da wir gern mit RC Toys hantieren.
        Da unser Haus direkt am Wald ist, hätten wir genug Fläche zum „Spielen“ mit dem Buggy.

      9. Würde meinem Sohn (7 Jahre) bestimmt Spass machen unter Papa’s Anleitung mit dem Monster Buggy durchs Gelände zu fahren. Da freut sich der Vater und der Sohn!

      10. Toller Bericht !
        Wow das ist wirklich ein Monster!
        Ich und mein kleiner Bruder würden uns riesig freuen, in der Eifel über Wiesen und Täler brettern zu können

      11. Das nenne ich mal RC-Auto. Meine Kinder und ich würden ihn gerne mal durch die Gegend jagen. Besonders geeignet scheinen mir auch die dänisischen Schotterwege dafür zu sein. Also auch eine tolle Attraktion für den Urlaub um den Kindern (und mir) eine Freude zu machen.

        Wir würden uns riesig freuen ihn testen zu dürfen …

      12. Wahnsinnsteil und schöner Bericht! Mein Kumpel hat schon einen ähnlich „Dicken“ und es macht wahnsinnig viel Spaß, damit durch die Berge zu crawln. Da kribbelt es schon in den Fingern. um so toller wäre es, wenn wir zukünftig gemeinsam losziehen könnten.

      13. Erinnert mich an meine Kindheit, da hatte ich auch nen RC-Buggy…

        Des Nachbarn Baustelle war da genau der Richtige Ort XD

      14. Wow… das wär’s 🙂 Früher als Kind hatte ich auch mal so ein Teil, allerdings etwas lahmer und meine Tochter (9) hat so ein Elektroteil mit ca. 15 km/h, das schockt auch nicht… Mit DIESEM heißen Teil hier, da hätten wir beide wohl ne Menge Spaß 😉

      15. Das Teil wäre was! Ich hatte früher von Kyosho einige 1:8er mit Verbrennungsmotor. Die gingen auch richtig gut ab, sind allerdings auch sehr wartungsintensiv, laut und schmutzig.

        Jetzt, wo Elektromotoren immer mehr Power bekommen wäre der Gewinn was feines um ein altes Hobby mal wieder aufleben zu lassen. 🙂

      16. Yeah, das wär‘ ein mega gutes Spielzeug, um vom Büro aus die Nachbarn über den Hof zu jagen! Ich würde mich sehr freuen und meine Nachbarn auch!

      17. Hört sich nach dem genau richtigen Spielzeug für alle Generationen Männer an. Ich sehe Opa, Papa und Sohn schon zusammen über Stock und Stein brausen inklusive Diskussion, wer denn nun zuerst steuern darf 😉

      18. Klasse Teil! Hätte auch mal wieder Spaß daran. Flugzeuge fasse ich lieber nicht mehr an, dann lieber wieder was mit 4 Rädern! 🙂

      19. Wow!
        Siggy, dass ist ja mal ein krasser Monster Offroad-Buggy den Ihr uns da vorstellt! :O

        Als Kind habe ich mir so einen immer gewünscht. Und irgend wann habe ich mir tatsächlich ein verngesteuertes Auto von meinem ersparten gekauft. – Doch leider war dann bereits nach 2 Wochen ein Plastikzahnrad kaputt. -.-“ Und so konnte ich nur noch weiterhin meinen Freunden neidisch dabei zu sehen.

        Vllt. habe ich ja jetzt das Glück wieder ein Stück meiner Kindheitsträume zu gewinnen.

        Gruße Ralph

      20. Orrr das Ding würde ich schon gern haben wollen.

        Zum Einem habe ich keine Kinder, was mehrere Vorteile hat. So kann kein Kind enttäuscht werden, weil es nicht damit spielen darf, ist ja immerhin ziemlich schnell, zum anderen wird dadurch auch ein eventuelles Verletzungsrisiko minimiert, weil dieses 80 km/h schnelle Geschoss in Hände kommt, wo ausschließlich die Vernunft und die Erfahrung regiert.

        Also zum Wohle aller, schickt es einfach mir oder wollt ihr Schlagzeilen in der Bild lesen wie, „Yeti XXL aus Notebooksbilliger Gewinnspiel verletzt Menschengruppe“, weil ein Vater sein Kind damit spielen lies? Das könnte dann zur Folge haben, das die Buggy´s ähnlich reguliert werden müssen, wie die fiesen Drohnen. 😉

        *bitte diesen Text nicht zu ernst nehmen

      21. Das wäre ein Riesenspass für mich und meine beiden Jungs… Der kleine 3jährige würde sich freuen, wenn er damit seinen Sandkipper abschleppen könnte und mit dem 11jährigen könnten wir uns einen heißen Battle auf einem selbst kreierten Parcours liefern. Das wäre Spass für die ganze Familie, da die Mama dann mal ein paar ruhige Stunden für sich hat 🙂

      22. Hallo mein Name ist Lars,

        ich würde das RC Car Axial Yeti XL nicht für meinen persönlichen Spaß nutzen, um über Wiesen Feldwege und unwegsames Gelände dahin zu fegen. Oder durch die rasante Beschleunigung meinen Blutdruck sowie das Adrenalin nach oben schnellen zu lassen und nur mich daran erfreuen das dieses Gefährt so viel Freude bereitet. So wie das in dem Video zu sehen ist kann das ja jeder. Nein! Ich würde sinnvollere der Allgemeinheit dienliche Anwendungen für diese gewaltige Schotterrakete finden.
        Ich würde mich bereit erklären von Kindergarten zu Kindergarten zu fahren und dort den Wackel-Zahn-Zieher Axial Yeti XL unentgeltlich anbieten.
        Genau, ich befestige den wackeligen Zahn mittels Zwirn an dem RC Car und nach einem gemeinschaftlichen Countdown aller Kinder würde der quälende Zahn in Null-Komma-nix aus dem kleinem Patienten befördert. Der Zwirn an Türen 2.0 so zusagen.

        Mit freundlichen Grüßen
        Kommandant der Ariane Wackelzahn

      23. Geiles Teil. Mein Sohn würde regelrecht ausflippen wenn wir den gewinnen würden. Er ist ein totaler RC Autofan.
        Mama würde es nicht so gut finden, aber das ist ne Männer Sache. 🙂

      24. Das wär doch genau das richtige für meinen Sohn und mich, endlich mal ohne rücksicht auf Verluste durch den Garten brettern und die Mutter/Frau zur Verzweiflung bringen 😉

      25. Ein schönes Teil hätte ich auch gerne. Dann könnte ich mit meiner Tochter schon mal üben.

      26. Ich würd ja sagen, das wäre genau das Richtige für meine beiden Jungs, aber ehrlich gesagt würde Pappa das nicht mehr aus der Hand geben!

      27. Hallo,also ich würde mich sehr freuen über den Yeti XL, weil ich auch die passende Offroad Strecke für ihn habe, und dann könnte ich meinem Nachbarn mal zeigen das man auch ohne Benziner Dreck aufwirbeln kann. Der schwört immer nur auf seinen Benziner und den Zahn würde ich ihm ziehen.

        Würde mich über eine Antwort freuen!

        Mfg an das notebooksbilliger Team

      28. Starkes Gerät! – Mein kleiner Neffe, gerade sein erstes Zeugnis bekommen, hat nächsten Monat Geburtstag und würde sich mega über dieses Geländemonster freuen! Und ich, die tolle Onkel, wäre notebooksbilliger sehr dankbar! 😉

        Beste Grüße aus der Lüneburger Heide, Robert

      29. Sicherlich ein riesen Spaß, damit im Gelände die Grenzen auszutesten! Testbericht mit Fotos und Videos mache ich gerne dafür!

      30. Wow das ist mal ein Geschoss. Damit kann man sicher viel Spaß haben. Mein Neffe wäre begeistert, wenn er damit mal eine Runde drehen könnte. Vielleicht lasse ich ihn ja auch mal fahren 😀

      31. Oh Mann, da hätte ich sowas von Bock drauf.
        Ich weiß ich werde dafür auch Kritik und Ärger einstecken müssen aber das ist mir egal, sollen die Nachbarn ruhig mal neidisch werden.
        Zum Glück gibts genug Platz für alle!

      32. Das wäre genau das richtige teil für meinen Sohn und mich. Sehe ihn jetzt schon wie das Teil bei uns durch die Industriebrachen heizt.
        Bisher nur in Gedanken mit Rc beschäftigt und war Planung für die Zukunft. So könnte der Traum schnell zur Realität werden.

      33. Ich solch einen Boliden würde ich mich echt freuen. Ich hatte früher schon einen RC-Buggy als Bausatz, allerdings bei weitem nicht so leistungsstark wie dieser hier.

      34. Sehr guter Artikel. Eine der besten die ich dazu gelesen habe.
        Das RC-Car ist schon Länger auf meinem Schirm.
        Habe mir schon seit Monaten Testberichte und Youtube Videos angeschaut.
        Das Auto ist definitiv eines der besten Race-Buggys auf dem Markt.
        Aber leider als Vater von 2 kleinen Kindern, habe ich zur Zeit andere Geld- Prioritäten.
        Vielleicht habe ich ja hiermit Glück…

      35. Das hört sich nach ganz viel Spaß an 🙂
        Bei uns hier im Wald gibt es jede Menge Plätze und schöne Strecken um das Teil richtig auszureizen. Da wird der Mann wieder zum Kind.

        Viele Grüße an das notebooksbilliger Team,
        Siar

      36. Hmm, gestern ist unser Benzinrasenmäher kaputt gegangen – ob man mit dem Teil den Rasen auch kurz bekommt?
        Würde es zu gern ausprobieren, und meine 2 Söhne hätten sicher auch Spaß daran 😉

      37. mein Sohn würde sich darüber freuen und die Hunde hätten was zu jagen das sie nicht so schnell erwischen

      38. Krasses Teil.

        Wir haben hier im ehemaligen BW-Gelände ein paar unbenutzte Straßen und Panzerübungsplätze.. Da würd er bestimmt gut drüber fetzen. Oder mal ein Wettrenen gegen mein Auto veranstalten^^

      39. …meine Frau möchte größere Blumenbeete haben…
        Das Umpflügen wäre mit dem Teil bestimmt schnell gemacht… 🙂

      40. Puh, bei einem solchen Artikel wird ja das Kind im Manne geweckt, was würde das Teil einen Spaß machen *.*
        Wenn die Anschaffung nicht so teuer wäre, dann würde ich mir diesen Traum umgehend erfüllen 😀

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.