Und täglich grüßt das Patentetier

Es wird mal wieder geklagt. Wieder Patente. Wieder Apple gegen Samsung. Im aktuellen Fall geht es allerdings nicht um das Samsung Galaxy Tab, welches in Apples Kritik steht, da es Geschmacksmuster verletzen soll, sondern um etwas völlig anderes. In der gestern bekannt gewordenen Rechtssache klagt Apple Samsung an, Patente zu verletzen, die sich auf einen Fingerwisch in der Galerie von Samsungs Android-Geräten Galaxy Ace, Galaxy S2 und Galaxy S beziehen.

Sollte Samsung durch ein Update diesen Umstand nicht ändern, dann könnte unter Umständen ein Verkaufsstopp ab Mitte Oktober drohen. Wie man sieht, so weit hergeholt ist das nicht, denn das Samsung Galaxy Tab 10.1 ist aktuell vom Verkaufsstopp betroffen. Zur aktuellen Stunde tagt man übrigens vor dem Landgericht Düsseldorf in Sachen Samsung Galaxy Tab, während in Den Haag das Smartphone-Patent abgeurteilt wird. Eine ziemlich kuriose Geschichte. Heute entscheidet nicht mehr der Wettbewerb über Erfolg und Misserfolg eines Produktes, sondern vielleicht ein Patent oder ein Gericht. Samsung wird mit Sicherheit bald ein Update ausrollen um das Software-Patent nicht mehr zu verletzen. Interessant ist auch, dass Apples Patentklagen in Bezug auf andere Mechanismen abgelehnt wurden, was einen Erfolg für Samsung bedeutet.

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Und täglich grüßt das Patentetier"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Figgerwisch?? 😉

trackback

[…] vor dem Landgericht in Düsseldorf. Apple vs. Samsung, Während in Den Haag um den Verkauf der Galaxy-Smartphones gerungen wurde, ging es im Rheinland um den Verkauf des Samsung Galaxy Tabs. Ich hab da ja schon einiges zu […]

wpDiscuz