Und unsere Eigenmarke heißt: ….?

Gestern Abend endete die Abstimmungsfrist für den Namen unserer Eigenmarke. Wir erinnern uns: wir haben die Vorschläge unserer Kunden, Fans & Freunde gesammelt und aus den häufigsten schicksten Nennungen eine Liste zur Verfügung gestellt. Abstimmen durfte dann jeder Interessierte – bis genau gestern Abend. Ich darf hier öffentlich sagen: eure Wahl des Namens bringt uns ganz schön ins Schwitzen 😉

Wie ihr unschwer erkennen könnt: OrangeWare hat den Nerv getroffen und mit großem Vorsprung das Voting gewonnen, an dem sich mehrere Zehntausend Menschen beteiligt haben. Wo liegt nun das Problem?

Orange dürfte auf jeden Fall unseren Schweizer Kunden ein Begriff sein  – Orange ist ein Konsortium aus France Telecom, Swissphone AG, der Banque Cantonale Vaudoise und Netzbetreiber für die gesamte Schweiz. Ihr werdet verstehen: da könnte es Probleme mit dem Markennamen geben – und einige Fans bei Facebook und hier im Blog haben dahingehend auch schon Vermutungen geäußert – zumal Orange als sehr restriktiv bezüglich ihrer Marke bis dato aufgetreten sind.

Was bleibt uns also? Entweder wir greifen einen anderen alternativen Namen auf – oder wir fragen mal ganz konkret über unser Blog:

Hallo Orange – wie schaut es aus? Wird es Probleme geben, wenn wir unsere Eigenmarke OrangeWare nennen?

Wir freuen uns über euer Feedback!

Dieser Beitrag wurde unter Ausgepackt, Deal, Netzwelt abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

30 Kommentare auf "Und unsere Eigenmarke heißt: ….?"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Ich finde OrangeWare geil, passt irgendwie zu NBB wie die Faust aufs Auge 😉
Also wirklich schöne Marke, wäre schade, wenn es da rechtliche Probleme geben würde 🙁

avatar
Gast

Nicht, dass ich schadenfroh wäre, aber NBB fand ich eh etwas passender. Bei Orange ware, dachte ich erst an eine Klamottenfirma und kurz darauf an den Telefonabieter.
Ich denke, dass NBB einfach einen klareren Bezug zu euch herstellen könnte.
Aber wir werden ja sehen, wie die Sache ausgeht. 😉

Viele Grüße,
Raffi

avatar
Gast

orangeware hat mich als erstes an alienware erinnert, von daher würde ich wohl eher die finger von der marke lassen, auch wenn sie ganz nett klingen mag
n markennamen der mit 2 firmen (eine in direkter konkurrenz) assoziiert werden kann wäre wahrscheinlich nicht so optimal

avatar
Gast

ehm, orangeware hab ich sofort an alienware gedacht – geht also so oder so nit

avatar
Gast

Stimme den Vorrednern zu. OrangeWare klingt nach einem Zusammenwurf aus AlienWare und Orange aus der Schweiz… NBB klingt einfach besser und da nicht Jeder sofort weiß wofür die Abkürzung steht bekommt ihr vll. sogar mehr Klicks auf eure Domain’s… 😉

avatar
Gast

Der Name ist passend – PC´s sind „Kisten“ – und Orangen werden auch in Kisten verkauft. Wünsche der Marke viel Erfolg – so professionell wie ihr das macht, sehe ich da keine Probleme. Weiter so!

avatar
Gast

Ja genau wie Nico auch sagt, habe ich auch schon in Facebook gepostet, dass OrangeWare einfach viel zu nah an Alienware dran ist.
Ich würde da eine alternative eher bevorzugen.
Was haltet ihr von „O-Rage“. (to rage, engl. = toben, wüten). Also das powernde „O“. Und anhören tut es sich fast wie „Orange“ (engl. gesprochen)…
mir würde O-Rage taugen 🙂

lg,
Tobi

avatar
Gast

Würde „OrangeWare by NotebookBilliger.de“ weniger Probleme bereiten?

avatar
Gast

Gratulation 😉 Aber: „Oraaanggeeeee trägt nur die Müllabfur“ *sing* 😉

avatar
Gast

Ich finde NBB würde besser zu NBB passen. Nun ja, aber die Kunden haben gewählt.

Ich bin gespannt, was Orange dazu sagt.

avatar
Gast

Vielleicht OWare oder OWare-Sytems

avatar
Gast

Die mögliche Kollision mit dem Firmennamen der Schweizer sehe ich nicht mal so gravierend an, weil sie ja einen unterschiedlichen Bereich abdecken: Telekommunikation.

Was ich eher als Problem sehe ist, dass ein OrangeWare-Gerät eigentlich nur eine Gehäusefarbe haben kann. Um ein echter „OrangeWare“-Rechner zu sein, reicht es nicht, vielleicht ’ne kleine orangene Applikation auf der Front zu haben.

Da muss die ganze Kiste orange sein – doch wer stellt sich sowas ins Büro?

avatar
Gast

Also… orange ja nicht nur in der Schweiz vertreten… Ich glaube eher, fast überall außer in Deutschland: „…182 million customers in 32 countries…“ – das wird schwer zu machen sein.

avatar
Gast

Hab grad die deutsche Übersetzung gesucht, aber die gibts ja gar nicht, oder? Unverfänglich wäre aber: rotgelbWare oder ApfelsinenWare aus der Bananenrepublik. 😉
Mir würde OrangeWare zwar auch gefallen wobei ich es nicht gewählt habe. Aber mir wäre die Gefahr eines Rechtsstreits zu groß. Selbst wenn sie heute sagen „kein Problem“ – was ist morgen?

avatar
Gast

Orangeware….klingt irgendwie auch wie Alienware…auch nich so toll.

avatar
Gast

Also wenn schon Probleme mit Orange Schweiz in betracht gezogen wird, dann solltet ihr auch gleich Probleme mit Orange Österreich ausschließen.

avatar
Gast

hm, ich ersten Moment dachte, oh mann, daran habt ihr doch bestimmt schon vorher gedacht, warum habt ihr’s dann überhaupt zur Wahl gestellt? Aber, hm. Was sind denn Fälle, in denen orange rigoros war?

avatar
Gast

Ich glaube das es eher hiermit Probleme geben würde, als bei Orange: http://www.orangeware.com/
Bei OrangePC ist das allerdings nicht anders: http://www.orangepc.net/
Und auch NBB gibt es häufiger im Internet. Ich hab aber keine Ahnung, wie das rechtlich in den Einzelfällen aussieht.

Wäre ja für NoBill gewesen, was irgendjemand schon mal vorgeschlagen hat. Gibt es viele Assoziationen zu: No Bill, also keine Rechnung würde ja für billig stehen. NoBill klingt ausgesprochen auch so ähnlich wie nobel und außerdem ist es eine gute Abkürzung für notebooksbilliger.de

avatar
Gast

OrangePC geht dann ja auch nicht, und NBB hört sich blöde an ..

Also einfach auf den Verkauf in der Schweiz und Österreich verzichten ..

avatar
Gast

wie wärs mit oranjeWare?

avatar
Gast

Ich finde die Namen alle eh unlustig und nicht passend zur Community die sich hier gebildet hat…
Also wenn es schon Probleme mit Alienware und/oder Orange geben würde..

Dann will ich wenigstens NBB ein wenig tunen…z.B.

NoBoBi

Das ist doch mal witzig.

avatar
Gast

applesine ^^

avatar
Gast

Mich interessiert viel mehr, wann können denn die ersten Geräte bestellt werden. Wollte nämlich in den nächsten Tagen einen neuen PC kaufen, und dann natürlich gerne Eure Eigenmarke.

avatar
Gast

„Orange“ ist keine Schweizer Firma, sondern eine globale Marke von France Télécom – unter dieser werden in Frankreich, Schweiz, Österreich, Großbritannien, Spanien, und unzähligen anderen Ländern weltweit Dienstleistungen von France Telecóm vertrieben (in erster Linie Mobiltelefonie und Internetzugänge).

avatar
Gast

Ich würde sagen: Fragen kostet nichts! Oder?

Einfach mal bei Orange und AlienWare anfragen. Denn bis dahin ist die Diskusion hier eigentlich überflüssig. 😉

avatar
Gast

Ich finde es überhaupt unsinnig sowas dann mit ins Voting mit hinein zu nehmen.

Ganz davon ab das das NBB sowieso besser passt.

avatar
Gast
Das Problem was besteht ist doch folgendes wenn man Googelt: MeinPC = Als Communityname von go-windows vergeben (Keine Ahnung wie das rechtlich wäre) NBB = NBB Controls + Components GmbH MyPC = Computerfimra, Service, aus Östereich OrangePC = Computerversand aus Canada nPC = Controlling Firma im Baugewerbe OrangeWare = Rechtliche Probleme mit gleich 2 Firmen nTop = ntop (network top) ist eine quelloffene und freie Software oPC = OPC ist eine Eigenmarke von Opel für Ihre sportlichen Modelle Somit sind alle Abkürzungen und Namen mit rechtlichen Problemen behaftet. So toll eine Umfrage ist hätte vorher mal recherschiert werden müssen bei… Read more »
avatar
Gast

@Gordon: Wenn man über eine schlechte Recherche meckert, sollte man vielleicht besser keine Vorschläge bringen, die „DOW“ (ein weltweit operierendes Chemie-Unternehmen) im Namen haben. 🙂

avatar
Gast

Ups,

habe halt mal genau diese Kombinationen bei Google geprüft und da kam nichts.

Aber es sollen ja auch keine Vorschläge für den Markennamen sein, sondern Anregungen 😀

trackback

[…] Dank für Euer reges Feedback, die vielen Vorschläge und die konstruktive Kritik zur Namenfindung für unsere Eigenmarke der PCs. Wie schon von Carsten angedeutet, war eure Entscheidung für uns nicht ganz einfach. Bei NBB, […]

wpDiscuz