Unsere Top 10 Liste für Ultrabooks

Wir vom Blog von notebooksbilliger.de testen im Monat mehrere Notebooks aus allen Bereichen. In dieser Übersicht haben wir für euch alle Ultrabooks der letzten Monate zusammengefasst. Hiermit habt ihr nicht nur einen Überblick der getesteten Ultrabooks, sondern könnt diese auch besser miteinander vergleichen. Unser neues Testsiegel zeigt euch, wie wir die jeweiligen Notebooks bewertet haben.

Weitere Top 10 Listen für Gaming-, Allround-, Office- und Business-Notebooks sind in Arbeit und folgen.

Das sind die besten Ultrabooks


Asus Zenbook UX330UA-FC079T

Ansicht

➦ Unser Test im Blog: Asus Zenbook UX330UA-FC079T

Unser Fazit: Mit dem Zenbook UX330UA-FC079T hat ASUS wieder ein edles Ultrabook geschaffen, das mit 1,2 kg sehr leicht ausfällt. Das komplett aus gebürstetem Aluminium gefertigte Gehäuse fühlt sich sehr gut an. Bei der inneren Hardware setzt ASUS auf einen Intel Core i7-Prozessor, der neusten Generation, der genügend Power mitbringt. Durch das schnelle M.2-Modul wird Windows 10 binnen weniger Sekunden geladen.

Beim Display bekommt das Zenbook UX330UA-FC079T weniger Punkte, als vergleichbare Modelle, denn die durchschnittliche Displayausleuchtung liegt bei nur 143 cd/m2. Durch das Wide-View-Panel mit Full-HD-Auflösung lässt sich der Bildschirminhalt jedoch bei allen Lichtverhältnissen gut einsehen.

Im 13,5 mm flachen Ultrabook ist auch ein leistungsstarker Akku verbaut, der bei normaler Belastung über 5 Stunden durchhält.

  • Display: 33,7 cm (13,3“), entspiegelt, Full-HD
  • Prozessor: Intel Core i7-7500U (2,7 – 3,5 GHz, 4M Cache)
  • Grafik: Intel HD Graphics 620
  • Arbeitsspeicher: 8 GB LPDDR3, onboard
  • Festspeicher: 256 GB SSD, M.2-SATA
  • Abmessungen: 323 x 222 x 13,5 mm
  • Gewicht: ca. 1,2 kg
  • Betriebssystem: Microsoft® Windows® 10 (64 Bit)

Nach oben


ASUS Zenbook UX510UW-CN058T

360 Grad

➦ Unser Test im Blog: Asus Zenbook UX510UW-CN058T

Unser Fazit: Das ASUS Zenbook UX510UW-CN058T ist ein 15,6-Zoll-Ultrabook mit Gaming-Ambitionen. Im Inneren arbeitet eine schnelle Intel Core i7-CPU der 7. Generation. Für die Grafikberechnungen ist eine Geforce GTX 960M mit 4-GB-VRAM verbaut, die gute Frameraten in Spielen bietet. Über die HDMI-Buchse kann man auch einen externen Monitor betreiben. Bei mehr als Full-HD, sinken jedoch die Frameraten deutlich. Hier müsste man jetzt etwas an den Einstellungen drehen, um vernünftig zu spielen. Der Arbeitsspeicher von 8 GB ist fest verbaut und lässt sich nicht erweitern. Zum Speichern von Daten ist im Zenbook UX510UW-CN058T neben einem M.2-SSD-Modul mit 256 GB auch eine Festplatte mit 1000-GB-Fassungsvermögen verbaut.

Das Zenbook besitzt ein schickes Aluminiumgehäuse, was optisch ein Leckerbissen ist. Alle wichtigen Anschlüsse wie USB und HDMI sind am 20 mm flachen Notebook vorhanden. ASUS hat auch eine USB Typ C Buchse untergebracht. Die Akkulaufzeit von 4 Stunden könnte besser sein, denn beim Spielen verkürzt sich die Laufzeit um die Hälfte.

  • Display: 15,6 Zoll (39,6 cm), entspiegelt, Full-HD
  • Prozessor: Intel® Core™ i7-7500U (4MB Cache, bis zu 3.50 GHz)
  • Grafik: Nvidia® GeForce® 960M (4 GB)
  • Arbeitsspeicher: 8 GB DDR4 (onboard)
  • Festplatte: 1.000 GB S-ATA 5.400 U/min + 256 GB M.2 SSD
  • Abmessungen (B x T x H): 382 x 255 x 20 mm
  • Gewicht: 2 kg
  • Betriebssystem: Windows 10 Home 64 Bit
➦ Asus UX510UW-CN058T ZenBook bei uns im Shop

Nach oben


Asus Zenbook UX310UA-FC114T

➦ Unser Test im Blog: ASUS UX310UA-FC114T

asus-zenbook-ux310ua-fc114t-bewertungUnser Fazit: Das Asus Zenbook UX310UA-FC114T ist optisch ein Leckerbissen, wobei die Farbwahl sehr feminin wirkt. Das Aluminiumgehäuse hat ASUS in Gold – mit einer Prise rosa – eingefärbt. Hier sind Ähnlichkeiten zum iPhone 6 zu erkennen. Beim Zenbook von ASUS kommt ein Full-HD-Display mit 13,3-Zoll-Bilddiagonale zum Einsatz, das durch das IPS-Panel einen sehr guten Betrachtungswinkel bietet. Besonders lobenswert ist der Farbraum des Displays, dieser deckt den sRGB-Farbraum zu 100% ab. Die durchschnittliche Ausleuchtung liegt bei guten 271 cd/m2.

Die verbaute Hardware, die auf einem Intel Core i5 plus 8-GB-RAM basiert, arbeitet recht flott. Im Inneren hat ASUS zusätzlich zu einem schnellen M.2-Modul auch eine Festplatte mit 1000-GB-Fassungsvermögen verbaut. Die integrierte HD Grafik 520 von Intel ist für alle täglichen Aufgaben gut geeignet. Zum Spielen jedoch nur bedingt einsetzbar. Grafikintensive Spiele sollte man meiden.

Mit 1,45 kg ist das Ultrabook von ASUS auch angenehm leicht. Hinzu kommt noch ein sehr handliches Netzteil, das lediglich 158 g wiegt. Mit einer Akkuladung könnt Ihr das Zenbook von ASUS auch unterwegs über 5 Stunden benutzen.

  • Display: 33,7 cm (13,3“), entspiegelt, Full-HD
  • Prozessor: Intel Core i5-6200U (2,3 – 2,8 GHz, 3M Cache)
  • Grafik: Intel HD Graphics
  • Arbeitsspeicher: 8 GB DDR4
  • Festspeicher: 1000 HDD + 256 GB SSD
  • Abmessungen: 323 x 223 x 18,4-19,0 mm
  • Gewicht: ca. 1,45 kg
  • Betriebssystem: Microsoft® Windows® 10 (64 Bit)
➦ Asus Zenbook UX310UA-FC114T bei uns im Shop

Nach oben


HP EliteBook 1030 G1 X2F03EA

Display

➦ Unser Test im Blog: HP EliteBook 1030 G1 X2F03EA

Unser Fazit: Das HP EliteBook 1030 ist ein in erster Linie für Business-Anwender konzipiert, die auch unterwegs auf nichts verzichten wollen. Das ultramobile Notebook ist mit vielen Sicherheitsfunktionen ausgestattet, die im Businessumfeld notwendig sind. Hierzu zählen integrierter Fingerabdruckscanner mit Windows 10 Hello-Unterstützung, ein BIOS, das sich selbst überwacht und eine Wasser abweisende Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung.

Dem EliteBook 1030 G1 X2F03EA hat HP ein 13,3 Zoll großes Display mit QHD+ Auflösung und Touch verpasst, das Kontraste aus jedem Blickwinkel verlustfrei wiedergibt. Durch seinem robusten und ultraflachen Aluminiumgehäuse mit Diamantschliff sieht das Ultrabook außerdem sehr nobel aus. Die innere Hardware basiert auf einem Intel Core m7-Prozessor, der für diesen „Flachmann“ bestens geeignet ist. Den Arbeitsspeicher hat HP gleich mit 16 GB DDR3 bestückt, auch das M.2-SSD-Modul hat mit 512 GB Fassungsvermögen eine sehr gute Kapazität.

Das Ultrabook für Business-Kunden hat natürlich auch einen Preis. Dieser liegt derzeit bei rund 1870 Euro. Das hört sich viel an, ist aber für dieses Ultrabook mit all seinen Vorzügen (QHD+ Touchdisplay, viel Arbeitsspeicher, großes M.2-SSD-Modul) und Sicherheitsfunktionen mehr als gerechtfertigt.

  • Display: 33,8 cm (13,3 Zoll), Multi-Touch, 3200 x 1800 Pixel (QHD+)
  • Prozessor: Intel Core m7-6Y75 (2x 1.2 – 3.1 GHz, 4 MB Cache)
  • Grafik: Intel HD Grafik 515
  • Arbeitsspeicher: 16 GB LPDDR3-1866 SDRAM
  • Festspeicher: 512 GB M.2 PCIe MLC SSD
  • Abmessungen(B x H x T): 31 x 21 x 1,57 cm
  • Gewicht: 1,15 kg
  • Betriebssystem: Windows 10 Pro 64bit
➦ HP Elitebook 1030 G1 X2F03EA bei uns im Shop

Nach oben


MEDION AKOYA S3409 MD60234

Medion_Akoya_S3409

➦ Unser Test im Blog: MEDION AKOYA S3409

akoya-s3409-md60234-bewertungUnser Fazit: Das Ultrabook von Medion mit QHD+ Display hat, wie schon sein kleiner Bruder (MD60219), einen sehr guten Gesamteindruck hinterlassen. Das 13,3 Zoll große Display liefert sehr gute Farben und durch das IPS-Panel bleibt der Bildschirminhalt aus fast jedem Blickwinkel sehr stabil. Mit 1,5 kg ist das Ultrabook auch angenehm leicht. An die gute Akkulaufzeit des kleinen Bruders kommt das Modell mit QHD+ Display nicht heran. Der integrierte Akku hält nur 3:16 Stunden durch. Das Gehäuse hat Medion aus Aluminium gefertigt. Lediglich die Unterseite des Gehäuses und der Displayrahmen sind aus Kunststoff.

Bei der inneren Hardware verwendet Medion bei diesem Modell eine Intel Core i7-CPU der Kaby Lake Serie (7. Generation). Für die Grafikberechnungen ist die integrierte HD Graphics 620 verantwortlich, die zum Spielen jedoch nur bedingt einsetzbar ist. Grafikintensive Spiele sollte man meiden. Im Medion AKOYA S3409 sind außerdem 8-GB-Arbeitsspeicher und ein schnelles M.2-SSD-Modul mit 512 GB Fassungsvermögen verbaut. Als Betriebssystem kommt Windows 10 Home in der 64-Bit-Version zum Einsatz.

  • Display: 33,7 cm (13,3-Zoll) glänzendes IPS-Display 3.200 x 1.800 Pixel (QHD+)
  • Prozessor: Intel® Core™ i7-7500U (2x 2,70 GHz, Turbo bis 3,50 GHz; 4 MB SmartCache)
  • Grafik: Intel® HD Graphics 620
  • Arbeitsspeicher: 8 GB LPDDR3 onBoard
  • SSD: 512 GB M.2 SSD (2280)
  • Abmessungen (B x T x H): 327 x 220.6 x 16.8 mm /
  • Gewicht: 1,5 kg
  • Betriebssystem: Microsoft Windows 10 Home (64-Bit, vorinstalliert)
➦ MEDION AKOYA S3409 MD60234 bei uns im Shop

Nach oben


Toshiba Portégé Z20t-C-144

Ansicht

➦ Unser Test im Blog: Toshiba Portégé Z20t-C-144

Unser Fazit: Wer sowohl ein Ultrabook als auch ein Tablet sucht, findet mit dem Portégé Z20t-C-144 von Toshiba ein passendes 2-in-1-Gerät. Das Convertible-Notebook besteht aus zwei Einheiten, wobei man das Display auch unabhängig benutzen kann. Dieses besitzt ein 12,5 Zoll großes Full-HD-Display, welches sich auch mit dem beiliegenden Digitizer benutzen lässt. Die Hardware, die sich im Tablet versteckt, basiert auf einem Intel Core M-Prozessor, der einen sehr geringen Strombedarf hat. Toshiba hat das Portégé Z20t-C-144 mit 16-GB-Arbeitsspeicher und einem SSD-Modul mit 512-GB-Fassungsvermögen ausgestattet. Im Tablet steckt auch der Akku, der im Benchmarktest rund 8 Stunden durchhielt.

Toshiba hat in der Tastatureinheit einen weiteren Akku verbaut, sodass im Notebookmodus das Portégé Z20t-C-144 auf eine Akkulaufzeit von über 15 Stunden kommt.

Das Konzept vom Toshiba Portégé Z20t-C-144 ist genial, denn hier hat man gleich zwei Geräte in einem. Das Tablet besitzt ein Full-HD-Display mit matter Oberfläche, das zusätzlich durch ein gehärtetes IOX-Glas geschützt ist. Durch die Anti-Fingerprint-Beschichtung fallen Fingertapser nicht so stark auf, wie bei anderen Tablets.

  • Display: 31,75 cm (12,5-Zoll) Toshiba IPS Full HD
    • Prozessor: Intel® Core™ m7-6Y75 (2x 1,20 GHz, Turbo 3,10 GHz; 3rd Level Cache: 4 MB)
  • Grafik: Intel® HD Graphics 515
  • Arbeitsspeicher: 16 GB DDR3L RAM (1.600 MHz; onboard)
  • Festplatte: 512 GB M.2 SSD
  • Abmessungen (B x T x H): Tablet 309 x 199,9 x 8,8 mm; gesamt 309 x 215,2 x 18,5-21,0 mm
  • Gewicht: Tablet 0,73 kg, gesamtes System 1,51 kg
  • Betriebssystem: Microsoft Windows 10 Pro 64-Bit
➦ Toshiba Portégé Z20t-C-144 bei uns im Shop

Nach oben


Acer Swift 7 SF713-51

360 Grad

➦ Unser Test im Blog: Acer Swift 7

Unser Fazit: Wow, was für ein Ultrabook! Wer das Acer Swift 7 (SF713-51) einmal gesehen hat, wird sich sicher sofort in dieses flache und leichte Ultrabook verlieben. Acer hat es geschafft, auf kleinstem Raum starke Hardware zu verbauen. Im Inneren sorgt ein Intel Core i5 für genügend Rechenpower, dem 8-GB-Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Das schnelle SSD-Modul mit 256-GB-Fassungsvermögen rundet die Performanz ab. Das 13,3 Zoll große Full-HD-Display besitzt mit 319,7 cd/m2 eine sehr gute Ausleuchtung, sodass man den Bildschirminhalt auch im Freien gut einsehen kann.

Das flache Gehäuse, welches Acer aus Aluminium gefertigt hat, misst gerademal 9,98 mm und ist somit das derzeit flachste Ultrabook mit 13,3-Zoll-Display. Mit 1100 g ist das Acer Swift 7-SF713-51 auch extrem leicht und dank des starken Akkus, lässt sich das goldene Ultrabook auch lange unterwegs nutzen. In unserem Benchmark (PCMark 8 von Futuremark im Energiesparmodus und mit 1/3 Displayhelligkeit) hielt der Akku stolze 5,5 Stunden durch.

  • Display: 33 cm (13,3 Zoll) Full-HD IPS Display mit Corning Gorilla-Glas
  • Prozessor: Intel® Core™ i5 (7. Generation) 7Y54 Prozessor 2x 1.20 GHz
  • Grafik: Intel HD Graphics 615
  • Arbeitsspeicher: 8 GB DDR3L
  • Datenspeicher: 256 GB SSD
  • Abmessungen: 324,6 x 229,6 x 9,98 mm
  • Gewicht: 1.1 kg
  • Betriebssystem: Microsoft Windows 10 Home (64 Bit)
➦ Acer Swift 7 bei uns im Shop

Nach oben


Dell XPS 15 9550-3813

360 Grad Ansicht

➦ Unser Test im Blog: Dell XPS 15 9550-3813

Unser Fazit: Mit dem XPS 15 9550-3813 hat Dell ein sehr leistungsstarkes Ultrabook geschaffen und es dennoch geschafft, das Ganze in einem sehr edlen Karbon-/ Aluminiumgehäuse unterzubringen. Bei diesem Ultrabook kommt ein InfinityEdge-Display mit sehr dünnem Displayrahmen zum Einsatz. Dadurch fallen die Abmessungen des Ultrabooks auch kleiner aus, als bei „normalen“ Ultrabooks.

Im Inneren arbeiten eine Core i7 von Intel mit 4 Rechenkernen, dazu eine Nvdia Geforce GTX 960M mit 2 GB-VRAM und 8 GB-Arbeitsspeicher. Das verbaute M.2-SSD-Modul besitzt ein Fassungsvermögen von 256 GB und liefert traumhafte Transferraten. Beim Lesen sind es weit über 1500 MB/s und beim Schreiben über 700 MB/s. Davon können andere Ultrabooks nur träumen.

Mit 1,78 kg ist das Dell XPS 15 9550-3813 für ein Ultrabook mit 15,6-Zoll-Display auch angenehm leicht. Wer unterwegs arbeiten will, kann auf eine Akkulaufzeit von 5,5 Stunden hoffen.

Einziger Wermutstropfen ist die Hitzentwicklung unter Last. Das Gehäuse aus Karbon und Aluminium erwärmt sich unter Belastung der CPU / Grafik stellenweise bis auf 51 Grad Celsius.

  • Display: 39 cm (15,6″), InfinityEdge Full-HD Display mit Corning® Gorilla® GlassNBT
  • Prozessor: Intel® Core i7-6700HQ (4x 2,60 GHz, Turbo 3,50 GHz; 6 MB Cache)
  • Arbeitsspeicher: 8 GB DDR4
  • Grafik: NVIDIA® GeForce® GTX 960M, 2 GB VRAM
  • Festplatte: 256 GB M.2 SSD
  • Abmessungen (B x T x H): 357 x 235 x 11-17 mm
  • Gewicht: ca. 1,78 kg
  • Betriebssystem: Windows 10 Home
➦ Dell XPS 15 9550-3813 Ultrabook bei uns im Shop

Nach oben


HP EliteBook 1040 Z2U95ES

HP EliteBook 1040 G3 Z2U95ES➦ Unser Test im Blog: HP EliteBook 1040 Z2U95ES

Unser Fazit: Das HP EliteBook 1040 ist ein Premium-Ultrabook für den Business-Anwender. Das ultramobile Notebook besitzt ein silbernes Gehäuse aus einer Magnesium-Aluminium-Legierung mit Diamantschliff, das nur 1430g wiegt. Das EliteBook 1040 von HP ist mit vielen Sicherheitsfunktionen ausgestattet, die im Businessumfeld notwendig sind. Hierzu zählen integrierter Fingerabdruckscanner mit Windows 10 Hello-Unterstützung, ein BIOS, das sich selbst überwacht und eine wasserabweisende Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung. Dank Erschütterungs-, Stoß-, Umwelt- und Verschmutzungstests übersteht das HP EliteBook 1040 G3 somit alle Herausforderungen des mobilen Alltags. Dies wurde in umfangreichen Military-Standard Tests (810G) unter Beweis gestellt.

Dem EliteBook 1040 Z2U95ES hat HP ein 14 Zoll großes Display mit WQHD Auflösung (2.560 x 1.440 Pixel) verpasst, das einen sehr guten Betrachtungswinkel bietet. Die innere Hardware basiert auf einem Intel Core i7-Prozessor, dem 16-GB-Arbeitsspeicher zur Verfügung stehen. Das M.2-SSD-Modul hat mit 512 GB Fassungsvermögen eine sehr gute Kapazität. Dieses Modell besitzt neben WLAN, NFC und Bluetooth auch ein LTE-Modul, sodass das Ultrabook überall mit dem Internet nutzbar ist.

  • Display: 35,56 cm (14-Zoll) Blendfreier WQHD SVA-Flachbildschirm
  • Prozessor: Intel® Core™ i5-6200U (2x 2,30 GHz, Turbo 2,80 GHz, 3 MB Cache)
  • Grafik: Intel® HD Graphics 520
  • Arbeitsspeicher: 16 GB DDR4 RAM (2.133 MHz, SODIMM)
  • Festplatte: 256 GB M.2 SSD
  • Abmessungen (B x T x H): 33,7 x 23,45 x 1,58 cm
  • Gewicht: ca. 1,43 kg
  • Betriebssystem: Windows 10 Home 64-Bit
➦ HP EliteBook 1040 G3 Z2U95ES bei uns im Shop

Nach oben


TOSHIBA Portégé Z30-C-16P

180 Grad Ansicht

➦ Unser Test im Blog: Toshiba Portégé Z30-C-16P

Unser Fazit: Das Portégé Z30-C-16P von Toshiba ist ein Business-Ultrabook, wie man es sich nicht besser wünschen kann. Das 13,3 Zoll große Display liefert sehr gute Farben und durch das IPS-ähnliche Panel bleibt der Bildschirminhalt aus fast jedem Blickwinkel sehr stabil. Mit 1,2 kg ist das Ultrabook auch angenehm leicht und lässt sich durch das LTE-Modul auch unterwegs lange einsetzten. Eine Akkuladung reicht für fast 7 Stunden. Am dünnen Gehäuse, das Toshiba komplett aus Magnesium gefertigt hat, sind alle wichtigen Anschlüsse wie USB, HDMI und VGA in voller Größe vorhanden. Außerdem befindet sich auf der Unterseite ein Hi-Speed Port Replicator III (Docking-Anschluss).

Bei der inneren Hardware verwendet Toshiba eine Intel Core i7-CPU, dem 16-GB-Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Zum Speichern von Daten ist im Ultrabook ein schnelles M.2-SSD-Modul mit 512-GB-Fassungsvermögen verbaut. Als Betriebssystem kommt Windows 10 Home in der 64-Bit-Version zum Einsatz.

  • Display: 33,8 cm (13,3-Zoll) 1.920 x 1.080 Pixel (Full HD)
  • Prozessor: Intel® Core™ i7-6500U (2x 2,50 GHz, Turbo 3,10 GHz; 4 MB 3rd Level Cache)
  • Grafik: Intel® HD Graphics 520
  • Arbeitsspeicher: 16 GB (2x 8GB) DDR3L RAM (1.600 MHz)
  • Festplatte: 512 GB M.2 Solid State Disk
  • Abmessungen (B x H x T): 316,0 x 207,0 x 7,6 – 17,9 mm
  • Gewicht: ca. 1,20 kg
  • Betriebssystem: Windows 10 Pro (64-Bit, vorinstalliert)

empfehlungDas Toshiba Portégé Z30-C-16P bietet alles, was man von einem Business-Ultrabook erwarten kann. Durch das Gehäuse aus Magnesium ist es sehr robust und wiegt dabei nur 1200 g. Das leuchtstarke Full-HD-Display bietet eine Bilddiagonale von 13,3 Zoll. Hiermit kann man auch unterwegs gut arbeiten. Die innere Hardware, die auf einem Intel Core i7-Prozessor basiert, ist für alle Officeanwendungen bestens geeignet. Mit dem integrierten LTE-Modul und den vielen Sicherheitsfunktionen lässt sich das Portégé Z30-C-16P auch gut und lange unterwegs benutzen.

➦ Toshiba Portégé Z30-C-16P bei uns im Shop

Nach oben

Stand: März 2017

avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Bestenliste, Notebook, Test abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz