Unterstützung für geflüchtete Kinder aus der Ukraine

      Unterstützung für geflüchtete Kinder aus der Ukraine

      Der Krieg in der Ukraine dauert an. Wir hatten bereits Ende Februar/Anfang März erste Hilfs-Projekte finanziell unterstützt. Ein weiteres Projekt möchten wir euch an dieser Stelle genauer vorstellen.

      Es handelt sich hierbei um eine private Initiative aus München, die geflüchteten Kindern mit ihren Müttern hilft. Derzeit werden knapp 20 Kinder, überwiegend im Vorschulalter dort von zwei ehrenamtlich tätigen Erzieherinnen betreut. Eine stammt aus der Ukraine, die andere aus Deutschland und genießt eigentlich ihren Ruhestand. Für die Versorgung der Kinder sorgt eine ebenfalls ehrenamtlich tätige Köchin.

      Das Projekt wurde von einer engagierten Ukrainerin ins Leben gerufen, die schon seit mehreren Jahren in Deutschland lebt. Erfreulicherweise konnten schnell vorübergehende Räumlichkeiten für die Betreuung aufgetrieben werden.

      Während die Kinder ganztags betreut werden, erhalten die Mütter Hilfestellung bei Formalitäten mit Ämtern und Deutschunterricht. Ziel des ehrenamtlichen Projektes ist es, den Müttern eine Perspektive aufzubauen, damit sie den Alltag in Deutschland erfolgreich gestalten können.

      Als wir von diesem Projekt erfahren haben, haben wir es gerne finanziell unterstützt, so dass es vorerst bis Ende Mai weiterlaufen kann.

      Ein Ende des Krieges in der Ukraine ist leider nicht abzusehen. Von daher unsere Bitte an euch: Schaut in eurer Umgebung, wo ihr Geflüchteten helfen könnt. Es gibt eine Vielzahl von lokalen Initiativen, die pragmatisch und unkompliziert helfen. Je mehr von uns mithelfen, desto kleiner und einfacher sind letztlich die Beiträge, die jeder von uns leisten muss. Falls ihr Spenden wollt, dann erkundigt euch bitte vorher bei den jeweiligen Organisationen/Initiativen, was wirklich benötigt wird. Eine Übersicht unserer bisherigen Spenden findet ihr an dieser Stelle.

      Veröffentlicht von

      Hat seine ersten Gehversuche auf dem Amiga 500 und aus Guybrush Threepwood einen mächtigen Piraten gemacht. Mittlerweile ein Fan von richtig guter Smartphone-Fotografie und demensprechend viel auf Instagram unterwegs.

      Das könnte dich auch interessieren

      1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.