Unterwegs mit Toshiba: Produktvorstellung vom Portégé Z20t und Satellite Click Mini

Toshiba_Satellite_Click_Mi1Heute konnte ich mir persönlich die zwei neuen 2-1-Geräte von Toshiba in München betrachten. Diese hatte der Hersteller schon im Januar angekündigt. Im Rahmen eines Presse-Bruchs zeigte Toshiba das neue Satellite Click Mini Detachable-Notebook mit 8,9-Zoll-Display mit 1920 x 1200 Auflösung. Außerdem das neue Portégé Z20t, ein 2-in-1 Ultrabook mit 12,5 Zoll großem Full-HD-Display, für den Businessanwender. Ich konnte mir beide Geräte kurz anschauen.

Detachable-Notebook: Toshiba Satellite Click Mini

Toshiba_Satellite_Click_MinMit den Detachable-Notebooks der Satellite Click Mini Serie zielt Toshiba auf die junge der Generation der Tablet-Nutzer, die die Vorzüge einer Notebook-Tastatur nicht missen wollen. Das Display misst in der Diagonale 8,9 Zoll, was 22,6 cm entsprechen. Die Auflösung beträgt 1920 x 1200 Pixel, also mehr als Full-HD. Toshiba verbaut hier ein IPS-Panel, sodass der Bildschirminhalt aus fast jedem Blickwinkel gut einsehbar ist. Die Helligkeit gibt der Hersteller mit 350 nit an.

Position

Positionierung vom Satellite Click Mini

Satellite Click Mini L9W-B-102
Prozessor Intel® Atom™ Prozessor Z3735F (1,33 GHz (1,83 GHz mit Burst)
Betriebssystem Windows 8.1 mit Bing
Bildschirm 22,6 cm (8,9”) 16:10 Seitenverhältnis, Auflösung: 1.920 x 1.200
Solid State Disk 32 GB eMMC
Arbeitsspeicher 2 GB onboard , max. Speicherausstattung: 2 GB (1.333 MHz)
Grafikadapter Intel® HD Graphics
Drahtlose Kommunikation Wireless LAN 802.11b/g/n (bis zu 150Mbps) , Bluetooth® 4.0 + LE , Wireless Display Technologie
Sound System eingebaute High Definition Lautsprecher (SRS Installation)
Schnittstellen
  • 1 x SD™ Card-Slot mit UHS-I (Keyboard dock)
  • 1x Micro SD™ Card-Slot (Tablet) mit UHS-I
  • 1x Kopfhörer (Stereo)
  • Mikrofon Combo Anschluss
  • 1xmicro-HDMI-out 1080p Signalformat (Tablet)
  • 1x micro-USB 2.0 (Tablet)
  • 1x USB 2.0 (Keyboard dock)
Kamera:
  • 1x 5 MP Full-HD rückseitige Kamera mit Autofokus
  • 1x 2 MP Full HD Web-Kamera (vorne)
Akku Technologie: Lithium Polymer, 2 Zellen, bis zu 13 Std. Notebook / bis zu 7 Std. Tablet
Bundled Software Office 365 Personal 1-Jahres-Abonnement
Abmessungen Tablet: 235 x 161 x 9,8 mm, Gesamtsystem: 235 x 170,6 x 19,9 mm
Gewicht: Tablet: bis zu 479 g, Gesamtsystem: bis zu 989 g

Toshiba_Satellite_Click_AufVom Satellite Click Mini zeigte Toshiba zwei Farbvarianten. Eines in Perlweiß und eines in Satin Gold. Von der Hardware-Ausstattung sind beide identisch. Im Innern arbeitet ein Intel Atom-Prozessor der Z3735F1-Serie, der bei 1,3 GHz getaktet wird. Ihm zur Seite stehen 2-GB-Arbeitsspeicher und 32-GB-eMMC-Speicher. Wer mehr Speicher benötigt, kann das Click Mini über zwei Kartenslots erweitern. In der Tablet-Einheit gibt es einen Kartenleser für microSD-Karten. In der Dock befindet sich ein Kartenleser für normale SD-Speicherkarten. Unterstützt werden jeweils Karten mit bis zu 128 GB.

Das Detachable-Notebooks der Satellite Click Mini Serie besteht quasi aus zwei Einheiten – das Display mit der kompletten Hardware – und der Tastaturdock. An der Tastaturdock sind weitere Schnittstellen zu finden. Im Inneren befindet sich außerdem noch einen weiteren Akku. In dieser Kombination soll das Satellite Click Mini auf eine Akku-Laufzeit von bis zu 13 Stunden kommen. Im Tablet-Modus sind es – laut Hersteller – bis zu 7 Stunden. Als Betriebssystem kommt Windows 8.1 zum Einsatz. Zum Lieferumfang gehört auch Office 365 mit einer Lizenz für ein Jahr.

Das Satellite Click Mini von Toshiba könnt Ihr bereits bei uns im Shop für 319 € vorbestellen.

Mein erster Eindruck: Das Satellite Click Mini von Toshiba machte einen sehr robusten Eindruck, obwohl es noch ein Vorserien-Modell war. Die finalen Versionen sollen sogar noch stabiler sein. Das Display, welches eine ungewöhnliche Größe von 8,9 Zoll besitzt, konnte mich überzeugen. Die hohe Auflösung von 1920 x 1200 Pixeln und gute Helligkeit waren sehr angenehm. Ebenso die hohen Betrachtungswinkel von 178 Grad. Bei der verbauten Hardware waren keine Überraschungen zu finden. Aber immerhin sind im Satellite Click Mini 2 GB RAM verbaut.

Das Gewicht von 899 g im Notebook-Modus fühlten sich für das Satellite Click Mini recht hoch an. Erwartet hatte ich hier deutlich weniger.

Convertible-Ultrabook: Toshiba Portégé Z20t

Toshiba_Portégé-Z20t-B_1Neben dem Consumer-Notebook der Satellite Click Mini-Serie zeigte Toshiba auch ein sehr edel wirkendes Ultrabook. Obwohl Ultrabook ist hier nicht die richtige Bezeichnung. Das Portégé Z20t ist ein auch Verwandlungskünstler. Es ist zum einen ein Convertible Notebook und zum anderen ein Tablet. Die Tablet-Einheit sitzt sehr fest an der Tastaturdock, lässt sich jedoch sehr leicht lösen. Hinter dem 12,5 Zoll großem Display (Microsoft Surface Pro 3 lässt grüßen) befindet sich die komplette Hardware des Portégé Z20t, sodass die Display-Einheit auch als selbstständiges Tablet eingesetzt werden kann.

TOSHIBA PORTÉGÉ Z20T-B
Prozessor Intel Core M-5Y51 (1,10 / 2,60 Turbo GHz, 4 MB 3rd level cache)
Betriebssystem Windows 8.1 Pro 64-bit
Bildschirm 31,75 cm (12,5”) IPS Full-HD 16: 9, gehärtetes IOX Glas, Anti Fingerprint und Anti Relektions-Beschichtung
Solid State Disk 256 GB SSD
Arbeitsspeicher 4 GB, max. Speicherausstattung: 4 GB, Technologie: LP-DDR3L RAM (1.600 MHz)
Grafikadapter Intel HD Graphics 5300
Drahtlose Kommunikation
  • Bluetooth 4.0 + LE (Intel)
  • Wireless LAN 802.11ac+a/b/g/n (Intel)
  • Intel WiDi und Wireless Display ready
  • LTE (4G), HSPA+
  • GSM/GPRS/EDGE
Sound eingebaute Stereolautsprecher
Schnittstellen
  • 1x HDMI-out (Keyboard dock)
  • 1x RGB (Keyboard dock)
  • 2x USB 3.0 (Keyboard dock)
  • 1x micro-HDMI-out 1080p Tablet)
  • 1x micro-USB 2.0 (Tablet)
  • 1 x externer Kopfhörer (Stereo)
  • 1x Micro SD Card Slot (Tablet)
Kamera:
  • 1x 5 MP Full-HD rückseitige Kamera mit Autofokus
  • 1x Full-HD-Webcam mit Umgebungslichtsensor (Vorne)
Akku Technologie:
  • Lithium-Polymer, 3 Zellen
  • Nur das Tablet: bis zu 9 Stunden
  • Tablet & Keyboard: bis zu 17 Stunden
Abmessungen
  • Gesamtes System: 309 x 215,2 x 18,5 – 21,0 mm,
  • Tablet: 309 x 199,9 x 8,8 mm
Gewicht:
  • Gesamtes System: 1,51 kg
  • Gewicht: Tablet: 0,73 kg

Dass das Portégé Z20t von Toshiba in einer anderen Liga spielt, fällt nicht nur bei den Spezifikationen auf. Beim Convertible-Notebook setzt Toshiba auf ein Chassis aus Magnesium und Polycarbonat, was dem Gerät eine sehr hohe Wertigkeit vermittelt. Beim Display verwendet Toshiba ein Full-HD-Display mit 12,5 Zoll. Die Oberfläche ist mit einer speziellen Beschichtung veredelt, sodass das Display entspiegelt ist. Außerdem wurde die Oberfläche der Benutzung eines Digitizers (Stift) angepasst. Zum Portégé Z20t liefert Toshiba gleich zwei Digitizer von Wacom mit. Je nach Modell ist neben einem schnellen WLAN (802.11 ac) auch ein LTE-Modul verbaut.

Das Portégé Z20t besitzt zwei Akkus, einen in der Display-Einheit und einen in der Tastatur-Dock und kommt so auf eine Akkulaufzeit von bis zu 17 Stunden. In der Tastatur-Dock sind noch zusätzliche Schnittstelle zu finden, die in der Display-Einheit aus Platzgründen nicht verbaut werden konnte. Das Display misst gerade mal 8,8 mm in der Dicke. Hier wäre kein Platz für eine RJ-45- oder VGA-Buchse. Diese hat Toshiba in der Tastatur-Dock verbaut.

Bei der inneren Hardware setzt Toshiba auf neuste Technologien, wie zum Beispiel den Core M Prozessor von Intel. Auch beim SSD-Modul verwendet der Hersteller die neuste Schnittstelle für SSD-Speicher. Das 256 GB große Modul wird per M.2-Interface angebunden.

Als Betriebssystem kommt Windows 8.1 Pro in der 64-Bit-Version zum Einsatz. Zum Lieferumfang gehört auch Office 365, aber nur in der Testversion.

Mein erster Eindruck: Mit dem Portégé Z20t hat Toshiba ein sehr hochwertiges Convertible-Notebook geschaffen, das speziell für den Business-Anwender konzipiert wurde. Das Display mit 12,5 Zoll erinnert sehr an das vom Surface Pro 3, was nicht negativ zu bewerten ist. Bei der inneren Hardware hat Toshiba in die richtige Kiste gegriffen, ebenso bei der Wahl der Materialien. Mir gefällt dass in der Tastaturdock noch ein zweiter Akku und zusätzliche Schnittstellen zu finden sind. Die Akku-Laufzeit soll bis zu 17 Stunden betragen. Im Tablet-Modus immerhin 9 Stunden. Die Preise der Portégé-Notebooks von Toshiba lagen immer sehr hoch, auch das Portégé Z20t macht hier keine Ausnahme. Knapp 2000 Euro soll das Convertible-Ultrabook kosten. Ob es das wert ist, wird wohl erst ein ausführlicher Test zeigen. Ab April ´15 sollen die ersten Geräte für 1999 € im Handel erhältlich sein.

avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Notebook, Tablet, Unterwegs abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Unterwegs mit Toshiba: Produktvorstellung vom Portégé Z20t und Satellite Click Mini"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Tolles und ausführlicher Artikel! Die Gesamtakkulaufzeit des TOSHIBA PORTÉGÉ Z20T-B ist beeindruckend

trackback

[…] konnte mir schon im März das Satellite Click Mini von Toshiba ansehen. Diese Woche kam dann auch das Testsample, das ich für Euch gleich getestet […]

wpDiscuz