VentureBeat: iPhone-6-Modelle kommen mit A8-Chip und schnellerem WLAN

Apple_iPhone_5s_Top

Nachdem der 9. September 2014 von mehreren renommierten US-Publikationen kürzlich als Termin für Apples diesjähriges iPhone-Event ausgerufen wurde, hat sich VentureBeat bemüht, handfeste Infos zu Ausstattung und Verfügbarkeit der kommenden iPhone-Generation zu erhalten und war eigenem Bekunden nach erfolgreich. Vielleicht war das US-Technikblog aber auch einfach nur dreist und fantasiereich genug, die plausibelsten unten den unzähligen iPhone-6-Gerüchten auszuwählen, auszuschmücken und als „Exklusivbericht“ aufzubereiten. Wie dem auch sei, unter Berufung auf eine Quelle, die mit Apples Plänen vertraut sein soll, bestätigt das US-Technikblog jetzt noch einmal das, was seit Monaten durch die Gerüchteküche schwirrt: Das kalifornische Unternehmen wird im September gleich zwei größere iPhones vorstellen.

Laut VentureBeats Informationen soll Mitte September zunächst nur die kleinere Variante mit 4,7-Zoll-Display an den Handel ausgeliefert werden, das größere 5,5-Zoll-Modell hingegen soll es erst bis zu vier Wochen nach der Vorstellung auf den Markt schaffen. Diese Angaben passen zu all dem, was wir bislang über die Verfügbarkeit der beiden iPhone-Modellvarianten gehört haben.

Abgesehen von den größeren Bildschirmen dürfte für viele Technik-affine Konsumenten interessant sein, welcher Prozessor in der kommenden iPhone-Generation verbaut wird. Wie ebenfalls schon mehrfach zuvor in Berichten angedeutet, spricht auch die VentureBeat-Quelle diesbezüglich von Apples neuem A8-SoC. Der A8-Chip soll noch einmal deutlich leistungsfähiger sein als der bereits flotte 64-bit-A7-Chip im iPhone 5s und mit einer Taktfrequenz von bis zu 2 Gigahertz rechnen.

Ein weiteres relevantes Hardware-Detail, das in VentureBeats Artikel erwähnt wird: Die iPhone-6-Modelle sollen WLAN nach 802.11ac unterstützen. Apple werde hierfür wie schon bei vorhergehenden iPhone-Generation auf einen Wi-Fi-Chip von Broadcom setzen.

Abgesehen von den aufgeführten, recht wahrscheinlichen Ausstattungsmerkmalen, erwähnt VentureBeat außerdem, dass Apple den Fingerabdruckscanner (Touch ID) schneller, sicherer und zuverlässiger gemacht hat. Auch das kann gut und gerne zutreffend sein. Alle weiteren vom Technikblog erwähnten Details klingen dann aber doch etwas zu konstruiert.

Wie immer bei derartigen „Exklusivberichten“ müssen  die Informationen ohnehin mit Vorsicht genossen werden. Aufgrund der Vielzahl an übereinstimmenden Berichten zur kommenden iPhone-Generation können wir zwar guten Gewissens sagen, dass vermutlich sehr viel Wahres dran ist an dem VentureBeat-Artikel, wie akkurat die Vorabinfos aber am Ende wirklich sind, bleibt weiterhin abzuwarten.

Foto: Apple (iPhone 5s)
Quelle: VentureBeat

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Smartphone abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "VentureBeat: iPhone-6-Modelle kommen mit A8-Chip und schnellerem WLAN"

Benachrichtige mich zu:
avatar
trackback

[…] Re/code berichtet, wird Apple auf einem Medienevent am 9. September 2014 neben zwei neuen iPhone-Modellen ein Wearable-Gerät (Titelbild zeigt ein Smartwatch-Konzept von Gábor Balogh) […]

wpDiscuz