Verbraucherschützer mahnen WhatsApp ab

WhatsApp_Logo_7

Ende August änderte WhatsApp seine AGB und tauscht Daten mit Facebook aus. Deswegen hat der Bundesverband der Verbraucherzentralen (VZBV) WhatsApp jetzt abgemahnt und fordert eine Unterlassungserklärung von dem Messenger.

Die geänderten AGB riefen damals vieles hervor, nur keine Begeisterung. Die Kritik der Verbraucherschützer richtet sich vor allem gegen zwei Punkte in den neuen AGB.

Zum einen stören sie sich daran, dass die Weitergabe zu Werbezwecken standardmäßig ausgewählt ist. „Was bereits mit einem Häkchen versehen ist, wird oft unbewusst abgenickt. Verbraucher müssen jedoch ganz bewusst ihr OK dazu geben können, dass ihre Daten weitergegeben werden. Generell dürfen Daten nur erhoben, verarbeitet und genutzt werden, wenn sie für den Dienst erforderlich sind oder die Betroffenen vorher zustimmen konnten“, heißt es in einer Erklärung. Das Vorgehen von WhatsApp halten sie für rechtswidrig. Weiterhin stören sie sich daran, dass auch Nutzer von der Datenweitergabe betroffen sind, die gar kein WhatsApp besitzen. Ihre Telefonnummern würden durch das Hochladen der Telefonbücher auf die WhatsApp-Server ohne ihre Einwilligung an die Facebook-Gruppe weitergeleitet werden.

Bis zum 21. September hat WhatsApp jetzt Zeit zu reagieren und eine Unterlassungserklärung abzugeben und die abgemahnten Verstöße einzustellen. Geschieht dies nicht, wollen die Verbraucherschützer eine Klage prüfen. Grundlage für die Klage wäre das erweiterte Verbandsklagerecht: Verbraucherschützer können aktiv werden, wenn ein Unternehmen widerrechtlich von Verbrauchern Daten sammelt, speichert und nicht wieder löscht.

Man darf gespannt sein, wie es in der Sache weitergeht. Wir halten Euch auf dem Laufenden.

Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Verbraucherschützer mahnen WhatsApp ab

  1. avatar Ben sagt:

    Datenschmutz ist bei whatsapp sowieso Tagesgeschäft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *