Vergleichstest: Lenovo ThinkPad mit 14“-Display – Office-Notebooks wahlweise mit Intel- oder AMD-CPU
  • Lenovo ThinkPad A475
  • Lenovo ThinkPad T470
  • AMD A12-9800B / ATI Radeon R7
  • Intel Core i5 7200U / HD Graphics 620

Vergleichstest: Lenovo ThinkPad mit 14“-Display – Office-Notebooks wahlweise mit Intel- oder AMD-CPU

Lenovo bietet in der ThinkPad-Serie mit 14-Zoll-Display zwei fast identische Modelle an, die wir uns einmal genauer angesehen haben. Hierbei handelt es sich um ein ThinkPad T470 mit Intel Core i5-Prozessor und ein ThinkPad A475 mit AMD A12-CPU. Von außen sieht man nur anhand des Prozessorlogos auf der Handballenauflage und an der Typenbezeichnung, um welches System sich handelt. Beide Systeme hat Lenovo mit jeweils 8 GB Arbeitsspeicher und einem M.2-Modul mit 256 GB Fassungsvermögen bestückt. Die Notebooks besitzen gleich zwei Akkus, so dass ihr die ThinkPads rund 5 Stunden im Akkubetrieb nutzen könnt. Preislich unterscheiden sich beide System um knapp 200 Euro. Kostet die Intel-Variante 1.477 Euro*, so muss man beim ThinkPad A475 mit AMD-CPU „nur“ 1.249 Euro* investieren.

Lenovo ThinkPad A475 bei uns im Shop
Lenovo ThinkPad T470 bei uns im Shop

Ansicht

Die beiden ThinkPads von Lenovo besitzen ein identisches Gehäuse und lassen sich so gut wie nicht unterscheiden. Nur die Kennung am Displayrahmen verrät einem, um welches Modell es sich handelt. Auf der Handballenauflage klebt ein Prozessorlogo, das zeigen soll, welche CPU im Inneren verbaut ist. Die Notebooks wiegen jeweils ~1,7 kg, was für ein 14-Zöller relativ viel ist.

Display

Beide Notebooks der ThinkPad-Serie von Lenovo besitzen ein 14 Zoll großes Display, das mit 1.920 x 1.080 Pixeln auflöst. Die durchschnittliche Displayhelligkeit ist jedoch verschieden. Bei der AMD-Variante (Bild links) liegt die durchschnittliche Helligkeit etwas höher als bei der Intel-Variante.

Prozessor

Die zwei Testkandidaten der ThinkPad-Serie sind mit unterschiedlichen Prozessoren ausgestattet. Im Modell A475 arbeitet ein AMD-Prozessor vom Typ A12-9800B. Die CPU der Bristol Ridge Generation besitzt vier Rechenkerne, die bei einem Grundtakt von 2,7 GHz laufen. Im Turbomodus erreichen einzelne Prozessorkerne bis zu 3,6 GHz. Das ThinkPad T470 basiert auf einem Intel Core i5-Prozessor (7. Generation), der mit zwei Kernen arbeitet. Dank Hyperthreading kann dieser vier Threads auf einmal abarbeiten. Der Grundtakt liegt bei 2,5 GHz, im Turbomodus wird dieser auf 3,1 GHz angehoben.

Grafik

Bei beiden ThinkPads kommt die integrierte Grafik des Prozessors zum Einsatz. Im A475 – der auf einer AMD A12-CPU basiert – ist eine Radeon R7 für die Grafikberechnungen verantwortlich. Das Lenovo ThinkPadT470 nutzt für die Grafikberechnungen die integrierte HD Grafik 620 der Intel Core i5-CPU. Beide Grafiklösungen eignen sich gut für Office-Tätigkeiten, jedoch nicht zum Spielen. In der zweiten Tabelle weiter unten findet ihr die Benchmarkwerte und könnt die Ergebnisse direkt miteinander vergleichen.

Arbeitsspeicher

Beim Arbeitsspeicher verbaut Lenovo jeweils ein Speichermodul mit 8 GB vom Typ DDR4. Beide Notebooks lassen sich mit einem weiteren S0-DIMM-Modul aufrüsten.

SSD

In den beiden Notebooks hat Lenovo jeweils ein M.2-Modul mit 256 GB verbaut. Die Belegung des Betriebssystems und die vorinstallierten Treiber / Apps sind fast identisch. Im Auslieferzustand sind jeweils rund 200 GB freier Speicherplatz vorhanden. Als Betriebssystem ist Windows 10 Pro in der 64-Bit-Version vorinstalliert. Die Transferraten der M.2-Module sind ebenfalls fast identisch. Bei Lesen erreicht sie eine Transferrate von rund 1.770 MB/s. Bei Schreiben sinkt diese auf rund 1.200 MB/s.

Akku

Beide ThinkPad-Notebooks von Lenovo werden mit zwei Akkus ausgeliefert. Einer ist fest im Inneren verbaut und der Zweite ist wechselbar. Im Akku-Benchmark hielt der Akku vom ThinkPad A475 (AMD) 13 Minuten länger durch. Ohne den zweiten Akku haben beide ThinkPads eine Akkulaufzeit von 2,5 Stunden.

Tastatur und Touchpad

Bei allen ThinkPads mit 14-Zoll-Display verwendet Lenovo eine große QWERTZ-Tastatur. Aufgrund der Größe des Displays besitzen diese Modelle keinen numerischen Ziffernblock. Die Größe der Tasten ist angenehm, lediglich die Richtungstasten fallen etwas kleiner aus. Rechts neben den Tasten hat Lenovo den Ein-/Aus-Knopf sowie den Fingerabdruckscanner platziert. Mittig im Tastenfeld findet ihr auch einen roten TrackPoint, mit dem ihr den Mauszeiger schnell an die gewünschte Position navigieren könnt. In der Handballenauflage befindet sich das Touchpad mit zwei Mausersatztasten. Über eine Tastenkombination lässt sich eine Hintergrundbeleuchtung de- beziehungsweise aktivieren.

Anschlüsse

Auch bei den Anschlüssen unterscheiden sich beide Probanden nicht. Rechts hat Lenovo jeweils zwei USB-Buchen vom Typ A inkludiert. Außerdem die RJ-45-Buchse, einen Kartenleser für SD-Karten, die HDMI-Buchse und eine kombinierte Audio-Buchse. Links befinden sich jeweils eine weitere USB-Buchse, eine Buchse für den Ladeadapter und ein Smartcard-Reader. Unter dem zweiten Akku befindet sich der SIM-Kartenslot für Mobilfunk.

Produkteigenschaften
Daten ThinkPad A475 ThinkPad T470
Display 14 Zoll 14 Zoll
Auflösung 1.920 x 1.080 Pixel
16:9-Format
1.920 x 1.080 Pixel
16:9-Format
Prozessor AMD A12-9800B
4x 2,7 – 3,6 GHz
Intel Core i5 7200U
2x 2,5 – 3,1 GHz
Grafik ATI Radeon R7 HD Graphics 620
Arbeitsspeicher 8 GB DDR4
PC3-15000 (1.866 MHz)
8 GB DDR4
PC4-17000 (2.133 MHz)
Festplatte 256 GB M.2-SSD 256 GB M.2-SSD
Kartenleser SD-Kartenleser SD-Kartenleser
Netzwerk WLAN 802.11 ac
Gigabit Ethernet LAN
Bluetooth 4.1
WLAN 802.11 ac
Gigabit Ethernet LAN
Bluetooth 4.1
NFC
Anschlüsse 1 x HDMI
3 x USB 3.0
1 x USB 3.1 (Typ-C)
1 x Mikrofon-in
1 x Kopfhörer-out
1 x HDMI
3 x USB 3.0
1 x USB 3.1 (Typ-C)
1 x Mikrofon-in
1 x Kopfhörer-out
Akku 2 x 2 x
Eingabegeräte Spritzwassergeschützte ThinkPad Tastatur
Multitouchpad
TrackPoint
Spritzwassergeschützte ThinkPad Tastatur
Multitouchpad
TrackPoint
Sicherheit Fingerprint-Reader Fingerprint-Reader
Kamera 720p Web – Videokamera 720p Web – Videokamera
Betriebssystem Windows 10 Pro (64 Bit) Windows 10 Pro (64 Bit)
Abmessungen 336,6 x 232,5 x 19,95 mm 336,6 x 232,5 x 19,95 mm
Gewicht 1,692 kg 1,672 kg
Lenovo ThinkPad A475 bei uns im Shop
Lenovo ThinkPad T470 bei uns im Shop

Erweitern

Zum Aufrüsten lassen sich die Notebooks leicht öffnen. Nach dem Lösen der Schrauben auf der Unterseite kann diese ohne viel Kraftaufwand abgenommen werden. Im Inneren könnt ihr jetzt noch ein Speichermodul und ein WWAN-Modul nachrüsten. Das M.2-Modul lässt sich bei Bedarf wechseln.


Nachdem wir euch jetzt beide Modelle genauer vorgestellt haben, hier die Vergleichstabelle mit allen Benchmark- und Messwerten. Wie schon oben beschrieben, hat das ThinkPad A475 ein deutlich helleres Display. Die durchschnittliche Ausleuchtung ist um 38 cd/m² höher als bei der Intel-Variante. Trotz des schnelleren Prozessors (laut technischen Daten) hinkt die AMD-Version in allen Benchmarks hinterher.

Auch die ATI Radeon R7-Grafik muss sich der integrierten Intel HD Grafik 620 geschlagen geben. Die Messwerte des Arbeitsspeichers erreichen beim ThinkPad A475 nicht die Werte des ThinkPad T470 Notebooks heran. Die verbauten SSD-Module sind in den Transferraten fast identisch. Die Akkulaufzeiten liegen jeweils bei rund 5 Stunden.

Das Notebook mit dem AMD-Prozessor läuft jedoch 13 Minuten länger. Im Stresstest, wobei die innere Hardware durch mehrere Programme belastet wurden, erwärmt sich das ThinkPad mit dem Intel-Prozessor auf der Unterseite deutlicher. Hier konnten wir nach einer Stunde 5 Grad Celsius mehr messen. Das ThinkPad A475 von Lenovo kann nur beim Preis richtig punkten. Die Intel Variante kostet 1.477 Euro*, das ThinkPad A475 mit AMD-CPU hingegen „nur“ 1.249 Euro*.

Vergleichswerte ThinkPad A475 ThinkPad T470
Displayhelligkeit 240 cd/m2 202 cd/m2
CPU
Core/Taktung
– Cinebench
– CPU Mark
AMD A12-9800B
4x 2,7 – 3,6 GHz
237
4.291
Intel Core i5 7200U
2x 2,5 – 3,1 GHz
334
4.651
RAM
– Typ
– Taktung
– Performance Test
8 GB
PC3-15000
1.866 MHz
916
8 GB
PC4-17000
2.133 MHz
1.962
Grafik
– Ice Storm
– Cloud Gate
– Sky Diver
ATI Radeon R7
41.570
4.433
3.489
HD Graphics 620
53.640
5.498
3.593
Gaming
– Lost Planet 2
– RE5
Frames/s
25,2
48,4
Frames/s
23,7
63.3
M.2-SSD
– max. lesen
– max. schreiben
Crystal Disk Mark
1.777 MB/s
1.188 MB/s
Crystal Disk Mark
1.768 MB/s
1.247 MB/s
Benchmark
– PC Mark 10
– PC Mark 10 Express
– PC Mark 10 Erweitert
Score
2.297
2.527
1.770
Score
3.090
3.605
2.150
Hitze
– Oberseite
– Unterseite
max Grad Celsius
33,7
41,1
max Grad Celsius
35,7
47,6
Akkulaufzeit 05:12 h 04:59 h

Fazit

Die beiden ThinkPads-Notebooks von Lenovo liegen in der Bewertung fast gleich auf. Das ThinkPad T470 ist mit einer etwas besseren CPU (Intel Core i5) ausgestattet, jedoch ist die durchschnittliche Displayausleuchtung etwas geringer als beim ThinkPad A475 (AMD A12).

Die 14-Zoll-Notebooks eignen sich gut für alle Office-Tätigkeiten. Zum Spielen ist die Hardware nicht geeignet. Beide Modelle lassen sich leicht öffnen. So könnt ihr den Arbeitsspeicher, der jeweils 8 GB umfasst, leicht aufrüsten. Die verbauten M.2-SSD-Module, welche sehr gute Transferraten liefern, würden sich gegebenenfalls austauschen lassen, falls der Speicherplatz zu Neige geht.

Als Betriebssystem kommt Windows 10 Pro in der 64-Bit-Version zum Einsatz.

Die Testkandidaten besitzen neben den internen Akku auch einen zweiten Akku, der sich wechseln lässt. Im Akkubetrieb wird zunächst die Energie aus dem wechselbaren Akku verbraucht, dann erst wird auf den internen Akku zurückgegriffen. Mit beiden Akkus könnt ihr das ThinkPad von Lenovo rund 5 Stunden  nutzen.

Preislich unterscheiden sich beide System um knapp 200 Euro. Die Intel-Variante (ThinkPad T470) kostet derzeit bei uns im Shop 1.446 Euro*. Für das ThinkPad A475 mit AMD-CPU müsst ihr 1.249 Euro* investieren.
 
 
 

Lenovo ThinkPad A475 bei uns im Shop
Lenovo ThinkPad T470 bei uns im Shop

 

*Stand 19.12.2017

Veröffentlicht von

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.

Das könnte dich auch interessieren

1
Hinterlasse einen Kommentar

1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:

Den test könnt Ohr ja dann mal wiederholen wenn es Lenovo mal endlich schaffen sollte ein ThinkPad mit dem / den neuen AMD APUs zu bringen. Dort dürfte or allem der CPU Part dann ganz anders im Benchmark aussehen.