Vierte Generation iPad Air: Handbuch aufgetaucht

      Vierte Generation iPad Air: Handbuch aufgetaucht

      Das iPad Air wird wohl nicht nur ein neues Design bekommen, sondern auch ein sehr überfälliges Feature – USB Typ-C.

      Das iPad Air fristet ein eigenwilliges Leben zwischen dem günstigen und den teureren Brüdern. Obwohl es mit seinen dicke Ränder, Home Button, Lightning-Port und Lautsprecher nur auf der Unterseite, sich eher am normalen iPad orientiert.

      Das könnte sich aber sehr bald ändern. Von den anstehenden Änderungen hatten wir euch ja schon berichtet. Jetzt haben wir offenbar die Bestätigung in Form eines Handbuchs.

      In diesem Dokument ist die Rede von einem Fingerabdruckleser im Ein-/Ausschalter des iPad Air. Das gab es bisher bei keinem Apple-Gerät. FaceID wird es also wahrscheinlich nicht geben, aber trotzdem schlanke Rahmen.

      Außerdem ist von USB Typ-C die Rede und ein Smart-Connector auf der Rückseite ist ebenfalls sichtbar. Zusammen mit einem neuen Tastatur-Cover könnte Apple hier den Grundstein dafür legen, dass das iPad Air zukünftig als Notebook genutzt werden kann, wie es ja bereits bei der Pro-Serie der Fall ist.

      Die spekulierte Größe von 11 Zoll könnte es auch zum Nachfolger des 11 Zoll iPad Pros machen. Mit Stereo-Lautsprechern, Support für die zweite Generation des Apple Pencils und dem A14 Bionic Prozessor würde es alle wichtigen Eigenschaften abdecken und Features wie drei Kameras, den LIDAR-Sensor und das ProMotion-Display für die „Pro“-Serie lassen.

      Bisher ist nicht klar, wann Apple das neuen iPad Air vorstellen will. Bisherige Spekulationen deuten März 2021 an.

      Wäre das neue Air was für euch oder kauft ihr am Ende entweder das normale iPad oder gleich das iPad Pro?

      Apple iPads bei uns im Shop

      Quelle & Bilder: DuanRui (Twitter) via Caschys Blog, svetapple

      Veröffentlicht von

      Gamer, Filmliebhaber & Hobby-Fotograf – also alles was eine gute Geschichte erzählt. Großer Fan von durchdachten Produkten und Privatsphäre. Nach zehn Jahren im Google-System derzeit im Apple-Kosmos unterwegs und soweit zufrieden.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.