VMware vs. Parallels: der Kampf um Kunden

Spricht man von professionellen Virtualisierungslösungen unter Mac OS X, so fallen einem mit Sicherheit Parallels Desktop und VMware Fusion ein. Beides wirklich gute Softwareprodukte, um andere Betriebssysteme virtuell auf dem Mac zu nutzen. Jetzt, kurz vor dem Start der neuen Parallels 6-Version (wir berichteten), hauen die Macher von VMware Fusion in eine Kerbe, die den Jungs & Mädels von Parallels sicherlich nicht gefallen wird:

Richtig gesehen: Parallels-Nutzer können für nur 9,99 Dollar auf die aktuelle Version 3 von VMware Fusion umsteigen. Das Angebot gilt bis Ende des Jahres. VMware wirbt in der Aktion damit, dass man schneller als Parallels 5 sei. Was sagt denn der geneigte Parallels-Nutzer dazu? Spricht euch das Angebot an?

Das könnte dich auch interessieren

4
Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Danke für den Tipp (werde allerdings von VMWare Fusion 2 „upgraden“ und kann deshalb die eigentliche Frage nicht beantworten).

Ich brauche auf meinem Mac zum Glück nur noch selten eine XP-Virtualisierung. Die mache ich mit VirtualBox, also kostenlos, und das reicht mir persönlich.
Wobei die nahtlose Integration von Windows-Anwendungen in den Mac-Desktop auch eine schöne Sache ist (hatte mal eine Parallels-Trial). Letztendlich fand ich Virtualbox aber völlig ausreichend…

Muss eigentlich nur noch zum Testen von Webentwicklungen ins Windows wechseln und benutze dafür Parallels 5/Bootcamp. Ich bin damit auch nicht unzufrieden, teste aber dennoch mal die Trial der VMWare Fusion, wenn es besser läuft (vor allem schneller bootet), sind die 10$ eine Option. Danke für den Tipp.

[…] was Fabian von mydealz wieder ausgegraben hat. Heute schrieb ich bei mir im Arbeitsblog von notebooksbilliger.de noch, dass VMware  für 9,99 Dollar Kunden von Parallels oder alten VMware-Versionen […]