Vorschau-Version zu Windows 9 könnte im September veröffentlicht werden

MS_Startmenü_Win81_Upd2

Microsoft arbeitet derzeit unter dem Codenamen „Threshold“ an der nächsten großen Windows-Ausgabe, die vermutlich irgendwann in der ersten Jahreshälfte 2015 als Windows 9 auf den Markt kommen wird. Das ist der Stand der im Augenblick mehr oder weniger gesichert geltenden Informationen. Die für gewöhnlich in Sachen Microsoft sehr gut informierte ZDNet-Bloggerin Mary Jo Foley berichtet nun aber unter Berufung auf eigene Quellen, dass der Softwareriese plane, bereits Ende September oder Anfang Oktober 2014 eine sogenannte „Technology Preview“ von Windows Threshold zu veröffentlichen. Diese Beta-Version soll nicht nur für Entwickler gedacht sein, sondern prinzipiell von jedem Interessierten heruntergeladen werden können.

Über den Kurs der vergangenen Monate hat Microsoft damit begonnen, etwas mehr über Windows Threshold zu sprechen und zugleich frühe Builds des Betriebssystems an OEM-Partner zu verteilen. Das führte unter anderem dazu, dass Infos über einige der geplanten Features durchsickerten.

Die nun offenbar kurz vor der Veröffentlichung stehende Beta-Version soll noch nicht alle Neuerungen und Verbesserungen mitbringen, allerdings will Microsoft laut Foley regelmäßig Updates verteilen, die automatisch installiert werden und Funktionen und Änderungen nachliefern. Wer die Preview ausprobieren will, soll Foleys Ausführungen nach diesem Prozess erst einmal zustimmen müssen, und darf wohl mit erheblichen Anpassungen im Laufe der Nutzungsperiode rechnen.

Den im Moment kursierenden Insiderinformationen und Microsoft eigenen Andeutungen nach soll das vermeintliche Windows 9 unter anderem mit einem neu gestalteten Startmenü am gewohnten Platz auf der Desktop-Taskleiste aufwarten. Des Weiteren könnte das Betriebssystem virtuelle Desktops unterstützen, auf die erst mit Windows 8 eingeführte Charms-Bar wieder verzichten und laut Bericht die systemweite Integration des virtuellen Assistenten Cortana, der mit Windows Phone 8.1 seine Premiere vor der breiten Öffentlichkeit feierte, bieten. Außerdem soll die nächste große Windows-Ausgabe die Möglichkeit mitbringen, Vollbild-Apps aus dem Windows Store auch auf dem Desktop im Fenster-Modus auszuführen sowie einige weitere Anpassungen der Benutzeroberfläche aufweisen.

Die genannten Punkte stellen im Augenblick sämtliche Infos dar, die zu Windows Threshold vorliegen. Sollte der heutige Bericht allerdings Microsofts Pläne korrekt wiedergeben, so werden wir in ein paar Wochen selbst einen ersten Blick auf das kommende Betriebssystem inklusive seiner Neuerungen werfen können. Der Redmonder Softwareriese scheint in jedem Fall wild entschlossen, mit Windows 9 auch all jene Nutzer zu einem Betriebssystem-Upgrade zu bewegen, die von Windows 8/8.1 wenig begeistert waren und daher bei Windows XP, Vista oder 7 verblieben sind.

Foto: Microsoft
Quelle: ZDNet

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Software, Tablet abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Vorschau-Version zu Windows 9 könnte im September veröffentlicht werden

  1. avatar Larry sagt:

    „Der Redmonder Softwareriese scheint in jedem Fall wild entschlossen, mit Windows 9 auch all jene Nutzer zu einem Betriebssystem-Upgrade zu bewegen, die von Windows 8/8.1 wenig begeistert waren und daher bei Windows XP, Vista oder 7 verblieben sind.“

    Und icke war ener davon, aber „wenig bejeistert“ is untertrieben!

    Tschüssi,

    Wie immer, euer Larry

  2. Pingback: Microsoft wird Windows 9 wohl am 30. September vorstellen » notebooksbilliger.de Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.