Vorsicht beim Fotografieren

Beim Studieren sämtlicher Newsfeeds am frühen Morgen musste ich an zwei, drei Fans unserer Facebook-Seite denken, die schon ein paar Mal Objektive für ihre Kameras bei uns erworben haben. Ich sah ein Video einer Canon EOS 5D Mark II, die vom Besitzer auf einer Parade eingesetzt wurde, die auch mit Lasershow befeuert wurde. Ok, so ein kleiner Laser wird den CMOS Sensor schon nicht stören – allerdings wurden auf der Parade scheinbar so starke Laser eingesetzt, dass… schaut selbst:

Sehr, sehr bitter für den Besitzer, oder? Hier findet ihr die ganze Story. Wie schaut das bei euch aus – schon einmal Hardware aus Versehen in das digitale Nirvana geschickt? Bis auf einen iPod und ein Handy ist hier bislang nichts passiert…

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Vorsicht beim Fotografieren"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Fatal! Der Laser hat mit sicherheit eine Leistung >3 Watt, diesen dann per Hand durch die Gegend zu schieben… heftig… solang nur die Kamera und nicht das Auge nen Schaden davon genommen hat kann man noch von Glück reden..^^

Viele Grüße

avatar
Webmaster

wie fies, vor allem wenn man weiß was sone „kleine“ 5D Mark II kostet..
mh.. bei mir sind schon diverse handys aus versehen kaputt gegangen.. komischerweise immer nur bei situationen wie beim hinsetzen – handy lag aufm sofa.. kaputt.. sehr instabil das ding..
Mein Nokia das ins klo gefallen is ging dnach aber immernoch 😀

avatar
Gast

Gut das dass in Deutschland nicht passieren kann, weil Verboten! SO starke Laser in die menge ab zu feuern NO GO! Ich Glaube in Polen ist so was mal mit vielen verletzten ausgegangen! Meine Gadgets haben keine zeit kaputt zu gehen, weil immer was neues 😉

avatar
Gast

jaja mein alter intel Prozzi — auf ner lan party wollten wir eigentlich die Bios pieper von den anderen spinnen lassen— und aus versehen hat dann einer mir den Prozessor durchgeschmort. Der lief sowieso knapp unter der Höchstleistungsgrenze .. na ja — war dann eigentlich klar dass er mir den Prozessor ersetzt hat… — war ansich n spaßiger abend 🙂

na ja — damals hatte er dann die lücke an ZoneAlarm weitergemailt — damals war ich noch so doof um zoneAlarm zu vertrauen…

avatar
Gast

http://www.bildschirmarbeiter......sfotograf/

Der Fotograf versenkt gleich 2 von diesen Geräten… ouch.

avatar
Gast

Schon ein paar mal gehört, dass Kameras bei Lasershows kaputt gegangen sein sollen. Aber das video und auch das zweite auf der verlinkten Seite zeigen es eindrucksvoll, wie schnell es geht.

Mir selbst ist nur einmal mein Notebook runtergefallen, nicht hoch, 30 cm, und die Platte war hinüber. 200 GB Videoschnitt, Bildbearbeitung und Webseitenentwürfe. Alles nochmal von vorn machen.

Ein Handy meiner Schwester fiel mal in einen Wassereimer und eines wurde von einer Kuh zerkaut, samt Akku. Alte Siemens scheinen ihr geschmeckt zu haben. 😀

wpDiscuz