Wasserkühlung für Laptops: XMG Oasis feat. XMG Neo 17 – Eine kühle Oase der Ruhe?
  • Größe, Auflösung, Panel-Typ
  • Prozessor | Grafik
  • Arbeitsspeicher | Speicher
  • 17,3'', 2.560 x 1.600 Pixel (16:10), IPS
  • AMD Ryzen™ 9 6900HX | NVIDIA GeForce RTX 3080 Ti |
  • 32 GB RAM | 1 TB SSD

Wasserkühlung für Laptops: XMG Oasis feat. XMG Neo 17 – Eine kühle Oase der Ruhe?

Mit der Oasis hat XMG ein Wasserkühlungs-System für Laptops entwickelt. Wir haben es im Zusammenspiel mit dem XMG Neo 17 getestet.

Gaming-Notebooks sind für viele die einzige Möglichkeit, PC-Games zu zocken. In kleineren Studentenbuden oder aufgrund des Nachwuchses bleibt eben immer weniger Platz für einen Full-Size Desktop samt Monitor. Andere möchten vielleicht einfach auch nur ein cleanes Setup ohne großen Desktop-Trumm im Raum.

Die Kehrseite der Medaille hat aber ebenfalls mit dem Platzbedarf zu tun. Gaming-Laptops werden aufgrund des kleineren Formfaktors meist deutlich lauter als ihre größeren Desktop-Cousins. Ein kleinerer Lüfter muss eben höher drehen, um dieselbe Luftmenge wie ein größeres Modell zu transportieren. Mir ist zumindest noch kein Gaming-Laptop untergekommen, der nicht irgendwann beim Zocken seine Verwandtschaft zu einem Mini-Orkan lautstark verriet.

XMG Oasis bei uns im Shop

Also bis jetzt zumindest. Denn die Gaming-Experten von XMG haben sich gedacht: Was kühlt besser als kleine Metallflächen und kleine Lüfter? Richtig – große Lüfter, große Metallflächen und Wasser.

Schenker XMG Neo 17 feat XMG Oasis Fokus WaKü

Die Oasis ist ein variables Wasserkühlungs-System für mehrere XMG-Laptops. Wir haben uns die Wasserkühlung im Zusammenspiel mit einem echten Beast angesehen. Dem XMG Neo 17.

Technische Daten XMG Oasis
KOMPATIBILITÄT (Rev. 2) (M22) XMG CORE 15
(E22) XMG NEO 15
(M22) XMG NEO 15
(M22) XMG NEO 17
Volumen 160 ml im Reservoir
230 ml insgesamt (inkl. Laptop-Kreislauf)
Betriebsmodus automatische Pumpen- und Lüftergeschwindigkeit (regelbar in 3 Stufen)
Standby-Automatik (wenn Laptop in Idle, Standby, Ruhezustand oder Shutdown)
Lüfter & Radiator jeweils 120 mm Standardgröße
25 mm Lüftertiefe
Schläuche 65 cm lang
9 mm Durchmesser (inkl. Ummantelung)
Quick-Release-Laptop-Anschlus
Beleuchtung RGB-LED (einstellbar via Control Center des Laptops)
Kommunikation &
Stromversorgung
Bluetooth Low Energy (LE)
Eingang: Versorgung durch Laptop-Netzteil (19,5 V oder 20 V Gleichstrom)
Ausgang: leitet Versorgung über DC-Stecker an Laptop weiter
Steckermaße: 5,5 / 2,5 mm Außen- / Innendurchmesser und 12,5 mm Länge
Lieferumfang XMG OASIS inkl. Schläuche und Anschluss, Einfülltrichter
Drainage-Adapter, Verschlüsse für USB-C und HDMI, Reinigungszubehör
1 Liter Kühlflüssigkeit (destilliertes Wasser)
Abmessung 20,3 x 7,5 x 18,6 cm (L x B x H)
Gewicht 1,39 kg (befüllt)
Preis 199 Euro* Oasis
Technische Daten XMG Neo 17
Display 17,3 Zoll entspiegeltes IPS-Display, 2.560 x 1.600 Pixel, 16:10, 240 Hz, ~90% sRGB
Prozessor AMD Ryzen™ 9 6900HX (6000 Serie), Acht Kerne und 16 Threads, 3,3 – 4,9 GHz
16 MB Cache, 100 Watt TDP, 7 nm Zen 3+
Grafik AMD Radeon 680M (integriert)
NVIDIA GeForce RTX 3080 Ti, 16 GB GDDR6, Bis 1.640 MHz Boost-Takt,
175 W maximale Graphics Power (25W Dynamic Boost)
Arbeitsspeicher
2 x 16GB DDR5-SODIMM, 4800 MHz
2 Speicherbänke vorhanden, davon 2 belegt
max. 64GB
Festplatte 1 x Crucial P5 Plus (1.000 GB, PCI-E 4.0 x4)
Vorhanden: 1 x freier M.2 PCIe 4.0 x4-Steckplatz
Netzwerk
Intel® AX200 Wi-Fi 6 802.11ax
LAN (bis 2,5 GBit/s)
Bluetooth 5.2
Anschlüsse 1 x HDMI 2.1
3 x USB-3.2-Gen2-Typ-A (10 Gbit/s)
1 x USB-3.2-Gen2-Typ-C (10 Gbit/s, DisplayPort und Power Delivery)
1 x Stromanschluss
2 x 3,5mm-Klinkenanschluss
1 x Kensington-Schloss Buchse
1 x Kartenleser (SD/SDHC/SDXC)
Akku 4-Zellen-Li-Polymer-Akku mit 99 Wh-Kapazität, 330-Watt-Netzteil (90-264 Volt)
Eingabegeräte Mechanische Tastatur (Cherry MX Schalter) Ziffernblock ohne mechanische Tasten
RGB-Einzeltastenbeleuchtung
Touchpad (15,5 x 10 cm)
integr. 720p-Webcam (30 fps, mit IR-Sensor für Windows Hello)
Sound integrierte Mikrofone
Stereo-Lautsprecher
Abmessungen 38,17 x 27,28 x 2,7 cm (B x T x H)
Gewicht 2,8 kg (Laptop)
980 g (Netzteil)
Preis 3.899,00 Euro* (Laptop)

Er wurde mit AMD Achtkerner Ryzen 9 6900HX sowie Nvidias mobiler Speerspitze, der GeForce RTX 3080 Ti ausgestattet. Damit ist er nah am derzeit maximal möglichen im mobilen Bereich. Preislich ist die Top-Konfiguration derzeit* ab 3.899 Euro zu haben. Die Wasserkühlung kostet noch einmal 199 Euro* extra. Damit bleibt das Gesamtpaket dennoch unter vergleichbaren Konkurrenten, wie dem MSI Titan.

XMG Neo 17 bei uns im Shop

Auf 17,3‘‘ und mit einem eher geringen Gewicht von 2,8 kg ist er zwar noch gut portabel – aber bereits kein kleiner Laptop mehr. Und so stellen wir auch die Frage aller Fragen: Reichen die gewonnene (Kühl-)Leistung und Laufruhe aus, um den erhöhten Platzbedarf samit Wasserkühlung zu rechtfertigen?

What’s in the Box?!

Bestellt ihr das XMG Oasis samt eines neuen Laptops, bekommt ihr eine gigantische Box zugeschickt. Diese beinhaltet neben der beiden Hauptutensilien noch ein Mauspad und diverse Kleinteile zum Aufbau der Wasserkühlung.

Schenker XMG Neo 17 feat XMG Oasis Iso Zubehör

Ein großes Mauspad ist Teil des Pakets – nett.

Darunter die Schläuche, einen Trichter und allerlei Papierkram. Außerdem befand sich eine Flasche destilliertes Wasser mit im Paket. Wofür ihr die braucht? Erfahrt ihr im nächsten Schritt.

XMG Oasis bei uns im Shop

Aufbau der Wasserkühlung: Erinnerungen werden wach

Achja, damals… Als Wasserkühlungen ein Hobby für mehr oder minder verrückte Bastler:innen waren. Denn All-in-Ones (AIO), die bereits mit Wasser befüllt zu euch kommen, waren seinerzeit die Ausnahme. Ihr musstet also selbst die Schläuche anschließen und das ganze System mit destilliertem Wasser oder einer Kühlflüssigkeit befüllen. Warum ich euch das erzähle? Die XMG Oasis ist ebenfalls keine All-In-One-Lösung.

Immerhin liegt destilliertes Wasser bei. Dieses füllt ihr oben in den dreieckigen Pfropfen ein. Man könnte sich darüber streiten, ob ein einfacher Gummi-Pfropfen ausreicht oder hier ein verschraubter Einlass besser gewesen wäre. Immerhin lief bei uns auch nichts aus, wenn wir die XMG Oasis wortwörtlich auf den Kopf stellten (vorsichtshalber solltet ihr das aber nicht zuhause ausprobieren).

Schenker XMG Neo 17 feat XMG Oasis frontal

Den Wasserstand lest ihr beim Befüllen über eine durchsichtige Kunststoffoberfläche auf der Vorderseite an. Diese ist etwas schwierig zu lesen, sorgt also beim Befüllen für gute Lichtverhältnisse.

Um die externe Wasserkühlung aufzubekommen, müsst ihr die kleinen Seitenpanele abnehmen. Sie sind nicht verschraubt, sondern werden von kleinen Plastikhaken an Ort und Stelle gehalten. Seid beim Aufmachen vorsichtig, dass ihr nichts abbrecht.

Schenker XMG OASIS offen Seite

Im Inneren erwarten euch dann ein 120mm-Lüfter auf einem 120mm-Radiator. Außerdem sitzt im Frontpanel die Pumpe.

Schenker XMG OASIS offen PCB

Unten im Gehäuse befinden sich noch die Stromanschlüsse und die Platine für Bluetooth. Darüber verbindet sich die Kühlung nämlich mit eurem Laptop.

Dies geschieht im Control Center, eine XMG-eigene Lösung, in der ihr so ziemlich alles am Neo 17 und der Oasis einstellen könnt. Neben obligatorischen RGB-Settings erwarten euch hier Übertaktungsmöglichkeiten und verschiedene Lüfterprofile für Wasserkühlung und Laptop.

Einstellung der Wasserkühlung

Nachdem ihr die Wasserkühlung befüllt und die beiliegenden Schläuche an der Rückseite des Neo 17 angesteckt habt, müsst ihr sie für die Inbetriebnahme noch zwischen Netzteil und Laptop hängen.

Schenker XMG OASIS Anschluss Neo 17Anschließend drückt ihr den On-Knopf an der Vorderseite und geht ins Control Center. Dort könnt ihr unter „XMG OASIS“ die Bluetooth-Verbindung herstellen.  Als allgemeine Modi dienen „Sehr Leise“, „Leise“ und „Ausbalanciert“. Voreingestellt ist Letzteres und wurde für die gemachten Tests auch hauptsächlich genutzt.

Wollt ihr eine passive Kühlung oder die Wasserkühlung erst ab einer gewissen Temperatur nutzen, dann könnt ihr das manuell einstellen, in dem ihr alle gewünschten Regler auf 0% stellt. Alternativ – und deutlich entspannter – die aktive Lüftersteuerung. Sie schaltet die Wasserkühlung erst bei Bedarf hinzu. Das funktionierte im Test ausgesprochen gut.

XMG Neo 17 bei uns im Shop

Im Inneren des XMG Neo:

Wie funktioniert das Ganze aber? Im Inneren des Notebooks erwarten uns sehr große Heatpipes zu GPU und CPU, die gleichzeitig auch mit den Anschlüssen zur Wasserkühlung verbunden sind. Hier wird das Wasser entlanggeleitet und überträgt die Hitze zur großen Kühlfläche des XMG OASIS.

Sollte die Oase mal nicht verbunden sein, dann übernehmen zwei große Radiallüfter das Entsorgen der Abwärme.

Nett: RAM und SSD lassen sich auswechseln und upgraden.

Schenker XMG Neo 17 RAM

Ein zweiter SSD-Steckplatz ist genauso vorhanden, wie zwei Ports für Arbeitsspeicher.

XMG Oasis bei uns im Shop

Performance und Emissionen:

Nun kommen wir zum Wichtigsten: Was bringt die Wasserkühlung im Alltag? Erstmal ist der Leistungsunterschied größer als erwartet und kann in unseren Benchmarks Zuwächse zwischen sechs bis 18% erreichen.

Das ist besonders deswegen beachtlich, weil das XMG Neo 17 durch sie eben auch viel kühler und leiser bleibt.

In Games sind meist 6 bis 8 % an Unterschied drin. Das kann in ferner Zukunft vielleicht den Unterschied zwischen spielbar und unspielbar bedeuten.

Aufgrund der leistungsstarken AMD- & Nvidia-Kombi werdet ihr aber selbst bei maximalen Details auf absehbare Zeit flüssig spielen können – mit und ohne Wasserkühlung.

Im Vergleich zu anderen Testgeräten, kann sich XMGs Laptop- und Wasserkühlungskombi sogar an die Spitze aller getesteten Geräte setzen. Da bei den derzeitigen Top 3 jeweils RTX 3080 Ti im Vollausbau verbaut sind, halten sich die Differenzen bei den Bildraten aber in Grenzen. In Anwendungen erwartet euch ein ähnliches Bild.

Deutlicher sind hingegen sind hingegen die Temperaturunterschiede: Ohne Wasserkühlung erreicht die AMD-CPU bis zu 96 Grad. Das ist schon nah am Limit von 100 Grad, aber dennoch nicht besorgniserregend.

Maximal 85 Grad wurden hingegen mit der XMG Oasis im Modus „Ausgeglichen“ erreicht. Dazu war der 6900HX deutlich länger am 100 Watt-Limit und erreichte so quasi Desktop-Ergebnisse. Wenn ihr es noch eine Ecke kühler wollt, lässt sich zudem der „All-Fan-Boost“ aktivieren. Er schaltet die internen Lüfter noch zusätzlich auf erhöhten Betrieb. So waren nochmal zwei Grad weniger CPU-Temperatur im Stresstest drin. Der Lautstärke-Zuwachs ist das allerdings nicht wirklich wert. Auch die Leistungsaufnahme der CPU steigt nicht weiter.

Die Grafikeinheit bleibt sogar noch kühler, was die teilweise herausragenden Ergebnisse in den Gaming-Benchmarks erklärt. Maximal 64,5 Grad waren mit Wasserkühlung drin – ohne, bis zu 86.

GPU Temperatur

Das massive Netzteil (980 Gramm) leistet satte 330 Watt und ist somit eine neuere Version, die mit dem neuen Neo 17 erschien. Maximal erreicht die GPU bis zu 175W, das ist somit bereits das Nvidia Maximum. Theoretisch könnt ihr sie aber sogar noch übertakten. Bei einer Temperatur von gerade Mal 65 Grad im Wasserkühlungsbetrieb sind nämlich deutliche Reserven vorhanden.

Schenker XMG OASIS Neo 17 Hochkant Oasis

Der AMD-Prozessor läuft ebenfalls mit sehr hohen 100 Watt. Insgesamt zieht das System samt Wasserkühlung etwa 308 Watt aus der Steckdose. Das Netzteil hätte also noch knapp 20 Watt Spielraum für Overclocking-Experiemente – nicht bahnbrechend, aber auch nicht zu verachten.

Beobachtungen: Ungewohntes für Laptop-Gamer

Wer jemals an einem Laptop gezockt hat, der oder die weiß, dass ziemlich viel heiße Abwärme entstehen kann. Umso seltsamer ist es, wenn das Gehäuse des Neo 17 komplett kühl bleibt und aus dem Luftauslass kalte Luft zur Seite entweicht. Wirklich beeindruckend.

Ein Punkt, vor dem ich anfangs etwas Respekt hatte, war übrigens nicht wirkich relevant: Das Abnehmen der Schläuche bei ausgeschalteten Geräten. Es tropfte nichts und gab auch kaum Wasserrückstände.

Der Verschluss ist also bestens gelöst. Ihr könnt das Neo 17 oder andere kompatible Notebooks einfach abnehmen und müsst keine weiteren Einstellungen im Control Center vornehmen. Nur während des laufenden Gaming-Betriebs solltet ihr das nicht machen – schießlich findet währenddessen ein Austausch von Wasser statt. Der Hersteller empfiehlt trotzdem vor dem Transport das Wasser aus dem Laptop abzulassen. Hundert Prozent Dichtigkeit können also wohl nicht offiziell garantiert werden.

Und ansonsten? Zum Laptop selbst:

Auch ohne XMG Oasis ist das Neo 17 ein Top-Gerät mit hohen Leistungsdaten, vielen modernen Anschlüssen und einem Chassis nach meinem Geschmack: Mattschwarz und hochwertig verarbeitet.

Dazu Materialien, die der gehobenen Preisklasse gerecht werden – was leider nicht für alle High-End-Gaming-Laptops gilt.

Schenker XMG OASIS Neo 17 Gaming

Das Display mit 240Hz und 16:10-Format schafft ebenfalls einen spannenden Mix aus Gaming-Anspruch und Creator-Formfaktor. Das Bildformat kennen wir schließlich eher aus MacBooks als aus Games. Erweiterte Farbräume stellt es jedoch nicht da. Den meistgenutzten sRGB-Farbraum deckt es aber zu 96% ab. 240 Hz sorgen für ein smoothes Spielgefühl und auch die Reaktionszeiten sind niedrig.

Außerdem wird es mit bis zu 400 nits sehr hell und ist bereits werksseitig auf den sRGB-Farbraum kalibriert – top.

Die Eingabegeräte sind Highlights

Das Highlight war für mich aber die Tastatur: Sie setzt auf mechanische Cherry MX Switches. Egal, ob ihr darauf nun zockt, Videos schneidet oder lange Texte schreibt – es macht Spaß. Man fragt sich gar, warum nicht mehr Notebooks auf mechanische Schalter setzen.

Das Tippgefühl ist einfach unerreicht und der Tastenhub genau richtig. Dazu gibt es – natürlich – das obligatorische RGB-Bling-Bling, das ihr euch im Control Center des Neo 17 nach euren Wünschen anpassen könnt.

Ein sehr großes Touchpad gibt es obendrein. Es misst riesige 15,5 x 10 cm und eignet sich für ein entspanntes Navigieren, wenn mal keine Gaming-Maus angeschlossen sein sollte.  Eher ungewöhnlich, da die meisten Gaming-Laptops beim Touch-Pad gerne sparen.

Top-Hardware und erstaunlich gute Akkulaufzeit

Auch sonst hat XMG Top-Hardware verbaut. Die SSD in unserem Test-Modell war Crucials Top-Modell P5 Plus verbaut, die bereits am Limit der PCIe 4.0-Schnittstelle arbeitet.

Schnelle Datentransfers sind damit gar kein Problem und Ladezeiten in Spielen oder anderen Anwendungen sollten der Vergangenheit angehören.

Der große Akku ist mit 99kWh-Kapazität nah am für Flugreisen erlaubten Limit von 100kWh. Damit kommt ihr im ausgeglichenen Modus zwischen sechs und neun Stunden über die Runden. Ein sparsamer Arbeitstag ist somit zuweilen drin.

Für ein Gaming-Notebook ist das eine wirklich starke Leistung. Schmeißt aber währenddessen nicht die Nvidia-Grafikkarte an, sonst purzeln die Prozente schneller als der Beliebtheitsgrad der FIFA.

XMG Neo 17 bei uns im Shop

Ohne XMG Oasis top, aber eben nicht leise

Einziges Manko des Laptops selbst: Er ist – ohne die XMG OASIS – nicht sonderlich leise unter Last. Im Alltag und im portablen Betrieb stört er aber nicht. Nur, wenn ihr unterwegs zocken wollt und beide internen Lüfter auf Hochbetrieb laufen, wird es laut auf eurem Schreibtisch. Dieses Problem lässt sich im Gegensatz zu jeglichem Konkurrenten aber eben mit der externen Wasserkühlung lösen.

Die obenliegenden Heatpipes sorgen für den Wärmetransfer zwischen OASIS und Neo 17

Ja, zockt ihr AAA-Titel und sitzt direkt daneben, dann werdet ihr sie auch hören – aber störend laut wird sie nicht. Lediglich der All-Fan-Boost – bei dem alle Lüfter zusammenarbeiten – sorgt für ordentlich Wind. Da er aber nur ein bis zwei Grad gegenüber der allein arbeitenden XMG OASIS gewinnt, würde ich euch von ihm abraten. Er ist höchstens für Übertaktungs-Fans eine valide Option.

Fazit XMG Oasis: Keine Fata Morgana, sondern ein echtes Komfort-Upgrade…

Also, um auf unsere Eingangsfrage zurückzukommen: Schafft es die Kombination aus großem Gaming-Laptop und externer Wasserkühlung mit dem Komfortgewinn von Laufruhe und Kühlleistung den erhöhten Platzbedarf zu rechtfertigen?

Beim Paket aus XMG Neo 17 und XMG Oasis definitiv. Zwar ist die Ersteinrichtung mit minimaler Bastelarbeit verbunden, aber wenn es einmal läuft, dann könnt ihr wortwörtlich ruhigen Gewissens Zocken und Arbeiten.

Die Wasserkühlung erledigt ihre Aufgabe im Alltagsbetrieb vollkommen und ist auch nicht ausufernd groß. Ich hätte mir lediglich eine Möglichkeit gewünscht, sie noch weiter vom Laptop zu positionieren, um wirklich nichts mehr zu vernehmen.

Sind die Kühlschläuche deutlich länger, könnte das allerdings auch negative Auswirkungen auf die Kühlleistung haben. Eine stärkere Pumpe und/oder mehr Wasser wären dann wohl nötig. Insgesamt bietet die Oasis also ein sehr lohnendes Komfort-Upgrade.

XMG Oasis bei uns im Shop

…für einen bereits sehr guten Laptop

Ohne passenden Laptop ist sie aber natürlich auf verlorener Flur und hier hat XMG geklotzt und nicht gekleckert: Das Neo 17 bietet so ziemlich alles im Überfluss:

Modernster Komponenten sei Dank, gibt es Leistung satt. Dazu ein understatetes Design mit herausragenden Eingabegeräten sowie viele moderne Anschlüsse.

Das 240Hz-Display kann auch für einfache Kreativarbeiten genutzt werden und deckt somit, neben dem Haupteinsatzfeld Gaming, auch noch weitere Use-Cases locker ab.

Es bleibt aber spannend zu sehen, ob das „offene“ System XMG OASIS in Zukunft weiter unterstützt wird. Schließlich ist es auch einzeln erhältlich und soll über mehrere Generationen genutzt werden können.

Eine AIO-Variante, die bereits befüllt zu den Kundinnen und Kunden kommt, wäre ebenfalls noch nett. Wenn auch die meisten Interessierten sicherlich keine komplette Abneigung zu kleinerem Bastelspaß haben dürften – Plug & Play, bzw. Komfort gewinnt immer 😉

XMG Neo 17 bei uns im Shop

*Stand: 16.12.2022

Veröffentlicht von Clemens

Großer Film- und Serien-Fan, der von Antonioni bis Tarkowski (fast) alles gesehen hat, was Kino und Fernsehen hergeben. Durch Super Nintendo und PS1 fand er Mitte der 90er seine Leidenschaft für PC- und Konsolenspiele. Zockt mittlerweile vornehmlich am selbstgebauten Gaming-PC und gelegentlich auch auf der PlayStation.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.