Welches Notebook für Minecraft? Eine Übersicht der Systemanforderungen

      Welches Notebook für Minecraft? Eine Übersicht der Systemanforderungen

      Oft erreicht uns die Frage, ob man mit Gerät XY Minecraft spielen kann, oder wie gut es laufen würde. Gar nicht so ungewöhnlich, denn die Systemanforderungen bzw. Voraussetzungen für Minecraft sind alles andere als übersichtlich. Daher möchte ich euch hier ein paar Tipps und Empfehlungen zusammenfassen, was für ein Gerät Ihr braucht, um flüssig Minecraft spielen zu können – natürlich ist für jedes Budget, auch für das kommende Raytracing in Minecraft, etwas dabei.

      Als Grundlage nutze ich hierzu die Version 1.12.2 von Minecraft unter Microsoft Windows 10 64 Bit. Je nach Gerät, Software-Version oder Mod bzw. Texture-Pack können die Ergebnisse daher abweichen.

      Zuletzt aktualisiert: Januar 2020

      Wer keine allzu hohen Ansprüche an die Darstellungsqualität hat oder nicht unbedingt kurze Ladezeiten braucht, kann bereits für sehr wenig Geld fündig werden. Ein wenig Optimierung mittels der Mod „optifine“ ist zwar nötig, aber das sollte jeder hinbekommen. Entscheidend ist für Minecraft letztlich primär der Prozessor. Hier sollte am besten ein Quad-Core-Prozessor vorhanden sein, damit es flüssig läuft. Eigentlich unterstützt Minecraft zwar nur einen einzelnen Prozessorkern, durch die oben genannte Modifikation Optifine werden aber alle vier Prozessorkerne genutzt, was zu deutlich höherer Performance führt.

      Einsteigergeräte unter 400 Euro

      Ein empfehlenswerter Prozessor im sehr niedrigen Segment ist beispielsweise der Pentium N4417U. Auch der Ryzen 3200U ist zu empfehlen und kommt gleich mit einer weitaus stärkeren integrierten Grafikeinheit (Vega 3) daher. Beide Prozessoren gibt es bereits im Preissegment um die 300 Euro. Auch beim N4417U reicht die integrierte Grafikkarte bereits für Minecraft aus. Wer etwas mehr investieren möchte, kann auch zu einem Intel Core i3 Prozessor greifen.

      Los geht es für AMD aktuell schon mit dem Lenovo V155-15API. Hier fehlt allerdings noch das Betriebssystem.

      Wer nicht basteln möchte, kann direkt zu einem weiteren Modell von Lenovo greifen: dem Lenovo V130-15IKB.

      Für unter 400 Euro* bekommt ihr derzeit bereits einen Intel Core i5-Prozessor im HP 250 G7. Der ist den oben genannten deutlich überlegen. Mit der UHD 620 bietet er eine Grafiklösung, die den Vega 3 Chip des AMD-Prozessors um etwa 20% schlägt. Ein Full-HD Display und 8GB RAM bringt er ebenfalls mit, was für ein zukunftssicheres Surfen das Mindestmaß sein sollte.

      Unterm Strich läuft läuft Minecraft in diesem Rahmen zumindest in HD-Auflösung (1366x768 Pixel) und niedrigen Grafik-Einstellungen flüssig. Ausnahme ist der HP 250 G7. Der spielt leistungstechnisch eigentlich schon eine Liga höher. Dafür müsst ihr Windows noch hinzufügen.

      Windows 10 auf Notebooksbilliger.de

      Mittelklasse ab 450 Euro

      Mit einem etwas höheren Budget lässt sich Minecraft bereits ohne Einschränkungen bei den Grafikeinstellungen flüssig spielen. Auflösungen bis Full-HD (1920 x 1080 Pixel) sind kein Problem. Ab einem Core-i5-Prozessor samt integrierter Intel HD Grafik geht es los, derzeit gibt es entsprechende Notebooks bereits ab unter 450 Euro. Auch hier sollte man allerdings nicht auf die oben genannte Optimierung verzichten.

      Ein alter Bekannter kommt hier für etwa 500 Euro* und bereits mit Betriebssystem sowie schnellerem SSD-Speicher daher: HP 250 G7 6HM85ES.

      Nochmal eine ganze Ecke stärker und mit dedizierter Grafikkarte ist der HP 15-da2133ng. Hier bekommt ihr eine CPU der neuesten Generation und eine MX 110 von Nvidia. Damit seid ihr für Minecraft gut gerüstet.

      Noch schneller geht es natürlich immer, beispielsweise mit dem Asus M570DD-E4003T, der eine dedizierte Grafikkarte von NVIDIA mitbringt. Mit der GTX 1050 steht auch leistungsfressenden Modifikationen nichts mehr im Weg. Windows 10 ist auch gleich mit dabei. Derzeit bekommt ihr den Asus M570DD für etwa 680 Euro*.

      Heutzutage nicht mehr fehlen sollte eine SSD. Mit SSD ausgestattete Geräte bedienen sich einfach flotter, flüssiger, angenehmer. Wer selbst basteln kann oder möchte, kann aber auch in jedem zuvor genannten Gerät die HDD mit einer SSD tauschen. Für die Fans von fertigen Systemen empfiehlt sich das Acer Aspire 5 (A514-52-58NK). Hier bekommt ihr die verbauten Komponenten auch in einem sehr portablen Formfaktor von 14 Zoll. Für mich persönlich der Sweetspot zwischen Mobilität und angenehmem Arbeiten/Zocken.

      High-End ab 700 Euro

      Bleiben nun nur noch diejenigen unter euch, die in Minecraft Shader, HD-Texturen oder Modpacks nutzen möchten. Hier wird dann auch die Grafikkarte wichtig. Ein Intel Core i7 oder Ryzen 7 samt potenter Grafikkarte wie der nVidia GeForce GTX 1650 sind mindestens Pflicht.

      Passende Geräte gibt es hier bereits recht günstig, wie beispielsweise das Asus TUF Gaming FX505DT-BQ331, das sogar bereits eine GeForce GTX 1650 mitbringt. Limitierender Faktor ist hier die relativ kleine Arbeitsspeicher, den ihr aber problemlos erweitern könnt. Für 750 Euro* gehört es euch. Allerdings müsst ihr hier erneut Windows dazukaufen.

      Keine Kompromisse geht man mit dem HP Omen 15 ein. Im Test hat es sich sehr gut geschlagen und ist damit auf jeden Fall eine Empfehlung wert.

      Absolute High-End-Fans, die eventuell auch in 4K spielen wollen, müssen aber deutlich tiefer in die Tasche greifen. Das MSI GL63 8SFK-696 bietet alles für Enthusiasten, hat allerdings auch ein entsprechend hohes Preisschild von derzeit 1700 Euro*.

      Minecraft bekommt Rayracing

      Vor Kurzem hat Nvidia für Minecraft auch DXR bzw. Raytracing angekündigt. Damit wird die Klötzchen-Welt natürlich noch mal sehr viel ansehnlicher. Einen Vorgeschmack gibt euch das nachfolgende Video:


      Durch die Wiedergabe des Inhalts werden eine Verbindung zum Anbieter hergestellt und personenbezogene Daten übertragen. Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

      Wer sich Raytracing bei Minecraft nicht entgehen lassen möchte, sollte auf ein Notebook mit einer RTX-Grafikarte von Nvidia setzen. Hier kommt das genannte MSI GL63 8SFK-696 mit RTX 2070 in Frage. Mit RTX 2060 geht es beim ASUS ROG Strix G731GV-EV190 aber auch etwas günstiger. Ein ähnliches Gerät haben wir von ASUS bereits im Test gehabt.

      Natürlich kann man auch ohne externes Display in 4K UHD zocken – aber der Preis dürfte dann doch eher abschrecken, lässt er das zuvor genannte doch regelrecht günstig erscheinen. Ein aktuelles Top-Modell mit 4K Display und High-End Komponenten etwa ein Gigabyte AERO 15. Auch hier haben wir ein Schwester-Modell für euch getestet.

       

      *Alle Preise: Stand 22.11.2019

      Das könnte dich auch interessieren

      165 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

      1. Kann ich mit dem laptop : ACER Aspire E5-773G-52P3, Notebook mit 17.3 Zoll, 1 TB Speicher, 8 GB RAM, Core i5 Prozessor, Windows 10 (64 Bit), Schwarz

        minecraft mit shader und sphax 64×64 texturepack auf mindestens 60-80 fps spielen ?

      2. Hi Alex,

        das kann ich dir so genau gar nicht sagen, alle Shader durchprobieren auf den verschiedenen Geräten ist mir nicht möglich. Aber generell sollte es auf dem Notebook laufen.
        Wenn ich dir aber eine Alternative vorschlagen darf, mit der auch dein Texturepack problemlos laufen sollte:
        https://www.notebooksbilliger.de/acer+aspire+e5+773g+5424
        Gleiche Serie, dafür mit viel besserem Display und deutlich stärkerer Grafikkarte. Nachteil: Kein Windows 10 und die Festplatte ist nur halb so groß. Dafür ist es 70€ günstiger als der von dir genannte.

      3. ASUS R752LB-TY180T, Notebook mit 17.3 Zoll, 1 TB HDD Speicher, 8 GB RAM, Core i5 Prozessor, Windows 10 (64 Bit), Schwarz

        Könnte man mit dem laptop auf 80 fps +sphax tp und shader spielen

      4. hey hannes ich bins wieder lukas.

        ich hätte da noch eine frage unzwar ,

        was ist für eine höhere fps rate wichtiger? einen guten prozessor oder eine gute grafikkarte?
        soviel ich weiss werden grafikkarten doch nur beansprucht oder erst dann stark beansprucht,wenn man shader oder texturepacks hat oder? bitte beide fragen wenn es möglich ist beantworten.würde mich mal sehr interessieren!

        ps: vielen dank im voraus hannes !

        • Hi Lukas,ich bin zwar Hannes,aber ich weiß das der Prozessor „etwas“ wichtiger ist.Wenn du mal auf der Website „HardwareDealz“ vorbei guckst siehst du die besten gaming Laptops für wenig Geld

          LG Niki

      5. Hey Lukas,

        genau, der Prozessor ist im ersten Moment wichtiger, wenn du keine aufwendigen Texture Packs nutzen willst. Der Hintergrund ist einfach, dass Minecraft auf Java basiert und durch eine eher schlechte Optimierung sehr Prozessorlastig ist.
        Also wenn du ordentlich spielen willst wäre meine Empfehlung immer ein Intel Core i5 Minimum, die bekommt man mittlerweile auch schon recht günstig.

        @Christian: Ja, das sollte laufen.

      6. Hi Niki,

        so spezielle Fragen sind immer etwas schwierig zu beantworten. Wenn du den PC meinst der in deinem Profil verlinkt ist, sollte es laufen, der hat ja doch schon ordentlich power.

      7. ASUS R752LB-TY180T, Notebook mit 17.3 Zoll, 1 TB HDD Speicher, 8 GB RAM, Core i5 Prozessor, Windows 10 (64 Bit), Schwarz

        @Hannes könnte man mit diesem laptop auch sphax 128×128 tp mit shader sogar auf 90 fps spielen können

      8. Hi Christian,

        ich glaube nicht, dass du damit 90FPS erreichst.
        Von den Benchmarks her die ich so finde haben auch Gaming-PCs bei den Texture Packs teilweise Probleme. Wie viel es am Ende werden ist aber schwer zu sagen.

      9. Hi,
        was ist eigentlich bei Minecraft-Notebooks wichtiger: der Prozessor oder die extra Grafikkarte? Und wie ist das bei MODs?
        Ist eine onboard-GraKa vom i5 (6. od. 5. Gen) nicht ausreichend ?
        Der eine sagt, das Spiel ist CPU-lastig, der andere ohne GraKa geht gar nix…
        Danke für Euer Feedback!
        VG
        Akrika

      10. Hi Christian,

        wie gesagt, es ist fast unmöglich, diese Fragen zu beantworten, da ich nicht die Möglichkeit habe jede Konstellation durchzuprobieren. Laufen wird es wahrscheinlich, aber mit wie viel FPS kann ich dir nicht sagen.

        @Akrika

        In erster Linie ist der Prozessor wichtig, da Minecraft auf Java basiert und schlecht optimiert wurde. Dadurch ist es sehr Prozessorlastig. Die Grundversion läuft daher auch auf einer Intel HD Grafikkarte, wenn der Prozessor leistungsfähig genug ist.
        Erst wenn du Shader und Texture Packs nutzen willst brauchst du eine stärkere Grafikkarte, je nach Paket braucht man da dann auch echte High-End Karten.

      11. @Hannes: danke!

        Gibt es schon Erfahrungswerte mit der Windows-10-Version von MC?

        Stellt diese evtl. ganz andere Anforderungen an das System? Die neuen Notebooks haben ja in der Regel Win10…

      12. Hey,

        es soll damit performanter laufen, allerdings hab ich bislang noch keine aussagekräftigen Daten gefunden, wie viel besser das ganze nun läuft.
        Da es noch eine Beta ist, kann sich da auch jederzeit noch was ändern.

        Wahrscheinlich wird es insgesamt aber einfach weniger Prozessorlastig werden, die Grafik wird kauf geändert, sodass es auch weiterhin auf einfachen Grafikkarten laufen sollte.

      13. Hi Kaddi,

        das wird eher nichts – der Prozessor ist einfach zu schwach insgesamt, ich denke nicht dass es damit flüssig spielbar sein wird.

      14. Hey.
        ich suche nach einem notebook auf dem ich minecraft auf servern mit 40fps spielen kan (ohne texturenpaket) ich habe baldd gebortztag aber ich bekomme nicht mehr als 290 euro zussammen reicht das geld oder muss ich sparen ?

      15. Hi Lukas,

        das wird ziemlich Eng. Das Notebook an sich ist nicht unbedingt das Problem. Allerdings haben die Geräte alle kein Windows vorinstalliert – du müsstest dir also noch eine Windows Lizenz zusätzlich besorgen. Die passt dann meist nicht mehr ins Budget. Außer natürlich, du hast eventuell noch eine von einem alten PC oder so.

        Also ohne Windows würde ich dir den hier empfehlen: https://www.notebooksbilliger.de/hp+255+g4+p5r47es+business+notebook
        Da hast du richtig viel Leistung fürs Geld – und sogar schon 8GB RAM.

        Die Geräte mit Windows, auf denen es flüssig läuft, liegen dann leider deutlich über deinen 290€.

        Allerdings, das wäre generell meine Empfehlung: Spar noch etwas und leg dir dann ein etwas besseres Gerät zu. Bei Geräten die gerade so die Anforderungen erfüllen stößt man sehr schnell ans Limit und ärgert sich dann in einem Jahr darüber. Und müsste dann neu kaufen, weil so ein Notebook halt nicht erweiterbar ist.

      16. ok das wird woll eher nichtz mit den 290 euro .
        wie viel geld müste ich den so sparren um einen recht guten notebook zu bekommen ?

      17. Hi Lukas,

        so um die 500€ ist ein guter Ansatz, da findest du jede Menge Geräte mit guter Ausstattung für Minecraft.
        Der verlinkte HP sieht auch schon gut aus, damit hättest du denke ich keine Probleme.
        Alternativ haben wir auch schon den Nachfolger mit besserem Prozessor und SSD statt Festplatte für nur 50€ mehr: https://www.notebooksbilliger.de/hp+250+g4+t6p65es+business+notebook
        Die SSD ist zwar kleiner, aber der Geschwindigkeitsvorteil ist enorm, gerade beim Starten des Notebooks oder des Spiels.

      18. Hallo Hannes, ich habe zwei Notebooks rausgesucht die für mich in Frage kommen würden das eine hat einen i5 der der andere
        Einen i7, beide jeweils mit einer geforce GT940m jedoch hat der eine 4G Grafikspeicher und der andere nur 2G. Ist der Grafikspeicher auch relevant für Spiele wie Minecraft?

      19. Hi Konrad,

        der Grafikspeicher spielt eine eher untergeordnete Rolle – es sei denn du willst in sehr hohen Auflösungen spielen.
        Bis FullHD macht es aber bei Minecraft noch keinen Unterschied ob nun 2GB oder 4GB.
        Da würde ich eher danach gehen, welches den besseren Prozessor hat.

        • Was ist eigentlich für Minecraft und ggfs Mods besser: gtx950 mit i5-5200u oder 940m mit i5-4210H?

      20. Hallo Hannes,

        ich suche nach einem Minecraft-Notebook für den Sohnemann, Budget endet zwischen 700 und 800 Euro. Mein Sohn möchte das Spiel mit „Shader und Modpacks“ spielen (was immer er damit auch meinen mag). Jedenfalls habe ich verstanden, dass der Rechner was leisten können muss. Ich habe derzeit 3 Kandidaten herausgesucht, die sich an den Empfehlungen dieses Blogs orientieren. Mein Sohn soll dabei nicht nur heute, sondern auch noch ein ganzes Stück in der Zukunft sein Spiel spielen können – mit allen Raffinessen, die da noch so entwickelt werden. Könntest du mir eine Empfehlung geben?
        Hier die Kandidaten:
        Acer Aspire F15 F5-573G-53V1
        Lenovo Y700-15 80NV007SGE
        MEDION Erazer P6661 MD99844

        Vielen Dank im Voraus!

        Matthias

      21. Hi Hannes, nachdem ich mich lange über Notebooks informiert habe, habe ich mir jetzt ein Acer aspire e 15 zugelegt mit einem Intel core i7 (2,4 ghz) und einer Geforce 940m. Trotzdem kriege ich nur knappe 30 FPS, sogar ohne shader oder Texturepack. Falls du weißt woran das liegen könnte würde ich mich sehr über eine Antwort freuen.

      22. Hi zusammen,

        @Matthias: Von der Leistung her wäre der Lenovo auf jeden Fall mein Favorit. Stärkster Prozessor und stärkste Grafikkarte von den dreien. Soweit ich sehe aber im Moment leider vergriffen, ob noch mal eine Lieferung davon kommt ist leider noch nicht absehbar.
        Ansonsten nehmen sich der Medion und der Acer nicht viel, rein von der Leistung her gesehen. Mit beiden sollte er die nächste Zeit keine Probleme bekommen, da die Grafikkarte auf jeden Fall auch für anspruchsvollere Shader etc. reicht.

        @Konrad: Hast du wie im Artikel beschrieben auch Optifine etc. eingestellt? Minecraft ist da leider ein wenig zickig mit den FPS. Eventuell hast du auch V-Sync aktiviert, wenn dein Monitor dann nur 30FPS unterstützt, geht nicht mehr. Ansonsten halt die üblichen verdächtigen prüfen: Ist die Java Version aktuell, Grafiktreiber aktuell, usw.. Da gibt es vieles, was die FPS runter ziehen kann.

      23. Hallo Hannes,
        vielen Dank für die Antwort. Ich habe auch an den Lenovo gedacht, es ist aber schwer abzuwägen, ob die Kombination aus i5 6200U und GTX 950 4 GB DDR3 (Medion), i5 6200U und GTX 950 4 GB DDR5 (Acer) oder i5 6300HQ und GTX 960 2 GB DDR5 hier die bessere Wahl wäre. Macht der Grafikspeicher nicht viel aus?

        LG
        Matthias

      24. Hi Matthias,

        wichtig am Grafikspeicher ist mMn. vor allem dessen Geschwindigkeit. DDR3 Grafikspeicher ist recht langsam, vor allem im Vergleich zu GDDR5. Daher wären Acer und Lenovo hier schon mal vorn. Die Größe des Grafikspeichers ist erst entscheidend, wenn du sehr hochauflösende Inhalte darstellen willst. Also umso höher die Auflösung, desto mehr Grafikspeicher brauchst du. Bei FullHD reichen in der Regel dann aber auch 2GB locker.
        Dann hat der Lenovo aber auch einen deutlich stärkeren Prozessor, das macht schon viel aus, gerade bei einem Prozessor-Intensiven Spiel Minecraft.

      25. Hallo,
        ich wollte mir einen besseren Laptop zulegen auf dem Minecraft flüssig mit Texture Pack läuft. Meine Preisklasse liegt bis ca.700 Euro.
        Ich habe mich ein wenig umgeschaut und fand den Asus K751LB-TY22 sehr interessant.
        Jetzt wollte ich fragen ob der gut geeignet ist um Minecraft zu spielen.
        Danke im Vorraus für alle Kommentarschreiber. 😉

      26. Ich hatte mir schon den oben genannten Asus X555LB-X010101 angeschaut.
        Dann ist mir aber noch der Acer Aspire E5-573G-510l aufgefallen

      27. Hi Ole,

        der Asus sollte denke ich reichen. Die Grafik hat genug Leistung und der Core i7 sowieso.
        Das Acer konnte ich leider nicht finden, hast du da eventuell einen Link zu? Unter der Modellnummer finde ich nichts.

      28. Morgen,

        ah, und es ist ein 773G – daher hab ich ihn unter 573G nicht gefunden 🙂
        Die Daten passen soweit auch, allerdings wird es mit der Grafik in dem Fall eventuell eng, da das Acer eine höhere Auflösung hat als der Asus.
        Schau dir ansonsten mal den hier an:
        http://www.notebooksbilliger.d.....g+notebook
        Liegt preislich zwischen dem Acer und dem Asus, hat dafür aber eine 256GB SSD und eine deutlich stärkere Grafikkarte.

      29. Okay vielen Dank
        Werde wahrscheinlich mir den Asus zulegen.
        Finde echt cool das du das hier so machst

      30. Hallo Hannes, ich finde deine Seite echt toll.

        Mein Problem, der Laptop meines Sohnes hat nach intensiven Minecraft exessen nun den Geist aufgegeben. Er Piept beim hochfahren und der Bildschirm bleibt schwarz. Grafikkarte lässt sich leider nicht ausbauen und Finanziell ist es auch nicht so gut bei uns gestellt. Nun will ich aber meinen Sohn nicht ganz auf Entzug ;o) setzen und überlege ob es nicht sinnvoller ist einen PC zu organisieren. Hättest Du dafür auch eins zwei vorschläge für mich? Ich weiß da er auch mit Mods etc. spielt. Wie gesagt das Budget ist wirklich nicht all zu groß aber vielleicht habe ich ja Glück mit einem gebrauchten oder so???? Hauptsache ich weiß mal auf welche Systemvoraussetzungen ich achten muss. Es währe echt lieb wenn Du mir hierzu ein paar Tipps geben könntest. Danke und Liebe Grüße

      31. Währe sowas eventuell ok?

        Gehäuse – Coolermaster Force 500 (NEU!)
        Netzteil – Lepa 450 W
        Mainboard – Gigabyte GA-870A-UD3 (USB 3.0)
        Arbeitsspeicher – 8 GB (4 x 2 GB DDR 3 1333)
        CPU – AMD Phenom II X4 955 (4 x 3,2 GHz)
        CPU Kühler – Zalman
        Grafikkarte – Radeon HD 6850
        Festplatte – Samsung 500 GB
        SSD – Corsair 128 GB
        Betriebssystem – Windows 8.1 Professional
        Funk-Tastatur/-Maus – Logitech CX100
        DVD- Laufwerk

        Das Windows Betriebssystem ist neu auf die SSD aufgespielt worden.
        Vielen Dank für jede Antwort ;o)

      32. Hi Stefanie,

        erstmal zum Notebook deines Sohnes: Das könnte auch der Arbeitsspeicher sein von der Beschreibung her.

        Bzgl. einem günstigen PC gäbe es auf jeden Fall die Gebrauchtware.
        Zum Beispiel der Dell hier:
        http://www.notebooksbilliger.d.....tiplex+790
        Oder der HP:
        http://www.notebooksbilliger.d.....pro+263675
        Der HP ist etwas leistungsfähiger, aber eben auch teurer.
        Bei beiden PCs würde Minecraft auch erstmal laufen, wenn auch erstmal nur „gerade so“ und besser ohne Mods.
        Man kann aber dann auch eine zusätzliche Grafikkarte nachrüsten, wenn etwas mehr Budget verfügbar ist.
        Der von dir verlinkte PC ist in Summe OK, wobei das auch vom Preis abhängig ist. Das Netzteil ist halt ein relativ unbekannter Hersteller und die Tests könnte man mit „solala“ beschreiben. Der Prozessor dagegen ist wirklich steinalt, knapp 7 Jahre hat die Serie schon auf dem Buckel, da sind die von mir verlinkten deutlich leistungsfähiger.
        Aber um noch etwas gezielter suchen zu können: Was wäre denn das Budget in Zahlen ausgedrückt? 😉 Also in etwa, ein grober Richtwert wäre toll. Knapp ist halt relativ und heißt bei jedem was anderes 🙂

      33. Hallo Hannes, super Danke für deine schnelle Antwort schonmal… freu

        Also ich sag mal….. wenn er sein Erspartes noch mit dazu legt…… so bis 250 € in etwa. Ich finde ja persönlich Laptops besser weil mobiler, aber zum spielen finde ich einen Rechner doch besser, was meinst Du?

        Und, wichtig, er ist Mod-Süchtig ;o) also müsste das schon irgendwie machbar sein mit dem Gerät.
        Vielen Dank für deine Hilfe.

      34. … ach so, der von mir angegebene PC liegt momentan bei € 200. falls das hilft aber ich befürchte wenn ich deinen Text so lese, dass er nicht wirklich Spaß mit ihm haben würde.

      35. Hi Stefanie,

        also von der Leistung her sollte der PC schon reichen.
        Das Problem was ich damit sehe ist, dass es nach Eigenbau klingt und die Komponenten zum Teil schon sehr alt sind – da kann es halt sein, dass der auch nicht mehr allzu lange lebt.
        Generell finde ich einen PC auch besser, wenn der Platz dafür vorhanden ist. Man bekommt einfach mehr Leistung für weniger Geld und kann auch schnell und einfach Teile austauschen für mehr Leistung. Ein gutes Grundsystem aus Prozessor und Mainboard kann man mittlerweile problemlos mehrere Jahre nutzen, die Grafikkarte und Arbeitsspeicher werden dann einfach nach und nach dem aktuellen Stand angepasst. Bei einem Notebook ist das schon schwieriger.

        Ich hab mal noch etwas gesucht und theoretisch wäre es sogar möglich, einen neuen PC für rund 260€ zusammen zu stellen – allerdings ohne Windows. Aber da könnt ihr ja theoretisch die Lizenz des Notebooks weiter nutzen. Und ein DVD-Laufwerk wäre dann noch nicht dabei, in Zeiten von USB-Sticks und schnellem Internet aber auch nicht so wichtig aus meiner Sicht. Aber auch das bekäme man sicher irgendwie noch hin mit etwas Optimierung.
        Einziger Haken: Ihr müsstet das System selbst zusammenbauen (lassen). Aber vielleicht habt ihr da ja wen im Bekanntenkreis, der sowas schon mal gemacht hat, dann wäre das kein Problem.
        Das wäre denke ich die beste Möglichkeit, denn so habt ihr ein leistungsfähiges, neues System, auf dem Minecraft auf jeden Fall läuft und ohne die Risiken von Gebrauchtware.
        Und wenn dein Sohn etwas gespart hat, kann man das System auch problemlos noch erweitern, z.B. mit mehr Arbeitsspeicher, stärkerer Grafik, und so weiter.
        Wenn das für euch in Frage käme mit dem Zusammenbau, kann ich dir gerne die Konfiguration mit allen Details per Mail schicken, alles hier zu verlinken wäre etwas unübersichtlich.

      36. Hallo Hannes, dass währe total lieb. Dann weiß ich wenigstens was ich benötige damit er wirklich ne zeitlang Spaß daran hat und ihm nicht das nächste Teil abraucht. Wie lasse ich dir denn meine Email zukommen? Muss ja nicht hier im Chat sein. ;o)

      37. Ich würde einfach die nehmen, die du für die Kommentare auch angegeben hast? 🙂 Die sehe ich ja im Admin-Bereich.

      38. Hi Lukas,

        ja, funktionieren sollte es damit auf jeden Fall, zumindest auf niedrigen Einstellungen.

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.