WePad: Preise und Verfügbarkeit

Ich habe gerade eben die Pressekonferenz zum WePad verfolgt. Folgende Infos kamen dabei heraus: das WePad wird ab August zu einem Preis von 449 Euro (für die 16 GB-Variante ohne 3G) verfügbar sein. Die 32 GB Variante (WePad 3G mit 3G, GPS und Full HD) wird 569 Euro kosten. Des Weiteren ist man scheinbar noch auf der Suche nach Telekommunikationspartnern, sodass das WePad zum Beispiel durch die Bündelung mit Mobilfunkverträgen subventioniert werden kann.

Hardware-Ausstattung laut Pressekonferenz:

Auflösung 1366 x 768 Pixel
HDMI-Schnittstelle, Full HD optional
2 USB-Schnittstellen
SDHC Kartenlser
Webcam
Intel Prozessor

Eure Meinung dazu?

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "WePad: Preise und Verfügbarkeit"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Sieht aus als wenn das ca 300€ billiger ist als das iPad. Ist zwar etwas grösser(11 Zoll) wie das iPad(9,5 Zoll), aber auch wesentlich flexibler von den Apps her. Flash, eventuell mobiler Firefox oder Chrome Browser.
Wie immer es muss nicht immer Apple sein.

avatar
Gast

Über die harten Daten kann man streiten, ich denke einfach dass es schwierig wird für so einen Noname so eine seamless experience hinzukriegen wie Apple mit dem iPad.
Auch ist wohl zu erwarten dass die Akkulaufzeit nicht halb so lang wie beim iPad ist, ähnlich wie beim HP Slate.

Haben sie auf der PK immernoch keine Infos bezüglich genauem OS bekannt gegeben? Es wurde doch über ein angepasstes Android Moped gesprochen.

avatar
Gast

ich bin nur mal gespannt wie das display im vergleich zum ipad ist. die qualität von dem teil is echt der hammer. auch finde ich die aluminium-rückseite um einiges edler.

naja so is das halt immer. es wird immer leute geben, die apple kaufen…genauso wie es leute geben wird die kein apple kaufen.

avatar
Gast

Sieht nett aus, nur ich denke, das einzige, wofür man das WIRKLICH „gebrauchen“ kann, ist das Sofa, schnell mal was googlen, hier ein Song anhören, da eine Zeitung lesen, vielleicht auf ein Blog 😛

avatar
Gast

Ich finde es generell gut wenn es auch Alternativen gibt, zolle den Entwicklern Respekt dass sie trotz Apple ein solches Produkt auf den Markt bringen, glaube aber nicht an den großen Durchbruch für das Gerät.

avatar
Gast

Warum immer so negativ. Ich finde das wepad von der Ausstattung besser als das ipad. Wie sahen den die ersten Handys aus und was hatten die für ne miese Ausstattung. Abwarten, der Anfang ist immer schwierig und der Konkurenzdruck hoch. Es wird schon.
VG Gerd

avatar
Gast

Die große Frage ist eigentlich nur eine: Funktioniert das Multitouch-Display genauso gut wie beim iPad oder muss man dort auch immer sagen: „Naja, fast so wie beim iPad.“

avatar
Gast

Wie ist das nun mit der Verfügbarkeit?
Seit einem halben Jahr nix mehr gehört……gibt es das Teil zu kaufen?
Funktioniert es so, wie gedacht? Wie sind die Erfahrungen?

wpDiscuz