WePad Pressekonferenz

Heute Abend gegen 17:00 Uhr wird eine weitere interessante Technik-Katze aus dem Sack gelassen. Nachdem wir in den letzten Wochen fast im Sekundentakt mit irgendwelchen Nachrichten rund um das iPad erschlagen wurden, ist nun ein Tablet aus deutschen Landen dran. Heute Abend startet die offizielle Pressekonferenz zum WePad, einem Tablet, welches mein Kollege bereits vor einiger Zeit hier im Blog vorgestellt hat.

Neben den Features wird das interessanteste Thema sicherlich der Preis und die Markteinführung / Verfügbarkeit des WePad sein. Bislang konnte man das Gerät ja noch nicht wirklich live begutachten. Ich bin jedenfalls gespannt auf die PK, denn gemunkelt wird ja, dass das Betriebssystem WeOS auf Android aufbaut. Damit haben Menschen mit einem androiden Smartphone gleich einen Wiedererkennungswert und könnten sich vielleicht auch auf einem Tablet heimisch fühlen.

Hier noch einmal die voraussichtliche Konfiguration des WePads in einer Gegenüberstellung zum iPad:

Frage an die Technik-Fans: was ist euch auf den ersten Blick sympathischer: das WePad oder das iPad? Hier könnt ihr eure Stimme abgeben.

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "WePad Pressekonferenz"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Irgendwie fehlt mir noch der Killeranwendungsfall für solch ein Gerät. Klar, eBooks, Filme und so sind nette Spielereien, aber doch keine Alleinstellungsmerkmale. Am Ende sind die *Pad „nice to have“, aber kein „muss ich haben“. Insofern bleibe ich vorerst bei noPad (solange ich nicht zufällig und kostenlos an ein Exemplar der Kandidaten komme).

avatar
Gast

Nur zur Info:

1. ePub ist kein proprietäres Apple-Format (http://en.wikipedia.org/wiki/EPUB)

2. Multitasking ab iPhoneOS 4.0 sehr wohl möglich

MfG Horst

avatar
Gast

Wahnsinn ist ja dass alle über das „super“ Gerät reden und bei N-TV ist auch die Meldung seit 2 Tagen „Ipad-Killer“ aus Berlin das WePad aber keiner das Gerät testen konnte. Ich bin erstmal gespannt ab das Teil überhaupt startet! Wer sowas braucht solls kaufen, mir ist auch noch nicht klar wozu man sowas braucht bzw. einsetzten kann.

avatar
Gast
Hey Carsten, Ich bin auch gespannt aufs wePad, und hoffe dass sie’s schaffen einen vernünftigen Konkurrenten zum iPad zu bauen. Deine Tabelle ist beim Vergleich der beiden Pads leider nicht sonderlich hilfreich, da sie viele faktische Fehler enthält. Ich versuchs mal zu ergänzen: Display: Hier fehlt die Info was es für Panels sind. Das iPad hat ein (teures) IPS Panel und dadurch sehr gute Blickwinkel. Das wePad hat eine tolle Auflösung, aber es wäre interessant zu wissen ob die zum Preis einer höheren Blickwinkelabhängigkeit kommt. Peripherie: Polemisch. Beim wePad wird abgerattert was es hat, beim iPad nur aufgezählt was für… Read more »
avatar
Gast

@Horst das Apple „Multitasking“ kannste aber in die Tonne kloppen. Habe 4.0 Beta auf meinem iPhone und bin mit der Apple-Lösung mehr als unzufrieden.

Außerdem will ich Flaaash!

avatar
Gast

@Gilly Zufälligerweise habe ich ebenfalls iPhoneOS 4.0 auf meinem iPhone und frage mich was genau dich an dem Multitasking stört?
Dir ist schon bewusst, das noch keine App Multitasking unterstützt?

Flash? Ist das dein Ernst? Die Video-Dienste-Anbieter ziehen langsam Konsequenzem aus dem boykott und stellen auf HTML5 um. Ich wette darauf das im nächsten Jahr jede große Plattform eine Alternative zu Flash anbieten wird.

In diesem Sinne

MfG Horst

avatar
Gast
keins von beidem. Die Einzigen Tablets die mich interessieren sind das Notion Ink Adam und die MS Coriour (Render). http://www.engadget.com/2010/0.....ouch-inpu/ Ist wohl etwas weit hergehohlt aber sieht einfach vielversprechend aus. Wenn möchte aufjedenfall eine Möglichkeit mit einem Stylus Notizen zu machen (Standardbediehnung aber natürlich per Finger), Handschriftenerkennung (funktionierend :P) wäre natürlich noch viel besser. Wenn will ich das Tablet für die Uni nutzen und dazu muss ich Notizen machen können, sonst fällt mir einfach immer noch kein Einsatzzweck für mich ein. Horst Köhler : Ja wie es nächstes Jahr aussieht wird, man nächstes Jahr sehen, noch ist es aber so… Read more »
avatar
Gast
@Kr0nos Flash ist definitiv eine aussterbende Technologie. Ich sehe Flash in den letzten Jahren immer weniger auf Webseiten und rate meinen Kunden ebenso lange davon ab Flash für Ihre jeweiligen Firmenpräsenzen zu verwenden. Auf meinem Mac merke ich den Unterschied zwischen HTML5 und Flash sehr deutlich am Lüfterverhalten. Unter Linux fällt das Fehlen von Flash durch rasantere Ladezeiten auf. Wie man es dreht und wendet, Flash wird aussterben, sofern Adobe nichts gegen die Performanceprobleme und mangelhafte Unterstützung unter alternativen Betriebssystemen unternimmt. Wenn man sich mal die Altlasten von Flash ansieht, aufgrund derer es so grottenlangsam ist, versteht man weshalb Adobe… Read more »
avatar
Gast
Die Generelle Frage die sich stellt, ist nicht etwa ob man WePad oder IPad im Augenblick für sich benötigt. Die Frage ist doch die ob ein Mercedes Fahrer jetzt auf Opel umsteigen würde. Also warum sollten Appel Fan´s jetzt ein WePad kaufen, wenn sie zu Hause mit Mac und Iphone zufrieden sind? Wie bereits erwähnt mit der neuen Firmware ist beim Ipad auch alles Möglich. Video vermiss ich auch beim IPad, aber da bin ich zuversichtlich das Appel das noch behebt. Generell ist es gut mehrere Anbieter auf dem Markt zu haben, damit werden die Preise bei dem IPad nicht… Read more »
avatar
Gast

Das wars dann wohl mit Android Marketplace und offenem System:
http://www.golem.de/1004/74457.html

MfG Horst

P.S.: Das ist keine Schadenfreude. Da Konkurrenz bekanntlich das Geschäft belebt, las ich die News mit einem weinenden Auge.

wpDiscuz