Western Digital übernimmt Hitachi Global Storage

Wieder einer weniger. Nachdem bereits Maxtor zu Seagate gehört und Toshiba die Festplattensparte von Fujitsu übernommen hat, wird nun Hitachis Festplattensparte HGST (Hitachi Global Storage Technologies) an Western Digital veräußert. 4,3 Milliarden US-Dollar sollen dafür geflossen sein.

Stellen wir uns auf kurz oder lang darauf ein, dass wir nicht mehr nach Laufwerken von Hitachi suchen  werden, sondern eben nach anderen. Die Übernahme soll im dritten Quartal 2011 abgeschlossen sein. Natürlich verlieren jetzt gekaufte Laufwerke nicht ihre Garantie! Und wo wir gerade dabei sind: habt ihr einen speziellen  Lieblingshersteller? Oder wird einfach nur nach Ausstattung und Preis pro Gigabyte geschaut? Ich selber war früher absoluter Maxtor-Fan, bin dann irgendwann auf Western Digital umgesattelt.

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Western Digital übernimmt Hitachi Global Storage"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Firma ist doch völlig egal, – hauptsächliche die Dinger laufen und machen ihre Sache lange und sind nicht so teuer.

PS: das alte Layout gefiel mir besser als das hier jetzt!

avatar
Gast

Och, ich finde das neue Layout irgendwie aufgeräumter, ausserdem gefallen mir die überarbeiteten Button zum Forum, Dealmachine, etc. Lasst das auf jeden Fall so 😉

zum Thema:

Ich hab ein paar WD-Platten, ich glaube, eine Seagate hängt auch noch drin und eine Maxtor. Von allem etwas. Aber wie MartinV bereits sagte: Hauptsache die Dinger laufen und sind bezahlbar..

avatar
Gast

Ich kaufte früher Seagate und aktuell eher Samsung. Probleme hatte ich in allen Fällen noch nie (laufen tlw. jetzt seit 5 Jahren).

Thalon

avatar
Gast

mh.. schwierig was man vorzieht.. früher samsung, die war dann 4x kaputt in 2 wochen (jeweils ne neue Platte direkt getauscht bekommen) – aber da war die cahrge einfach komplett defekt, vermutlich transportschaden.. seitdem (ca. 8 jahre) lief ne WD absolut reibungslos.. jetz hab ich ne mischung aus WD, Samsung und als Systemplatte ne Seagate..
Solangs läuft und im zweifelsfall der Support stimmt is mir der hersteller egal 😉
Hitachi und Toshiba (in meinen NBs) sind btw auch immer super gelaufen.. von dem her..

avatar
Gast

Eindeutig Western Digital, die Platten laufen super und ohne Probleme. Auch wenn nicht 24/7 Festplatte drauf steht, schaffen tun die das bei mir schon. Obwohl in meinem Notebook eine Fujitsu drin ist, die seit den 1,5 Jahren die ich das Notebook habe bestimmt schon ein halbes Jahr (zusammengerechnet) gelaufen hat, immer noch Problemlos läuft, liegt wohl daran, dass Fujitsu auch Serversysteme herstellt… 😉

avatar
Gast

Ich habe eigentlich nur WD Platten (u.a. weil in meinen PCs seit 2003 (wohl zufällig) immer WD Platten verbaut waren und dann habe ich auch so nur WD Platten gekauft (außer einmal eine 160GB Excelstor IDE Platte die Hauptsächlich billig sein sollte).
Ich bin halt irgendwie bei WD hängen geblieben obwohl die anderen Hersteller sicher auch gute Festplatten fertigen.

trackback

[…] Steigerung der Verwirrung? Toshiba hat die Festplattensparte von Fujitsu übernommen und vor nicht allzu langer Zeit hat Seagate auch noch Maxtor […]

wpDiscuz